Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


neues Terrarium

Anleitung zum Bau eines Terrariums oder einer Rückwand

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
TorstenWulf
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2016, 11:35
Wohnort: Geeste

neues Terrarium

Beitrag von TorstenWulf »

soooo... 3 Monate Planung, Vorbereitung und Ausführung sind ins Land gezogen... Unzählige Stunden mit Suchen, Informieren und Lesen.
Wie es halt so ist, wenn man sich mit dem Gedanken angefreundet hat neue Gefährten in sein Leben zu holen.
Als verantwortungsbewusster Anfänger macht man sich natürlich unzählige Gedanken, worauf man alles achten muss, damit es den neuen Mitbewohnern auch gut geht und an nichts fehlt.
Beim Terrarium haben wir uns letzten Endes für einen Selbstbau entschieden,
da wir auch für uns etwas Besonderes haben wollten.
2 Bartagamen werden einziehen... 80 tief bekamen wir aus Platzgründen nicht hin... also haben wir uns für 200cm x 60cm x 60cm entschieden... besser gesagt haben wir 2 fertige Holzkonstruktionen aus OSB-Platten als Grundgerüst verwendet und entsprechend verbunden.
Bild

Bild
TorstenWulf
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2016, 11:35
Wohnort: Geeste

Rückwnad

Beitrag von TorstenWulf »

Die Rückwand haben wir aus Styropor unterschiedlicher Stärke vorgefertig... verschiedene Vorsprünge und Absätze gesondert angeklebt und zu guter Letzt mit der Heißluftpistole, einem Styroporschneider und einer Drahtbürste in Form gebracht. Die "Hochebene" ist aus Stabilitätsgründen aus Styrodur und wurde entsprechend so eingepasst und bearbeitet, dass man sie später jederzeit leicht entfernen und wieder einsetzen kann, um auch an die "Höhlen" zu kommen.
Anschließend wurde das Ganze dann mit 4 Schichten Fliesenkleber versehen, wobei der Fliesenkleber für die letzten beiden Schichten mit Volltonfarbe vermischt und auf die entsprechende Tönung gebracht wurde.
Zur Versiegelung hab ich mich für einen Lack zur Holztreppenverssiegelung in seidenmatt entschieden und diesen dann mit Sand bestreut... der Lack ist Lösungsmittelfrei... mit dem blauen Engel verssehen und auch für Kinderspielzeug geeignet. Hat auch den schönen Vorteil, dass er kaum glänzt und die Rückwand schön natürlich erscheint.

Bild

Bild

Bild
,
TorstenWulf
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2016, 11:35
Wohnort: Geeste

Beleuchtung

Beitrag von TorstenWulf »

In den Deckel wurden 2 Wärmespots eingebaut (Osram Halogen Glühlampe 75W Par38 aus dem Baumarkt) Die beiden Sonnenplätze erreichen beim späteren Test konstante 50°...
Zudem sind 2 UV Compact Desert von Hobby im Deckel verbaut.
Unterstützt wird das Ganze von Wüstenterrarien-Leuchtstoffröhre Reptile UVB 150 und 2 LED-Neonröhren für die Helligkeit.
Als letztes sind 6 blaue Nightlight LEDs verteilt...
Alles Zusammen lässt sich über separate Zeitschaltuhren genau steuern und einrichten.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TorstenWulf
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2016, 11:35
Wohnort: Geeste

Ausstattung

Beitrag von TorstenWulf »

Ach ja... ein Dauertest hat gezeigt, das die Sonnenplätze nachzu konstant um 50° liegen und im Terrarium bei Vollbeleuchtung konstant 30° gehalten werden. Nachts kühlt es auf 23° herunter.
Abschließen wurde das Terrarium verkleidet... passend in dunklem Kastanienton gestrichen... Die Schiebetüren hab ich gegen Polycarbonatplatten ausgetauscht (wegen der Bruchsicherheit bei 2 kleinen Jungs :) )
Optisch von Glas nicht zu unterscheiden, nur 200x bruchsicherer und haben keinen Temperaturverlust im Terrarium zur Folge.
Desert Bedding als Bodengrund... versch. Tillandsien als Bepflanzung
Wasserschale und Futterschale für Pflanzennahrung, sowie ein "Futterfelsen" für die lebend Fütterung...
Wir sind begeistert vom Ergebnis und unsere 2 neuen Mitbewohner können kommen denke ich...
Bild

Bild

Bild
TorstenWulf
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2016, 11:35
Wohnort: Geeste

UND?

Beitrag von TorstenWulf »

Bin gespannt, was Ihr davon haltet... und beantworte auch gerne Fragen, wenn jemand Konkreteres wissen möchte.
Natürlich bin ich auch dankbar für machbare Ideen, Verbesserungsvorschläge, oder sonstige Hilfe und Anregungen.
LG Torsten
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag