Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Unsichtbare Beleuchtung und deren Abstände zum Tier

Technische Anleitungen und Fragen zu z.B. Verkabelung, Selbstbau, Leuchten ...

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Sanipeter
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 103
Registriert: 10.01.2011, 18:08
Kontaktdaten:

Unsichtbare Beleuchtung und deren Abstände zum Tier

Beitrag von Sanipeter »

bei der überschrift klickt jeder drauf, wetten ?! *fg*

ne, ehrlich gesagt wusste ich nicht was für ne überschrift ich nehmen sollte.
(wenns´ zu doof ist bitte ändern lieber admin :-))

fals mal dermaleinst unser terra da ist (200*80*100), und wir anfangen können zu basteln, hätte ich gerne noch einige dinge abgeklärt bzgl. der beleuchtung und ihr dürft ruhig alles reinmüllen was ihr für ideen habt...da gehts mir wie den bartis auch...was ich schaffe, verarbeite ich irgendwie ;-)


1.:
wie soll der abstand der einzelnen lampen zu den tieren bzw. ihren plätzen sein ? angedacht sind
fünf stück, 23 watt, tornados (tageslicht)
drei stück wärmespots und
eine bright sun dessert

2.:
welche möglichkeiten gibt es die beleuchtung so gut wie nicht sichtbar zu gestalten, welche fassungen bzw. einbauleuchten? die tornados sind ja doch sehr lang.

am besten viiiieeele bilder schicken ;-) gern auch per mail!

danke schonmal im voraus!

.
Zuletzt geändert von Sanipeter am 17.01.2011, 22:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
MichaelC
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 36
Registriert: 06.11.2010, 11:17
Wohnort: Wien

Beitrag von MichaelC »

Hallo lieber Sanipeter

Ich finde es sehr lobenswert, dass ihr eure Bartagamen noch nicht besonders lange habt, aber euch trotzdem so intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Die Tageslichtlampen, also die Tornados, haben nur den Sinn, das Terrarium heller zu machen, also, wie der Name schon sagt, das natürliche Tageslicht, welches ja doch sehr, sehr hell ist, zu ersetzen, da die Tiere dadurch wesentlich aktiver werden.
Wo du diese Lampen anbringen möchtest, entscheidest du am Besten zum Schluss, da diese in keinem speziellen Abstand zu den Tieren angebracht werden müssen.
Die Bright Sun UV Desert Lampen (ich denke du wirst die normalen haben, und nicht die Flood), werden für gewöhnlich in einem Abstand von 35-45cm zur Oberfläche angebracht. (Optimaler Abstand laut Hersteller: 30-45cm (!) zum Tier(!))
Allerdings ärgere ich mich gerade etwas mit diesen Lampen herum, da ich damit nicht die gewünschten Temperaturen an den Sunspots erreiche...

Bei den Wärmespots wirst du sicherlich etwas experimentieren müssen, und da du keine näheren Angaben gemacht hast, wie viel Watt diese haben, kann ich dir nicht mal einen Richtwert nennen. Jedoch denke ich, dass du damit auch auf eine Distanz von etwa 30-45 cm gehen kannst.

Was die Fassungen, bzw. Einbauleuchten betrifft, ist da sicherlich viel dem eigenen Geschmack überlassen, da es eine große Auswahl an Leuchten mit E27 Gewinde gibt.
Schau dich einfach ein wenig im Internet um, dann findest du auch sicher das Richtige.

mfg Michael
Benutzeravatar
Bimo
Pogona Minor Juvenile
Pogona Minor Juvenile
Beiträge: 1177
Registriert: 03.12.2009, 13:37
Wohnort: Wilnsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Bimo »

Wir wollten auch, das man die Lampen nicht so gut sehen kann. Wir haben verbaut: 3 Phillips Tornado, einen 50w Spot und eine Bright sun und so sieht es fertig aus: unser Terra fertig und so sah es wärend dem Bau aus: der bau und mal von unten ganz am Anfang: der Anfang vielleicht hilft dir das ja ein bischen weiter. Und so sieht es jetzt aus:
Bild
Terrarium: 170/70/80
Bright Sun: 70w
Halogen Sun Spot: 50w und 75w
Tageslicht: 2x T5 49w
Benutzeravatar
longislandicedtea
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.01.2011, 18:50
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von longislandicedtea »

Hi,

es gibt viele Möglichkeiten die Beleuchtung unsichtbar zu machen ( komischer Satz :lol: ).

-Bau eines zusätzlichen Lichtkastens, meist nur realisierbar, wenn du das Terrarium komplett selber baust.

-Falls du ein "Fertig-Terrarium" hast, kannst du eine Holzleiste(-blende) oben vor oder hinter den Frontscheiben kleben/schrauben

-Man kann auch Tontöpfe als Lampenschirm benutzen, und wie bei Bimo anschliessend mit der Farbe der Rückwand anpassen

Ich habe die Bright Sun UV 70W Flood sowie die 50W. Ich würde erst das Terrarium zuende bauen, eine pauschale Aussage kann man so noch nicht geben, bis auf das was der Hersteller angibt.
Ich habe in meiner Rückwand Sonnenplätze, Plateaus und Terrassen auf verschiedenen Höhen, so konnte ich schauen welcher Spot für welche Höhe perfekt war.

Bei der Grösse deines Terrariums würde ich überlegen, ob du nicht einen 2. UV Spot brauchst.
Wieviele Bartagamen sollen denn dort leben? Falls es mehr als 2 sind, ist es meiner Meinung nach ein Muss, da der wirksame UV-Lichtkegel begrenzt ist und evtl. unterdrückte Tiere sich einen anderen Platz zum sonnen suchen müssen.

Freu mich schon auf die Bilder deines fertigen Terrariums, du informierst dich sehr ausführlich und saugst alles wissenswerte in dich hinein, das kann nur gut werden!
0.2 Pogona Vitticeps
195*90*80
Bright Sun UV 70W + 50W
5x Philips Tornado 23W

0.3 Pantherophis guttatus
160*180*80
T5 Lichtbalken + Spotstrahler
Benutzeravatar
Sanipeter
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 103
Registriert: 10.01.2011, 18:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Sanipeter »

erstmal vielen dank für die motivation und lob von euch !
das tut sehr gut !

und können wir auch brauchen, denn wir bekamen erstmal einen schock, als wir unser halbwissen etwas anreichern konnten und merkten unter welchen harten bedingungen unsere bartis bisher leben mussten (und leider auch noch ne weile ausharren müssen, mit ein paar notdürftigen verbesserungen).

eine zweite dessert haben wir auch schon überlegt. aber erst mal die eine (keine floot) und dann schauen.

die tornados sind als tageslicht , das ist klar. und auch das es da nicht so auf den abstand drauf ankommt.
hier geht es auch wirklich nur um die versteckmöglichkeit der lampen ohne ihre strahlung einzudämmen!?!

die idee von bimo hatten wir schon gesichtet und aaaalle bilder abgespeichert 8) .
bis auf den nachteil refektoren reinzubasteln und der meinung, das sehr viel licht durch den jetzigen einbau verloren gehen könnte, finden wir die lösung sehr edel !
und ich denke großartig anderes, durch die länge der birnen, auch evtl. gar nicht anderes hinzubekommen, oder?!?

die 3 angedachten wärmespots bzw. deren wattzahl, richtet sich nach der fassung die diese vertragen. wir haben schöne einbauspots gesehen für wenig geld, welche auch bissl drehbar sind. (ähnlich der normalen deckeneinbaustrahler für halogener aber eben in 240volt und E27 fassung)
diese sind aber nur für max. 50 watt.
ob da evtl. 50-40-30 watt gehen würden als wärmespots?

ansonsten eben nur die normalen E27 glühbirnen als wärmespots. da gehen dann schon bis 70 watt. aber das sind wieder richtig große strahler.

die idee mit den blumentöpfen (ton ?) ist schonmal wesentlich angenehmer anzuschauen als "geblitztdings" zu werden beim reinschauen ;-)

wäre schön wenn ihr noch meeeehr bilder hättet...ihr wisst ja, männer sind eher visuell ;-)

die einfachste möglichkeit ist denke ich wirklich die "lichtleiste" vor die beleuchtung zu hängen und diese evtl. auch in steinoptik zu gestalten.

aber mal sehen was noch von euch kommt :-)

toll, das ihr so bereitwillig euer wissen und eure zeit zur verfügung stellt um zu helfen !

das ist für euch :-) :



Bild

gruß
peter
Benutzeravatar
Bimo
Pogona Minor Juvenile
Pogona Minor Juvenile
Beiträge: 1177
Registriert: 03.12.2009, 13:37
Wohnort: Wilnsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Bimo »

Hallo ich noch mal!
Wir haben bei unseren Tornados auch Reflektoren selber drüber gebaut, und da geht kein licht verloren. Habe hier noch ein Bild für dich von unserem Lichtkasten wo er fertig ist, da siehst du auch die Reflektoren (Tageslicht): Lichtkasten (da ist nur mittlerweile das Evg von Osram drin. Ich denke das du das meintest oder?

Ach ja und zu meinen Blumentöpfen, die habe ich nicht der Rückwand angepasst, sondern so fertig gekauft (die gibt es nämlich auch in schön zu kaufen :-)).
Eine Lichtleiste haben wir auch noch zusätzlich damit man wirklich nichts mehr sieht.
Terrarium: 170/70/80
Bright Sun: 70w
Halogen Sun Spot: 50w und 75w
Tageslicht: 2x T5 49w
LionRH
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 80
Registriert: 12.06.2010, 07:13
Wohnort: Dargun
Kontaktdaten:

Beitrag von LionRH »

man kann auch decken einbau reflektoren benutzen und den lichtkasten obenrum verkleiden

Bild
René alias LionRH von den Ostseeracer
Bild

Ostseeracer RC Modellbau e.V. - Ein Verein aus Mecklenburg Vorpommern in der nähe von Rostock unter www.ostseeracer.com

ich mache keine Rechtschreibfehler, nur die Tasten klemmen manchmal ;-)
(axo. meine umschalttaste ist häufer kaput 8) )
Benutzeravatar
Porstel
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 585
Registriert: 20.11.2010, 17:10
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Porstel »

Hier mal meine Variante der "Lampen-Unterbringung".
Da mein Terra 95cm hoch ist, musste ich die BS auch etwas runterholen, damit ihre Funktion als Wärmespender gewährleistet ist. Und Kabelgebaumel von der Decke wollte ich auch nicht.
Hab den Stumpf einfach mit nem Forstnerbohrer aufgebohrt. Die Porzelanfassung sollte trotzdem draußen bleiben-einfach wegen der Wärmeentwicklung. Beim 40W Spott habe ich die halbe fassung im Ast versenkt.
Bild
Je öfter man eine Meinung hört, desto schneller nimmt man sie als die "Eigene" an. Auch wenn sie falsch ist!
[img]http:///img.webme.com/pic/t/terra-art/terraart5.jpg[/img]
kamikaze_koch
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2011, 16:31

Beitrag von kamikaze_koch »

Bimo hat geschrieben:Hallo ich noch mal!
Wir haben bei unseren Tornados auch Reflektoren selber drüber gebaut, und da geht kein licht verloren. Habe hier noch ein Bild für dich von unserem Lichtkasten wo er fertig ist, da siehst du auch die Reflektoren (Tageslicht): Lichtkasten (da ist nur mittlerweile das Evg von Osram drin. Ich denke das du das meintest oder?

Ach ja und zu meinen Blumentöpfen, die habe ich nicht der Rückwand angepasst, sondern so fertig gekauft (die gibt es nämlich auch in schön zu kaufen :-)).
Eine Lichtleiste haben wir auch noch zusätzlich damit man wirklich nichts mehr sieht.

Sehr Schönen lichtkasten hast du dir gebaut. Respekt ?
Was hattest du an Material bzw wie waren die kosten .
Hab sowas auch vor meinem nächsten Terra zu bauen leider hab ich nicht so die Ahnung von Elektrik und bräuchte Rat .

Lg
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag