Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


....und mit einem mal hab ich das Terrarium ;)

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Salona
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2013, 15:10
Wohnort: Bremen

....und mit einem mal hab ich das Terrarium ;)

Beitrag von Salona »

Hallo liebe Fories,
ich bin mehr oder weniger über ein Terrarium gestolpert und suche nun etwas Hilfe und Beratung aber erst mal von vorne. Bitte verurteilt mich nicht gleich, ich habe leider überhaupt keine Ahnung von diesen Tieren :(

Meine Schwester wohnte mit ihrem Freund zusammen, sie hat von einem Kollegen oder Bekannten, so genau weiß ich das nicht zwei Bartagame abgekauft.

Die beiden sollen schon älter sein, ca. 7 oder 8 Jahre sie kamen in einem ca. 1m Terrarium ohne Licht und Zubehör, sie waren auch ganz weiß, sahen fast aus wie Albinos. In alten Terra lagen ca. 200 tote Heimchen.....

Meine Schwester hat sich dann mit Ihrem Freund gestritten und ist wieder bei mir eingezogen inkl. Terrarium. Wir haben dann ein ca. 2,20m Terrarium organisiert und auch Lampen.

Das war Anfang des Jahres, mittlerweile haben meine Schwester und Ihr Freund sich wieder vertagen und sie wohnt auch wieder dort aber das Terrarium inkl. Bartis steht immer noch hier.

Ich habe es jetzt nach und nach immer weiter ausgebaut, nach bestem Wissen und Gewissen. Sie sagt mir bereits seit 4 Wochen das sie die beiden bald abholt, nun hat sie sich einen Hund gekauft und an die Bartis denkt sie kaum noch... somit hängt die Versorgung an mit.

Da ich die beiden nun wohl noch eine Weile versorgen werde, wollte ich mal ein paar Tipps bekommen, ob die Haltung so in Ordnung ist, was Sie so fressen und ob es normal ist, das sich das Mädchen zwischen durch an kühlere Orte zurück zieht.

Ich habe auch Bilder gemacht von den beiden, vielleicht hat ja noch jemand ein Tipp für mich?

Bild

Das Mädchen, es hat leider keinen richtigen Schwanz
Bild

Das Männchen
Bild
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Hy

erstmal schön das du dich um die beiden kümmern möchtest im Gegensatz zu deiner Schwester.
Ich an deiner Stelle würde als erstes mit beiden Tieren zu einem reptilienkundigen Tierarzt fahren, gebe dort eine Kotprobe ab und lass die beiden einmal untersuchen, vor allem das Weibchen. >>>Hier<<< eine liste mit Reptilienkundigen Ärzten vielleicht ist einer in deiner Nähe.
Deine Beleuchtung ist alles andere als ausreichend. Du brauchst unbedingt Grundbeleuchtung in Form von Neon Röhren und UV/Wärmeplätze durch z.b. einer Bright Sun UV Desert von Lucky Reptile. Ich hatte auch mal geplant ein Terrarium in ähnlicher Größe zu bauen, und hatte hier im Forum auch eine Frage wegen der Beleuchtung gahabt, da hat mir "Gunman" eine gute Antwort gegeben bzw. eine schöne Skizze gemacht wie die Lampen aufzuhängen sind. >>>HIER der LINK dazu<<<

Entferne Bitte den Heizstrahler/Dunkelstrahler aus deinem Terrarium die sind schäfdlich für die Tiere.

Was Ernährung für die Bartis angeht gibt es auf der Startseite auf der linken Seite unter Haltung > Ernährung und Futter findest du viele Infos was Bartis alles fressen dürfen.
ich bin wie ich bin
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Auch von mir Hallo und :welcome: hier bei uns im Forum. ;)
Es ist immer sehr schade wenn jemand die Lust daran verliert und die Tiere dann zurück lässt wie einen alten Schuhkarton.
Bartagamen sind wundervolle Geschöpfe, auch wenn man mit ihnen nicht kuscheln kann, und es ist unglaublich spannend sie zu beobachten.
Jedes Tier hat seinen individuellen Charakter und verhält sich dem entsprechend. :)
Aber es ist schön dass die beiden jetzt von dir in deine Obhut genommen wurden. :)

Dein Thema hab ich jetzt mal in die Anfängerfragen verschoben, denn es gibt hier bestimmt noch die ein oder andere Frage deinerseits. ;)

Moewe hat dir ja schon einige gute Tips gegeben, was zu beachten ist bzw. verändert werden sollte.

Ganz wichtig ist dass du den Keramikstrahler (auf dem dritten Bild zu sehen) unbedingt abschaltest, noch dazu weil die beiden dem viel zu nahe kommen können.
Eine Erklärung warum Infrarot- und Keramikstrahler so gefährlich für Bartagamen sind findest du >>>Hier<<< .
Bei der Beleuchtung besteht auf jeden Fall Erweiterungsbedarf, wobei sich meine Empfehlung aus dem Link von Moewe ja auf ein Terrarium mit den Maßen 200x80x80 bezog.
Dein Terrarium sieht mir eher nach 200x60x60 aus und da könnte dass was ich in dem anderen Thread empfohlen habe, schon zu heftig werden.
Kannst du bitte mal messen wie hoch und wie tief dein Terrarium ist und eventl. herausfinden was da momentan an Leuchtmitteln verbaut ist.?
Dann hätte man einen Anhaltspunkt was noch zu ergänzen wäre an Beleuchtung.

Wichtig wäre jetzt ersteinmal noch die von Moewe angesprochen Kotprobe.
Die kannst du entweder von einem fachkundigen Tierarzt in deiner Nähe untersuchen lassen oder auch einschicken, z.B. zu www.Exomed.de .
Sammle auch den Kot von drei Tagen (zwischendrin kühl lagern und mit ein paar Tropfen Wasser feucht halten) weil nicht immer Parasiten ausgeschieden werden, wenn sie vorhanden sind.
Je nach Befund müsstest du dann handeln.
Ist der Befund positiv (also Parasiten) müsstest du eine Quarantäne einrichten, den Bodengrund entfernen und statt dem Sand Zewa auf den Boden legen, welches du regelmäßig wechselst, speziell nach einem Kotabsatz.
Ist der Befund negativ (also ohne Parasiten) kannst du dir die Quarantäne sparen.
Dann müsstest du aber noch mehr Sand, oder besser ein Sand-Lehm-Gemisch in das Terrarium bringen.

Wenn ich mal nach den Leisten der Frontverglasung gehe, ist die momentane Bodengrundhöhe sicherlich nicht höher als 6-7cm.
Da du ein Paar hast (falls die Geschlechtsbestimmung richtig gemacht wurde) wird das Mädel aber öfter Eier produzieren.
Dafür ist es dann wichtig das bei der Eiablage genügend Höhe des Bodengrunds für die Ablage vorhanden ist.
10-15cm Bodengrund sollten nicht unterschritten werden, an einigen Stelle sollte die Höhe sogar 20-25cm betragen.
Es gibt einige Bartagamen-Damen die sehr wählerisch im Bezug auf ihren Ablageplatz sind. ;)

So jetzt hast du erstmal jede Menge Input. :mrgreen:
Ist immer ein bisschen viel auf einmal wenn man wie du so ins kalte Wasser gestürzt wird also lass die Informationen ersteinmal sacken. ;)
Bartagamenhaltung ist keine Hexerei und wenn du Fragen hast dann immer her damit. :)
Zuletzt geändert von Gunman am 14.05.2013, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Salona
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2013, 15:10
Wohnort: Bremen

Beitrag von Salona »

Hallo, vielen Dank für die viele Hilfe. Leider verstehe ich von Terrarien rein gar nichts, ich selber habe eine Meerschweinchen und Kaninchen Notstation und bis auf die Tatsache, das die Tiere alle induviedien sind und viel Gemüse fressen haben sie nicht viel gemeinsam :D

Aber ich will mein bestes versuchen damit die beiden es gut haben, vielleicht kann ich meine Schwester sogar überreden die beiden lieber ab zu geben.
Denn ich kümmer mich zwar sehr gerne um Tiere aber ich habe mit meiner Notstation schon alle Hände voll zu tun.

Also das Terra ist 200x60x60, der Sand ist etwa 6cm tief allerdings habe ich gelesen das die eine Buddelschale haben sollen, die steht ganz links auf dem Bild, die halte ich immer etwas feucht und die hat etwa 12cm Sand. Dort hat sie auch schon einmal Eier abgelegt. Danach hat sie dann Babymäuse zu fressen bekommen :?

Aktuell fütter ich 2-3 mal die Woche Heimchen, und täglich Karotte und Zucchini, hin und wieder mal etwas Chicoree und zur abwechslung mal etwas Gurke, Wasser ist im napf immer vorhanden. An andere sachen habe ich mich noch nicht ran getraut.
Was ist denn mit Löwenzahn und wildkräuter, die pflücke ich ja massenweise für die Nager. Gibt es da etwas was die beiden fressen dürfen?

Zu den Lampen, ich habe den Keramikstrahler nun ausgeschaltet, die anderen lampen sind: Eine Neon Rohre Repi Sun 2.0 und einen heat-spot pro 76014

Was brauche ich denn für lampen, sind die beiden in Ordnung oder müssen es andere sein?
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Also vom Grünfutter her kannst du an Wildkräutern eigentlich alles geben, was deine Fellnasen auch bekommen.
Löwenzahn ist da sehr gut, auch Klee, Wegerich, Vogelmiere, oder auch Brennnessel.
Im Grunde nur kein Gras oder Wolfsmilchgewächse, daher auch keine Stängel vom Löwenzahn geben.
Unter dem Punkt Übersicht über das mögliche Grünfutter für Bartagame findest du auf der Mutterseite http://www.bartagame-info.de/bartagamen-ernaehrung.html noch weiteres Grünfutter das du geben kannst.

Was die Beleuchtung betrifft macht es keinen Sinn die Röhre weiter zu benutzen.
Das ist sinnlose Stromverschwendung da sie einfach zu wenig Lichtleistung hat.
Was momentan komplett fehlt ist UV.
Als Grundversorgung mit Tageslicht solltest du dir zwei T5 Röhren mit 54W besorgen, sehr gut geeignet wäre da bspw. die NARVA BIOvital LT 14W T5-EQ/958 G5.
Dafür passende Lichtleisten mit Vorschaltgerät gäbe es hier: http://www.methline.de/methline-p1160h3 ... e-T5-.html

Mit der UV-Versorgung wird es etwas knifflig, weil du nur 60cm Höhe hast.
Geeignete UV-Leuchtmittel brauchen aber einen Mindestabstand zum Tier.

Es gäbe da 3 Varianten.

1. Drei Lucky Reptile Bright Sun Desert 50W.
Die könntest du dann gleichmäßig über die Terrarienlänge aufteilen.
Für diese Lampen brauchst du dann jeweils ein Vorschaltgerät.
Entweder das Orginal von Lucky Reptile (nennt sich Control PRO) oder als preiswertere Alternative das HID-PV C 50 von Philips.
Beim letzteren solltest du dich aber etwas mit elektrischen Verschaltungen auskennen oder jemanden haben der dir dabei behilflich sein kann.
Die EVG´s arbeiten im Hochvolt-Bereich und sind daher nicht ungefährlich.

2. Zwei Lucky Reptile Bright Sun Desert 70W mit verstellbaren Keramikfassungen.
Durch die schwenkbaren Keramikfassung könntest du die Bright Sun schräg in das Terrarium leuchten lassen und somit den Mindestabstand einhalten.
Auch hier bräuchtest du dann jeweils ein Vorschaltgerät.
Entweder auch ein Control PRO von Lucky Reptile oder als Alternativen das HID PV C 70 von Philips oder das Powertronic PTi von Osram (gibt es auch als Doppel-EVG mit 2 Ausgängen).

3. Zwei Lucky Reptile Bright Sun Desert 70W mit Lucky Reptile Thermo Socket Expert.
Der Thermo Socket Expert ist als Downlight konzipiert und du könntest in damit direkt im Deckel des Terrariums montieren, damit die Bright Sun nach oben hin bündig abschließt.
Damit könntest du dann auch bei senkrechtem Einbau den Mindestabstand einhalten.
Falls du dann noch nicht auf die nötige Umgebungstemperatur von etwa 30°C kommst, könntest du den vorhandenen Heat-Spot noch mit verwenden.

Was den Bodengrund betrifft, solltest du ihn noch etwas erhöhen, falls die Kotprobe ohne Befund ist.
Am besten gleich mit einem Sand-Lehm-Gemisch.
Zum einen ist es grabfähig und außerdem wird es fester als reiner Sand und schont somit die Gelenke der Bartagamen mehr.
Eine durchschnittliche Höhe von 10cm wäre auf jeden Fall besser und steht eine Eiablage bevor, an einigen Stellen auf 15-20cm anheben.
Das mit der Ablage-Box ist nämlich so eine Sache, da Bartagamenmädchen ihren eigenen Kopf haben. ;)
Das kann eine Weile funktionieren aber auch genau so schnell nicht mehr als Ablageplatz angenommen werden und dann droht eine Legenot..
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag