Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Barti-Neulinge brauchen mal dringend Rat.

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Barti-Neulinge brauchen mal dringend Rat.

Beitrag von Sandy010712 »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Vitticeps
Alter: 4 Jahre
Geschlecht: weiblich
Größe: etwa 30 cm mit Schwanz
Gewicht:
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 120/60/60
Beleuchtung: ?
Vitamin und Calziumversorgung: angeblich durch Vitaminsand?
letzte Kotuntersuchung: ?
letzter Tierarztbesuch: ?
Auffälligkeiten:
Ernährungszustand:
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 1 Tag

Hallo,

wir sind neu hier im Forum. Wir sind seit gestern stolzer Besitzer einer Bartagamendame namens Sandy. Sie ist 4 Jahre alt und wir haben sie samt Terrarium übernommen.

Wir haben uns vorher viel belesen und irgendwie stoßen wir jetzt doch auf ein paar (viele) Fragen, da sich die derzeitige Einrichtung nicht im enferntesten damit deckt was wir so gelesen haben.

Als erstes Thema Beleuchtung, woran erkenne ich, was genau jetzt darin ist? Es sind "nur" 2 Spots drin, eine größerer Wärmespot, so wurde es uns erklärt und ein kleinerer fürs Licht. Gestern nach inbetriebnahme des Terrariums lag die Temperatur bei 26 Grad und Luftfeuchtigkeit 60 %. Da liefen die Lampen etwa 2 Std. Dann schalteten sich diese aus, die Vorbesitzer haben sie immer von 10 Uhr -22 Uhr via Zeitschaltuhr laufen lassen. Danach war das Terra komplett dunkel. Heute morgen waren dann nur noch 18 Grad! drin. Ich war etwas geschockt, das kann doch so nicht richtig sein! Wer kann uns sagen, wie wir das Beleuchtungstechnisch am Besten machen?

Nun gehts weiter, Bodenbelag. Ist so roter Wüstensand, grade mal so hoch, dass der Boden bedeckt ist. Graben oder ähnliches ist dort absolut nicht möglich. Wir wollten gewaschenen Spielsand reintun, ist das ok? Dazu haben wir auch unterschiedliches gelesen.

Zur weiteren Einrichtung, sie hat nur einen größeren Ast drin, auf dem sie wohl immer sitzt und eine Wurzel, die aber wohl mehr Deko ist. Keine Höhle oder sonst irgendwas. Auch keine Futter oder Wasserschalen, da sie wohl nur aus der Hand frisst (an Gemüse wohl auch nur Gurken, 2-3 Scheiben pro Tag) ein mal die Woche bekam sie eine Dose Heuschrecken. Das wars! Vitaminpulver bräuchte sie nicht, dafür sei der Sand da. Trinken tut sie wohl wenn überhaupt nur beim baden, das haben sie im Waschbecken regelmäßig gemacht und mag sie wohl sehr gerne.

Haben ihr dann gestern Abend auch noch eine Scheibe Gurke hingehalten, das wollte sie aber nicht annehmen und schloss die Augen. Wir haben sie dann in Ruhe gelassen und ein bisschen geschnittene Gurke auf einem Teller ins Terra gelegt. Das hat sie nicht angerührt, überhaupt hat sie sich nicht vom Fleck bewegt.

Sollten wir ihr lieber jetzt erst mal Eingewöhnungszeit geben oder direkt Sachen im Terra verändern wie Beleuchtung (da muss sicher was getan werden) und vernünftigen Bodenbelag oder ist das zu viel Stress auf ein mal, Umzug und neues Terra. So wie sie da jetzt sitzt tut sie mir irgendwie einfach nur leid weil es irgendwie nix halbes und nix ganzes ist. Auch wenn sie so 3 Jahre angeblich "zufrieden" war, wollen wir doch was ändern damit es ihr richtig gut bei uns geht.

Danke schon mal an alle die diesen Megapost durchgelesen haben, ich hoffe ihr könnt uns helfen!

Viele Grüße

Melli
STylus
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2012, 00:34
Wohnort: Österreich

Beitrag von STylus »

Erstmal Willkommen im Forum...


Ist echt nicht böse oder respektlos gemeint und ich komme mir auch schon ein bisschen blöd vor weil ich es immer und immer wieder sagen muss aber hier auf bartagame-info.de also genau diese Seite beantwortet sicher 90% aller Anfänger Fragen einfach Links von Bartagamen bis Terrarium alles durchlesen.

Was das Thema Beleuchtung anbelangt... einfach mal die Lampen rausdrehen und mal schauen was drauf steht also Watt-Anzahl und um welche Art es sich handelt usw.
"Anscheinend ist keine UVA/UVB Lampe im Terrarium die für Bartagamen Lebensnotwenig sind, also wenn ich damit recht behalte dann sofort nachrüsten.

Die Temperaturen müssen an verschiedenen Stellen im Terrarium gemessen werden "unterm Sonnenplatz,Durchschnittstemperatur und die kühlste Stelle.
Was die Nachtabsenkung anbelangt so würde ich mir keine Sorgen machen solange es nicht unter Zimmertemp. fällt,

Die Beleuchtungszeiten sind wie oben beschrieben nachzulesen.


Was denn Sand anbelangt, erstens "SOLLTET" ihr ein größeres Terraium kaufen es gilt halt die Regel umso größer umso besser.
Das mit der Sandhöhe finde ich bei fertigen Terrariums immer ein problem weil das gitter doch immer sehr niedrig liegt aber um auf deine Frage zurückzukommen Ja ich würde und habe selber Spielzeugsand dazugemischt.
Was die Vitamine im Sangd anbelangt tja das ist so eine Sache einerseits sind im Sand sicher Mineralien drinnen aber das kann erstens die Vitamine niemals ergänzen und zweitens können Bartagamen einen Darmverschluss bekommen wenn sie Sand fressen also nicht so gut.



Ich denke die Einrichtung ist mehr oder weniger jedem selber Überlassen wenn ein paar Klettermöglichkeiten drinnen sind und man der Meinung ist das sich das Tier hier drinnen wohl fühlt dann kann man nicht viel Falsch machen.


Was die Ernährung anbelangt...

Ich würde Ihr einfach ein bischen zeit lassen und einfach mal durchprobieren was sie mag und was nicht (muss natürlich alles in mundgerechte Stückchen geschnitten werden) habe erst vor kurzem hier
eine ganz hilfreiche Seite gefunden bezüglich pflanzlicher Ernährung.
Was die allgemeine Ernährung anbelangt das ist hier im Forum schön beschrieben.


...hoffe ich konnte euch ein bisschen weiterhelfen.

mfg
Zuletzt geändert von STylus am 02.07.2012, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Barbara61
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 209
Registriert: 26.12.2008, 19:03

Beitrag von Barbara61 »

Hallo,

ohne böse oder respektlos sein zu wollen, diese Antwort hört sich ziemlich unfreundlich an:

STylus hat geschrieben:Erstmal Willkommen im Forum...
Ist echt nicht böse oder respektlos gemeint und ich komme mir auch schon ein bisschen blöd vor weil ich es immer und immer wieder sagen muss aber hier auf bartagame-info.de also genau diese Seite beantwortet sicher 90% aller Anfänger Fragen einfach Links von Bartagamen bis Terrarium alles durchlesen.
Wenn man das Gefühl hat, man kommt sich blöd vor, dann kann man doch einfach mal aufhören zu antworten. Gibt doch hier keinen Antwortzwang.

Anfänger vergrault man mit solchen Antworten, die trauen sich dann nicht mehr weitere Fragenn zu stellen und keinem ist gedient, und schon gar nicht dem Tier.

Ich sage immer: Es gibt keine doofen Fragen, sondern nur doofe Antworten 8)

@ Sandy

Hallo und herzlich willkommen

Temperatur bei 26 Grad und Luftfeuchtigkeit 60 % / Es sind "nur" 2 Spots drin,

Die Temperatur ist zu kühl, die Luftfeuchtigkeit zu hoch. Die Lampen reichen nicht aus, dir fehlt die absolut notwendige UVB Beleuchtung.

Dazu kommt, dass das Terrarium zu klein ist. Lies doch mal hier geht es um ein Terrarium mit der gleichen Größe:

http://www.bartagame-info.de/Forum/frag ... 13400.html


Haben ihr dann gestern Abend auch noch eine Scheibe Gurke hingehalten, das wollte sie aber nicht annehmen und schloss die Augen. Wir haben sie dann in Ruhe gelassen und ein bisschen geschnittene Gurke auf einem Teller ins Terra gelegt. Das hat sie nicht angerührt, überhaupt hat sie sich nicht vom Fleck bewegt.

Füttere Unkaut wie Löwenzahn, Spitz- und Breitwegerich, Giersch, Wegarte. Du kannst alles an Unkraut verfüttern, was nicht giftig ist. Ganz oben legst du Blüten hin, die wilde Malve, Nachtkerze und Löwenzahn blühen derzeit wunderschön und diesen Blüten kann keine Bartagame wiederstehen.

Lebendfutter bei adulten Tieren muss nicht so reichlich sein. Ich füttere einmal pro Woche Lebendfutter, aber auch nicht so üppig.

Sollten wir ihr lieber jetzt erst mal Eingewöhnungszeit geben oder direkt Sachen im Terra verändern wie Beleuchtung (da muss sicher was getan werden) und vernünftigen Bodenbelag oder ist das zu viel Stress auf ein mal, Umzug und neues Terra. So wie sie da jetzt sitzt tut sie mir irgendwie einfach nur leid weil es irgendwie nix halbes und nix ganzes ist. Auch wenn sie so 3 Jahre angeblich "zufrieden" war, wollen wir doch was ändern damit es ihr richtig gut bei uns geht.

Hole schnellstmöglich ein größeres Terrarium und dort machst du dann gescheite Lampen rein, und der Umzug wird dann positiver Stress und dann wird es dem Tierchen auch richtig gut bei dir gehen.

Guck mal auf meiner Seite, da stell ich meine Terrarien und meine Lampen vor:

http://www.barbaras-testudofarm.de/Bart ... ticeps.htm


Barbara
Zuletzt geändert von Barbara61 am 02.07.2012, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BartiP+P
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 480
Registriert: 31.10.2011, 15:49
Wohnort: Dresden

Beitrag von BartiP+P »

Hallo,
Also erst mal braucht ihr ein größeres terra mindestens 150*80*80

darin die beleuchtung 2 t5 leuchtstofröhren für das tageslicht,1 bright sun 70w mit vorschaltgeret für uvb,1 bis 2 spots als sonnenplatz,

gurke würde ich nicht geben zu viel wasser.

Bassilikum salat löwenzahn gänseblümchen und und und.

Bodengrund spielesand kannst nehmen 10 bis 20 cm hoch.

fühttern grünes jeten tag lebend 2 mal die woche 2 große heuschrecken oder 5 grillen mit vitaminpulfer besteuben.
STylus
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2012, 00:34
Wohnort: Österreich

Beitrag von STylus »

Barbara61 hat geschrieben:Hallo,

ohne böse oder respektlos sein zu wollen, diese Antwort hört sich ziemlich unfreundlich an:

STylus hat geschrieben:Erstmal Willkommen im Forum...
Ist echt nicht böse oder respektlos gemeint und ich komme mir auch schon ein bisschen blöd vor weil ich es immer und immer wieder sagen muss aber hier auf bartagame-info.de also genau diese Seite beantwortet sicher 90% aller Anfänger Fragen einfach Links von Bartagamen bis Terrarium alles durchlesen.

Wenn man das Gefühl hat, man kommt sich blöd vor, dann kann man doch einfach mal aufhören zu antworten. Gibt doch hier keinen Antwortzwang.

Anfänger vergrault man mit solchen Antworten, die trauen sich dann nicht mehr weitere Fragenn zu stellen und keinem ist gedient, und schon gar nicht dem Tier.

Ich sage immer: Es gibt keine doofen Fragen, sondern nur doofe Antworten 8)



Barbara

Ich denke du hast noch nie unfreundliche menschen gesehen, unfreundlich sind so sachen wie "SuFu" oder "hatten wir schon "Link"" das sind unfreundliche Antworten in meinen Augen,
hingegen habe ich gesagt wo man sich alles durchlesen kann und bin auf jede einzige Frage eingegangen.

Du hingegen meinst das du andere User zitieren und verbessern musst und schreibst nochmal das selbe wie Ich in abgeänderter Form.


...und man kann heutzutage nichts mehr schreiben ohne das es wortwörtlich genommen wird und man zitiert wird -.-
aber du hast vermutlich recht ich habe den ganzen Beitrag geschrieben und die Links für einen Anfänger rausgesucht weil ich unfreundlich sein wollte. :censored:
Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

Hallo zusammen,

@STylus: Wir haben die genannte Seite schon gelesen, auch im Vorfeld, dennoch tauchen halt noch Fragen auf wenn man das Terra dann hier in der Praxis stehen hat.. Trotzdem danke für deine Antworten.

@all: Bei der einen Lampe handelt es sich um eine Exo Terra Solar Glo 220-240 Volt, auf der anderen steht Next Evolution 60 Watt. Eine Vorrichtung für eine Röhre ist auch noch drin, diese bräuchte man aber laut Vorbesitzer nicht.

Wegen der Ernährung: Soll ich weiter versuchen sie aus der Hand zu füttern oder ihr einfach mal einen Napf mit ein paar gemischten Sachen reinstellen und wenn sie hunger hat, wird sie schon drangehen? Haben heute auch ein paar kleine Heuschrecken besorgt, diese wollte sie vor die Nase gehalten auch nicht haben, sie schloss wieder die Augen. Löwenzahn & Co. ist eine gute Idee, das werde ich gleich mal im Garten pflücken.

Immerhin ist sie ein Stück auf ihrem Ast nach oben gerobbt und scheint etwas interessierter, sprich sie hat auch mal ein bisschen den Kopf bewegt und geschaut. Mehr allerdings nicht. Würde ja auch gerne eine Kotprobe sammeln, aber ohne Nahrung wohl auch kein Kot.

Sie hat wohl in der ganzen Zeit auch noch nie Eier gelegt, machen das manche Weibchen einfach nicht oder ist das ein Zeichen das es ihr nicht gut ging?

Ein größeres Terrarium ist in Gedanken schon gebaut, leider wird dies erst gegen Winter umgesetzt werden können da mein Mann derzeit zu stark eingespannt ist. So lange muss sie es darin noch "aushalten". So blöd es sich anhört... :-/
Trotzdem wollen wir dieses ja nun wenigstens mehr ihren Bedürfnissen anpassen als dies jetzt der Fall ist.

Wie bekomm ich denn die Luftfeuchtigkeit runter?

@Barbara: War grad mal auf deiner Seite stöbern, sehen echt toll aus deine Terrarien. Sowas schwebt uns auch vor, echt klasse! :-)

Danke an alle schon mal für die Antworten!

LG Melli
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

ja der Ton rutscht in Foren meist recht schnell ab =)

Manche Leute sind wirklich extrem faul und machen sich nicht mal die Mühe den Namen der Seite zu lesen, aber man kann nicht immer davon ausgehen. Sie schrieb ja,d ass sie sich viel belesen hat. Und ich weiß nicht wie es bei euch war, ich persönlich war am Anfang auch verwirrt was nun gut ist und was nicht und ich denke einige von uns haben schlechte UV-Lampen oder sonstige seltsame Anschaffungen im Schrank.

Aber nun zum Thema.
Wie schon gesagt wurde ist es wirklich enorm wichtig, dass sie ein größeres Terrarium bekommt. 150x80x80 ist da wirklich nur das MINDESTmaß und kein Optimum, also größer ist immer besser.

Die Lampen sollten schleunigst ausgetauscht werden. Als UV empfehle ich persönlich auch immer die oben genannten Lucky Reptile Bright sun desert. Und 2x T5 Röhren (ich nehme Narva Biovital). Normal müsste noch ein HCI Strahler hinzu, ich weiß aber nicht, wie das mit der Temperatur so wird in dem kleinen Terrarium.

Vitaminsand soll generell nicht verwendet werden, da dies die Tiere oft dazu animiert, vermehrt Sand aufzunehmen was zu Verstopfung führt. Ich kann dir Korvimin empfehlen, dies entweder über den Salat oder über die Futtertiere.

Wie oben schon stand, bitte nicht so viel Lebendfutter. Am besten 1- max 2 x die Woche 3-4 Futtertiere. Leider sterben wirklich viele Tiere an Leberverfettung.


Der Rest wurde schon gesagt.... Salatgurke eigent sich als Nahrung leider gar nicht, was ich noch sehr wichtig finde, wäre eine Kotprobe schnellst möglich einzusenden, wenn dies noch nicht geschehen ist.

Das Tier braucht aufjedenfall Eingewöhnungszeit, ist aber durch die Suboptimale Haltung und Fütterung sicherlich nicht ganz ok. Daher wär die Parasitenfrage sehr zügig abzuklären.

Grüße
Xin
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

So liebe Leute wir zupfen uns alle erstmal am Ohr und sagen laut Wuuuuuusssaaaaaa. 8)


Dann erstmal Hallo und willkommen hier bei uns auch von mir. :wink:
Einiges an Informationen hast du ja schon bekommen.

Was deine Frage zur Fütterung angeht, solltest du dem Tier einfach noch etwas Zeit zur Eingewöhnung geben und auch viel Abwechslung ins Spiel bringen.
Handfütterung rächt sich erfahrungsgemäß im Laufe der Zeit, da die Tiere sich daran gewöhnen. :roll:

Die Kotprobe wäre natürlich sehr wichtig, damit ihr wisst ob ihr das Tier gesund übernommen habt oder nicht.
Wenn sie in der nächsten Zeit keinen Kot absetzt gäbe es noch die Möglichkeit einen Abstrich zu machen.
Das sollte man dann aber mit einem reptilienkundigen TA abklären.

Beim Problem der Luftfeuchtigkeit, dürfte bessere Beleuchtung weiterhelfen. :wink:
Leuchtmittel wie die oben erwähnte Bright Sun geben neben UVB und Tageslicht ja auch Wärme ab.
Du hattest die Terrarientemperatur ja mit 26°C angegeben.
Das wäre dann schon der Wert für den Schattenbereich.
Normalerweise sollte die Temperatur bei 30°C liegen und den den Spots bis zu 55°C.
Bei diesen Werten sollte sich dann auch die LF auf die richtigen Werte regulieren.

Das wäre erstmal mein Senf dazu.
Wenn du weitere Fragen hast dann einfach hier stellen. :book:
Zuletzt geändert von Gunman am 03.07.2012, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
STylus
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2012, 00:34
Wohnort: Österreich

Beitrag von STylus »

Gunman hat geschrieben:So liebe Leute wir zupfen uns alle erstmal am Ohr und sagen laut Wuuuuuusssaaaaaa. 8)
...sounds good :D
Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

Hallo zusammen,

der Urwald lichtet sich so langsam ;-) Danke noch mal an alle für eure Antworten!

Erst mal, heute mittag hat sie etwas Löwenzahn, Petersilie sowie ein Stückchen ihrer "heißgeliebten" Gurke gefuttert, aus der Hand allerdings. Von ihrem Lieblingsstamm war sie nicht wegzubewegen. Na immerhin mach ich mir nicht mehr so viele Gedanken da sie wenigstens etwas intus hat.

Heute Nachmittag war ich dann in einem Reptiliengeschäft in der Nähe die auch schon seit Jahren züchten, hab ich durch Recherchen im Internet gefunde. Von dort hab ich nun ein anständiges Thermometer, ein Vorschaltgerät sowie zwei Röhren mitgenommen (ein mal die Reptisun 5.0 und ein mal die Nature Sun 2.0). War das eine Fummelei, aber nun hängen sie und ich sag nur, wow ist das hell ;-)

Komischerweise fing dann beim Probelauf plötzlich die Solar Glo an zu flackern und ging aus (normal oder kaputt gegangen?) Sie hat sich dann aber noch mal bekrabbelt. Denke aber da muss auch kurzfristig ne neue her. Wollte dann die Bright Sun holen. Die hatten sie heute auch nicht da, werde sie wohl samt Vorschaltgerät noch bestellen.

Insgesamt war Madame doch viel aufgeweckter heute und 3 Schaben die ich noch mitgebracht hatte, hat sie auch verdrückt. Ich hoffe das ich nun morgen mal etwas Kot sammeln kann, ansonsten ruf ich so beim Tierarzt an und frage nach wann/ob ich auch ohne mit ihr kommen kann. Bin sehr gespannt was er sagt, die Züchterin heute meinte, sie sähe auf den Bildern "fett" aus :? Woran genau erkennt man das? Ihr fehlt übrigens auch an einem Hinterbein bis auf einen Zeh alle anderen. Vielleicht mag/kann sie sich auch deshalb nicht so viel bewegen?

LG Melli
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Das mit der kaputten Pfote wird sie nicht stören, mein Sanches hat an 3 Pfoten jeweils nur 2 Zehen und das hindert ihn in keinster weise.
Er klettert trotzdem ohne Probleme überall hoch und kann damit auch prima und sehr schnell laufen.
ich bin wie ich bin
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Wenn ein paar Zehen fehlen macht das nicht aus.
Bartagamen sind ja auch individuell und von daher gibt es eben auch Exemplare, die nicht ganz so aktiv sind.
Wenn sie sich richtig eingewöhnt hat, kann sich das aber auch noch ändern.
Zudem muss ja auch noch auf das Ergebnis der Kotprobenuntersuchung gewartet werden.

Ob ein Tier Übergewicht hat, sieht man eigentlich am außeren Erscheinungsbild.
Auch die Schwanzwurzel ist dann sehr prall.
Wenn du ein Bild hier einstellst, könnte man es ja mal beurteilen.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

Hallo,
mittlerweile hat Madame sich wirklich schon etwas eingelebt oder aber die neue Beleuchtung tut ihr so gut. Letzteres vermute ich da sie direkt nach Austausch wacher wirkte und nun auch ab und zu durchs Terrarium flitzt.

Tierarztbesuch steht für Montag auf dem Plan. Inklusive Kotuntersuchung natürlich.

Ah ok,hab bisher keine adulten Tiere live gesehen. Lad mal ein Bild von ihr hoch. DANKE für eure Meinungen.

LG Melli
Bild

Bild
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Darf ich mal fragen wie schwer die dame ist? Sie sieht sehr... wie soll ich sagen...? DICK aus?
Zuletzt geändert von IXIMoeweIXI am 05.07.2012, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
ich bin wie ich bin
Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

Grade frisch gewogen: 397 g
Wieviel wiegen eure so? Sie ist ca. 35 cm groß.
Laut Vorbesitzer bekam sie alle zwei Tage 1-2 Scheiben Gurke und ein Mal die Woche eine Packung Heuschrecken.

Bin gespannt was der TA am Montag sagt.

LG
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag