Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Kokzidien

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
maui
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 97
Registriert: 21.04.2009, 19:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Kokzidien

Beitrag von maui »

hallo
mein kleiner bartagam ca 2-3 mon. alt hat hochgradig Kokzidien ! :-( bekommt auch seid 3tagenbeim tierarzt die behandlung dazu , lebt in quaratäne

fressen tut er in mom nicht wirklich viel 1 -2 mittelmeergrillena m tag !

heute hat er nur 1ne gefressen und habe gerade gesehn das er sie vorhin wieder ausgebrochen hat ! ist das schlimm?
behandelt wird er mit bbaycox 2,5 % oder so und bekommt eine genau ausgrechnete dosierung ! er wiegt ja nur 6 g
Dr. House
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 83
Registriert: 07.03.2009, 10:37
Wohnort: Bochum

Beitrag von Dr. House »

Hallo maui,
es ist normal, dass der Kleine keinen Appetit hat, das Medikament, was er bekommt ist recht stark und hat halt auch einige Nebenwirkungen. Wir haben unsere, als sie klein waren (wir haben sie von einer Messe und sie waren auch hochgradig befallen) auch lange mit baycox behandeln müssen und in der zeit haben sie auch sehr schlecht, bis gar nichts gefressen! Wir haben ihnen in der Zeit Zofobas angeboten und die mit Vitaminen und Calcium angereichert. Da konnten sie meistens nicht widerstehen! Wasser haben wir in der Zeit mit einer kleinen Spritze verabreicht. Auch hat Ihnen das Quarantäne- Terra gar nicht gefallen und somit Ihr Unwohlsein noch verstärkt!

Aber es geht halt nicht anders! Bei einem hochgradigen Befall muss man sie behandeln!

Ich hoffe, dass bei deinem Kleinen die Kokzidien schnell verschwunden sind und er die ganze Prozedur gut übersteht!

Sollte er mehrere Tage nichts mehr fressen und sichtlich abbauen, geh zum TA und lass dir ein Aufbaupräparat geben. Gibt es flüssig und Du kannst es Ihm ins Maul geben.

Viel Glück,
Dr. House :D
Benutzeravatar
odiscordia
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 483
Registriert: 29.07.2008, 17:47
Wohnort: Bottrop

Beitrag von odiscordia »

Frag mal nach Benebac, das soll nach einer Kokzidienbehandlung gut helfen.
Benutzeravatar
maui
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 97
Registriert: 21.04.2009, 19:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von maui »

ok, danke !

abe r mir ist gerade was komishces aufgefallen meiner meinung nach !

er hat einen recht grünen schimmer , & vorhin wackelte er mit seinem schwnaz hin und her hob ihn an da dachte ich das er abkoten will ( was er heut schon2 mal tat) aber dasmachte er nciht sondern lief im kreis und zock eine klare flüssige substanz hintersich her ! was kann das sein? mach ich mir zu viel sorgen? oder ist das extremer durchfall?

P.S wieviel wasser hast du ihm gegeben mit ner kleinen spritze? @ dr House
Dr. House
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 83
Registriert: 07.03.2009, 10:37
Wohnort: Bochum

Beitrag von Dr. House »

Hallo maui,

ich habe ihnen 0,2ml (Insulin- Spritze) gegeben. Allerdings nur in der Zeit, als sie nichts gefressen haben. Guck dir deinen Kleinen genau an wenn er mittlere Heimchen frisst, vergleiche den Körper des Heimchens mit einem Tropfen Wasser aus der Spritze. So hab ich es besser abschätzen können, wie viel ich ihnen geben kann ohne ihnen zu schaden.
Ich habe immer die hälfte eines für die Kleinen gut zu bewältigenden Futtertieres als Maß meiner Wassermenge genommen. Sah immer wenig aus, so ein Tröpfchen auf dem Finger aber die Tiere waren ja auch winzig und der Magen natürlich auch dementsprechend klein :wink:

@ odiscordia Benebac ist einen gute Idee!

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Glück und hoffe es geht ihm schon ein wenig besser :D

LG,
Dr. House
Benutzeravatar
onkel-howdy
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 464
Registriert: 30.12.2008, 11:02
Wohnort: 73037 Göppingen
Kontaktdaten:

Beitrag von onkel-howdy »

odiscordia hat geschrieben:Frag mal nach Benebac, das soll nach einer Kokzidienbehandlung gut helfen.
? ich dachte immer benebac ist "nur" für die verdauung? ähnlich diese trink yougurts für menschen? benebac gibts auch bei vögeln und hier nur um die verdauung anzuregen?
Benutzeravatar
Wüstendrachen
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 3286
Registriert: 14.05.2007, 13:22
Wohnort: Neuss

Beitrag von Wüstendrachen »

Zur Aufklärung:

Bene Bac ist ein Probiotisches Arzneimittel für Ziervögel, Brieftauben, Kleinnager, Reptilien etc.
Es kann bei Durchfall, Appetitlosigkeit, nach chirurgischen Eingriffen am Magen-Darm-Trakt, Zusatztherapie bei Infektionskrankheiten und
Verletzungen, Zusatztherapie bei Antibiotikumgabe, bei Stress, vor und nach Reisen/Trächtigkeit, während der Aufzucht, bei Futterumstellung, zur Erhaltung der natürlichen Widerstandskräft / aufbau und unterstützung der Darmflora verabreicht werden.

:wink:

Kurzum Bene Bac hat eine unterstützende Wirkung für mitgenommene Tiere und deren Imunsystem
Mfg Wüstendrachen

Phrynosoma p. calidiarum - Tribolonotus gracilis - Haplopelma lividum - Lampropelma violaceopes - Lampropelma sp. borneo black - Lampropelma nigerrimum - Poecilotheria regalis
Benutzeravatar
onkel-howdy
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 464
Registriert: 30.12.2008, 11:02
Wohnort: 73037 Göppingen
Kontaktdaten:

Beitrag von onkel-howdy »

Wüstendrachen hat geschrieben:Kurzum Bene Bac hat eine unterstützende Wirkung für mitgenommene Tiere und deren Imunsystem
kann man das den "überdosieren"?
Benutzeravatar
odiscordia
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 483
Registriert: 29.07.2008, 17:47
Wohnort: Bottrop

Beitrag von odiscordia »

Das sind so kleine Tuben, soo viel ist da nicht drin. Würde die Dosierung aber immer mit dem TA absprechen, sicher ist sicher! Ich weiß auch nicht mehr, wieviel ich damals geben sollte.
Benutzeravatar
onkel-howdy
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 464
Registriert: 30.12.2008, 11:02
Wohnort: 73037 Göppingen
Kontaktdaten:

Beitrag von onkel-howdy »

odiscordia hat geschrieben:Das sind so kleine Tuben, soo viel ist da nicht drin. Würde die Dosierung aber immer mit dem TA absprechen, sicher ist sicher! Ich weiß auch nicht mehr, wieviel ich damals geben sollte.
? ich hab das immer in tüten bekommen.das ist doch in pulverform.
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Bene Bac gibts in Tuben mit einer Art Gel drin und dann gibt es das auch in Pulverform :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
bobbykatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2009, 21:56
Wohnort: Iserlohn-Oestrich

Beitrag von bobbykatze »

Hallo,

unser Barti ist etwa 6-7 Monate, 17 cm lang und wiegt 32 g. Ist das in dem Alter denn normal? Er war die letzten Wochen manchmal träge und ich finde, er sieht auch n bisschen abgemagert aus. Aber fressen tut er/sie!? wie ne eins. Bei ihm wurden jetzt Kokzidien und Oxyuren festgestellt. Das muss er dann schon länger mit sich rumtragen :( Wir müssen ihm jetzt die Mittel Baycox und Panacur über so ne Spritze ins Maul geben. Heute hat er sich 2 mal übergeben müssen und war abends so träge. Ist das normal?
Danke im Voraus.
bobbykatze
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Ja das Mittel ist leider nicht so super verträglich - aber was mich wundert, dass der TA direkt beides behandelt :? Meiner behandelt dann immer erst das eine an Parasiten und dann das nächste, damit es nicht so heftig wird :(
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
bobbykatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2009, 21:56
Wohnort: Iserlohn-Oestrich

Beitrag von bobbykatze »

Ach ist das normalerweise üblich, dass man erst das eine, dann das andere behandelt? Okay.
Ja, wir werden den Tierarzt sowieso wechseln. Aber meinst das mit dem Erbrechen liegt an der Behandlung und ist normal?
Hab hier im Forum bei einigen gelesen, dass der Barti da nicht gefressen hat, was unserer ja aber ganz normal tut.

Findest du denn die Größe von unserem Barti und das alles zu klein oder ist das auch normal?
Lg
Zuletzt geändert von bobbykatze am 12.05.2009, 08:39, insgesamt 2-mal geändert.
bobbykatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2009, 21:56
Wohnort: Iserlohn-Oestrich

Beitrag von bobbykatze »

Seit heute Morgen liegt er nur an einer Stelle. Er bewegt sich gar nicht. Hat immer wieder die Augen zu.Ich glaub, das heißt nichts gutes!
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag