Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Coccidienbefall! Was tun! Hilfe!

Eure Tiere sind krank oder haben auffällige Anzeichen, ihr braucht einen Tierarzt?
Das Board ist kein Ersatz für einen Besuch bei einem Tierarzt!

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Jaco25
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2011, 18:47

Coccidienbefall! Was tun! Hilfe!

Beitrag von Jaco25 »

Hallo an alle,

habe heute das Ergebnis der Erstkotprobe nach Einzug bekommen.

Befund: Isospora amphiboluri :(

Ist hier der Gang zum Tierarzt zu empfehlen?

Muss das Terrarium komplett desinfiziert werden?

Bitte um schnelle Hilfe. Danke

Bartagame: 1.0.0, 7 Monate, 65 g

PS: Sera Med hat die Kotuntersuchung durchgeführt. Empfehlung von Sera Med ist eine Behandlung mit Sera Med Professional Eimerol.

Mfg Jaco25
Zuletzt geändert von Jaco25 am 07.12.2011, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Terrarium: 150*60*80
Licht: 1x Osram Biolux 54 W
1x JBL Solar Spot Plus 160 W
1x Repti Glo 10.0
1x Repti Glo 2.0
1x Spot 75 W
Haltung 1.0.0
Benutzeravatar
Ritzi
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 90
Registriert: 07.09.2011, 20:05

Beitrag von Ritzi »

GuMo Jaco,

Mann, mann, mann. Is' wohl gerade Kokzidienhochsaison. Bist zur zeit nicht der einzige des das problem hat.
Schau mal hier=>KLICK<=


Grüsse aus der Schweiz
Ritzi
1.0.0 Pog. Henrylawsoni
Draco KRL:11,5cm, GL:25cm, Gew: 61gr
Terra: 120*60*100
Bodengrund: Luckyreptile Desert Bedding
Füllhöhe: 20cm - 30 cm
UV: BS Desert 50W, X-Reptile 70 W
Tageslicht: 2x LR Daylight Sun 39 W
1x Philips Tornado 23 W
2x Unitec Energiesparlampe 36W
1x LED Spot Philips 7 W
Nachtlicht: LR Night Sky LED 3x
Temperatur: 26°-43°, 22°-25°
Luftfeuchtigkeit: 35%-40%, 55%-65%
barto_bbb
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 39
Registriert: 16.08.2011, 19:05

Beitrag von barto_bbb »

Ich glaube die beste Lösung ist die zum Tierartzt
Erstmals die Tiere in ein kleines Quarantaenaterrarium setzten was mit Klopapier ausgelegt ist.
Ausreichende Beleuchtung rein und das anderer das große Terra desinfizieren und die Tiere solange in Quarantaene halten bis alles wieder weg ist.
In Quarantaene brauchen die Bartis nicht so eine unfangreiche Austattung.
lg
Zuletzt geändert von barto_bbb am 08.12.2011, 13:10, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Bimo
Pogona Minor Juvenile
Pogona Minor Juvenile
Beiträge: 1177
Registriert: 03.12.2009, 13:37
Wohnort: Wilnsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Bimo »

Wir haben / hatten gerade das selbe durch gemacht. Warte jetzt nur noch auf die nächste Kotprobe die dann hoffentlich Negativ ist.

Also, zum Tierarzt musst du auf jeden fall, damit dieser ihn behandeln kann. Danach solltest du ihn (wenn du hast) in ein Quarantäne Terra tun.
Das jetzige Terra musst du komplett ausräumen, Sand muss entsorgt werden, alles was du in den Backofen tun kannst muss bei 180 grad eine Stunde gebacken werden, alles andere musst du entsorgen.
Dann musst du das ganze Terra komplett abschruppen und nach dem trocknen mit am besten 2 schichten Klarlack neu versiegeln.
Leider sind gerade Kokzidien die Hartnäckigsten Biester die es gibt.
Es ist zwar einiges an Arbeit, aber nur so bekommst du sie hoffentlich los.

Im Quarantäneterra nur das nötigste einrichten, Wasser Futter einen Ast zum Klettern den du täglich in den Backofen steckst und als Bodengrund nur Zewa.

Hoffe ich konnte dir helfen. :wink:
Terrarium: 170/70/80
Bright Sun: 70w
Halogen Sun Spot: 50w und 75w
Tageslicht: 2x T5 49w
Benutzeravatar
Jaco25
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2011, 18:47

Beitrag von Jaco25 »

Hallo,

danke für die schnelle Hilfe.

Ich war gestern mit ihm beim Tierarzt, er hat gleich mit einer Behandlung angefangen. Er sitzt jetzt im Quarantänebecken. Das große Terra werde ich morgen komplett ausräumen und reinigen.

Der Tierarzt ist guter Hoffnung das alles wieder gut wird.

Als Anfänger macht man sich da natürlich erstmal verrückt, der Arzt hat mich aber erstmal wieder beruhigen können.

Gruß
Jaco25
Zuletzt geändert von Jaco25 am 09.12.2011, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Terrarium: 150*60*80
Licht: 1x Osram Biolux 54 W
1x JBL Solar Spot Plus 160 W
1x Repti Glo 10.0
1x Repti Glo 2.0
1x Spot 75 W
Haltung 1.0.0
Benutzeravatar
Jaco25
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2011, 18:47

Beitrag von Jaco25 »

Wunderschönen Guten Morgen,

hier ist mal der aktuelle Stand der Behandlung:

Eine Woche nach dem ersten Tierarztbesuch stand der erste Kontrolltermin an. Hier wurde wieder eine Kotprobe untersucht, mit dem Ergebnis das die Coccidien immer noch die Oberhand :cry: haben.

Er wurde wieder Behandelt und bekommt alle zwei Tage Tropfen (Vitaminbombe), die ich ihm direkt ins Maul tropfe.

Er muss jetzt weitere zwei Wochen in Quarantäne bleiben, dann erfolgt der nächste Kontrolltermin.

Ich hoffe das bis dahin alles raus ist.

Gruß
Jaco25
Terrarium: 150*60*80
Licht: 1x Osram Biolux 54 W
1x JBL Solar Spot Plus 160 W
1x Repti Glo 10.0
1x Repti Glo 2.0
1x Spot 75 W
Haltung 1.0.0
Benutzeravatar
Jaco25
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2011, 18:47

Beitrag von Jaco25 »

Hallo,

wollte mal den aktuellen Stand berichten. Er war jetzt insgesamt sechs Wochen in Quarantäne. Er hatte so ziemlich alles was sich in einem Bartidarm so entwickeln kann.

Der Tierarzt sagte er müsse sich selbst erholen, nachdem 2 Wurmkuren keinen Erfolg zeigten.

Doch der kleine hat sich durchgebissen. Ich habe ihn weiter in Quarantäne gehalten und auf beste Hygiene geachtet.

Die letzten beiden Kotproben waren dann ohne Befund und er ist jetzt endlich wieder in seinem Terrarium. Der Arzt meinte wohl das es noch ein bis zwei Monate dauert bis er wieder richtig fit ist, dass ist ja aber verständlich.

Vielen Dank für die nützlichen Tipps und die Hilfe.

Gruß Jaco25
Terrarium: 150*60*80
Licht: 1x Osram Biolux 54 W
1x JBL Solar Spot Plus 160 W
1x Repti Glo 10.0
1x Repti Glo 2.0
1x Spot 75 W
Haltung 1.0.0
blackStatic
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2012, 16:39

anwendung von sera med Eimerol

Beitrag von blackStatic »

hallo liebe forumuser!

die letzte kotprobeuntersuchung meiner 2 bartagamen ergab eine Oxyureninfektion!
der fachhändler meines vertrauens hatte nur noch einen rest eingenbedarf und hat mir den dann mitgegeben (so ca 10 ml)
und mir alles erklärt, leider ohne gebrauchsamleitung! hab die beiden dann nochmal gewogen , bin aber num sehr verunsichert wieviel ml pro g körpergewicht verabreicht werden sollen..
wäre super wenn sich jemand errindert oder nachlesen könnte da ich sonst warten muss bis ich den händler erreichen kann.
bitte um antwort. lg

es handelt sich um die anwendung von sera med Eimerol... stand nur so klein im titel
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
Dosieranleitungen oder eine genaue Medikation, werden hier im Forum nicht gegeben.
Dafür ist ein reptilienkundiger Tierarzt zuständig. :wink:
Wenn dein "Fach"händler dir mal so einfach ein Antiwurmmittel mitgibt, solltest du auch überlegen ob dein Vertrauen gerechtfertigt ist.
Mal einfach so jemandem ein Mittel zu geben ohne darauf zu achten dass es auch richtig dosiert wird ist absolut unprofessionell.
Solche Behandlungen sind für den Organismus der Tiere sehr belastend.
Wenn man sich damit nicht auskennt, sollte man die Finger davon lassen und es medizinisch geschulten Fachleuten überlassen, die Dosierung zu bestimmen.
Von wem wurde der Wurmbefall denn diagnostiziert?
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag