Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Streicheln!?

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
katja
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 73
Registriert: 20.02.2007, 09:35
Wohnort: Schwabenland

Beitrag von katja »

ich denke es ist einfach ein instinkt, so wie sich zb kleine vögel reglos direkt vor dem feind auf den boden kauern und hoffen, es erwischt sie nicht.
kleine kinder halten auch die hände vor die augen und sagen dann kuck ich bin nicht mehr da.
ich erwarte von einem tier mit einem nußgroßen gehirn nicht wirklich ein logisches verhalten.
und in ihrer natürlichen umgebung mag das augenschließen auch durchaus der tarnung dienen. (versuch mal ne agame von weitem auf nem stück borke zu finden)
schildkröten haben zb ein ähnliches verhalten (ich hab 2 wasserschildkröten)

jedenfalls, wenn ich weiß, dem tier gefällt was nicht, dann lass ich es sein. ganz einfach.

gruß katja
Benutzeravatar
Lycidas
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2007, 15:21
Wohnort: Altötting

Beitrag von Lycidas »

Das Thema hier beschäftigt mich schon seit Tagen
Ähm, ich hab da nämlich auch ma nen paar sehr blöde Fragen:

Woher bitte weiß man, dass es den Tieren nicht gefällt? Wer hat das denn behauptet und wie kommt der bitte drauf?

Wenn sie unter dem Wärmelicht liegen oder überhaupt i-wo rumliegen, dann schließen sie die Augen auch hin und wieder. Gewiss nicht, weil sie dem Licht sagen wollen ''bitte hör auf zu scheinen!''?
Wenn mein Mief zu mir auf die Hand eiert und ich kraul ihn am Bärtchen, dann macht er, sobald es ihm nicht mehr gefällt, nen Rückzieher und damit hat sich das oO Wenn er Mal die Augen schließt, dann reckt er das Köpfchen, wenn ich ihn unterm Kinn kraul. Für mich sieht das schon so aus, als würde es gefallen, sonst würd er sich doch verkrümeln?
Wenn ich dann aufhör ihn zu kraulen, dann glotzt er nur dumm und reckt das Köpfchen weiter. Hat ich alles schon, glaubts mir ôO

Is ja nicht so, dass ich ne Stunde da hogg und das arme Ding mit Gestreichle vergewaltige, nicht dass das angenommen wird.
ich weiß, dass diese Tiere keine Plüschtiere sind, wie Katzen oder Hunde.
Es sind exotische Wildtiere und haben so ihre Eigenarten.
Aber dennoch oO oben Genanntes find ich der 'Augen-schließ-These' ziemlich widersprüchlich.

Und Wasserschildkröten mögen vll dieses Verhalten oder ein ähnliches auch haben, aber bei Landschildis ( mit denen hab ich erfahrung Ôo *schon seit Jahren griech. Landschildis als Mitbewohner hat* ) sieht das auch wieder ganz anders aus x_x die recken ihren Kopf auch wenn man sie unterm Kinn oder am Hals krault und schließen die Augen auch. Normalerweiße ziehen die doch den Kopf ein, wenns ihnen nicht gefallen würde, mhm?

Ich kann mich auch irren, bin ja nicht allwissend, aber diese Theorie da die kommt mir nen bissl unglaubwürdig vor :mrgreen:
Das Tier war schon immer der bessere Mensch
Es führt zwar Kriege
Aber zieht dabei keine Anderen hinein

Bild
Benutzeravatar
kl.herm
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 70
Registriert: 26.03.2011, 16:32
Wohnort: Zschorlau

Beitrag von kl.herm »

So leute bevor das hier zu Totalen Diskussion ausartet geb ich jetzt mal mein senf dazu. 8)

Ich habe bekannte die schon seit 7 Jahren Bartagamen haben und diese REGELMÄßIG Streicheln und siehe da die Bartis Leben noch und noch dazu werden auch 2 Mänchen zusammen gehalten. :? :roll: .
Daran sollte man sich auf gar keinen fall ein Beispiel nehmen, aber es ist doch erstmal schön zu wissen das es doch geklappt hat.

Und jetzt meine Meinung dazu.
Ich finde GELEGENTLICHES streicheln schadet der Bartagame nix allerdings immer auf ihre gesten achten!
Und es gibt wol auch Bartis denen es sogar "gefällt", meine zum beispiel nahm ich mal auf meine Hand als sie einen dunklen Bart hatte und siehe da er wurde wieder Hell. :)

Aber wie schon gesagt sind das AUSNAHMEN

LG Toni[/u]
Karies ist gut gegen Zähne :D !
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hi,
kl.herm hat geschrieben:So leute bevor das hier zu Totalen Diskussion ausartet geb ich jetzt mal mein senf dazu. 8)
Also ich hätte die Gefahr dass das hier noch ausartet ja eher nicht mehr gesehen, wenn ich mir das letzte Datum vor deinem Beitrag so ansehe ... Jetzt könnte die Sache natürlich anders aussehen.:wink:
kl.herm hat geschrieben:Und es gibt wol auch Bartis denen es sogar "gefällt", meine zum beispiel nahm ich mal auf meine Hand als sie einen dunklen Bart hatte und siehe da er wurde wieder Hell. :)
Könnte aber auch sein, dass er sich einfach hell gefärbt hat um keine Wärme an die Umgebung zu verlieren, da es draußen bestimmt keine 30°C hatte.Ist eben immer eine Interpretationsfrage .... :wink:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
kl.herm
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 70
Registriert: 26.03.2011, 16:32
Wohnort: Zschorlau

Beitrag von kl.herm »

Oh SORRY jetzt hab ich mal aufs datum geguckt ist ja doch schon ne weile her :oops:

aber das mit keine wärme an umgebung verlieren ist fraglich, weil dunkle farben ja bekanntlich mehr wärme anziehen deswegen verstehe ich das nicht das er mit heller farbe weniger temperatur verlieren soll
Karies ist gut gegen Zähne :D !
Benutzeravatar
bartagame1998
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 17.05.2011, 18:29
Wohnort: in der Nähe von Salzburg

Beitrag von bartagame1998 »

Woher wollt ihr bitte schön wissen ob Bartagamen streicheln hassen? Seit ihr eine Bartagame?
Ich streichele meine Bartagame ab und zu am Bart und es gefällt ihr.
Ab und zu schläft sie mir dabei ein!
Aber natürlich ist mir auch bewusst, dass sie keine Kuscheltiere sind! Das ist doch nicht so das man sie 3 Stunden streichelt!
Benutzeravatar
bartagame1998
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 17.05.2011, 18:29
Wohnort: in der Nähe von Salzburg

Beitrag von bartagame1998 »

Komplett richtig! Meine Bartagamen Genießen das total und recken ihren Kopf nach oben!Für die Bartagame ist das bestimmt ein tolles Gefühl und so kann man ihr auch einwenig Liebe zeigen.Ja beim sonnen machen sie ab und zu die Augen zu, dass was du geschrieben hast find ich echt super und richtig.
Lycidas hat geschrieben:Das Thema hier beschäftigt mich schon seit Tagen
Ähm, ich hab da nämlich auch ma nen paar sehr blöde Fragen:

Woher bitte weiß man, dass es den Tieren nicht gefällt? Wer hat das denn behauptet und wie kommt der bitte drauf?

Wenn sie unter dem Wärmelicht liegen oder überhaupt i-wo rumliegen, dann schließen sie die Augen auch hin und wieder. Gewiss nicht, weil sie dem Licht sagen wollen ''bitte hör auf zu scheinen!''?
Wenn mein Mief zu mir auf die Hand eiert und ich kraul ihn am Bärtchen, dann macht er, sobald es ihm nicht mehr gefällt, nen Rückzieher und damit hat sich das oO Wenn er Mal die Augen schließt, dann reckt er das Köpfchen, wenn ich ihn unterm Kinn kraul. Für mich sieht das schon so aus, als würde es gefallen, sonst würd er sich doch verkrümeln?
Wenn ich dann aufhör ihn zu kraulen, dann glotzt er nur dumm und reckt das Köpfchen weiter. Hat ich alles schon, glaubts mir ôO

Is ja nicht so, dass ich ne Stunde da hogg und das arme Ding mit Gestreichle vergewaltige, nicht dass das angenommen wird.
ich weiß, dass diese Tiere keine Plüschtiere sind, wie Katzen oder Hunde.
Es sind exotische Wildtiere und haben so ihre Eigenarten.
Aber dennoch oO oben Genanntes find ich der 'Augen-schließ-These' ziemlich widersprüchlich.

Und Wasserschildkröten mögen vll dieses Verhalten oder ein ähnliches auch haben, aber bei Landschildis ( mit denen hab ich erfahrung Ôo *schon seit Jahren griech. Landschildis als Mitbewohner hat* ) sieht das auch wieder ganz anders aus x_x die recken ihren Kopf auch wenn man sie unterm Kinn oder am Hals krault und schließen die Augen auch. Normalerweiße ziehen die doch den Kopf ein, wenns ihnen nicht gefallen würde, mhm?

Ich kann mich auch irren, bin ja nicht allwissend, aber diese Theorie da die kommt mir nen bissl unglaubwürdig vor :mrgreen:
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Genau soetwas hatte ich befürchtet ... :roll:

@ bartagame 1998
1. Wenn du deinem Beitrag etwas hinzufügen möchtest, nutze bitte die Edit-Funktion. Sonst sieht man nicht mehr durch worauf sich was bezieht.Doppelposts werden hier nicht gern gesehen.
2. Wenn du zitierst, kürze das Zitat bitte so ein das man das Wesentliche auf was du dich beziehst auch noch erkennen kann.Es ist nicht nur mühselig das Zitat eines Beitrags in voller Länge nochmals lesen zu müssen, sondern erfüllt auch keinen Sinn mehr, da das Wort Zitat Auszug oder Teil bedeutet.
3. Wenn du den ganzen Thread gelesen hättest wäre dir sicherlich der Beitrag von TrunX aufgefallen
TrunX hat geschrieben:Was auch noch ein wichtiger Punkt ist, das Bartagamen wie alle Reptilien usw keine Säugetiere sind, also nie den Kontakt zur Mutter oder ähnlichem hatten und somit Nähe nicht mit Wärme, Futter und Schutz usw verbinden.
der wohl sehr deutlich macht, das Reptilien kein Bedürfnis nach Zärtlichkeit und Liebe haben.die Empfindung Liebe ist ihnen unbekannt.

Dieses nach oben strecken des Kopfes wird wohl genauso oft fehlinterpretiert wie das Augenschließen.
Die Bartagame hebt den Kopf nicht an damit du besser Kraulikrauli machen kannst, sondern um sich einen besseren Überblick zu verschaffen über die seltsamen Machenschaften die da unter ihrem Kopf vorgehen.
Wenn sie es könnte (wie manche Reptilien) würde sie sich sogar auf die Hinterbeine stellen um besser sehen zu können.Das sollte man dann auch nicht als Aufforderung verstehen das sie am Bauch gekratzt werden will. :roll:

@kl.herm
Auf deine Frage wollte ich dir eigentlich eine PM schicken, aber da hier eh wieder Unruhe ist .... :roll:
Es ist nicht fraglich sondern mit Physik einfach zu belegen :wink:
Um es hier nicht zu kompliziert zu machen:Je dunkler ein Stoff ist um so mehr Wärme kann er aufnehmen.Das gilt natürlich auch umgekehrt er verliert sie auch schneller.
Je heller ein Stoff umsoweniger Wärme nimmt er auf, gibt sie aber auch nicht so schnell wieder ab.
Stelle dich einfach mal mit einem schwarzen T-Shirt in die Sonne und danach in einem weißen, dann weißt du was ich meine. :roll:
Oder du siehst deiner Bartagame einfach mal beim nächsten Sonnenbad genau zu, da wirst du sehen, das sie unter dem Spot dunkel gefärbt ist und wenn sie ihn verlässt wird sie wieder hell. :wink:
Zuletzt geändert von Gunman am 27.05.2011, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
kl.herm
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 70
Registriert: 26.03.2011, 16:32
Wohnort: Zschorlau

Beitrag von kl.herm »

O.k danke für die Physikalische berichtigung :)

Aber darauf hin das der Thread schon mehrere Jahre alt ist und von mir versehentlich wieder eröffnet wurde :oops: :oops: :oops: (tut mir furchtbar leid)
ist es glaube ich sinnvoll diesen Thread abzuschließen und nicht weiter bis zur Ausartung zu diskutieren.

LG Toni
Karies ist gut gegen Zähne :D !
Benutzeravatar
bartagame1998
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 17.05.2011, 18:29
Wohnort: in der Nähe von Salzburg

Beitrag von bartagame1998 »

Oh jetzt wird mir vorgeschrieben wie ich was zu zentrieren habe...
Also du bist keine Bartagame und kannst das nicht wissen, ich bin keine Bartagame ich kann das nicht wissen ob es ihr gefällt.Niemand kann das wissen außer die Agame!
Von einwenig streicheln wird sie ja nicht sterben!Mir isat wohl bewusst das das kein Schmusetier ist wie ne Katze oder Hund! Wenn ich sie mal für 10-15 sek. streichel wird nichts schlimmes passieren!In den Buch ,,Leben mit Bartagamen" steht auch das man sie streicheln kann!
Liz Palika wird wohl ser erfahren sein....Sonst würde das Buch nicht exestieren wenn sie mit den streicheln Schmarn schreibt!
Wenn sie dabei einschläft und entspannt wird es ihr doch gut tuen!
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Um das Thema für meinen Teil abzuschließen (da ich hier wohl meine Standpunkt deutlich gemacht habe)
Sicherlich bin ich keine Bartagame aber ich beobachte mein Tier sehr genau.
Also kann ich einschätzen ob ihm etwas gefällt (z.B. die Wärme auf dem Sonneplatz)
oder er nur einfach versucht festzustellen ob ihm Gefahr droht.Das wäre dann eben das Anheben und nach Vorn strecken des Kopfes.
Das sie davon nicht stirbt ist mir selbst klar, aber es dürfte sie eher stören und da ich immer bemüht bin bei meinem Barti jegliche Art von Stress zu vermeiden, unterlasse ich es eben.
Wie du das handhabst ist deine Sache.
Was das "Einschlafen" angeht, eventuell schließt er ja nur die Augen, was wiederum ein Zeichen von Unbehagen wäre ...

Zum Thema Liz Palika wäre zu sagen, dass ihr Buch in Fachkreisen und bei erfahrenen Haltern sehr (um es mal vorsichtig und freundlich auszufrücken) "umstritten" ist.Eine Rezension darüber findest du hier im Partnerforum
http://world-of-bartagame.de/forum/viewtopic.php?t=466
dort wurde es von einem Moderator bewertet und auch der Administrator hat seine Einschätzung bestätigt und ergänzt.

Wenn du ein aussagekräftiges Buch zu Bartagamenpflege suchst würde ich dir da eher zu "Bartagamen-Boilogie/Pflege/Zucht" von Köhler-Grießhammer-Schuster raten.
Die schreiben dann auch nicht, dass man Bartagamen dressieren kann. :roll:
Zuletzt geändert von Gunman am 04.06.2011, 00:44, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
bartagame1998
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 17.05.2011, 18:29
Wohnort: in der Nähe von Salzburg

Beitrag von bartagame1998 »

Ja da müsste sie 5 min später immer noch ihre Augen zu machen.
Du kannst deine Bartis den ganzen Tag beobachten und kannst nicht sagen augenschließen = Mag ich nicht!
Beim Sonnen machen sie auch die Augen zu und damit meinen sie auch nicht ,,Ich hasse Licht räum´den Spotstrahler sofort weg und ich hasse Wärme!" Es ist in jeden Punkt verschieden mit den Augen zu machen. Zum einen Teil heißt es Genuss zum anderen evtl. ,,Ich mag das nicht"
Da können Wissenschaftler sonst wie Tests machen wir werden es doch nie richtig wissen. Wenn es ihr nicht gefallen würde, würde die Bartagame flüchten/zurückweichen/beißen.
kay95
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 81
Registriert: 07.06.2011, 19:28

Beitrag von kay95 »

Wenn deine Bartagame die Augen "zukneift" muss das nicht zwangsläufig heißen, dass es dem Tier nicht gefällt, auch wenn es wahrscheinlich so ist.
Es ist viel mehr ein Reflex, dass Bartagamen die Augen zukneifen, wenn denken, dass eswas in ihr Auge gelangen könnte.
Das ist vergleichbar mit dem Menschen. Wenn der Mensch Gegenstände fängt, oder beim Schwimmen Wasser in die Richtung des Auge kommt, macht er die Augen auch zu. Oder wenn etwas deine Augenwimpern berührt. So kann man sich das bei Bartagamen auch vorstellen.

Also das Augen zu kneifen ist kein Anzeichen von Gefallen, sondern eine Schutzmaßnahme um das Auge zu schützen.

Meiner meinung nach ist eine Bartagame ein Reptil und so sollte es auch behandelt werden, sprich kein Streicheln oder ähnliches.
Benutzeravatar
Susa
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 06.08.2011, 14:07
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Susa »

Ich weiß nicht, ob es bereits einen Extra-Thread dafür gibt, aber ich glaube, das passt hier mit rein:

Es soll doch sowas wie eine Echsenmassage geben, wo man mit dem Finger an der Bauchseite entlangstreicht. Dadurch würden die Tiere völlig entspannen und auch einschlafen. Irgendeine Fotografin würde das immer machen, ihre Tiere für längere Zeit ruhig zu bekommen und sie anzukleiden und zu fotografieren. Ich muss dazu sagen, dass ich das überhaupt nicht in Ordnung finde, aber mir geht es um die Echsenmassage. Wenn das stimmt, würde es ja das Nicht-Streicheln widerlegen.
Zuletzt geändert von Susa am 08.08.2011, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
"Ist es nicht seltsam, wie viel dicker ein Buch wird, wenn man es mehrmals liest? Als würde jedes Mal etwas zwischen den Seiten kleben bleiben. Gefühle, Gedanke, Geräusche, Gerüche... Und wenn du dann nach vielen Jahren wieder in dem Buch blätterst, entdeckst du dich selbst darin, etwas jünger, etwas anders, als hätte das Buch dich aufbewahrt, wie eine gepresste Blüte, fremd und vertraut zugleich."
---
Cornelia Funke: "Tintenblut"
Benutzeravatar
bartagame1998
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 17.05.2011, 18:29
Wohnort: in der Nähe von Salzburg

Beitrag von bartagame1998 »

soo immer wenn ich sie jetzt streichel bleibt sie stehen schließt nicht die augen weicht nicht zurück...nur früher hat sie die augen geschlossen..
Antworten