Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Sein Verhalten kann ich nicht so richtig einordnen?

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Co-Administratoren, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Silverstar1962
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 136
Registriert: 26.03.2011, 19:50
Wohnort: Arnsberg

Sein Verhalten kann ich nicht so richtig einordnen?

Beitrag von Silverstar1962 »

Mein Barti ist mittlerweile gut 7 Jahre alt, und eigentlich top dabei.
In den letzten 6-7 Wochen lässt er mich verzweifeln. Erst hat er so 3 Wochen in seiner Baumhöhle gesessen, und alles war uninteressant. Habe ihn dann versucht mit seiner Lieblingsspeise (getrocknete Mehlwürmer) zu locken, was auch geklappt hat. Er kam heraus hat gefressen, und ist wieder verschwunden. Dann hat er mal einen Tag komplett auf einem seiner Felsvorsprünge gesessen, dann wieder einen Tag in der Höhle, und so weiter. Lediglich die Mehlwürmer interessieren ihn weiterhin brennend. Er war zwar nie ein grosser Vernichter von Pflanzenkost, aber ein wenig ging immer. Nur jetzt bestimmt schon 6 Wochen absolut nichts. Möhren mag er eigentlich gern, aber nur von unserem Bauern, wenn wir mal welche aus dem Discounter nehmen packt er garnicht, und im Moment nicht mal die vom Bauern.
Was mir eben nicht gefällt, das er so träge ist, und absolut keine Pflanzenkost nimmt. Eben nur die Würmer und eben die wöchentliche Portion Vitamine.
Bis zu 45% Rabatt bei fast 1500 Onlineshops

Hätte ein Bürokrat die Welt erschaffen,wir wären noch nicht bei der Sintflut.
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 521
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Beitrag von ThoRaySta »

Hy Silverstar.
Wir haben aktuell ein Weibchen, die auch wenig Grünzeug ißt und sich Tagelang verkrabbelt, jedoch Topfit ist, wenn man mit Schaben aufwartet.
ICh denke dass die Agamen so eine Art Ruhephase auch im Sommer machen.
Das Weibchen ist 5 Jahre jung und 413g schwer...und sterilisiert.
Die Sterilisation war für sie Lebensnotwendig, da ihr die Eier in den Eileitern ausgelaufen sind.
Ich bin wegen ihrem Verhalten auch etwas besorgt, was tun außer beobachten und wachsam sein, kann man nicht.
Zuletzt geändert von ThoRaySta am 23.08.2017, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Silverstar1962
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 136
Registriert: 26.03.2011, 19:50
Wohnort: Arnsberg

Beitrag von Silverstar1962 »

Danke für die Antwort.
Wie ich auch schon schrieb, Mehlwürmer gehen immer, und gern.
Auch Schaben und Heuschrecken mit Heißhunger. Nur eben auf der anderen Seite dieses "vegetieren", aber dann warten wir wirklich einfach mal ab.
Bis zu 45% Rabatt bei fast 1500 Onlineshops

Hätte ein Bürokrat die Welt erschaffen,wir wären noch nicht bei der Sintflut.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag