Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Großer Schreck heute morgen...

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Großer Schreck heute morgen...

Beitrag von Teufelchen88 »

Informationen zur Haltung:
Anzahl: 1
Alter: 5 Monate
Geschlecht: männlich
Größe: 30cm, 75g
Terrariumgröße: 150x65x80
Beleuchtung: bright Sun 70w, Spot Strahler, 2xT5 54W
Temperaturen: 32 grad, 40-50 grad und 26 grad. Nachts 20 grad
Auffälligkeiten: keine
Wie lange schon in Besitz des Tieres: Oktober 2013

Ich habe heute morgen das Terra aufgemacht um ihn zu füttern. Kaum war die Scheibe offen kam mein kleiner angerast und sprang hinaus. Er landete genau neben mir auf dem laminat. Höhe beträgt in etwa 60-70cm...
Er verhält sich aber ganz normal. Hat sich nur total erschrocken gehabt und hat sich auch gleich auf die Hand gesetzt um wieder ins Terra zu kommen.
Sollte ich mir trotzdem Gedanken machen und ihn untersuchen lassen?

Dann noch ne 2. Frage: ab wann sollte ich ihm weniger Lebendfutter geben? Noch bekommt er jeden Tag ca 10-12 Stck (mittlere Heimchen)

Edit: mir ist außerdem aufgefallen das mein kleiner gegen Nachmittag/Abend teilweise einen ziemlich runden Bauch hat... Kommt das vom Grünfutter? Das Grünfutter Ist nämlich meistens am Nachmittag fast komplett weg gefressen... Lebendfutter gibts morgens nur 2-3 und abends dann 7-8 Stck.
Zuletzt geändert von Teufelchen88 am 07.01.2014, 17:58, insgesamt 2-mal geändert.
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Beitrag von Teufelchen88 »

Der dicke Bauch hat sich grad aufgelöst mit einen großen Häufchen...
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Das hatte meiner auch fertiggebracht. Ihm ist auch ncihts passiert, mein Schreck war genauso groß wie Deiner, glaube ich. Sie sind wahre Meister darin, Stürze auch aus größeren Höhen zu überstehen, aber eine Garantie gibt es natürlich nie.

Ab 9 Monaten habe ich angefangen, die Futtertiere (je nach Größe waren es bei uns nur 5-6 Stück) um ein Tier zu reduzieren, so dass ich, als Dundee 12 Monate alt war bei 2-3 Futterttieren war.
10-12 mittlere Heimchen finde ich persönlich etwas viel, aber man muss das mit Vorsicht sagen, da die Größe der mittleren Heimchen stark variiert. Meine Heimchen waren damals zwischen 12 und 20 mm groß.
Heimchen füttere ich aufgrund der Gefährlichkeit derselben nicht mehr. Sie sind total unempfindlich gegenüber äusseren Einflüssen und nisten sich überall ein und können dabei richtig Schaden verursachen. Ich habe für das Füttern immer so einen Aufwand getrieben, dass ich es irgendwann leid war und auf Heuschrecken und Schaben umgestellt habe, die erheblich langsamer sind und weniger gut klettern können.
Zuletzt geändert von Dundees Mama am 08.01.2014, 09:09, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Beitrag von Teufelchen88 »

Meine Heimchen sind immer ziemlich klein auch wenn ich sie Anfütter tut sich da nicht viel. Teilweise sind sie nur 0,5-1,5 cm groß. Die großen sind auch seltener. Aber zu dick ist er denk ich mal nicht. 75g bei 30cm GKL.
Grillen und Schaben bekomme ich hier leider nur die ganz großen und die schafft er glaub ich (noch?) nicht.

Zum Sprung: ich hatte ihn gestern nochmal angeschaut und erstmal nen Schreck bekommen weil er hinten kurz vorm schwanzansatz so kantig aussah und anfühlte. Bis ich mir dann mal nen Röntgenbild in Netz angeschaut hab und gesehen hab das es die Rippen sind die da so breit noch lang gehen... Nie aufgefallen bisher.
Zuletzt geändert von Teufelchen88 am 08.01.2014, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Nutzi
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 03.11.2013, 07:28
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/S

Beitrag von Nutzi »

Ich denke das kennen viele, Scheibe auf bedeutet FUTTER. Und wenns nicht schnell genug geht mit dem Füttern wird dem Futter halt entgegengesprungen. Besonders dann wenn die Heimchenbox tiefer steht oder die Bartis sie sehen können. Für Insekten wird da gern mal ne Kamikazeaktion eingelegt. Auch innerhalb des Terrariums, man kann halt auch vom höchsten Podest springen statt runterklettern...
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Beitrag von Teufelchen88 »

Das ist ja das witzige runter kommt er immer für ein Heimchen aber hoch... Wenns nämlich an der Wand sitzt setzt er sich vor die Wand und zappelt da rum und guckt dann immer zu mir als wenn er sagen will na los nu heb mich da schon hoch... Bisschen kletterfaul was das angeht. Meistens muss ich das Heimchen dann runter schubsen. Gewöhne mir jetzt an die faunabox ins Terra zu Stelle. Um Heimchen raus zu holen.
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Ich habe unsere Heimchen in der Badewanne mittels Pinzette aus dem Eimer in eine dieser Futterboxen umgefüllt und die dann ins Terrarium gestellt und auch wieder einzeln verfüttert. Ich hab so einen Höllen-Respekt vor den Heimchen gehabt ... im Gegensatz zu Dundee, der hat sie als Futter und nichts sonst betrachtet, da war kein Halten mehr, er ist hinterher, egal wie hoch und er ist oft dabei abgestürzt. Aber er hat es überstanden udn wie gesagt, die flinken Dinger bekommt er nur noch, wenn im Umkreis von 30 km nichts anderes auffindbar ist ...
Nutzi
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 03.11.2013, 07:28
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/S

Beitrag von Nutzi »

Wenn die Bartagamen noch ganz klein sind kommt man um Heimchen leider nicht drumrum. Spätestens ab 6 Monaten kann man auf Heuschrecken umsteigen, die sind viel einfacher zu handhaben. Kein Rumgezirpe, keine unkontrollierte Heimchenplage in der Wohnung, und vor allem findet man die immer wieder. Abends im Dunkeln einfach ne halbe Stunde das Licht anlassen und abgehauene Heuschrecken kommen allein wieder zum Vorschein. Und sie vermehren sich nicht in der Wohnung.
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Beitrag von Teufelchen88 »

Hab gestern mal steppengrillen gekauft :-) die mittleren sind wie gesagt zu groß hab aber kleine gekauft. Die werde ich jetzt bisschen anfüttern das sie etwas größer werden und bis dahin gibts weiter Heimchen.
Mal gucken wie er auf die Grillen reagiert. Heuschrecken hab ich auch gesehen aber nur in adult. Die sind ja noch etwas groß für den kleinen.
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Benutzeravatar
Baduhenna
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 163
Registriert: 22.07.2013, 19:04

Beitrag von Baduhenna »

Ich hol mir immer kleine Wüstenheuschrecken für Baal. Da sind immer mehr drin wie bei den mittleren und ich päppel die dann groß. Vor der WInterruhe waren noch 4 übrig...die sind jetzt schon ziemlich beachtlich und ich glaube demnächst schlüpfen die nächsten -_-'' Heimchen nie wieder! Die hauen ständig ab und dann hat höchstens die Katze was davon
Wenn es faucht, beißt es auch.
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Beitrag von Teufelchen88 »

Mir sind zwar auch schon Heimchen abgehauen wie auch immer aber so richtig Probleme hatte ich dann nicht. Ab und zu kriechen sie auf einmal vor einem und ich konnte es dann einsammeln.
Ab und zu findet auch unser Hund eins und knurrt es dann an. Dann weiß ich auch gleich bescheid :-)
Aber ich werde jetzt auf Grillen umsteigen. Meine Angst ist halt nur das die mittleren zu groß sind.
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Du kennst doch sicherlich die Regel mit der Maulgröße und der Größe der Futtertiere? Wenn die nicht größer als das Maul sind, passen sie auch rein, sozusagen ;-)
Antworten