Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Angst um meinen Barti...

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Gerrit123
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 04.12.2013, 23:21

Angst um meinen Barti...

Beitrag von Gerrit123 »

Hallo, ich mache mir sorgen um meinene Barti.

Barti ist ca. 6-8 Jahre alt, männlich und so ca. 30 cm lang ( mit Schwanz ) und wohnt in einem 120x60x60 großem Terrarium. Im Terra ist eine Bright Sun Desert UV 70 Watt.

Also Barti ist schon seit dem wir Ihn haben so seit ca. 2 Jahren nicht so sehr am Essen interessiert. Ich habe schon versucht ihn mit allem möglichem zu füttern, und dabei ist herausgekommen das er höchstens mal ein bisschen Rucola, gelbe Parprika und Mais aus der Dose mag. Auf letzteres steht er am meisten. Er bekommt normalerweise 1x in der Woche 2 Heuschrecken, die er dann auch nach längerem zögern isst.

Mein Problem ist nun das Barti immer sehr ruhig ist und fast den ganzen Tag immer oben in einer Ecke kauert, sich nicht wirklich bewegt und auch nicht isst oder trinkt. Ich denke er macht auch gerade eine Winterruhe. Hat er letztes Jahr auch gemacht.

Wenn er keine Winterruhe ( wenn das eine Winterruhe ist ) macht ist es so das er zwar auch nicht den ganzen Tag voll wach ist, aber er ist wesentlich aktiver. Also er läuft dann auch mal ne Runde und legt sich unter die Lampe. Fressen tut er dann aber auch nicht wirklich besonders viel. Im Moment bewegt es ich fast gar nicht. Er liegt wirklich von Morgens bis Abends auch der Selben stelle und döst so vor sich hin / schläft.

Ich wollte auch schon lange eine Kotprobe zu Tierarzt bringen, aber bei den geringen Mengen die Barti isst, kommt da eigentlich fast nichts mehr Raus, ausser mal selten ein nicht ganz komplett verdautes Stück Heuschrecke. Dazu muss ich auch noch sagen das er jetzt nicht Irgendwie Abgemagert aussieht. Aber er ist schon schlank.

In den vergangenen 6 Monaten hat er sich auch nicht wirklich gehäutet, ausser immer so ein ganz bisschen im Gesicht und um den Mund herrum.

Kann ich meinen Barti, so in seiner Winterruhe stören und ihn mit zu einem Tierarzt nehmen, und kann mir der Arzt ohne eine Kotprobe überhaupt was sagen ? Ein weiteres großes Problem ist auch das niemand genau weiß wie alt er ist. Die 6-8 Jahre sind geschätzt. Es könnten auch schon 10 Jahre sein

Bitte helft mir, ich will das es Ihm gut geht !

Danke und Gruß Gerrit
Ibones
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 167
Registriert: 07.05.2013, 18:07
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ibones »

Als erstes könntest du sein Terra vergrössern. Bist du sicher dass es sich nicht um eine Zwergbartagame handelt? Er ist sehr klein für eine Pogona Vitticeps. Viel helfen kann ich dir sonst nicht, aber es helfen dir sicher noch andere User.

LG
Lieber zu große Terrarien als zu Kleine, dafür aber lieber zu kleine Futtertiere als zu Große!
orca2912
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 330
Registriert: 03.10.2013, 13:47
Wohnort: Duisburg

Beitrag von orca2912 »

Hallo
Also ich würde auf jeden Fall zum TA gehen, evtl. kann er ja eine Kotprobe entnehmen. Es wäre wichtig das er sich ihn mal anguckt.

Also ich finde ihn auch zu klein und denke ihr habt da einen Zwerg, wenn nicht ist auf jeden Fall das Terra zu klein.
So nun habe ich noch ein paar Fragen, wenn ich auch nicht weiß ob einer von uns dann helfen kann aber so wäre es wohl etwas einfacher-

1. Du schreibst die Beleuchtung wäre eine Bright sun 70 ist das alles? Frage deshalb da Bartagamen einen großen Anteil Licht brauchen also UVA. UVA ist wichtig für die Bewegung und regt den Appetit an. Die Bright Sun ist löblich aber zu wenig Licht. Solltest du dann das Problem haben das es zu warm im Terra wird besorgt dir für die Größe lieber eine Bright Sun Desert 50 ein bis zwei T5 Röhren 54W Tageslicht kalt und einen 50W Strahler. So hast du bei der Größe des Terras eine bessere Lichtmenge.

2. Du sagst du bist der Meinung er hält Winterruhe? Hast du dann das Licht aus? Wenn nicht kann er nicht richtig zur Ruhe kommen und vorallem verbraucht er zuviel Energie und das wäre schlecht wenn er sowieso zu wenig isst.

3. Was hast du denn schon alles probiert ihm zu geben? Ich meine Salatsorte, Kräuter, Stiefmütterchen,Löwenzahn, Klee Möhre Kürbis usw. Dosenmais ist nicht gerade das wahre es kann auch aufblähen und ihm damit die Chance zu essen nehmen.

So das wären meine Fragen, evtl. konnte ich dir ja schon helfen. Drüccke die Daumen das es ihm bald wieder besser geht.
Benutzeravatar
BartiP+P
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 480
Registriert: 31.10.2011, 15:49
Wohnort: Dresden

Beitrag von BartiP+P »

Hallo,

Wie schon geschrieben wen du nur die eine Lampe hast ist es kein wunder das er inaktive ist.

Schreib mal bitte was zu deiner Beleuchtung und Temperaturen.
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Ich würde davon ausgehen, dass er eine Winterruhe machen möchte, ABER er ist nicht gerade fit, da ist eine WR nicht so gut. Ich würde auf jeden Fall mit ihm zu einem reptilienkundigen TA gehen und ihn durchchecken lassen. Ein TA kann auch eine Probe direkt aus der Kloake entnehmen und die untersuchen, wenn er so lange nicht kotet. So hart es klingt, bevor er noch mehr krank wird, würde ich ihn zum TA bringen, auch wenn es Streß bedeutet.

Die Fragen, die Dir Orca gestellt hat, sind wichtig, bitte beantworte die. Lass Dich von dem anderen - Terrarium zu klein etc. jetzt nicht verscheuchen, das kann man später klären. Momentan ist wichtig, dass abgeklärt wird, was los ist. Das kann wie gesagt nur der TA.

Kannst Du bitte Bilder einstellen von Deiner Bartagame? Da sieht man meistens, ob es eine Zwergbartagame oder eine Gestreifte ist.
Bitte schau nach, wie der Schwanzansatz Deines Tieres im Verhältnis zu dem Teil zwischen den Hinterfüßen aussieht. Das ist wichtig, daran erkennt man, ob Fettreserven da sind.

Die Ernährung ist nicht optimal, das weißt Du ja. Mais würde ich auf keinen Fall mehr geben, der ist nicht gesund für Dein Tier. Wie sieht es denn mit Möhrenkraut und Möhre aus, frisst er Wildkräuter, also Löwenzahn, Breitwegerich, Brennesseln?
Zuletzt geändert von Dundees Mama am 06.12.2013, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag