Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

2. Winterruhe 3 Monate früher

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

2. Winterruhe 3 Monate früher

Beitrag von Claudili »

Hallihallo an alle,

kommt es vor, dass die Bartis nicht immer zur gleichen Zeit Winterruhe halten?
Sparky fing seine letzte Winterruhe im Januar an. Jetzt ist Oktober und er verhält sich schon wieder so verdächtig.
(Gräbt seit gestern ein Loch unter dem Felsen und sitzt dann eine Zeitlang da drin. Augen offen. Kommt aber zwischendurch immer mal wieder raus. Hat bis jetzt jeden Tag gefressen.)
Soll ich noch LeFu geben oder nur noch Grün? Ich muss nämlich unbedingt noch ne Kotprobe einschicken.
Schöne Grüße, Claudia
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Kotprobe ist nicht verkehrt um auf Nummer sicher zu gehen.
Wenn es wirklich die Winterruhe ist, solltest du das Füttern komplett einstellen.

Aber das merkst du alles nach ein paar Tagen wie sich das Tier verhält.
Aber immer zur gleichen Zeit, muss nicht.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Vielen Dank. Also jetzt kommt er gar nicht mehr raus, hat Augen mal offen, mal zu. Denke auch, er will bald WR machen. Dann gibts allerdings kein Häufchen mehr. Hoffe es geht genauso gut, wie letztes Jahr.
Aber gaaanz wichtig für mich folgendes:
Es existiert noch ein Heimchen im Terra, das uns jede Nacht mit seinem "Gesang" "erfreut". Im Gegensatz zu der letzten Grille, die 2 Tage nach Giftauslegen tot war, lässt sich dieses verflixte Ding wohl nicht reinlegen. Ich hab jetzt seit mindestens 1 Woche jede Nacht den Giftköder drin (den gleichen, wie bei der o.g. Grille). Es ist quietschfidel und gestern lief es abends im Dunkeln ganz gemütlich durch den Sand und an der Wand hoch. Wir haben das Mistvieh nicht erschlagen können, es entwischte immer.
Soll ich während Sparkys WR jetzt lieber wegen dem Heimchen noch Salat reinstellen? Oder reicht der Giftköder aus?
Ich will ja auf keinen Fall riskieren, dass Sparky angefressen wird (wie schrecklich!)
Aber ob das Heimchen nicht noch 1.000 Jahre weiterlebt, wenn es so gut gefüttert wird?
Oder stirbt es schneller, wenn das Terra dunkel ist?
Schöne Grüße, Claudia
Tommy6551
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 559
Registriert: 19.02.2011, 07:26
Wohnort: Setterich / Baesweiler

Beitrag von Tommy6551 »

Claudili hat geschrieben:Ich hab jetzt seit mindestens 1 Woche jede Nacht den Giftköder drin
Was fürn Giftköder haste in den Terra :blink2:
Claudili hat geschrieben:Oder stirbt es schneller, wenn das Terra dunkel ist?
Heimchen haben kein Problem mit dunkelheit. Ganz im gegenteil. Sie verziehen sich immer in dunkle Ecken.
...
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Hallo Tommy6551,
ich hab 2 (!) Ungeziefer Köderboxen von Neudorff drin. Mit so nem gelben Tab. Wirkstoff Spinosad. 1 allein reicht für 10 qm. Steht drauf gegen Heimchen, etc. Hat - wie gesagt - super gegen die letzte Grille geholfen.
Heimchen haben kein Problem mit dunkelheit. Ganz im gegenteil. Sie verziehen sich immer in dunkle Ecken.
Ja, du hast natürlich recht, das macht der gar nix. Was meinste denn, lieber was zu fressen für das Viech reinstellen? Oder gibts noch wirksamere Köder?
Den selbstgebastelten mit dem Brühwürfel in der Flasche hatte ich bei der Grille schon ohne Erfolg ausprobiert.
:cry:
Schöne Grüße, Claudia
Tommy6551
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 559
Registriert: 19.02.2011, 07:26
Wohnort: Setterich / Baesweiler

Beitrag von Tommy6551 »

ich selbst bin mir da mit den Giftköder nicht so sicher. Würde da die Finger von lassen...

Kannst ja mal nen kleines Stück Salat reinlegen und hoffen, dass das Heimchen rauskommt und du es gefangen bekommst.
...
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

So! Seit 2 Nächten herrscht Ruhe im Terra. Das Heimchen scheint doch an das Gift gegangen zu sein. Hätte ich mal eher im Forum darüber geschrieben. Hat mindestens ne Woche gedauert.
Das Thema wäre jetzt erledigt und Sparky kann in Ruhe seine WR machen.
Die restlichen Heimchen aus dem Faunarium hab ich in die Freiheit entlassen. Können draußen noch ein paar schöne Tage erleben oder die Vögel freuen sich über gut genährte proteinreiche Leckerbissen.
Schöne Grüße, Claudia
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag