Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Neue Bartagamenmädels verstehen meinen Bartagamenmann nicht

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
ValkyriesDragons
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 51
Registriert: 24.06.2013, 14:00
Wohnort: Berlin

Neue Bartagamenmädels verstehen meinen Bartagamenmann nicht

Beitrag von ValkyriesDragons »

Hallo liebes Forum ich habe mich heute Angemeldet, besitze aber schon seit längerer Zeit Pogona Vitticeps.

Gestern habe ich zwei ungefähr 13 Monate alte Mädels vor unmöglicher Haltung gerettet. Ich habe sie zusammen mit meinem 10 Monate alten Kerl in ein Großes Terrarium mit vielen Versteckmöglichkeiten gesetzt. Mädels sind für ihn komplettes Neuland und er hat sie ausgiebig beschnuppert(beschleckt) sie saßen zusammen auf dem Lieblingssonnenplatz von ihm und es gab keinerlei Probleme. Heute vormittag habe ich ihn beobachtet. Er zeigt Dominanz sowie Paarungsverhalten. Er färbt seinen Bart tiefschwarz und läuft um sie herum, beschleckt sie und klettert auf sie und setzt den Nackenbiss ein. Soweit in ordnung. Aber die Mädels beginnen zu winken und er hört nicht auf. Sie nicken sogar und bringen sich in Paarungsstellung aber dann hört er auf und beginnt nach ein paar Minuten erneut. Ich habe das jetzt beendet indem ich ihn für eine halbe Stunde herausgenommen hatte und danach haben sie alle drei wieder zusammen auf der Sonnenplatform 'gechillt' jetzt begann das ganze Spiel wieder von neuem und ich habe wirklich das Gefühl, dass die Parteien einander nicht verstehen. Er beißt sie nicht, außer eben am Nacken und unterworfen haben sie sich bereits.

Ich bitte um raschen und hilfreichen Rat.
Ps: Die vorhalter hatten behauptet das eines der Weibchen ein Männchen wäre, weil ihre Cousine(die 'Züchterin') es ihnen gesagt hatte als die Babys 4 Monate alt waren. Keines der Beiden Tiere weist irgendein männliches Merkmal auf weder Geschlecht, noch verhalten. Sie lebten zuvor mit einem weiteren Männchen in diesem winzigen Terrarium zusammen, das domininante Männchen ist nach etwa einem halben Jahr gestorben(laut Vorbesitzer war es Nierenversagen) und das von ihnen gemutmaßte Männchen sah auch dort geschlechtstechnisch nach einem Weibchen aus.

MfG Valkyrie
kunstlicht
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 71
Registriert: 30.10.2011, 15:31

Beitrag von kunstlicht »

Ich hoffe, du hast von den beiden vermeintlichen Mädels eine Kotprobenuntersuchung machen lassen, bevor du sie zu deinem Bock gesetzt hast..
Benutzeravatar
ValkyriesDragons
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 51
Registriert: 24.06.2013, 14:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von ValkyriesDragons »

Keine Sorge das habe ich. Es war alles in Ordnung, bis daraufhin, dass zuviel Flüssigkeit durch falsches Futter (zu viel Gurke) die Kotkonsistenz verändert hat.
kunstlicht
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 71
Registriert: 30.10.2011, 15:31

Beitrag von kunstlicht »

Okey, dann ist ja gut.. :)
Also so, wie es aussieht, will dein Bock poppen, die Weiber aber nicht wirklich, oder verstehe ich das jetzt falsch?
Hast du noch ein 2. Terrarium? Wenn der Bock die zwei Mädels zu sehr bedrängen sollte, würde ich sie an deiner Stelle extra setzen..
Benutzeravatar
ValkyriesDragons
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 51
Registriert: 24.06.2013, 14:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von ValkyriesDragons »

Hallo,

wie in meinem Profil steht habe ich 2 200*80*80 Terrarien, in dem anderen sind momentan meine zwei Kleinen, das funktioniert also nicht. Die Mädels habe ich momentan nur zum Übergang aber mein Gedanke dabei war, eines zu behalten. Sie stimmen dem Versuch des Geschlechtsverkehrs zu, Nicken, Schwanz nach oben, Körper nach unten. Aber zum Geschlechtsverkehr kommt es nie, weil er dann von ihnen ablässt.
kunstlicht
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 71
Registriert: 30.10.2011, 15:31

Beitrag von kunstlicht »

Das selbe Problem haben wir auch gerade..
Seit gestern sitzen unsere zwei gelben Mädels mit dem Bock zusammen. Er hat mehrmals täglich nen schwarzen Bart, stellt den Rücken quer und nickt wie ein Irrer. Die Mädels winken dann, nicken gaaaanz langsam mit dem Kopf, iwann geht er dann auf eine von ihnen drauf, beisst sie in den Nacken und bleibt dann liegen, bis das Weibchen unter ihm hervorkrabbelt. Der Bock ist von Oktober 2012. Meine Idee wäre, dass er vll. noch ein wenig zu unbeholfen ist. Er muss halt rumprobieren, bis es klappt.. Gib ihnen mal Zeit und Ruhe. Aber pass auf, dass die Mädels nicht all zu sehr gestresst werden durch ihn.
Benutzeravatar
ValkyriesDragons
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 51
Registriert: 24.06.2013, 14:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von ValkyriesDragons »

Okay, ich danke dir für den Ratschlag.
sobald es Futter gibt oder sie wieder auf dem Sonnenplatz liegen ist alles wieder in ordnung. Sie haben die Möglichkeiten sich zu verstecken. Habe sehr viele Versteckmöglichkeiten gebaut aber sie bleiben lieber draußen liegen statt zu fliehen.
kunstlicht
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 71
Registriert: 30.10.2011, 15:31

Beitrag von kunstlicht »

Ja, Bartagamen sind auch keine Fluchttiere. Und du sagst ja, sie zeigen Paarungsbereitschaft. Also wird es vermutlich am Böckchen liegen.. Lass ihm Zeit.. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.. :)
Benutzeravatar
ValkyriesDragons
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 51
Registriert: 24.06.2013, 14:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von ValkyriesDragons »

kurzes Update:

Die Lage hat sich vor ein paar Stunden beruhigt und sie 'spielen' nun friedlich im Terrarium zusammen mit dem Futter. Ich bin gespannt ob das morgen vormittag so weiter geht.

LG Valkyrie
Antworten