Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Fütterung und Verhalten vom Bartagamen Babys

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Michi91
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.04.2013, 18:54

Fütterung und Verhalten vom Bartagamen Babys

Beitrag von Michi91 »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Pogona vitticeps
Alter: ca. 3 Wochen
Geschlecht: noch nciht bekannt
Größe: ca. 15cm
Gewicht:
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 150x60x80
Beleuchtung:
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung:
letzter Tierarztbesuch:
Auffälligkeiten:
Ernährungszustand:
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 1 Tag


Hallo,
mein Freund und ich haben uns gestern ein Bartagamen Babys zugelegt, haben uns vorher ausreichend durch Bücher, Fachgeschäften und Internet informiert.

An sich macht er nen munteren und gesunden Zustand, guckt neugierieg rum und erkundet das Terrarium.

An Obst und Gemüse hab ich etwas Gurke, ein Blatt Chcoree-Salat und ein wenig fein geriebenen Karotten drin. Haben ihm heute 4 Heimchen gegeben und die in Calzium leicht eingestäubt.

Seit ca. 3 Std klettert er öfters die Wand hoch und hat das Maul leicht geöffnet, mal guckt er meinen Freund an mit leicht geöffneten Maul und hohen Schwanz, laut unserer Informationen ist das ein Zeichen von Hunger oder?
Jedenfalls hat mein Freund ihm dann mit einer Pinzette ein kleines Stück Gurke gegeben was er auch angenommen hat, außer mal ein Stück vom Chicoree isst er auch nicht selber.

Zur Temperatur im Terrarium, im Sonnenbereich sind 40 Grad und beim Schattigen platz 28 Grad.

Ist das jetzt die eingewöhnungszeit, dass er solche Anzeichen macht oder könnte ihn was fehlen?
Man macht sich ja schon seine Gedanken :-)
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Re: Fütterung und Verhalten vom Bartagamen Babys

Beitrag von Beauty-Dragons »

Hallo, es wäre wichtig zu wissen, was ihr an Beleuchtung,speziell UVB im Terrarium habt.Äußert wichtig ist auch die richtige Supplementierung genauso wie ordentliches UVB...gerade bei noch so kleinen Babys !

Ich finde es immer wieder bescheiden, wie klein die Tiere doch abgegeben werden, wo ihr jetzt natürlich nichts dafür könnt.
Michi91 hat geschrieben:An Obst und Gemüse hab ich etwas Gurke, ein Blatt Chcoree-Salat und ein wenig fein geriebenen Karotten drin. Haben ihm heute 4 Heimchen gegeben und die in Calzium leicht eingestäubt.
Besser ist es wenn du net so feucht fütterst. Gurke enthält fast nur Wasser und keine Nährstoffe und führt genauso wir Karotte oft zu Durchfall. Babys dehydrieren einfach viel schneller als subadulte Tiere, daher sollte Durchfall vermieden werden. Obst enthält zuviel Fruchtzucker. Chicoree kannst du ihm geben,auch wenig Karotte. Versuche mal Romanasalat, Radicchio,Ruccula und den ersten Löwenzahn gibt es hier auch schon. Zudem ist der Kleine ja noch ein Baby und da solltest du darauf achten, daß er das Futter auch wirklich sieht.
Michi91 hat geschrieben:Seit ca. 3 Std klettert er öfters die Wand hoch und hat das Maul leicht geöffnet, mal guckt er meinen Freund an mit leicht geöffneten Maul und hohen Schwanz, laut unserer Informationen ist das ein Zeichen von Hunger oder?
Daß das ein Anzeichen von Hunger sein soll, kann ich net bestätigen. Ursachen gibt es einige. Macht er irgendwelche "Geräusche" bei atmen ?
Ansonsten könnte es ihm so weit oben zu warm sein. Habt ihr da mal die Temperatur gemessen ?


Enorm wichtig ist, daß ihr eine Sammelkotprobe auf Parasiten untersuchen lasst.
Michi91
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.04.2013, 18:54

Beitrag von Michi91 »

Beauty-Dragons hat geschrieben:es wäre wichtig zu wissen, was ihr an Beleuchtung,speziell UVB im Terrarium habt.Äußert wichtig ist auch die richtige Supplementierung genauso wie ordentliches UVB
Wir haben eine Solar Glo 160W von Exo Terra und noch eine normale Beleuchtungslampe drin. Haben das Terrarium von einem Hobbyzüchter der das Terra damals anfertigen lassen hat.
Hab nun schon mehrere Meinungen über die Solar Glo gehört, einerseits das sie gut ist, da sie alles enthält, was ein Barti braucht und zudem noch sehr hell ist, zum anderen das sie totaler Mist ist... Der Vorbesitzer vom Terrarium aber immer sehr zufrieden damit war.
Beauty-Dragons hat geschrieben:Zudem ist der Kleine ja noch ein Baby und da solltest du darauf achten, daß er das Futter auch wirklich sieht.
Sehen tut er es, hat aber bisher immer nur ein wenig vom chicorre gefressen und halt heimchen, die er ohne zu zögern verzehrt hat.
Beauty-Dragons hat geschrieben:Macht er irgendwelche "Geräusche" bei atmen ?
Ansonsten könnte es ihm so weit oben zu warm sein. Habt ihr da mal die Temperatur gemessen ?
Nein, geräusche macht er nicht, er hat es nur leicht geöffnet und hat die Zunge angehoben.
Wen krabbelt er mehr nach oben.Zu dem muss ich aber auch sagen, dass wir wohl zuviel machen, was dem kleinen Streß bereitet, das werdem wir aber ab morgen einstellen.
Auf der Sonnenseite sind es 40 Grad und auf der Schattigenseite ca 25 Grad.
Ich hab anbei mal ein Bild vom Terrarium angehangen


Vielen Dank für die Antwort :)
Bild
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Hallo

Sorry, aber ich muß euch sagen, daß eure Beleuchtung gar net gut ist. Solar Glo's verwende ich schon seit Jahren net mehr. Die beste UVB Lampe ist meines Erachtens die Bright Sun. Zudem ist das Terrarium viiiiel zu dunkel. Über kurz oder lang werdet ihr da Probleme mit dem Tier bekommen.

Unter füge ich euch mal ein Bild eines Quarantäne-Terras der gleichen Größe ein. Vielleicht seht ihr einen Unterschied.... Ist wirklich net böse gemeint, aber Beleuchtung solltet ihr wirklich aufrüsten.

Bild

Beleuchtet mit 2 x T5 Leuchtstoffröhren je 39 Watt, 1x Bright Sun 70 Watt und 1x Bright Sun 35 Watt !
Antworten