Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Weibchen beißt ständig den Bock ! Hilfe!

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Glori1990
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2013, 10:58
Wohnort: zirzow

Weibchen beißt ständig den Bock ! Hilfe!

Beitrag von Glori1990 »

Hallo ihr lieben.. Folgendes Problem, seit kurzer Zeit beißt mein Weibchen dem bock immer wieder in sein hinterfuß... leider auch immer in das selbe Beinchen. Er wehrt sich ihr gegenüber auch überhaupt nicht, im Gegenteil, er kratzt wie wild an der Scheibe, dann nehme ich ihn auch öfter mal raus, in der Hoffnung das es sich bisschen beruhigt, aber sobald ich ihn wieder reinsetzte hängt sie gleich wieder an seinem Fuß... Die beiden sind Ca 4 Jahre, und leben auch von Anfang an zusammen. Es handelt sich 100% um ein Pärchen, denn wir hatten schon 2 mal Eier im Terra. Leider habe ich keine Möglichkeiten die beiden zu trennen. Terra Maße 1,50 x 0,60 x 0,80... Ich hoffe ihr könnt mir vllt ein paar gute Tipps geben. Freue mich auf antworten. Vielen dank schonmal im vorraus...
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

HI,

sicher das die Geschlechter so stimmen?
Hatten beide Winterruhe gehalten?
Gibt es einen Größenunterschied zwischen beiden?

Ich weis, noch ein paar Fragen, aber die hät ich gern noch beantwortet :)

Aber ich hoffe du weisst, Paarhaltung ist die schwierigste Art der Vergesellschaftung bei Bartagamen.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Glori1990
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2013, 10:58
Wohnort: zirzow

Beitrag von Glori1990 »

Winterruhe haben sie nicht gehalten... Von der Größe her sind sie auch identisch... Und Geschlechter Stimmen auch... Das Weibchen hat schon 2 mal Eier abgelegt! Wir spielen mit dem Gedanken noch ein zweites Weibchen mit reinzusetzen! Macht Sinn oder würdet ihr von abraten?
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Glori1990 hat geschrieben:Winterruhe haben sie nicht gehalten... Von der Größe her sind sie auch identisch... Und Geschlechter Stimmen auch... Das Weibchen hat schon 2 mal Eier abgelegt! Wir spielen mit dem Gedanken noch ein zweites Weibchen mit reinzusetzen! Macht Sinn oder würdet ihr von abraten?
Sorry, aber mit einem weiteren Weibchen wird das net besser werden. Zudem ist das Terra bei weitem net groß genug.

Mindestgröße für 1-2 adulte Vitticeps liegt bei 150x80x80.

Du wirst keine andere Möglichkeit haben, als die beiden zu trennen. Am besten noch,BEVOR der Fuß angebissen ist oder nekrotisch wird.
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Das macht definitiv Sinn.
Denn das Männchen wird eigentlich das Weibchen immer bedrängen.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Glori1990
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2013, 10:58
Wohnort: zirzow

Beitrag von Glori1990 »

Die Tierärztin hat uns dies auch geraten... Wenn wir uns für eine dritte entschließen sollten, wird das Terra definitiv auch größer.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
also ich schließe mich hier Beauty vollkommen an.
Wenn das Weibchen jetzt schon das männliche Tier derart dominiert und auch verletzt, wird das mit einem weiteren Weibchen definitv nicht anders.
Dann hast du am Ende zwei Tiere die von dem Weibchen terrorisiert werden.
Da verstehe ich auch den Rat der Tierärztin nicht.
Hat man ein extrem dominantes Tier erhält man mit jeder zusätzlichen Bartagame nur ein weiteres potentielles Opfer.
Selbst wenn ein neues Tier ebenfalls dominant sein sollte wird es nicht besser, dann hast du einen Rangordnungs- und Territorialkampf der Extraklasse.

Hier hilft wirklich nur die beiden zu trennen, so lange noch die Zeit dazu ist.
Hast du dazu keine Möglichkeit musst du eines der beiden Tiere abgeben.
Ansonsten würde sich die ganze Sache bei Zeiten selbst erledigen. :(
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Glori1990 hat geschrieben:Die Tierärztin hat uns dies auch geraten... Wenn wir uns für eine dritte entschließen sollten, wird das Terra definitiv auch größer.
Also den Rat deiner Tierärztin kann ich absolut net nachvollziehen.
Ich hatte dieses Jahr was ähnliches und werde das mal kurz erläutern, damit man das etwas nachvollziehen kann.

Ich hab auch ein recht dominantes Weibchen. Sie heißt Pandora. Wollte sie mit einem meiner Männchen (Prince) verpaaren. Sie hat ihn sehr unterdrückt, sodass ich ihn nach kurzer Zeit wieder rausnehmen musste. Hätte ich da noch ein weiteres Weibchen dazu gesetzt, hätte sie dieses mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch unterdrückt. Sicher hätte sie auch über kurz oder lang angefangen zu beissen.

Daher kann ich dir nur raten: Baue ein weiteres Terrarium und halte die Tiere einzeln.Wenn du da jetzt noch ein weiteres Weibchen dazu setzt (noch dazu in eine bestehende Gruppe) kann das in einer Katastrophe enden. Im schlimmsten Fall kann es zu abgebissenen Gliedmaßen kommen und du brauchst dann 3 Terrarien, um alle Tiere einzeln halten zu können.

Es tut mir leid, aber einen anderen Rat kann ich dir net geben.
Zuletzt geändert von Beauty-Dragons am 10.02.2013, 13:06, insgesamt 2-mal geändert.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

Da kann ich Astrid und Guman nur zustimmen.

Ist dein Tierarzt reptilienkundig? Warum sollte ein dominantes Weibchen, welches das Männchen schon körperlich angreift, damit aufhören, wenn noch eine weitere Agame hinzu kommt?

Die Tiere sind in der Natur Einzelgänger und jede Vergesellschaftung ist somit ein kritisches Unterfangen. Auch empfinde ich das Terrarium als viel zu klein für 2 adulte Agamen.

Ich würde dir da auch dringen zu einer Trennung raten und beiden Tieren ein größeres Terrarium zu bauen.

Grüße
Xineobe
Benutzeravatar
Pogonator
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 182
Registriert: 16.10.2009, 11:46

Beitrag von Pogonator »

Hi,

dass es Blödsinn ist, noch ein drittes Tier in die Gruppe zu bringen sollte nun eigentlich klar sein.
Zudem ist dein Terrarium eh schon knapp für zwei adulte Tiere, hier würde ich sowieso zur Nachbesserung raten.

Eine Möglichkeit besteht noch, falls du kein Tier abgegeben willst und sie nicht trennen kannst.

Du könntest ein neues, entsprechend größeres Terrarium bauen.
Hierbei würde ich die Mindestanforderung großzügig überschreiten.
Achte bei der Einrichtung darauf, dass JEDES Tier eine eigene Rückzugmöglichkeit (Höhle) hat, wo es auch vor den Blicken des anderen Tieres sicher ist. Zudem richte für JEDES Tier einen eigenen Sonnenplatz ein.

Durch das Umsetzen in ein neues Territorium dürften die Herrschaftsansprüche neu ausgekegelt werden.
Durch das gute Platzangebot und die guten Rückzugsmöglichkeiten besteht die Chance, dass sich das unterlegene Tier nicht zu sehr gestresst fühlt bzw. die massive Unterdrückung durch das dominante Tier stark minimiert wird, oder sogar aus bleibt. Mit der Einrichtung zweier Sonnenplätze solltest du auch diesen "Streitpunkt" entschärfen.

Das ganze würde ich relativ Zeitnah umsetzen, da das devote Tier sehr unter dem Stress leidet und eigentlich auch sein Leben in Gefahr ist.
Bild

Das Internet vergisst nichts!
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag