Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Gemischte Gefühle bei der 1. Winterruhe - Fragen über Fragen

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Sunshinee hat geschrieben: Und Rene: Ich denke, sein menschlicher Gegenpart ist auch kein Frühaufsteher ;) Ich werds mal mit ein bisschen Aufwachmusik versuchen ... :zzz: :wman:
Hmm könnte sein dass er sich das von dir abgekuckt hat. ;)
Aufwachmusik ist natürlich eine Idee, vielleicht revolutionierst du ja damit die Bartagamenhaltung, was die Beendigung der Winterruhe angeht. 8)
Nur fragt sich eben was bei Lemmy besser ankommt, sanfte Klassik wie Händel und Haydn oder gleich die harte Packung mit Heavy und Hardrock. :flex:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Ich werde eine Studie starten und sollte ich zu wissenschaftlichen Ergebnissen kommen, die die Bartagamenhaltung revolutionieren, dann werdet ihr die ersten sein, die es erfahren :) :smartass:
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Soll ich es auch mal mit Hardrock versuchen?
Ich frag mich, ob Sparky überhaupt noch lebt da in seiner Höhle. Seit 5 Tagen ist jetzt die Beleuchtung an, inzwischen haben wir muckelige 28°C direkt vor seiner Höhle. Ich hab ihn auch schon gerufen. Er reagiert 0.
Am liebsten würde ich ihn ausbuddeln.

Gruß,
Claudia
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Kommt drauf an ob Sparky auch ein Heavy Metal Fan ist wie Lemmy.
Ansonsten kann es dir passieren das er extra nicht rauskommt, weil er warten will bis sich der Schwermetallsturm draußen beruhigt hat. :mrgreen:

Wie weit steckt er denn in seinem Loch drin?
Wenn es nicht all zu weit ist kannst du ja mal eine vorsichtige Probegrabung machen. :builder:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Der steckt total weit in seinem Loch drin. Ich hab mal reingeleuchtet. Vorne ist Sand und ganz hinten geht es runter, da hat er sich ne Kuhle gegraben. Von ihm selbst ist nichts zu sehn. Also graben ginge gar nicht.
Gut, wenn Heavy metal nicht hilft, könnte ich ihm was auf der Klarinette vorspielen. Soll ich lieber die hohen oder die tiefen Töne spielen?
:wink:
Aber, wenn er tot wäre ... :cry: dann würde es doch schon ziemlich unangenehm im Terra riechen :doc:, oder?
Ich hab schon 2 Albträume von seinem Aufwachen gehabt: einmal kam er als riesen Dino raus, das andere Mal als kleines Knochengerippe.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Wenn er sich jetzt so weit eingegraben hat, dürfte er auch noch nicht all zu viel von den erhöhten Temperaturen mitbekommen, von der Beleuchtung sicherlich noch weniger bis gar nichts.
Im Grunde wollen wir als Halter ja die Winterruhe beenden, von daher simulieren wir ja nur was die Bartagamen dazu veranlasst aus ihrem Versteck zu kommen.
Es gibt wirklich viele Tiere die nicht von jetzt auf gleich darauf "hereinfallen" sondern einige Zeit brauchen.
Da heißt es Geduld bewahren. ;)
Claudili hat geschrieben: Aber, wenn er tot wäre ... :cry: dann würde es doch schon ziemlich unangenehm im Terra riechen :doc:, oder?
Ich will die Sache nicht verharmlosen, es sind nun mal exotische Tiere wo unser Wissensstand noch sehr gering ist, aber das hättest du sicherlich bemerkt.
Wenn er in einer sichtbaren Höhle ruht und nichts verschüttet ist, sieht das nach vollkommen natürlichem Verhalten aus.
Claudili hat geschrieben: Gut, wenn Heavy metal nicht hilft, könnte ich ihm was auf der Klarinette vorspielen. Soll ich lieber die hohen oder die tiefen Töne spielen?
:wink:
Da müsste man mal die Jungs in Indien fragen was die so auf ihrer Flöte trällern um die Schlangen zu beschwören. :lol:
Claudili hat geschrieben: Ich hab schon 2 Albträume von seinem Aufwachen gehabt: einmal kam er als riesen Dino raus, das andere Mal als kleines Knochengerippe.
Wenn du solche Probleme hast ihn wieder wach zu bekommen hat er sicherlich vorzüglich geruht von daher ist das kleine Knochengerippe sicherlich nicht sehr wahrscheinlich.
Der riesen Dino allerdings....kommt darauf an wer die Eltern waren.
Zauberdrachen aus der Fabelwelt...dann hättest du natürlich ein Problem und müsstest sicherlich mit deinem Vermieter sprechen.... ;)
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Vielleicht steht er ja auch auf Klassik? Wir können ja verschiedene Untersuchungen starten und unsere Ergebnisse dann zusammenlegen ;)

Nee also kuck mal:
Mein Lemmy pennt jetzt insgesamt fast 16 Wochen, doppelt solange wie deiner, er war davor in seinem ganzen langen Leben von einem Jahr niemals gesund, er ist zu klein und zu dünn und er lebt trotzdem noch (ich hatte ähnliche Ängste....allerdings ganz andere Träume ;) )! Also die halten schon was aus. Und bei dem, was da draußen grad als Wetter abgeht würde ich auch lieber noch ein bisschen schlafen...ich glaube, Tiere spüren das was in der "echten" Natur los ist, auch in Gefangenschaft und unter künstlichen Bedingungen. Gibt deinem Kleinen also Zeit und dir vorm Schlafen ein Tässchen Beruhigungstee, klssische Musik und keine Dinofilme ;)
Dann wird der Tag, an dem er sein Schnäuzchen wieder aus dem Sand steckt umso schöner!
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

O.k. Heute ist eine Woche rum. Er scheint wirklich noch schlafen zu wollen. Dann ist es aber doch viel zu heiß für ihn. Soll ich die Lampen auch nochmal abschalten wie Sunshinee damals? Ich hab nur Angst, dass Sparky zu jung für so einen langen Schlaf ist. Er ist letztes Jahr im Juni zur Welt gekommen.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Wie lange ist er denn jetzt insgesamt schon weg?
Krankheiten und/oder ein Ernährungdefizit hatte er aber nicht bevor er verschwunden ist?
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Er ist jetzt genau 8 Wochen und 3 Tage weg. Er war gut genährt und nicht krank. Die Kotprobe -ein paar Tage bevor er schlafen gegangen ist - war negativ. Und er hatte sich kurz vorher noch frisch gehäutet. Er hat allerdings nur 4 Tage gefastet und nur 1 Häufchen gemacht bevor er verschwunden ist. Ich konnte gar nix machen. Er hat sich ja von selbst verbuddelt während noch alle Lampen auf Hochtouren liefen. Gruß Claudia
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Wenn ich jetzt zurück rechne ist er also dann mit ziemlich genau 7 Monaten in der Versenkung verschwunden.
Das ist dann schon eine knifflige Sache wenn du ihn ruhen lässt so lange er will.
Wenn du Pech hast gönnt er sich noch vier Wochen oder mehr.
Aber gerade in dem Alter ist ja die größte Wachstumsphase.
Ob er das dann im Nachhinein noch aufholt ist nicht unbedingt sicher.

Das Beste wäre wenn du mal einen Tierarzt um Rat fragst wie er die Sache sieht.
Wenn er partout nicht aufstehen will kannst du dann letztendlich nicht viel machen, aber eventl. wäre es ja zumindest einen Versuch wert ihn mal wieder ans Tageslicht zu befördern.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Hallo Gunman. Ich habe jetzt beides gemacht. Zuerst die Tierärztin angerufen. Die meinte, ob ich sicher bin, dass er noch lebt. Ich soll mal nachschauen. Das hab ich getan. War sehr aufgeregt. Hatte Angst vor dem "Gerippe". :? Hab gegraben. Er war echt total tief unter der Höhle.AAugen zu. Ich dachte tot. Hab ihn berührt, da machte er die Augen auf und kam total schnell raus. Und schaute uns an. Er ist gar nicht abgemagert. Die Schwanzwurzel ist so dick wie vor der WR. Er sieht sogar grösser aus, aber das können wir uns natürlich einbilden. Jetzt liegt er seit ca. 10 Minuten im Sand in der "Sonne". Mal schauen, ob er jetzt langsam auf Touren kommt oder sich wieder zum Schlafen verzieht. Wann braucht er was zu essen? Wasser hab ich grade reingestellt.


Jetzt - 40 Minuten später - ist er an der Korkwand hoch, wo er sonst auch oft nachts geschlafen hat, obwohl noch hell und warm ist. Sieht aus als ob er genau wie Lemmy noch ne 2. Runde einleiten will. :wink:
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Na das klingt doch schon mal gut dass er augenscheinlich nichts eingebüßt hat.
Jetzt kannst du nur abwarten wie er sich weiter verhält.
Futter solltest du ihm erst wieder geben wenn du das Gefühl hast, dass er wieder einigermaßen klare Bilder sieht. ;)
Dann ist das Verdauungssystem auch wieder angelaufen.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Ist ja erstmal beruhigend, dass du die Ungewissheit jetzt los bist! Sollte er jetzt nochmal schlafen wollen, kann er das ja machen: Du weißt, dass er noch lebt und kein Gerippe ist! Und wie gesagt: Hast du dir mal das Wetter draußen angekuckt? Da möchte ich auch gerne lange lange schlafen ;)

Wir sind grade auch dabei die Beleuchtung hochzufahren. Bisher habe ich Lemmy aber nur einmal in der Höhle gehört, seit dem is wieder Funkstille. Mal sehen, wenn der Frühling nächste Woche wirklich kommt, vielleicht kommen dann auch die Bartis aus ihren Höhlen...:D
Benutzeravatar
Claudili
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 222
Registriert: 07.11.2012, 20:44
Wohnort: Hattingen

Beitrag von Claudili »

Ja vielen Dank für eure Tipps. Nur noch eine Frage: sollte er noch weiter schlafen wollen soll ich dann die Beleuchtung wieder runter fahren? Hast du doch auch gemacht, Sunshinee, nicht? Andererseits, die Sonne in freier Natur geht auch nicht wieder aus, wenn die Bartis noch schlafen wollen. :D
Antworten