Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

faucht, schwarzer bart, und war mal andzahm was ist los?

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
line&gary
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 07.08.2012, 12:56
Wohnort: leipzig

faucht, schwarzer bart, und war mal andzahm was ist los?

Beitrag von line&gary »

hallo ich habe seit kurzen ein großes problem mit meiner barti , ich habe sie aus einer schlechten haltung bekommen und mich ihr angenommen , sie kam grau blass abgemargert zu mir vor ca 4 monaten , sie bekam in der alten haltung nur trockenfutter, hatte keine lampen , ist ca 5 jahre alt , und lebt in einem terra 120*80*80 ,
seit dem ich sie hab machte sie große fortschritte , aß gut , trockenfutter , grünfutter sowie heimchen , und sie ließ sich auch problemlos anfassen , war handzahm und wurde richtig schön orange farbig , sie hat auch ihre heutung bei mir sehr gut überstanden , planscht viel in ihrem becken und sonnt sich auch ,
nun ist es seit zwei drei wochen so das ich sobalt ich dem terra in die nähe komme das sie anfängt ihr drohverhalten zu zeigen , macht sich flach bart wird schwarz und stellt sich auf die seite , und seit 3 tagen faucht sie auch , macht mir ein wenig angst ihr verhalten da sie dies vorher nicht tat , nun stell ich mir die frage was ist los , es hat sich an der futtergabe wo es ihr ja anscheinend gut ging nix geändert ,
ich hab mir auch schon gedanken gemacht woran das alles liegen kann , und wollte auch fragen da sich nix geändert hat in diesem zeitraum außer meine haarfarbe ,(von schwarz zu rot) ob es daran liegen kann ? am freitag wollen wir zum tierarzt , aber vielleicht könnt ihr mir ja schon weiter helfen ?
liebe grüße line
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
ob es jetzt an der veränderten Haarfarbe liegt kann man zwar nicht ausschließen, ist aber dennoch recht unwahrscheinlich.
Denkbar wäre dass sie jetzt einfach kräftig genug ist um zu zeigen, dass sie ihre Ruhe haben will.
Die Bedingungen beim Vorbesitzer klingen ja nicht so als ob sich eine Bartagame dabei wohl fühlen könnte.
Wenn ihr sie jetzt aufgepeppelt habt, hat sie wahrscheinlich überhaupt erst einmal etwas Lebenswillen zurück gewonnen.

Auf jeden Fall wäre jetzt natürlich die tierärztliche Untersuchung notwendig mit gleichzeitiger Kotprobenuntersuchung.
Was habt ihr denn außer der Fütterung jetzt schon alles verändert?
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
line&gary
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 07.08.2012, 12:56
Wohnort: leipzig

Beitrag von line&gary »

wir haben das terra vergrößert, vorher war sie in einem kleinen terra ,dann natürlich die lampen vorher waren nur defekte lampen im terra so das sie monate lang wohl kein licht hatte , der vorbesitzer hatte sie so mehr oder weniger aufgezwungen bekommen ,, so von wegen pass mal auf für ne woche , und wurde nie wieder abgeholt wie es ihr davor ging weiß ich nicht , ich habe das arme ding dann bei ihm endeckt und er meinte nur so kannste mit nehmen bevor es bei ihm noch stirbt , er hatte sich nciht im geringsten für das schöne tier interesiert , ich weiß auch nach wie vor nicht ob es männlich oder weiblich ist , nur das die barty ungefair 5 jahre alt sein muss , , ,
ja soweit waren erst mal die veränderungen ,
also bis auf das droh verhalten geht es ihr äußerlich prächtig , frisst auch alles was hingelegt wird , bzw hatte sie auch mal aus der hand gefressen dies macht sie nun alerdings nicht mehr seid dem sie so droht , ich versuch schon ihr so wenig wie möglich stress auszusetzen sie nicht zu bedrängen , wie gesagt mal schauen was der arzt sagt vieleicht hat sie ja doch irgend was weg bekommen bei dem vorbesitzer .

Bild

damals als ich sie zu mir geholt hatte

und

jetzt seit dem sie bei mir ist

Bild
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Wenn man die beiden Bilder sieht, ist das schon ein ganz schöner Unterschied.
Auf jeden Fall ist es vollkommen richtig sie jetzt keinem Stress auszusetzen.
Solange sie in ihrem gewohnten Umfeld (Terrarium) verbleibt und dort nur die nötigsten Handgriffe verrichtet werden, sollte sich das Verhalten (wenn es nicht krankheitsbedingt ist) auch wieder bessern.
Solche Veränderungen (auch wenn sie positiv sind) bringen ja immer eine gewisse Aufregung für das Tier mit sich.
Die Reaktion darauf, genau wie bei Krankheiten, stellt sich dann nicht immer sofort ein sondern kann auch zeitverzögert eintreten.

Also einfach etwas abwarten und sehen was der Besuch beim Tierarzt bringt. :wink:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag