Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagamen-Weibchen zieht sich zurück

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
eurybya
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 19.01.2012, 21:53

Bartagamen-Weibchen zieht sich zurück

Beitrag von eurybya »

Informationen zur Haltung:
Anzahl:
Alter:
Geschlecht:
Größe:
Terrariumgröße:
Beleuchtung:
Temperaturen:
Auffälligkeiten:
Wie lange schon in Besitz des Tieres:


Hallo zusammen,

ich mache mir etwas Sorgen um mein Weibchen. Seit nun knapp 2 Wochen zieht sie sich immer in einen kleinen Vorsprung der Rückwand zurück und kommt nie von selbst raus (wenn man sie lockt z.B. mit etwas Kürbis, kommt sie hervor, frisst auch, aber zieht sich bald darauf auch wieder zurück).
Man muss erwähnen, dass sie zuvor mit einem Männchen zusammengehalten wurde, welcher sie jedoch plötzlich unterdrückt hat. Sie hat daraufhin natürlich sofort ihr eigenes Terra (160 x 80 x 70) bekommen, aber das geht ja leider auch nicht über Nacht. Dass sie etwas Zeit braucht, um sich umzugewöhnen, damit hatte ich gerechnet; bin dabei aber von ca. 1 Woche ausgegangen. :(

Vielleicht ist auch die Beleuchtung/Wärme nicht ausreichend?
1x Lucky Reptile Bright Sun (50W)
1x ExoTerra SunGlo (50W)
1x ExoTerra Repti Glo 10.0 Leuchtstoffröhre UV (mit Reflektor) (40W)
1x ExoTerra Repti Glo 2.0 Tageslicht (mit Reflektor) (40W)

Die Luftfeuchtigkeit beträgt tagsüber zwischen 30-40%, Umgebungstemperatur sind um die 30°C, an der kühlsten Stelle sind es ca. 26°C und unter der Bright Sun werden bis zu 50°C erreicht.

Warte derzeit noch auf eine Kotprobe, um auszuschließen, dass sie sich durch den Stress irgendetwas zugezogen hat; aber wenn man was braucht, kommt natürlich nichts :roll:

An Futter bekommt sie meistens Löwenzahn und Ruccola, jeden 2. Tag gibts Lebendfutter (meistens Grillen und Heuschrecken), ab und an ein paar "Leckerlis" wie etwas Kürbis, getrocknete Hibiskusblüten dazu usw.

Ich freue mich über alle Tips und Ratschläge und bedanke mich schon mal an der Stelle für eure Hilfe! :)
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Verstehe ich das richtig, das Tier hat schon sein eigenes Terrarium mit der oben genannten Beleuchtung?

Da bewahrheitet sich immer wieder das was oft befürchtet wird, die 1.1 Haltung geht nicht lange gut.

Ich würde mal die Kotprobe abwarten was dabei rauskommt.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
eurybya
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 19.01.2012, 21:53

Beitrag von eurybya »

Ja, mittlerweile hat sie ihr eigenes Reich.
Während der Bauzeit des neuen Terras hatte ich im alten noch versucht, die beiden mit einer provisorischen Trennwand von einander fernzuhalten, aber natürlich haben beide schnell herausgefunden, wie sie das ganze umgehen können.

Danke für die schnelle Antwort, ich hoffe dass sie bald kotet und danach dann mehr weiß.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag