Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Zwei Fragen: Baden und Aktivität bei Jungtieren, Nutzung des Beckens

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Abnoba
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 122
Registriert: 11.11.2011, 22:30
Wohnort: 53925 Kall NRW

Zwei Fragen: Baden und Aktivität bei Jungtieren, Nutzung des Beckens

Beitrag von Abnoba »

Informationen zur Haltung:b]Anzahl:[/b] 1
Alter: 4 Monate
Geschlecht: vielleicht männlich
Größe: 25 cm
Terrariumgröße: 150*60*60
Beleuchtung: BS,2 Tageslichtröhren 130cm,Spotstrahler,JBL UV
Temperaturen: von 23C° bis 33C° Sonnenplatz: 48C°
Auffälligkeiten: nutzt den Boden weinger
Wie lange schon in Besitz des Tieres: seit dem 14.11.2011

Hallo,

ich hätte da zwei Fragen, wollte dafür nicht zwei Threads aufmachen.

1: Wenn ich Eragons Becken mal sprühe, und sich auf der erhöten Liegefläche Wasser sammelt, ist Eragon immer total begeistert. Macht sich ganz flach und bewegt sich in schwimmbewegungen über die gesammte nasse Fläche. Daraufhin habe ich ihm einen großen, angerauhten Pflanzenuntersätzer besorgt, ihn ins Terrarium gestellt, einen Stein rein, ganz wenig Wasser rein, so das der Boden grad bedeckt ist... und? was ist? Nix. Warum badet er sich so genußvoll in dem bischen Wasser auf der Plattform, nutzt aber nicht die Schale mit Wasserpfütze?

2: Mir ist aufgefallen, das Eragon in der letzten Zeit immer weniger die Bodenfläche nutzt. Als er noch ganz klein war, konnte man ihn oft auf dem Boden rumlaufen sehen, vorne an der Scheibe kratzen...
Heute kommt er nur noch an die Scheibe, wenn er sieht, das es Heimchen gibt. Das es mit dem Scheibenrennen soweit vorbei ist finde ich ja gut.
Ich habe den Eindruck, je älter er wird, desto mehr hält sich das Tier hauptsächlich im oberen Bereich auf. Er sitzt nun meist auf der hohen Plattform.
Ist das normal? Bewegen sich die ganz jungen Tiere mehr unten auf als die älteren? Bzw. bewegen sich Tiere mit 4 Monaten schon weniger als die ganz, ganz Kleinen?

Ps: Ich wußte jetzt nicht ob ich die Fragen hier oder in "Anfängerfragen" setzten sollte, da meine letzte Anfängerfrage von dort auch verschoben wurde... :? Denn ich bin ja noch Anfänger. :wink:
Zuletzt geändert von Abnoba am 17.12.2011, 21:30, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ritzi
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 90
Registriert: 07.09.2011, 20:05

Beitrag von Ritzi »

GuMo Abnoba,

Zu deiner ersten Frage: Bartis sehen stillstehende "Gewässer" kaum. Sobald da aber bissl Bewegung im Wasser herrscht fällt
aber auch den kleinen ein dass da etwas ist. Mein Zwerg hat die Wasserschale anfangs völlig ignoriert. Als ich dann
aber das Terra mit meiner improvisierten "Regenanlage" besprühte bemerkte er immer wieder das Wasser. Mitlerweile ist
er eine richtige "Badeagame".
Allerdings muss das nicht zwangsläufig bei allen Bartis so sein. In freier Wildbahn haben sie auch nicht jeden Morgen ne
frische Wasserschale in ihrem Territorium steh'n. Aus diesem Grund ist meine Wasserschale nur Montag und Donnersttags im Terra
und nätürlich über die Häutungsphase.


Zu deiner Zweiten Frage: Mittlerweile herrscht ja in praktisch sämtlichen Bartiterras Winterruhe was für deinen Kleinen natürlich
noch kein Thema ist. Da Bartis aber ihre eigene "innere Uhr" besitzen kann man sie kaum mit Licht verarschen. Wir kommen
ihnen nur entgegen indem wir die Temp im Terra runterfahren. Ob dein Barti also mehr die Bodenfläche oder höheren Regionen
nutzt ist wohl nicht unnatürliches. Bartis sind nicht gerade die aktivsten Geschöpfe. Auf der faulen haut liegen ist wohl eines ihrer
grössten Hobbys. Bei meinem Zwerg sieht das etwas anders aus. der kann schon mal richtig abgehn im Terra bis die Batterie
wieder leer is' und ab gehts unter die "Sonne".
Also nichts ungewöhnliches dass dein Kleiner momentan eher höhere Gebiete bevorzugt.


Grüsse aus der Schweiz
Ritzi


____________________________________________________________
Rechtschriepfeeler türfen pehalten werden. ersd grad Aufgesdanten.
1.0.0 Pog. Henrylawsoni
Draco KRL:11,5cm, GL:25cm, Gew: 61gr
Terra: 120*60*100
Bodengrund: Luckyreptile Desert Bedding
Füllhöhe: 20cm - 30 cm
UV: BS Desert 50W, X-Reptile 70 W
Tageslicht: 2x LR Daylight Sun 39 W
1x Philips Tornado 23 W
2x Unitec Energiesparlampe 36W
1x LED Spot Philips 7 W
Nachtlicht: LR Night Sky LED 3x
Temperatur: 26°-43°, 22°-25°
Luftfeuchtigkeit: 35%-40%, 55%-65%
Abnoba
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 122
Registriert: 11.11.2011, 22:30
Wohnort: 53925 Kall NRW

Beitrag von Abnoba »

Ich hatte eben versucht, ihn mal mit Futtertieren in die Schale zu locken.
Hach, er hätte sie ja so gerne gehabt, aber sich die Füße naß machen? Nein! :roll: Danach habe ich dann wieder oben aufs Brett gesprüht, und schwuppt, schon "schwimmt" Eragon wieder durch die spärliche Pfütze. In der Schale war doch auch nur ganz wenig Wasser...? In dem Moment kam ich mir doch ein bischen veräppelt vor. :lol:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag