Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Jagen

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Peopelinki
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 30
Registriert: 07.11.2011, 22:06

Jagen

Beitrag von Peopelinki »

Meine 2 Bartagame Männchen Und Weibchen Jagen Sich ab und zu mal

WARUM ?
Gilla
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 01.11.2011, 22:12

Beitrag von Gilla »

Revierverteidigung? Reviervertreibung? Paarungsverhalten?
Sicher dass es Männchen und Weibchen sind?
Wie alt sind die Tiere?
Peopelinki
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 30
Registriert: 07.11.2011, 22:06

Beitrag von Peopelinki »

Gilla hat geschrieben:Revierverteidigung? Reviervertreibung? Paarungsverhalten?
Sicher dass es Männchen und Weibchen sind?
Wie alt sind die Tiere?
Also ich war heute auf einer messe in Bremen
Das Männchen hatte ich schon und ich wollte ein Weibchen zu haben
Der Züchter hatte nachgekuckt was für ein Geschlecht er sagte Weibchen Und zur Sicherheit ist er zu einem Tierartz gegangen der auch da war und hatte nach gefragt der tierartz meinte auch es ist ein Weibchen

Männchen 5 Monate
Weibchen 4 Monate
Gilla
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 01.11.2011, 22:12

Beitrag von Gilla »

:shock: :shock: :shock:
Ich glaube, bei dir besteht noch einiges an Informationsbedarf.
Eigentlich informiert man sich gründlich BEVOR man die Tiere holt.

Zuerst einmal gehört ein neues Tier immer in Quarantäne. Dazu hat man ein separates Quarantänebecken.
Erst wenn die Kotprobe besagt, dass alles ok ist, kann man es mit einer Zusammenführung versuchen.
Ich kann nur hoffen, dass das neue ier gesund ist.... Du solltest trotzdem schleunigst Kotproben untersuchen lassen.

Vergesellschaftung:
Ist schon ein Männchen vorhanden, muss dieses raus und wird z.B. vorübergehend ins Quarantänebecken "zwischengeparkt", das Terra wird komplett umgestaltet und dann wird zuerst das Weibchen eingesetzt. Nach einger Zeit kommt das Männchen dann hinzu.

In dem Alter deiner Bartagamen kann man das Geschlecht nicht eindeutig bestimmen. Auch ein Tierarzt nicht.
Das können ganz erfahrene Personen direkt/ein paar Tage nach dem Schlupf. Dann kann das Geschlecht mit Sicherheit wieder mit rund 10 Monaten (mal eher mal später) bestimmt werden.
Ich hoffe, du hast jetzt nicht zwei Männchen und wenn doch hast du hoffentlich die finanziellen Möglichkeiten und auch ein Platz ein zweites komplett ausgestattetes Terra zu unterhalten.

Wie groß ist dein Terra und wie groß sind die Bartagamen jeweils zur Zeit?
Benutzeravatar
Ritzi
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 90
Registriert: 07.09.2011, 20:05

Beitrag von Ritzi »

GuMo,

zur Infobeschaffung kann ich mich grad nur Gilla anschliessen.
Meiner Meinung sollte man als Bartineuling stehts erst einmal nur ein Tier halten da eine Vergesellschaftung nicht immer
klappt. Falls du wirklich 'nen Bock und ein Weibchen hast musst du auch bei dieser Gruppenzusammensetzung
damit Rechnen dass die zwei nicht miteinander auskommen und du sie trennen musst. Ausserdem kann ein Bock in der Paarungszeit
ein einziges Weibchen ganz schön stressen.
So bin ich auch an meinen Kleinen gekommen. Ursprünglich bewohnte dieser ein Terra bei einer Familie.
In der Paarungszeit ist der Kleine dann so richtig aufgeblüht und setzte sich, nach Berichten der ehemaligen Halter,
fast ununterbrochen aufs Weibchen und unterdrückte dieses dass es fast daran "zu Grunde gieng".
Aus diesem Grund wird auch eine Gruppenhaltung von 1.2 empfohlen.
Soll jetzt aber nicht heissen dass du dir noch ein Weibchen zulegen sollst
sondern erst mal trennen und hoffen
dass die Paarhaltung dann reibungslos ber die Bühne geht. Denn immerhin werden die Tiere bis um die 10 Jahre alt.
Das kann auch heissen dass sie ein paar Jahre gut miteinander auskommen und dann plötzlich wieder die Post abgeht.
DENN: Bartis mögen oder lieben sich nicht, sie TOLLERIEREN sich höchstens.

Im "schlimmsten Fall", mann das tönt immer so kacke, musst du die zwei trennen und du brauchst
DREI oder sogar VIER einsatzbereite Terras. Je ein Terra als "Unterkunft" und je ein Quarantäneterra.

Hoffen wir also dass alles reibungslos funktioniert.

AH... über Legenot hast du dich informiert?


Grüsse aus der Schweiz
Ritzi
Zuletzt geändert von Ritzi am 14.11.2011, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.
1.0.0 Pog. Henrylawsoni
Draco KRL:11,5cm, GL:25cm, Gew: 61gr
Terra: 120*60*100
Bodengrund: Luckyreptile Desert Bedding
Füllhöhe: 20cm - 30 cm
UV: BS Desert 50W, X-Reptile 70 W
Tageslicht: 2x LR Daylight Sun 39 W
1x Philips Tornado 23 W
2x Unitec Energiesparlampe 36W
1x LED Spot Philips 7 W
Nachtlicht: LR Night Sky LED 3x
Temperatur: 26°-43°, 22°-25°
Luftfeuchtigkeit: 35%-40%, 55%-65%
TernNeiD

Beitrag von TernNeiD »

Man sollte, wie schon gesagt wurde, sich vor dem Kauf informieren! :roll:

Ich habe schon 4 Bücher und habe mich im Internet gesullt! :wink:
Nicht böse gemeind, aber da muss sich was ändern!

Als Anfänger sollte man immer erst ein Tier halten, weil man mit Vergeseltschafftung Erfahrung mit den Tieren brauch, und natürlich Wissen! :wink:

Du brauchst immer wenn du 2 Bartagamen in einem Terra hälst, 1-2 Quarantäne Terrarien! Sicherlich wirst du die Tiere bei Streiten trennen müssen. :!:

Du brauchst erstmal mit einem Tier Erfahrunegn!


Wie ist es mit der Beleuchtung, hast du dich damit befasst?

Welche hast du? Wie hälst? Nur um dir Verbesserungen vorzuschlagen! :wink:

LG
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag