Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Aktiv nur bei Anwesenheit?

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Fuchsteufel
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 45
Registriert: 25.09.2011, 10:48
Wohnort: Bielefeld

Aktiv nur bei Anwesenheit?

Beitrag von Fuchsteufel »

Informationen zur Haltung:
Anzahl: 1
Alter: 7Monate (15.04.11)
Geschlecht: Männlich
Größe: ca. 35-37cm
Terrariumgröße: 160x80x80
Beleuchtung:
Derzeitig:
- Arcardia 54Watt D3+ Reptile T5 mit Reflektor
- 1x Hobby UV Reptil Vital 100 Watt
- 1x Hobby Thermo Basking Spot 80 Watt

Geplant:
- Arcardia 54Watt D3+ Reptile T5 mit Reflektor
- 1x Lucky Reptil Bright Sun UV Desert 70 Watt
- 1x Wärmespot 75 Watt

Temperaturen: Kälteste Stelle 25-26°C
Mitteltemperatur 30-36 °C
Sonnenplätze 40-43°C

Wie lange schon in Besitz des Tieres: seit 23.10.

Abend allerseits, vor ein paar Tagen hatte ich stolz meinen kleinen Schützling Spike vorgestellt, doch jetzt macht mir der Kleine Sorgen.
Zuerst dachte ich, es läge eventuell an der Eingewöhnung, doch sein Verhalten hat sich nur minimal geändert...
Bild
Seit seinem Einzug klebt er regelrecht in dieser Ecke und bequemt sich nur heraus, wenn man sich vors Terrarium setzt oder ihn mit Futter lockt. Hat man es geschafft, ihn dort vorzulocken, oder gar ihn runter zu setzen, ist er rege im Terrarium unterwegs, mit Schwänzchen nach oben, schaut sich alles in Ruhe an, leckt hier mal dran und mal da dran und frisst aus der Futterschale und nachm Essen kotet er und dann 1-2min später verschwindet er wieder nach oben in die Ecke, nur selten sonnt er sich unter dem 80 Watt Strahler (der hier auf dem Bild nicht zu sehen ist, da er in der anderen Ecke ist) und nur ab und zu legt er sich in den "Strahlungswinkel" der 100 Watt UV Reptil Vital (auf dem Bild zu sehen) aber wie man auch sehen kann, leuchtet sie nicht bis hoch in seine "Lieblingsecke", war auch so nicht gedacht...
Er lässt sich auf die Hand nehmen und ohne Panik und ansehbaren Stress kann man sich mit ihm die Sonne setzen, scheint er auch zu genießen das Sonnenbad, doch im Terra dreht er nach dem reinsetzen nur ganz kurz ne Runde und verschwindet dann wieder nach oben.
Seit ein paar Tagen kann ich beobachten und auch hören, dass er kurz vor der "Bettruhe" und auch ab und zu tagsüber oben in der Ecke kratzt, als wenn er sich in die Ecke einbuddeln möchte...

Kann es sein, dass ihm die Sonnenplätze "unangenehm" oder gar zu kalt sind?
Ist das immer noch "Eingewöhnung"?

Es sei zu den Lampen gesagt, dass die die UV Bright Sun seit dem 13.10. bestellt sind, aber mir wird ständig gesagt, dass die Lucky Reptile Lieferprobleme hätte... Ich hab die Bestellung nun gecancelt und werde morgen "leider" bei nem anderem Terraladen die Bright Sun kaufen, was mich fast das doppelte kostet (Die Preise beim Vorgänger waren Spitzenmäßig, daher hab ich auch solange gewartet). Die derzeitigen Lampen sind nur eine Leihgabe des Vorgängerladens... Doch ich beiße jetzt in den sauren Apfel, weil mir das Wohl meines Tieres mehr Wert ist als Geld und ich die Befürchtung habe, dass es an den Lampen liegen könnte...
Wer mit Porzellan gegen Beton kämpft wird Scherben ernten
Gilla
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 01.11.2011, 22:12

Beitrag von Gilla »

Hi,

also, der Sonnenplatz könnte ruhig wärmer (bis 55 Grad) sein.

Das Tier könnte sich auch noch in der Eingewöhnungsphase befinden.

Was heißt "sich mit ihm in die Sonne setzen"? Nimmst du ihn aus dem Terra raus und gehst mit dem Tier z.B. auf den Balkon, die Terrasse?
Bitte lass ihn im Terra und ihn sich in Ruhe eingewöhnen. Die Tiere sollen sowieso nicht heraus genommen werden. Ihr Lebensraum ist das Terra und sonst nirgendwo - außer ein Außengehege im Sommer.
Mache nur das Nötigste im Terra.

Wurde eine (Sammel-)Kotprobe abgegeben? Ist hier alles i.O.?

Vielleicht möchte dein Tier in die Winterruhe?
Benutzeravatar
Bimo
Pogona Minor Juvenile
Pogona Minor Juvenile
Beiträge: 1177
Registriert: 03.12.2009, 13:37
Wohnort: Wilnsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Bimo »

Wie mein Vorgänger schon sagte, könnte es noch die Eingewöhnung sein. Nimm ihn bitte nicht raus, sondern lass ihn sich in ruhe Eingewöhnen.
Hast du schon eine Kotuntersuchung machen lassen? Diese ist sehr wichtig.
Ich dachte auch das unsere Spike in die Winterruhe will und war gestern mit ihr beim TA und sich hat Kokzidien. Das verhalten von meiner ist ähnlich wie von deinem.
Deswegen bitte auch unbedingt eine Kotprobe abgeben. Danach werden wir weiter sehen.
Terrarium: 170/70/80
Bright Sun: 70w
Halogen Sun Spot: 50w und 75w
Tageslicht: 2x T5 49w
Benutzeravatar
Fuchsteufel
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 45
Registriert: 25.09.2011, 10:48
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Fuchsteufel »

Also der Züchter sagte mir, dass er eine Sammelprobe abgegeben hatte und es keinen Befund gab. Gut, das heißt nicht, dass der Kleine jetzt nicht mittlerweile krank ist, aber ist auf jedenfall "gesund" bei uns eingezogen.
Ich hatte mich mit ihm auf der Hand vors Fenster gesetzt (Natürlich war das Fenster geschlossen, damit er keinen Zug bekommt)
Also für die Winterruhe ist er mir noch zu jung und wurde mir auch vom Züchter abgeraten.

Ich habe jetzt seit Samstag die Beleuchtung geändert und zwar auf:
1x UV Bright Sun Desert 70 Watt inkl. 70Watt Control Pro Vorschaltgerät
1x 100 Watt Intense Basking Spot von Exo Terra

Mittlerweile komm ich endlich auf die Sonnenplatzwerte, die ich mir vorgestellt hatte, 45-55°C
Als die neue Lampe drin war, hat er sich auch sofort drunter gesetzt und sich breit gezogen (ihr kennt das ja) ;)

Nun ist mir aufgefallen, dass er sehr häufig an die Terradecke schaut und meist zu den T5 Röhren, die einen Reflektor dran haben, meist duckt er sich dann und krabbelt wieder in seine Ecke. Also hab ich ein "Experiment" gemacht, ich hab von einer T5 Röhre den Reflektor entfernt, der seinem "lieblingsplatz" am nähesten war. Siehe da, am Sonntag bewegte sich der Kleine freizügiger im Terra und ging auch mal auf den Boden... Doch seine schöne Tour wurde mit einem Blick an die Terradecke schlagartig beendet und er flüchtete wieder auf seinen Platz.
Ein Reflektor hängt da noch, ist aber von der Rückwand aus nicht einzusehen...
Meine Frage, kann das wirklich an diesen (Verzeihung) Mistteilen hängen? Schüchtert den Kleinen sein Spiegelbild wirklich so stark ein, dass er sich danach wirklich gar nicht mehr traut? Der Kleine hing danach bis zu Bettruhe (knapp 4std) wieder nur in seiner Ecke und schaute häufig an die Decke...
Wie viel macht das das vom Licht aus, wenn ich die Reflektoren einfach weg lasse, oder gibt es welche für die Arcadia Röhren, die nicht "spiegeln"?
Wer mit Porzellan gegen Beton kämpft wird Scherben ernten
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
Wieviel dir jetzt an Lumen und Lux ohne einen Reflektor verloren gehen könnte man nur durch eine Messung herausfinden.
Allerdings verlierst du ohne Reflektoren 50% der Lichtausbeute.
Auf Grund ihre Bauweise strahlen die LSR ja nach allen Seiten gleichmäßig ab, das bedeutet auch zu den Seiten und nach oben.
Ohne Reflektor ist das Licht dann einfach mal sinnlos weg. :wink:
Das sein Verhalten jetzt daher kommt das er sich in den Reflektoren spiegelt halte ich mal für unwahrscheinlich.

Bartagamen sind ja nicht nur Jäger sondern auch Beutetiere.
Am Boden sind sie daher am anfälligsten für einen ihrer größten Feinde - Raubvögel.
Also suchen sie sich immer den höchst gelegenen Platz um Beutetiere besser zu sehen und auch eventl. Gefahren rechtzeitig erkennen zu können.
Wenn sich der höchste Punkt dann auch noch in einer Ecke befindet kommt es dem Verhalten noch entgegen, da sie sich dann nur noch nach vorn absichern müssen.
Es braucht eben eine Menge Vetrauen bis sie sich in ihrer neuen Umgebung entspannt verhalten.
Von daher solltest du erstmal wirklich nur die nötigsten Dinge im Terrarium verrichten und auch auf keinen Fall das Tier herausnehmen.
Das ist dann eine zusätzliche Reizübeflutung und von daher vollkommen kontraproduktiv.

Was die Untersuchung der Kotprobe beim Züchter angeht, so nützt dir das im Nachhinein nichts mehr.
Durch den Transport und die neue Umgebung kann es, bedingt durch Stress, trotzdem zu einer Vermehrung von Parasiten gekommen sein.
Von daher empfiehlt es sich nach einer gewissen Zeit nochmals eine Sammelkotprobe untersuchen zu lassen. :wink:
Zuletzt geändert von Gunman am 07.11.2011, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag