Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Zwergbartagame klettert Rückwand hoch, fällt runter

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
agame90
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2011, 16:31
Wohnort: Bad Nauheim

Zwergbartagame klettert Rückwand hoch, fällt runter

Beitrag von agame90 »

Hallo wir haben seit heute eine 6 Wochen alte Zwergbartagame. Wir machen uns Sorgen, da der Kleine immer die Rückwand versucht hochzuklettetn aber von ca 15-20 cm runter fällt. Kann er sich bei sowas ernsthaft verletzen? Unsere terrarückwand ist teilweise 40 cm hoch. Ist das gefährlich?
Benutzeravatar
JaRull
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 77
Registriert: 16.09.2010, 12:06
Wohnort: 94474 Vilshofen

Beitrag von JaRull »

Hallo,

also normalerweise verletzen sie sich nicht - vorallem Jungtiere überstehen Sprünge aus weit größeren Höhen unbeschadet. Natürlich ist aber nicht ausgeschlossen, dass bei einem dummen Absturz in Folge einer Stresssituation sich das Tier verletzen kann. Das müsste dann aber schon dumm hergehen.

Wichtig ist, warum das Jungtier so viel klettert und abstürzt. Und da ist wohl die neue Umgebung und der damit verbundene Stress verantwortlich!
Daher unbedingt jeden Stress vermeiden und das Tier einfach in Ruhe lassen. Das Terrarium nur zum füttern öffnen und auch vor dem Terrarium auf Ruhe achten. Dann sollte sich das Tier in Ruhe eingewöhnen ;-)


Viele Grüße
Pogona Vitticeps - 1.2.8
derzeit 1 Gelege im Inkubator
Terra 200x80x80
1x Bright Sun 75W
1x ReptiGlo Röhre 2.0 30W
1x Phillips Tornado 23W
1x Sylvania Spot 100W
Benutzeravatar
britta
Moderator
Moderator
Beiträge: 5212
Registriert: 16.09.2007, 16:42
Wohnort: Neuss

Beitrag von britta »

Ist die Rückwand lackiert ?

Schaut das dort wo das KLeine runterfällt - keine Steine oder Äste liegen - nur Sand - auch kein Sand-Lehmgemisch - NUR Sand :wink:
LG Britta

1.0.0 Pogona Vitticeps
1.5.0 Leopardgeckos
0.0.1 Grammostola Rosea
0.0.1 Chromatopelma cyaneopubescens
0.1.0 Avicularia versicolor
0.0.3 Phyllocrania paradoxa
Bild
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
wie unser lieber Mod Britta :loveit: ja schon schrieb, einfach die Gefahrenquellen in der "Einschlag-Zone" entfernen. :wink:
Wenn du ein festes Sand-Lehm-Gemisch als Bodengrund hast, kannst du es im Bereich der Rückwand mit einer Gabel auflockern damit es den Aufprall mindert.

Das Klettern ist absolut natürlich und von daher überhaupt nicht bedenklich.
Wenn die Rückwand zu stark versiegelt ist und damit zu glatt, hat Britta die Erklärung in der Beziehung schon gegeben.

Wichtiger wäre aber in dem Zusammenhang den Gesundheitszustand des Tiers zu überprüfen.
Habt ihr schon mal eine Kotprobe zur Untersuchung abgegeben?
Verhält sich der Kleine sonst normal, also wenn er über den Boden läuft?
Zuletzt geändert von Gunman am 28.07.2011, 01:52, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
agame90
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2011, 16:31
Wohnort: Bad Nauheim

Beitrag von agame90 »

Also er klettert immer am Ast oder an der Wand bis nach oben, manchmal fällt er dann an der Wand runter .. Wenn er da oben sitzt denken wir immer er kommt nicht mehr runter? Können die kleinen da so kopfüber bergab klettern? Wir haben keine versiegelte Rückwand, sondern mit Flexkleber und ist griffig.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Kopfüber klettern "können" sie schon machen es meistens aber nicht, da der direkte Weg noch unten schneller geht. :wink:
Hast du denn das Gefühl das er wirklich abrutscht oder das er sich einfach fallen lässt ?
Hat er sonst bei normalen Bewegungen irgendwelche Auffälligkeiten, z.B. Koordinationsstörungen beim Laufen oder einen "schleppenden" Gang?
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
agame90
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2011, 16:31
Wohnort: Bad Nauheim

Beitrag von agame90 »

Also ob er abrutscht oder sich fallen lässt können wir beide nicht so genau sagen. Er landet zumindestens immer auf seinen Füßen. Gestern hing er halt so 20 cm über Boden in ner Ecke mit einem Bein an der einen Seite und einem an der anderen und konnte so halt nicht runterkrabbeln und ist dann einfach ruter"gefallen". Keine Ahnung ob das mit Absicht war. Er kommt ja vom klettern immer so hoch, nur nie so gut wieder runter. Ansonsten läuft er ganz normal durchs Terrarium. Wenn so 20-30 cm "Sprünge" ihm aber nicht schaden, dann sind wir ja schon mal beruhigter.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Also wenn er sonst beim Laufen keine Verhaltensauffälligkeiten zeigt ist es nicht ungewöhnlich, das er sich den schnellsten Weg nach unten sucht.
Ansonsten brauchst du dir da keine Sorgen zu machen 20-30cm sind keine Höhe für Bartagamen. :wink:
Solange er nicht auf spitze oder scharfkantige Gegenstände fallen kann musst du keine Bedenken haben.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag