Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Aus der " Winterruhe " erwacht

Was wollen uns unsere Bartagamen mit ihrem Verhalten sagen (z.B. Winterruhe)?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
jens16051969
Neuling
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.02.2011, 12:59
Wohnort: 17309 Jatznick

Aus der " Winterruhe " erwacht

Beitrag von jens16051969 »

Informationen zur Haltung:
Anzahl:2
Alter:
Geschlecht:1.1.0
Größe:
Terrariumgröße:1,8x0,8x0,8
Beleuchtung:
Temperaturen:
Auffälligkeiten:
Wie lange schon in Besitz des Tieres:

Hallo,
heute ist meine Bartidame nach über 6 Wochen aus ihrer Höhle gekrochen in der sie solange geruht hat. Ich habe sie mir genau angesehen und habe festgestellt, das sie ziemlich gut aussieht dafür das sie nicht gefressen und gekotet hat. Ich weiss aber nicht genau warum sie jetzt solange geruht hat. Kann es daran liegen das sie keine Winterruhe gehalten hat , oder liegt es an etwas anderem? Mein Männchen ist seid heute auch wieder aktiver. Er lag auch nur rum und hat ab und zu gefressen . Jetzt läuft er wieder rum und balzt. Er nickt mit dem Kopf und winkt dem Weibchen zu. Es ist gut die beiden wieder so fit zu sehen. Woran liegt dieses Verhalten ? Kann es sein, das das Weibchen sich unterdrückt fühlt, oder liegt es an der fehlenden Winterruhe. Meiner Meinung nach ist das Weibchen sehr dominant und lässt sich vom Männchen nichts gefallen. Ich habe aber trotzdem überlegt, mir noch ein zweites Weibchen zu holen, damit die andere etwas Ruhe hat. Ich habe jetzt noch eine Frage . Ich habe im Terra ein Spielsand-Lehmgemisch im Verhältnis 1:7 das aber nicht sehr grabfähig ist. Der Spielsand war erdfeucht beim mischen aber trotzdem kann mann nicht so gut graben. Kann ich das Gemisch jetzt im Terra anfeuchten , oder kann es Probleme mit Schimmelbildung oder der Luftfeuchtigkeit geben?
Danke und schönen Sonntag noch
MfG Jens
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
das Problem tritt momentan wieder häufiger auf.
Bei deinem Weibchen könnte es allerdings schon an der mangelden Winterruhe gelegen haben.
Da allerdings beide inaktiv waren, kann auch die Beleuchtung ein Grund sein.
Was hast du denn eingebaut?
Zum Thema zweites Weibchen müsste man mehr wissen.
Bedrängt er sie denn sehr?

Zum Bodengrund.Was verstehst du denn unter nicht grabfähig?
Ist das Gemisch zu hart und sie kommt nicht hinein, oder fällt es zusammen?
Das komplette Gemisch würde ich nicht anfeuchten ( zu hohe LF Werte können auf Dauer zu Pilzinfektionen führen), wenn dann nur einige Stellen.
Du kannst da an einigen Stellen die Höhe des Bodensubstrates anheben damit sie ordentlich graben kann. :roll:
Zuletzt geändert von Gunman am 03.07.2011, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
jens16051969
Neuling
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.02.2011, 12:59
Wohnort: 17309 Jatznick

Beitrag von jens16051969 »

Hallo,
an der Beleuchtung dürfte es eigentlich nicht liegen. Ich habe einen t5 Doppelbalken 54 W mit 6500K, 2 mal Philips Tornado 23 W, 1 mal Philips Spot 40 W und 1mal Bright Sun Dessert UV 70 W mit EVG. Das Weibchen wird eigentlich nicht bedrängt zumindest nicht wenn ich da bin. Sie ist eigentlich dominant gegenüber dem Männchen. Das Sand-Lehmgemisch welches ich im Terra habe fällt beim Graben in sich zusammen.Es ist sehr locker. Das verstehe ich nicht so richtig, weil ich es feucht zusammen gemischt habe.
MfG Jens
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hi,
also die Beleuchtung klingt soweit erst mal gut.
Wenn er das Weibchen nicht zu arg bedrängt, würde ich erstmal von der Vergesselschaftung eines weiteren Weibchens absehen, da es oftmals für die Tiere dann doch eher zu Stress führt.
Das Mischverhältnis ist mit 1:7 normalerweise auch vollkommen in Ordnung.
Was hast du denn für Sand genommen und wie hoch ist deine Aufschüttung?
Zuletzt geändert von Gunman am 04.07.2011, 00:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
jens16051969
Neuling
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.02.2011, 12:59
Wohnort: 17309 Jatznick

Beitrag von jens16051969 »

Hallo,
ich habe den normalen Spielsand aus dem Baumarkt genommen. Der war relativ feucht und das Lehmpulver habe ich bei ebay ersteigert. Mit dem Endresultat bin ich jedoch überhaupt nicht zufrieden. Die Höhe beträgt vorne an der Scheibe rund 5 cm und im hinteren Bereich bis zu 25 cm. Meine Bartagamen graben zwar , aber letztendlich verkriechen sie sich in die Höhle oder den hohlen Baumstamm. Ich habe noch eine Frage ! Ich habe jetzt einen Topf Golliwoog ins Terra gestellt und wollte wissen wie ich die Pflanze pflegen soll. Im Bereich der Pflanze ist es 30 Grad warm. Benötigt die Pflanze viel Wasser oder kann sie längere Zeit trocken stehen. Übrigens haben beide die Pflanze bislang ignoriert.
Danke
MfG Jens
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
also der Spielsand ist auch vollkommen richtig, wenn du von Sand und Lehm noch etwas übrig hast solltest du mal eine Mischung von 1:5 in einem kleinen Gefäß ansetzen.
Eventuell wird es dann besser.

Der Golliwoog ist recht pflegeleicht.Du kannst ihn ja zum gießen kurz aus dem Terrarium nehmen und danach, wieder reinstellen.
Außerdem kannst du ihn sehr gut selber ziehen (eine Ranke abschneiden und im Wasserglas anwurzeln lassen) dann hast du auch immer genug Nachschub da. :wink:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag