Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Beleuchtung für erstes Terrarium

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Co-Administratoren, Moderatoren

Antworten
Lufos
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2023, 12:27

Beleuchtung für erstes Terrarium

Beitrag von Lufos »

Hallo zusammen,

ich möchte mit der Haltung einer Zwergbartagame beginnen und habe bereits ein selbstgebautes Holzterrarium (150x80x70) erworben. Nun beschäftige ich mich mit der korrekten Beleuchtung und bin auf der Suche nach Unterstützung/Ratschlägen.

Als Sonnenplatz für Wärme und UV dachte ich anfolgenden Srahler: Lucky Reptile Bright Sun 70W.
Ist damit das Thema UV-A/UV-B und Wärme erledigt, sodass es bei den übrigen Lampen nur noch um Tageslicht geht?

Bezüglich der übrigen Beleuchtung bin momentan noch unsicher. Ich habe gerade erfahren, dass ab morgen bzw. diesem Jahr Leuchtstoffröhren und Halogenstrahler etc. "verboten" werden. Damit fallen ja vermutlich T5 Röhren als langfristiges System aus, richtig? Die einzige Alternative die mir einfällt sind LED-Leisten. Ich habe aber irgendwo gelesen, dass LED-Licht für Bartagamen ungünstig ist, da sie es als farbiges Licht wahrnehmen und nicht als Sonnenlicht. Stimmt das? Falls LEDs möglich sind (sparen ja auch Strom) dachte ich an sowas hier:. Ist das für Bartagamen geeignet?

Abschließende Frage: reicht die 70W Bright Sun UV + eine 120cm lange LED-Leiste für die komplette Beleuchtung aus? Punktuell kann ich später ja noch kleinere LEDs/Strahler ergänzen, dachte ich mir.

Über eure Einschätzung würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Lufos
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 596
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung für erstes Terrarium

Beitrag von ThoRaySta »

Hallo Lufos,
Als Sonnenplatz für Wärme und UV dachte ich anfolgenden Srahler: Lucky Reptile Bright Sun 70W.
Ist damit das Thema UV-A/UV-B und Wärme erledigt, sodass es bei den übrigen Lampen nur noch um Tageslicht geht?
Jein, weil ich denke, dass eine 70 Watt LRB 70W nicht ausreichen wird, da du ein Raumvolumen von 0,84 m³ erwärmen musst.
Unser mittleres Terrarium hat 0,9 m³ Raumvolumen und ihn dem ist folgende Elektronik verbaut.
_Technische Daten 167.png
_Technische Daten 167.png (631.6 KiB) 1345 mal betrachtet

Ich habe aber irgendwo gelesen, dass LED-Licht für Bartagamen ungünstig ist, da sie es als farbiges Licht wahrnehmen und nicht als Sonnenlicht. Stimmt das?
Ja, das ist korrekt - (Da gibts ne Seite https://www.licht-im-terrarium.de/)
Ich würde eher zu Econlux bei den LED´s greifen, weil Dragon eher zu Hobby Equipment zu zählen ist.
https://www.reptilienkosmos.de/terraris ... _1728_5453


Bei der Versorgung von Lebewesen würde ich immer auf Profi-Artikel zurückgreifen, besonders bei essentiellen Dingen, wie Licht und Klima.
Apropo Klima: Hier noch ein Diagramm, wie wir Beleuchtung und Klima umgesetzt haben: (Vielleicht hilft es Dir ja)
_Unser Beleuchtungskonzept grafisch erklärt.png
_Unser Beleuchtungskonzept grafisch erklärt.png (1.82 MiB) 1345 mal betrachtet
_Terrarienbeleuchtung TR644 + Selekta170 Zusammenfassung Schaltdiagramm.png
_Terrarienbeleuchtung TR644 + Selekta170 Zusammenfassung Schaltdiagramm.png (49.16 KiB) 1345 mal betrachtet

Du kannst auch auf meinen YT Cannel gehen, da gibts jede Menge Videos und Anleitungen

Grüßle Thomas
Lufos
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2023, 12:27

Re: Beleuchtung für erstes Terrarium

Beitrag von Lufos »

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde mir das alles mal in Ruhe ansehen.

Aktuell plane ich als Grundbeleuchtung:

1x BS 70W Desert UV (Spot) +
2x BS 70W Desert Flood

Anschließend wollte ich dann gucken, ob noch Ausleuchtungsbedarf besteht und dann mit LED-Leisten wie Raptor SunStrip arbeiten.

Sind 2 Flood + Spot zu viel? Lieber 1 Spot + 1 Flood + LED-Leisten?

VG
Lufos
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 596
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung für erstes Terrarium

Beitrag von ThoRaySta »

Guten morgen Lufos,
Sind 2 Flood + Spot zu viel? Lieber 1 Spot + 1 Flood + LED-Leisten?
Falls der Spot zuviel sein sollte, schaltet der Thermostat, sofern der Spot über diesen geschaltet wird, ab. Würde dir das empfehlen, da es bei uns sehr gut funktioniert.

Anschließend wollte ich dann gucken, ob noch Ausleuchtungsbedarf besteht und dann mit LED-Leisten wie Raptor SunStrip arbeiten.
Die Grundbeleuchtung ist immer notwendig.
Ich mach mal 2 Bilder, mit und ohne Led... ☺
Ergänze ich dann unter dem Beitrag
Mit Grundbeleuchtung
Mit Grundbeleuchtung
Sony_IMG_20230226_100505.jpg (3.46 MiB) 1325 mal betrachtet
Ohne Grundbeleuchtung (LED)
Ohne Grundbeleuchtung (LED)
Sony_IMG_20230226_101630.jpg (3.39 MiB) 1325 mal betrachtet


Grüßle Thomas
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag