Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Aus Winterruhe geweckt - Licht an oder weiter schlafen?

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Don't-Know
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 29.06.2007, 06:28

Aus Winterruhe geweckt - Licht an oder weiter schlafen?

Beitrag von Don't-Know »

Hallo,

Unser Barti macht eigentlich gerade Winterruhe seit Mitte November. Da die Feier mit den Verwandten etwas ausgeartet ist, wurde gerade in dem Raum Party gemacht, in dem das Terrarium steht. Ich kam gerade erst nach Hause und habe es zu spät mitbekommen. Nun saß er eben mit halb geöffneten Augen auf der Wurzel. Ich habe ihn nun in die Transportbox gelegt und in ein ruhiges Zimmer gestellt, da die Feier noch weiter gehen soll.

Nun frage ich mich, soll ich morgen die Lampen wieder einschalten und die Winterruhe beenden oder kann er weiter schlafen?

Vielen Dank für euren Rat :-)
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 499
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Naja, nicht perfekt gelöst,...

Beitrag von ThoRaySta »

Hallo du "Störenfried" :D

Ja, es kommt immer mal vor, dass der Winterschlaf durch irgendwelche Fremdeinflüsse gestört wird.
Ich hätte jetz als Ratschlag, dass du die Agame, sobald es ruhiger ist, wieder in seine gewohnte Umgebung zurück bringst, ihm vielleicht im Boden eine kleine Mulde machst, in die du ihn reinlegst und eine halbe Korkrinde über ihn legst, als Sicherheit/Lärm/Lichtschutz.
So als ob er sich selbst unter die Rinde drunter gegraben hätte.

Das ganze sollte schnell von statten gehen, denn er soll ja nicht nervös werden, geschweige denn komplett aufwachen.
Energie hat er durch die Störung schon verbraucht und ich würde ihn dann nach dem zurücklegen, nur noch etwas beobachten.
Im Normalfall schlafen die Tiere aber weiter.
Ausser die Kravalbrüderverwandschaft war extra gründlich beim Krach machen.
:D :shock: :wink:


Gruß Thomas
Don't-Know
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 29.06.2007, 06:28

Beitrag von Don't-Know »

Hallo Thomas,

Danke dir!

Leider steht der Billardtisch in dem Raum (der sonst NIE genutzt wird!) und es war schon extrem laut, leider! Teilweise haben sie sogar mit dem Queue versehentlich gegen das Glas gehämmert beim ausholen wurde mir dann gebeichtet -_- Er war wahrscheinlich schon extrem gestört worden, da er auch mit Schlafzimmerblick auf der Rinde saß und nicht mehr drunter lag, als ich nach Hause kam.

Ich habe ihn wie von dir geraten in eine Kuhle unter die Rinde gelegt. Als ich eben geschaut habe, habe ich gesehen, dass er rausgekrochen ist und jetzt in der offenen Ecke liegt, dh er bekommt morgen das Tageslicht ab. Sollte ich die Lampen einschalten? Nicht, dass er mir erfriert :-/ Er ist nämlich schon 12,5 Jahre alt..
Zuletzt geändert von Don't-Know am 27.12.2017, 00:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 499
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Beitrag von ThoRaySta »

Hmmm, ja ich denke, er wurde zu massiv gestört.
Also da unsere Agamen von sich aus Winterruhe halten, manchmal gar nicht schlafen, wirds ihm wohl nicht schaden, wenn er nicht mehr weiter schläft...
Also, sofern er nicht mehr schlafen will, weißt du was du machen musst.
Falls er in der Ecke weiter schläft, es dunkel genug ist, würd ich ihn lassen.
Sofern in dem Zimmer keine Minusgrade herrschen, wird er nicht erfrieren.
Niedrige Temperaturen helfen ihm seinen Stoffwechsel zu reduzieren.
Bei uns hat erst eine Agame so eine Art Ruhepause über 9 Wochen bei 24 Grad gemacht und nichts abgenommen. Ist glaub unterschiedlich, wie das die Tiere machen...

Zudem habe ich schon oft bemerkt, wenn eine Agame bei uns nachdem das Licht ausgeht, noch nicht ihren gewünschten Schlafplatz gefunden hat, dadurch noch im Dunkeln herum irrt und man die dann auf ihren Schlafplatz legt, die Agame keine Orientierung mehr hat, auch wenn sie dort jede Nacht liegt.
Es fehlt im Kopf einfach der Weg dort hin, den sie normalerweise mit der Zunge, durch anzüngeln der Oberfläche rekonstruiert. So wie eine Art "ZungenGPS"
Also wenn die Agame ganz unten aufgegriffen wurde und nach oben gelegt wird, so irrt sie oben rum und versucht noch weiter hoch zu kommen, obwohl sie schon am Deckel oben ist.
Vielleicht ist er deswegen auch ins Eck gekrochen, weil er die Orientierung verloren hat.

Grüßle und guten morgen
Thomas
Zuletzt geändert von ThoRaySta am 27.12.2017, 04:52, insgesamt 2-mal geändert.
Don't-Know
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 54
Registriert: 29.06.2007, 06:28

Beitrag von Don't-Know »

Danke für die Tipps!

Gestern Abend war er unter der Rinde, gerade habe ich gesehen, dass er wieder in der Ecke liegt, aber mit geschlossenen Augen. Vielleicht ist er wirklich noch durcheinander :-(
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag