Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Winterruhe

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Enedwaith
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2017, 18:01

Winterruhe

Beitrag von Enedwaith »

Hey, Ich habe vor eine Bartagame von jemandem abzukaufen. Ich habe keine Erfahrung mit den Tieren, möchte ihr aber ein möglichst schönes Leben bieten, weshalb ich mich im voraus informiert habe, was auf mich zukommt.

Nur eine frage habe ich, im Moment ist November. Der Halter sagte, er lässt sein Tier Winterruhe halten. Wie genau kann ich dafür sorgen, Dass er das bei mir weiterhin macht? Er wird ja zwangsweise wach sein, Wenn er umzieht. Ich mochte alles so stressfrei Wie möglich gestalten. Wie schaffe ich das am besten?
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 499
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Beitrag von ThoRaySta »

Hi,
Schaffen tust du das meiner Meinung nach am Besten, indem du die gleichen Klimatischen Verhältnisse schaffst, die der jetzige Pfleger hat. (betreffend der Winterruhe)
Ganz Stressfrei wird so ein Umzug nie sein, da Agamen richtige Autisten sind und noch so kleine Details bemerken.
Wenn du nach deinem Gefühl gehst, wirst du schon wissen, was zu tun ist, damit es der Agame gut geht.

Du hast ja schon geschrieben, dass Du dich gut informiert hast, was auf dich zu kommt, jedoch muss ich Dich etwas (vor)warnen, denn das Pflegen einer Agame ist oft nicht so einfach, wie uns Bücher gerne vermitteln möchten.
Es gibt viele Videos auf YT die Bartagamen zeigen, allerdings leben diese zu 90% in diesen Videos nicht, sondern vegetieren, weil manche Subjekte der Gattung "Mensch" den Aufwand nicht betreiben wollen, den Tieren Platz, Wärme, qualitativ hochwertiges Licht, Luftfeuchtigkeit zur Verfügung zu stellen. Von einem ordentlich strukturiertem Lebensraum mal abgesehen...
(Also ich meine mit ordentlich strukturiert nicht die dunklen Löcher, mit faden Plattformen an der Wand, das manche Leuz Terrarium nennen)
Es ist für mich immer schwierig einzuschätzen, in wie weit manche Menschen realisieren, was es für ein Tier bedeutet - "Lebenslänglich" zu haben.

Daher bitte ich Dich, falls du Haltungs-/Klimatechnisch noch nachbessern willst, das auch zu tun.
Ich möchte Dich hier auch nicht verunsichern oder belehren, nein ich wollte Dich mit meinem Text, nur darauf aufmerksam machen, dass es sehr wichtig ist, alles vorbereitet zu haben und die Pflege nicht zu unterschätzen.

Du kannst in meiner Signatur, Videos anschauen, die Bartagamen zeigen, für die man alles tut, damit es ihnen gut geht.
Sicher, manches wirkt auf den ersten Blick etwas übertrieben, jedoch was will man tun, wenn man sich alles erarbeitet.
Ach noch was: je höher die Nummer der Videos, desto aktueller...
Ich hoffe, es gefällt und du kannst einiges übernehmen.
Die Videos sollen ja nicht Gesetz sein, sondern Anfängern "(die wir auch mal waren)", eine Richtung vorzugeben, denn auch wir haben die Pflege unterschätzt... :roll:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag