Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Anfänger fragen

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
dex
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.05.2017, 15:08

Anfänger fragen

Beitrag von dex »

Hallo,

ich habe noch keine Bartagame aber habe vor welche zu halten.

Beim Terrarium habe ich an ein 150x80x80 cm gedacht.

Unsicher bin ich mir noch ob einen Bartagamen oder 2 zwergbartagame.
Das ist ja immer Diskussionsgrundlage.

Meine Frage bezieht sich hauptsächlich auf die Beleuchtung.

Reicht eine 70 Watt Lampe die die Sonne imitiert mit einer etwas geringeren watt Lampe?

Welche würdet ihr empfehlen?

Die Lampen würde ich ungern ins Terrarium hängen, weil das einfach nicht so doll aussieht. Also eher sowas wie in die Decke eingeklipst.
Ich habe immer noch bedenkten, weil die Lampen ja sehr heiß werden und wenn die dann am Holz sind... nicht, dass das anfängt zu kokeln.

Außerdem habe ich gelesen das diese Lampen keine Stromschwankungen abkönnen und deshalb ein vorschaltgerät empfohlen wird.

Gibt es denn ein Vorschaltgerät für 2 Lampen mit verschiedenen watt stufen oder muss für jede Lampe ein eigenes vorscchaltgerät gekauft werden?

Danke schonmal im vorraus
Benutzeravatar
Kosmic2002
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 04.09.2016, 21:14
Wohnort: Burgthann

Beitrag von Kosmic2002 »

Hallo,
ja, die Beleuchtung war auch mein größtes Problem ;) Ich habe mich dann für zwei T5-Röhren entschieden (http://www.methline.de/methline-p1160h3 ... e-T5-.html), die sind schon inkl. EVG...
Und dann Bright Sun Desert (eine mit 70 W und zwei mit 35 W). Ich habe für jede ein extra Vorschaltgerät von Osram, es gibt aber von denen auch Vorschaltgeräte für zwei Lampen, allerdings habe ich keines gesehen für verschiedene Wattstärken.
Was die Optik angeht, wenn die Lampen ins Terrarium gehängt werden - ich hab am Anfang auch gezweifelt, aber wenn die Innenausstattung gut und abwechslungsreich ist, fällts eigentlich gar nicht auf.
Aber das ist Geschmackssache ;)
Viel Erfolg beim Planen und Umsetzen...
Lg, Kosmic
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 499
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Sehr löblich, dass Du Dich vorher informierst

Beitrag von ThoRaySta »

ich habe noch keine Bartagame aber habe vor welche zu halten.
Du hast bis du Dich um eine Bartagame kümmern kannst, noch einen weiten Weg, denn es ist nicht so einfach, wie bereits in dem Beitrag Beleuchtung Verfasst am: 20.05.2017, 11:40 Titel: Beleuchtungskonfiguration geschrieben.

Beim Terrarium habe ich an ein 150x80x80 cm gedacht.
Das sind ebenfalls 0,96m³ an Rauminhalt, wie unser mittleres Terrarium.
Falls bei dir Größen-technisch mehr machbar ist als 150*80*80, würde ich dir dieses anraten, weil es für das Tier angenehmer ist und sich die Pflege besser umsetzen lässt.

Unsicher bin ich mir noch ob einen Bartagamen oder 2 zwergbartagame.
Das ist ja immer Diskussionsgrundlage.
Ich würde Dir raten als Anfänger mit einer Bartagame anzufangen.
Eine Vergesellschaftung ist möglich, jedoch nicht empfehlenswert,
da es vorkommen kann, dass sie sich nicht vertragen und sich stressen, verletzen oder sogar töten. Oder sie landen im Tierheim (meistens Männchen)
Falls Du wirklich für Dich und ein Lebewesen Gutes tun möchtest, gib bitte einer Agame aus der Auffangstation ein Zuhause (Sie wird es Dir danken).
Der Markt ist so überschwemmt und ich werde jedesmal sehr traurig, wenn ich an all die Seelen in den Tierheimen denke, für die sich keiner interessiert und die ohne unsere Hilfe/Erbarmen, dem Tode geweiht sind.
Das ist nicht fair.

Die Lampen würde ich ungern ins Terrarium hängen, weil das einfach nicht so doll aussieht. Also eher sowas wie in die Decke eingeklipst.
Ich habe immer noch bedenkten, weil die Lampen ja sehr heiß werden und wenn die dann am Holz sind... nicht, dass das anfängt zu kokeln.
Da gibts normalerweise kein Problem solange der Lichtkegel nicht aufs Holz trifft, ansonsten kann ich Dir nur meine Variante empfehlen die Beleuchtung anzubringen. Damit bist du extrem flexibel, optimal für Anfänger, da die
Beleuchtung verstellbar ist.
Bild

Außerdem habe ich gelesen das diese Lampen keine Stromschwankungen abkönnen und deshalb ein vorschaltgerät empfohlen wird.
Gibt es denn ein Vorschaltgerät für 2 Lampen mit verschiedenen watt stufen oder muss für jede Lampe ein eigenes vorscchaltgerät gekauft werden?
Metalldampflampen brauchen ein Vorschaltgerät
Solar Raptor 70W Flood (für die UVA/UVB Versorgung) würde ich Dir empfehlen, das sind vom
EVG=Elektronisches Vorschaltgerät, Osram die ruhigsten und meiner Meinung nach, die Besten. Bitte Mindestabstand zum Tier beachten.
Die EVG gibt es auch für 2x70W, ach die sind sehr gut und laufen ruhig und stabil.
Es gibt meines Wissens auch ein EVG bei dem du die Wattzahl einstellen kannst, aber im Normalfall brauchst Du pro Lampe ein Vorschaltgerät.
Osram PTI 2x70/220-240 I VS20

Die 150W EVG-Variante von Osram & Phillips, pfeift sehr stark und kommt bei deiner Terrariengröße ohnehin nicht zum Einsatz und ich erwähne es nur, weil die Info wichtig ist.


Als Grundbeleuchtung bzw. zur verbesserten Ausleuchtung empfehle ich Dir
Osram Biolux - Lichtfarbe 965
Da brauchste aber auch der Wattleistung entsprechend ein EVG.
Gibts von Arcadia auch anschlussfertig, falls Du technisch nicht so fit bist.
Zuletzt geändert von ThoRaySta am 20.05.2017, 14:42, insgesamt 2-mal geändert.
Antworten