Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Umgestaltung Terrarium

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
alex0103
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2016, 16:34
Wohnort: Aachen

Umgestaltung Terrarium

Beitrag von alex0103 »

Wir möchten eine Bartagame von der Freundin meiner Tochter mitsamt Terrarium übernehmen.
Dort ist bisher wohl nur normaler Sand als Bodengrund drin, ich möchte den Bodengrund jedoch gerne durch Sand-Lehm-Gemisch oder Fertigmischung austauschen.
Nun habe ich jedoch gelesen, dass es tagelang dauert, bis dieser Bodengrund getrocknet ist.
Wo soll ich denn das Tierchen solange lassen? Habe ja kein anderes Terrarium? Gibt es eine Möglichkeit dafür?

Lieben Gruß,

Alex
Benutzeravatar
CharlyAK
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 58
Registriert: 30.07.2014, 14:42

Beitrag von CharlyAK »

Hallo und willkommen :)
Also es dauert wirklich eine ganze Weile bis das alles soweit trocken ist, dass da wieder jemand drin wohnen kann. Du könntest gucken, ob es vielleicht Pflegestationen in deiner Nähe gibt. Wenn nicht und wenn es noch ein Weilchen warten kann, würd ich vorschlagen du machst es während der Winterruhe (vorausgesetzt der Kleine macht eine).

Viel Spaß und Glück mit eurem neuen Familienmitglied :)
alex0103
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2016, 16:34
Wohnort: Aachen

Beitrag von alex0103 »

Danke schonmal für die Antwort! Wenn ich das richtig gelesen habe, bleiben die Tiere während der Winterruhe ganz normal im Terra drin und bewegen sich auch manchmal darin. Da kann ich doch dann auch den Bodengrund nicht wechseln? Wo packt ihr denn die Tiere rein, wenn ihr den Bodengrund wechselt? Das soll man doch auch alle 6 Monate machen?!

Lieben Gruss,
Alex
Benutzeravatar
CoD Loki
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.09.2013, 00:00
Wohnort: Alfeld (Leine)

Beitrag von CoD Loki »

Hi und herzlich wilkommen!

Man sollte sich wenn möglich eh ein Quarantäneterrarium besorgen.
Da kann man die Bartagame bei Renovierungsarbeiten, Parasitenbefall etc. unterbringen.

Mal eine andere Frage:
Kannst du uns mehr Details zu dem aktuellen Terrarium verraten?
Terrariumgröße, Beleuchtung (Welche Lampen genau? Wie warm?) Wie ist das Terarium eingerichtet? Foto wäre ganz toll!

Leider sieht man viel zu häufig, dass Bartagamen in viel zu kleinen Terrarien gehalten werden.
Es wäre schade, wenn du das Tier + Terrarium jetzt übernehmen und auf Vordermann bringen würdest und danach stellt sich heraus, das Größe und Beleuchtung Mist sind...

LG
Tine
alex0103
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2016, 16:34
Wohnort: Aachen

Beitrag von alex0103 »

Wie gross sollte so ein Quarantäneterrarium denn sein?

Das, was wir jetzt übernehmen möchten ist 120x60x70. Über Lampen und so weiter kann ich nichts sagen, keine Ahnung....?
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

Für die Quarantäne wäre die Größe ok. Für die Dauerhaltung ist das Terrarium leider viel zu klein.

Wirklich AB 150x80x80, besser direkt Richtung 200x80x80.

Schau mal: http://www.bartagamen.keppers.de/zusammenfassung.html

Grüße
Xin
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag