Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Neuer Lebensbegleiter

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Peddy77
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 29.04.2015, 19:42

Neuer Lebensbegleiter

Beitrag von Peddy77 »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart:
Alter:4 Jahre
Geschlecht:weiblich
Größe:
Gewicht:
Anzahl der Tiere:1
Terrariumgröße:150 80 60
Beleuchtung:
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung:
letzter Tierarztbesuch:
Auffälligkeiten:
Ernährungszustand:
Wie lange schon in Besitz des Tieres

hallo com,
Ich heiße Patrick und bin 24 Jahre jung.
Mit diesem Thraed möchte ich mir Feedback einholen, Verbesserungsvorschläge und Denkanstöße. Jede Meinung zählt, doch bitte keine Beleidigungen oder Geistiger Unsinn.

Ich habe mich reichlich informiert, diverse Foren durchforsten und mich reichlich weitergebildet was Bartis angeht und nun möchte ich mir selbst eine zulegen.




Ich möchte mir folgendes Terra kaufen
Bild


Details zum Terra:

Baumarktüblicher Spielsand gemischt mit Lehmsand 10 cm einfüllmenge

Aus der Zoohandlung: künstliche Höhle, Wasserschale, fressschale, künstlicher längerer Ast der über die dreiviertelste bis ganze Länge geht, für die Rückwand künstliche ranken Pflanzen etc (Verzierung, Schmuck), diverse Stämme Hölzer


Nun die Aufteilung (man beachte das Terra zur Vorstellung!)
((Standort))

Bild

An dieser Wand in den Raum

Bild

Bis vor die Schrankwand (Raumteiler)



-Links einen wärmespot welcher auf ein steingebilde scheint als Warme Zone
-hinten mittig eine uv Licht Röhre ca 80 lang, rechts 1 normale Lampe für diese Ecke zur Beleuchtung
-mittig der große Ast mit Spitze an der linken Wand befestigt (von rechts aufsteigend)
-Mitte diverse Äste, Steine, die oben genannte Höhle
-rechts weiter innen futterschale, rechts daneben trink/badeschale
-ganz rechts Steine, Äste etc


Das ist nur eine grobe Aufteilung !

Natürlich wird es mit Liebe besetzt und soll einen gewissen wohlfühlfaktor haben.



Meine wesentlich Frage an die com, ob ich wie oben Verfahren kann?

---- reichen die Belüftungen wenn ich es bis zu 10 cm von der linken Wand im Zimmer aus Weg Stelle ?

Reichen die benannten Licht und Wärmequwellen ( wäre ja dann links die wärmste Zone und nach rechts hin kühler,, so wären die verschiedenen Zonen sicher) oder doch einen zweiten Spot rechts mit selben steingebilde sodass rechts und links Wärmespots und nur mittig kühl ?

Und wie verarbeitet man am besten die Lampen, es entstehen ja Löcher , diese zustopfen oder ist das relativ egal ? (Kabelführungen etc)

Gibt es spezielle schalter (zeitschaltuhr) wo man alle Lampen zusammenführen kann und somit ein Stecker genügt ? Wie genau wird das gehandhabt.


Ich freue mich über Antworten, ps Ernährung ,Hilfe bei Häutung etc ist klar.
Zuletzt geändert von Peddy77 am 29.04.2015, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CharlyAK
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 58
Registriert: 30.07.2014, 14:42

Beitrag von CharlyAK »

also erstmal willkommen ^^
Ich hätte auch gleich zu beginn eine Frage, weil das jetzt aus deinem Post für mich nicht so ganz herauszulesen war: heißt das jetzt, du hast gar keine Rückwand in dem Sinne sondern nur die Pflanzen? Das wäre nämlich ein wenig schade für deine Bartagame.
Sonst... Mit der Lüftung kann ich dir leider nicht helfen. Ich bevorzuge Frontlüftung ^^
Zu den Lampen: das ist natürlich alles abhängig von der Wattzahl. Ich würde allerdings so erstmal vermuten, dass die Wärmelampen nicht reichen. Ich würde zwei Wärmeplätze schaffen. Auch was das Licht an sich angeht könnte es sein, dass das nicht reicht. Was wolltest du denn für die "normale" Beleuchtung nehmen?
Wegen deiner Frage zu den Löchern: wenn du die nur so groß bohrst, dass die für die Halterungen reichen, solltest du eigentlich nichts "stopfen" müssen. Oder ich hab deine Frage falsch verstanden ^^'
Und zu guter letzt: der Stecker. Naja, also ich hab eine Verteilersteckdose, deren Stecker in einer Zeitschaltuhr steckt, welche durch eine Verlängerungsschnur in der Steckdose steckt... Also so, dass alles gleichzeitig angeht. Wir haben auch einen Kasten für die ganzen Kabelaschen und Vorschaltgeräte gebaut, damit das da nicht alles so offen rum liegt ^^
Wo hast du denn deine Bartagame her? Sie (oder er?) scheint ja nun kein Jungtier mehr zu sein ^^
Kali
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 24.10.2014, 19:19

Beitrag von Kali »

Grüß dich Peddy!

Ja, Spielsand mit Lehm langt, achte aber auf die richtige Mischung und benutzt auf jeden Fall den Mengenrechner hier im Forum sonst wird es zuwenig, bei Bartagamen sollten es schon 15 cm sein, egrade wenn Weiblich.

Nimm lieber keinen zu langen Ast. Rein aus Erfahrung, Sonst liget der plötzlich schrecklich unpraktisch und dann nur wohin damit.

Rückwand: Bartagamen essen Grünzeug, sie sehen Farben. Also nicht zu bunt und rechne damit, dass sie versucht die Plastikpflanzen anzufressen.
Es gibt hier super Anleitungen für Rückwände zum selber bauen und es ist wirklich nicht schwer und macht Spaß. UND: deine Barti freut sich, dass sie richtig klettern kann.

Zur Beleuchtung/ Wärme:
Ich selbst benutz für Wärme UND UV eine Lösung von JBL. Da ist jeder frei, empfehlenswert ist jedoch für UV Osram Vita Lux wirst du hier auch überall lesen.
Für deine Größe unter allen Umständen mindestens zwei Tageslichtröhren die auch wirklich mit dem Lichtspektrum zur Wüste passen, da gibt es Doppelbalken von Lucky Reptile die auch je nach Größe des zu beleuchtenden Terras auch die entsprechende Wattzahl haben. Bartis brauchen es hell!
Mit Wärme auf einer Seite wäre ich jetzt schon bei dir, jedoch muss die Temperatur stimmen.

Belüftung:
Hmm naaa, ich habe Frontbelüftung und habe oben in den Deckel noch Belüftungsschlitze gefräst, weil sich die Luft dann doch gestaut hat. Gegebenenfalls musst du selbst Hand anlegen.

Die meisten Fassungen für Lampen haben ein Blech am Ende mit zwei Bohrungen, damit man die Lampe am Deckel fixieren kann. Du solltest die Löcher nicht sehr viel Größer wie die Fassungen bohren, dann schließt dieses Blech das ab. Die Lampen müssen dann von innen eingeschraubt werden.

Kreativität mit Zeitschaltuhren :D
Achtung: Hast du eine UV/ Wärmelampe mit Vorschaltgerät sollte die unbedingt an einer einzelnen Steckdose hängen, weil ansonsten kann es knallen (ist mir passiert :oops: )
Antworten