Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Dann stell ich mich mal vor :) Und eine kleine Frage hab ich auch ;)

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Kresnike
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2015, 21:37

Dann stell ich mich mal vor :) Und eine kleine Frage hab ich auch ;)

Beitrag von Kresnike »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Pogona vitticeps
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: vss. männlich
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: noch 100*60*60
Beleuchtung: noch unzureichend: Exo Terra Repti Glo 10.0 und eine Heizlampe
letzte Kotuntersuchung: noch keine
letzter Tierarztbesuch: noch nicht
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 3-4 Monate

Hallo meine Lieben :D

mein Name ist Franzi und ich bin 24 Jahre alt. Mein Mann und ich sind seit ca. 4 Monaten in Besitz einer Bartagame welche jetzt auf den Namen "Kerando" hört.

Bild
Wir haben ihn "gebraucht" von einem bekannten Pärchen übernommen bei dem kein Part nach der Trennung der Beiden ihn behalten wollte.

Wir haben ihn mitsamt Terrarium und allem Zubehör übernommen und uns mal im Internet ein bisschen belesen uuuuuund wir haben, denke ich, ein zu kleines Terrarium und eine schlechte Beleuchtung...
:?

Mittlerweile haben wir ein 150m*80*80cm Holzterrarium gekauft in das ich eine Styropor Rückwand bauen möchte.

Bild

Nur hab ich noch eine kleine Frage zur Beleuchtung. Hier sind zwar dazu schon sooooooo viele Beiträge, aber ich muss zugeben das überfordert mich ein bisschen... :?

Daher hoffe ich, dass es ok ist, wenn ich euch zu dem leidigen Thema eine Frage stellen darf :)

Ich habe als Grundbeleuchtung zwei Lucky Reptile LED Sun Spot 15 Watt gekauft, welche ich mit zwei Winkelgelenken so ausrichten möchte, dass diese quasi in die Mitte des Terrariums zeigen, so dass dieses gut ausgeleuchtet wird. Ich hoffe die Lampen sind zu empfehlen....das Licht ist auf jedenfall sehr hell. :D

Als UV + Wärmelampe dachte ich an eine Lucky Reptile Bright Sun UV Desert 70W. (die hab ich noch nicht gekauft)
Ist die zu empfehlen? Und reicht das an Beleuchtung oder fehlt noch etwas?

Und wenn die Lampe gut ist wie weit muss die dann vom Tier weg sein? Weil die Temperatur und die UV Zahl muss ja stimmen (ich weis leider nicht was eine Bartagame genau braucht).

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :D Und falls ihr noch Fragen habt nur her damit ;)
Zuletzt geändert von Kresnike am 06.03.2015, 22:20, insgesamt 2-mal geändert.
seber2911
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 158
Registriert: 28.02.2012, 19:26

Beitrag von seber2911 »

Hallo erstmal und herzlich Willkommen hier im Forum.

Zu deiner Frage der Beleuchtung. Ich persönlich würde nicht die beiden LED Spots für die Ausleuchtung des Terras einsetzen. Denn du musst ja eine Fläche von 1500 x 800 ausleuchten. Ziehen wir mal 50mm für die Rückwand ab sind es immer noch 750mm. Ich würde ganz altmodisch 2 T5 Röhren 1210 mm lang mit Reflektor einsetzen. Wenn du schon bei der Firma Lucky Reptile bleiben möchtest kann ich dir die Daylight sun oder Daylight sun eco empfehlen.

Nun zu deiner UV - Versorgung. Ich würde mindestens 2 BS 70 Watt einsetzen. Optimaler Abstand ist zwischen 30 und 40 cm. Zur Not mit gewinkelten Fassungen, zum Betrieb ist aber ein EVG von Nöten. Zum einen dienen sie zur UV - Versorgung und zum anderen als Wärmespot. Einen weiteren Wärmespot kannst du mit ganz normalen Reflektorlampen aus dem Baumarkt realisieren.

Achte bei der Gestaltung der Rückwand bitte auf verschiedene Ebenen um die optimalen Temperaturzonen 25°C bis 55°C zu erreichen. Als Sonnenplätze empfehlen sich Steine oder Schieferplatten, die noch zusätzlich die Wärme speichern können. Meiner liebt diese Plätze.

Ansonsten viel Spaß beim Bauen. Und gebe mal zur Vorsicht eine Kotprobe deiner Bartageme ab. Nicht das du so viel Energie und Fleiß darein gesteckt hast und musst gleich alles neu machen, sollten irgendwelche Krankheiten vorliegen und behandelt werden müssen.
Zuletzt geändert von seber2911 am 08.03.2015, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
meine Beleuchtung:
____________________
1 x BS Desert 70 Watt
1 x Osram Halopar 50 Watt
1 x T5 Doppelbalken
2 x LR Daylight Sun 54 Watt
Benutzeravatar
Kresnike
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2015, 21:37

Beitrag von Kresnike »

Danke für deine Antwort :)

Hm Mist jetzt hab ich ja die Spots schon daheim :?
Der Mensch in der Zoofachhandlung (ja meistens haben die ja nicht so viel Ahnung, aber der hat selber ein Barti daheim und zumindest viel Ahnung was die Aquaristik angeht) hatte mir die empfohlen, weil er meinte die haben eine bessere Lichtleistung :?
Ich hatte das auch ehrlich gesagt nicht hinterfragt, da ich bei meinen Aquarien gern auch auf LED umstellen will da die Lichtausbeute deutlich besser ist....kann man scheinbar nicht vergleichen die Aquaristik und die Terraristik...

Weist du wie viel lumen die Röhren haben als Vergleich?
Zur Not hol ich noch ein paar Spots um an die Leuchtstoffröhren ranzukommen, wurde doch sicher auch gehen oder? (ich möchte die ungern wegschmeißen :?

Ok dann kauf ich noch eine BS 70W ....dass muss dann zwar noch bis nächsten Monat warten, aber Kerando hat ja schon 5 oder 6 Jahre in dem Glaßkasten verbracht, da hält er es jetzt hoff ich auch noch eine Weile aus
:?
Dann kann ich ja eine was höher machen um verschiedene Temperaturzonen zu schaffen.

Das werde ich machen, wenn er irgendwelche Parasiten hat kann ich den Glaskasten ja als Quarantänebecken benutzen :)

Ok und verschiedene Ebenen bauen, wie breit müssen die sein bei einem Barti?
Zuletzt geändert von Kresnike am 08.03.2015, 16:35, insgesamt 2-mal geändert.
seber2911
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 158
Registriert: 28.02.2012, 19:26

Beitrag von seber2911 »

so hier deine Beantwortung zu deiner Lumenfrage bezüglich der Daylight Sun.

Meine die haben um die 6000lm.

Zu den Ebenen da ist deine Kreativität gefragt, musst nur drauf achten, dass dein Barti sich da oben drauf legen kann bzw. sich bewegen kann. Habe bei meinem Zwerg so um die 20 - 25 cm Ebenen. Bei ner normalen Game würde ich schon fast das doppelte rechnen. kannst das aber auch geschickt mit Höhlen und Steinen als Ebenen lösen. Und immer dran denken, viel Sand an die Wände zu werfen, damit dein Bart es schön griffig hat beim Klettern.
meine Beleuchtung:
____________________
1 x BS Desert 70 Watt
1 x Osram Halopar 50 Watt
1 x T5 Doppelbalken
2 x LR Daylight Sun 54 Watt
Benutzeravatar
Kresnike
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2015, 21:37

Beitrag von Kresnike »

Ok bin überzeugt ;)

ich schicke die LEDs einfach zurück, noch hab ich Widerrufsrecht :)

Wegen der T5 Lampen: Brauch ich dann bei der Daylight sun eco die 28W Röhren oder?

Welche Fassung oder Betriebseinheit nutzt man da am Besten? Ist ja so eine doofe zwischen Wattzahl.
JoschaM
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 32
Registriert: 17.02.2015, 18:20
Wohnort: Castrop-Rauxel

Beitrag von JoschaM »

Hi!

Ich habe mir diese geholt. Laut Beschreibung haben die 1850 Lumen, aber auf der Röhre stehen glaub' ich über 3000 lm. Gibt es natürlich auch größer. Und bei nächster Gelegenheit kommen die Narva rein.

cu, Martin, Papa von Joscha
seber2911
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 158
Registriert: 28.02.2012, 19:26

Beitrag von seber2911 »

von der Eco version bräuchtest du nur 28 Watt. das ist richtig. Wenn du keine Probleme haben möchtest und gleichzeitig wenig Arbeit haben möchtest, dann kann ich nur die Light Strip Eco von Lucky Reptile empfehlen, da diese auf diese Röhren abgestimmt sind.


Alternativ kannst du jeden T5 Doppelbalken nehmen, den du aber mit einem EVG in dem Fall mindestens 60 Watt betreiben müsstest. Gibt preiswerte Lösungen im Bereich der Aquaristik.

Fassung ist ja eigentlich klar bei den T5 Röhren.
meine Beleuchtung:
____________________
1 x BS Desert 70 Watt
1 x Osram Halopar 50 Watt
1 x T5 Doppelbalken
2 x LR Daylight Sun 54 Watt
Benutzeravatar
Kresnike
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2015, 21:37

Beitrag von Kresnike »

Danke dass Ihr so geduldig meine Fragen beantwortet, ich hoffe das wird nicht zu viel :? aber noch hab ich welche :D

@ JoschaM
An die BIO Vital - Narva hat ich auch schon gedacht. Die ahmt das Sonnenlicht ja ziemlich genau nach vom UVA und UVB Anteil, stimmt?

Ist es dabei eigentlich relevant wie viel Watt ich nehme? Weil von der Länge her würde die 28W reichen.

@seber2911
Danke dir :) Da hat mich bisher ein bisschen der Preis abgeschreckt, aber gut da ist ja auch ein Reflektor usw dabei. Und da flackert das Licht sicher auch nicht.

Warum soll ich im Übrigen die Rückwand mit Sand beschmeißen, reicht die Fugenmasse für Fliesen allein nicht aus damit er genug Grip hat?
JoschaM
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 32
Registriert: 17.02.2015, 18:20
Wohnort: Castrop-Rauxel

Beitrag von JoschaM »

N'abend!

Die UV-Leistung wäre mir eigentlich egal, ist 'eh zu weit weg. Bei der Narva käme es mir auf das Lichtspektrum an (958). Das ist dann aber auch nur die Grundbeleuchtung, ne? UV und Wärme kommen vom Bright Sun Spot. Und noch mehr Wärme von einem weiteren Spot, PAR irgendwas, mal schauen.

Warum würde 28 Watt reichen? Warum Eco? Warum nicht 54 Watt Power? Das sollte dann nur von der Größe des Terrariums beschränkt sein. Zuviel Licht gibt's nicht.

Der Terraristik-Händler meines Vertrauens hat bei den Lucky Reptile Light Strips übrigens im Moment Bauchschmerzen. Da gehen 3 Stück als Reklamation wieder zurück.

cu, Martin, Papa von Joscha
Benutzeravatar
Kresnike
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2015, 21:37

Beitrag von Kresnike »

Du hast schon Recht um den Barti mit UV Licht zu versorgen ist die UV Strahlung egal, es ist wie du vermutet hast, ja wirklich nur für die Grundbeleuchtung.

wichtig ist mir das UV Licht in den Röhren nur für das Wohlbefinden des Barti. da Bartis UV Licht sehen können, ist für sie Licht was kein UV Anteil Hat unnatürlich und führt zu Farbverfälschungen beim sehen (Quelle: http://www.licht-im-terrarium.de/) Weswegen meine LEDs eine selten doofe Idee waren xD

Darum denke ich die Narva ist sehr gut weil die einen UV Anteil hat der ähnlich dem in der Natur ist (steht auch irgendwo da auf der Seite)

Warum ich 28W nehmen will?
ist doch klar, wenn beide das selbe Licht machen und somit für den Barti keinen Unterschied machen, warum soll ich dann nicht Strom sparen?

Deswegen war ja meine Frage was die Watt Zahl für eine Rolle spielt....weil wenn das Licht das selbe ist nehm ich 28W :)
Zuletzt geändert von Kresnike am 12.03.2015, 05:21, insgesamt 1-mal geändert.
JoschaM
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 32
Registriert: 17.02.2015, 18:20
Wohnort: Castrop-Rauxel

Beitrag von JoschaM »

Guten Morgen!

Vorab: Ich möchte keine Diskussion anfangen und ich möchte Dich nicht drängen! Nur mal so als Denkanstoß! :)

Wie jetzt, dasselbe Licht? 28 Watt ist HE.

In dem von Dir zitierten Link wird der Unterschied zwischen HE (High Efficiency = Strom sparen) und HO (High Output = volle Power) auch erläutert.

Ich würde es anders machen. Und zwar deswegen. Soll keine Werbung sein, es geht mir nur um die Information! Und da scroll mal nach unten zum reptilienkosmos.de-Praxistipp:
"T5-High-Efficiency-Terrarienröhren bringen bei sehr viel geringerer Stromaufnahme eine deutlich höhere Lichtleitung als herkömmliche Leuchtstoffröhren im Terrarium. Die besonders energiesparenden Lucky Reptile Daylight Sun T5 Eco Leuchtstoffröhren sind dabei besonders geeignet für Terrarientiere, die eher weniger Tageslicht benötigen. Das gilt für viele Schlangenarten, Amphibien, Insekten und Arten, die aus Regionen stammen, die stark bewaldet sind. Für Reptilien mit hohem Lichtbedarf - das können z. B. Geckos, Schildkröten oder Bartagamen sein - ist die Lucky Reptile Daylight Sun T5 Eco Leuchtstoffröhre nicht geeignet. Hier greifen Sie bitte zu einer Lucky Reptile Daylight Sun T5 Leuchtstoffröhre (also die ohne ECO) mit einer Lucky Reptile Light Strip T5 Power Betriebseinheit. Denken Sie auch daran, dass alle Leuchtstoffröhren immer nur für die Grundbeleuchtung gedacht sind - sie ersetzen niemals eine echte UV-Lampe!"


Deshalb wäre meine Wahl: das größte an Röhre was ins Terra reinpasst, also in diesem Fall 54Watt. Oder zumindest nix unter dem Gesichtspunkt Strom sparen. Höchstens vielleicht wenn LED bald entsprechend Alternativen bietet.

Deswegen habe ich so einen T5-Doppeldecker.

Ich seh' grad': seber2911 hat auch 2x 54 Watt (Power!)

Nix für Ungut, Martin, Papa von Joscha
Zuletzt geändert von JoschaM am 12.03.2015, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kresnike
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2015, 21:37

Beitrag von Kresnike »

Alles klar dann 2 x 54W :)

Welche Betriebseinheit nutzt du da? Weil ich hab gelesen, dass manche Röhren bei schlechten flimmern, das will ich natürlich nicht :S
JoschaM
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 32
Registriert: 17.02.2015, 18:20
Wohnort: Castrop-Rauxel

Beitrag von JoschaM »

Hi!

Meinen Link weiter oben hast Du gesehen, ja?

http://www.amazon.de/Leuchtbalken-Leuch ... ref=sr_1_2

Das ist mein Doppelbalken. Da wird es auch einen in Deiner Größe geben. Wie breit ist Dein Terra (Innenmaß) ?

Das wäre mein Doppelbalken eine Nummer größer:
http://www.amazon.de/Leuchtbalken-Leuch ... HF15A0OAMG

Da kommt meine Bright Sun dran:
http://www.ebay.de/itm/fuer-Bright-Sun- ... 1808407936?
Typ 2 mit Pendel und Montage.

Als zusätzlichen Wärmespot weiss ich noch nicht, einen PAR Strahler oder später mal das große Paket: CDM-R mit Vorschaltgerät wie für die Bright Sun, das Ding hat dann wesentlich mehr Licht als der PAR Strahler und hält länger. Anschaffungskosten sind natürlich höher, aber das hat dann den Charme, dass ich dann später wie hier vorgeschlagen meine alten Bright Suns als "nur", aber gute Wärmespots nutzen kann. Die Bright Sun ist ja auch eine Metalldampflampe wie die CDM-R.

35 Watt http://www.leuchtmittelmarkt.com/themes ... 9&source=2

oder noch mehr Power (Augen glänz) 8)

70 Watt http://www.leuchtmittelmarkt.com/themes ... 7&source=2

Aber da muss man vielleicht auch schon wegen der Hitzeentwicklung mal schauen. Daher das variable EVG (35/50/70).

So ist meine Planung.

cu, Martin, Papa von Joscha
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag