Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Wie erkenne ich das Geschlecht? Und wieso ist mein Bartagame aggressiv

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Juks93
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 02.02.2015, 17:42

Wie erkenne ich das Geschlecht? Und wieso ist mein Bartagame aggressiv

Beitrag von Juks93 »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart:
Alter: 2 Weibchen ca. 7-8 Jahre und ca 4-5 Jahre, 2 Männchen ca. 4-5 Jahre
Geschlecht:
Größe:
Gewicht:weiß ich nicht
Anzahl der Tiere: 4
Terrariumgröße: 150*80*80
Beleuchtung:
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung:
letzter Tierarztbesuch:
Auffälligkeiten:
Ernährungszustand:
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 3 Monate

Schönen Guten Tag euch allen
Ich hätte ein paar fragen und möchte mich damit gerne an Erfahrene Bartagamen Halter wenden.

1. Wie weiß ich ob mein Weibchen wirklich ein Weibchen ist?
Habe vor ein paar Monaten 3 Bartagamen geschenkt bekommen bei denen laut Vorbesitzer 2 davon Männchen sind und 1 davon ein Weibchen ist.
Es war 1 Päärchen und 1 einzelnes Männchen.
Und sie waren dort auch in einem sehr schlimmen Zustand.
Mittlerweile geht es ihnen soweit wieder gut bis auf einige Problemchen.

Heute habe ich etwas beobachtet bei dem Päärchen das wieder Fragen aufwirft.
Nämlich hat das Weibchen sich auf das Männchen gelegt und ihm in den Nacken gebissen.
Nach den informationen die ich habe weiß ich (kann mich auch irren) das es ein Teil des Paarungsaktes ist nur sollte es doch anders herum laufen!?

Hab dann versucht durch ein Buch das Geschlecht selbst herrauszufinden von dem Weibchen.
Es hat zumindest die Anzeichen eines Männchen nur leider bin ich mir dort nicht sicher da die Vorbesitzerin meinte das es ein Weibchen sei.
Wie findet man das am besten raus?

2. Soweit ich weiß darf man Männchen und Männchen nicht zusammenhalten!? Wie hat das dann funktioniert (falls es sich wirklich
rausstellt dass es ein Männchen ist) sie in einem Terrarium zu halten?
Und wieso versteht es sich mit dem anderen Männchen überhaupt nicht und beißen sich gegenseitig?
Für mich hört sich das schwer nach einem Männchen Kampf an.

3. Der Bartagame der einzeln gehalten wurde ist dauernd aggresiv und erschrickt sich sobald ich meine Hand in das Terrarium strecke fängt er an zu drohen und zu fauchen.
Das hatte er bei der Vorbesitzerin auch schon!
Nur sie waren aber auch in einer sehr schlechten Haltung und sie waren alle in 2 sehr kleinen Terrarien.
Es hatte auch ein Weibchen das leider schon bei der Vorbesitzerin verstorben ist.
Sie meinte das es deswegen sei da diese Tiere durch so einen Verlust ziemlich schnell depressiv werden.
Er bewegt sich auch nicht sehr viel und ist meiner Meinung nach ziemlich schwach.

Welche Gründe gibt es denn noch dafür?

Weil diese Tiere eine große Leidenschaft von mir sind möchte ich das es ihnen so gut wie nur möglich geht und hoffe deshalb ihr könnt mir da weiterhelfen.

Ich war auch beim Tierarzt noch nicht da ich in den letzten paar Monaten viel Umzugsstress hatte und viel arbeiten musste und es noch nicht geschafft habe.
Werde ich demnächst machen.

Freue mich über hilfreiche Antworten

Lg Juks93
Tommy6551
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 559
Registriert: 19.02.2011, 07:26
Wohnort: Setterich / Baesweiler

Beitrag von Tommy6551 »

Auf der Infoseite findest du Informationen zur Geschlechtsbestimmung. Hier ist der Link

Das Terra erfüllt die Mindestmaße für 1 Tier.
Falls es wirklich 2 Böcke sind, wird das früher oder später richtig knallen. Auf Dauerwird eins durch uUnterdrückung oder Bissverletzung sterben. Das kann ich dir zu 100% garantieren. Falls es nur ein Bock und 3 Weibchen sind und du alle behalten möchtest kommst du um nen Terra mit den Maßen von guten 3m x 1m nicht drum herum.
Selbst dann gibt es keine Garantie, dass es funktioniert. Bartagamen sind Einzelgänger. Aus diesem Grund musste schnell in der Lage zu sein, die Tiere zu trenne. Heißt 3 weitere Terrarien mit den Maßen 150x80.

Das, das eine Tier aggressiv bzw. verschreckt ist hat auf keinen Fall was damit zu tun, das es aufgrund von nen verstorbenen Tier Depression bekommen hat.
Seine Inaktivität könnte wie oben schon von mir angesprochen ne Unterdrückung sein. Weibchen können auch von anderen Weibchen unterdrückt werden. Das hat nicht nur was mit den Böcken zu tun.

Wichtig wäre auf jeden Fall der weg zum Reptilien kundigen Tierarzt.
Ansonsten müsstest du dir jetzt schon Gedanken machen, ob du wirklich alle Tiere behalten möchtest. Wenn ja solltest du dir direkt die Terrarien bestellen.

Was noch wichtig für die Entscheidung wäre. Die benötigte Beleuchtung bei nen Terra von 150x80 kostet auch ca 300 Euro, wenn du die günstigen Sachen benutzt.
Falls du da noch fragen hast kann ich dir gerne auch nen paar Sachen erklären bzw empfehlen.

Aber wie schon geschrieben. Wichtiger ist es den Tieren schnellstmöglich mehr Platz zu bieten und zum Reptilien kundigen (nicht zum normalen) zu gehen.
...
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag