Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Und plötzlich war er da! (Benötige Hilfestellung)

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
HappyINC
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.2014, 22:25
Wohnort: Salzgitter

Und plötzlich war er da! (Benötige Hilfestellung)

Beitrag von HappyINC »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Unbekannt
Alter: ca. 5
Geschlecht: Männlich
Größe: Ausgewachsen (ca. 52cm lang)
Gewicht: ca. 350-400g
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 80x60x40
Beleuchtung: UVB, Hotspot, Nightglow
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung: 1 Woche
letzter Tierarztbesuch: 1 Woche
Auffälligkeiten: Unbekannt
Ernährungszustand: "Besser"
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 1 Monat

Einen schönen guten Abend wünsche ich,
seit ca. einem Monat bin ich stolzer, wenn auch erst kurzfristig, Besitzer einer Bartargame geworden. Ich habe meinen kleinen Racker, verhungert und fast Tot, aus einer leer stehenden Wohnung geborgen und seit dem nur noch um sein Überleben gekämpft.

Und nun komme ich zum eigentlichen Hauptproblem, an dieser Stelle möchte ich mich dafür entschuldigen das ich auf die schnelle nicht die Sufu genutzt habe. Leider habe ich bis jetzt noch nicht die Zeit gehabt mich näher mit dem Thema "Bartagame" auseinander zu setzten (Abitur, Praktikum und 450 Euro Basis können sehr Zeit intensiv sein) und benötige nun einige Hilfestellungen.

1. Wie oben schon beschrieben, war die ganze Angelegenheit sehr sehr kurzfristig und somit musste ich mir von Bekannten erst mal ein Terrarium leihen, nur leider ist das bei einer Ausgewachsenen Bartagame von ca. 51 cm viel viel zu klein (80b x 40t x 60h) und nun stelle ich mir die Frage was ich dem kleinen am besten für ein Terrarium "gönnen" sollte. Mir ist sehr wohl bewusst das ich am besten ein Terrarium von 150x60x60 oder noch besser 150x80x80 nehmen sollte. Doch da stellt sich mir das Problem das ich in meinem Zimmer, da ich Schüler bin und noch bei meiner Familie wohne, einfach nicht genügend Platz für hätte. (Naja zumindest nicht wenn ich nicht mein gesammtes Zimmer um Plazieren würde)

Auf Amazon habe ich mir schon einige Terrarien (OSB) angesehen und da ist mir, dieses ins Augegesprungen. Hat eine sehr sehr schöne Optischeform und würde klasse in mein Zimmer herein passen.

Nun würde mich ein mal Interessieren was ihr von diesem Terrarium haltet und vor allem ob es von den Maßen reichen würde.

Desweiteren wäre noch schön zu wissen was ich durch die erhöhte Anzahl der Glasfronten für einen Wärme verlusst haben müsste und natürlich was ich für Lampen (das kleine besitzt zur Zeit nur 2 Tageslichtröhren, einen Hotspot und eine Nightglow) benötige und wie viel Lieter Sand ich ungefähr für den Boden benötigen würde (Zur Zeit habe iche eine Füllhöhe von ca. 3-4 cm im Terrarium)

Für Terrarium alternativen und weitere Vorschläge bin ich immer offen.

Mit freundlichen Grüßen
HappyINC
Moo
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 84
Registriert: 12.07.2013, 13:34

Beitrag von Moo »

Hallo,

erstmal super, dass Du das Tier gerettet hast und es wieder aufbauen willst / tust!
Les dich hier in das Thema Bartagamen ein und kauf dir ein Buch über die Tiere.
Bei der Art hast Du keine Angabe gemacht, Du kannst ja mal ein Foto hochladen, wird aber wahrscheinlich eine Vitticeps sein.

Leider ist auch dieses Terrarium zu klein für das Tier. Im Zoohandel bekommt man zwar gesagt diese größe würde reichen, diese Beleuchtung reicht allemale, aber das stimmt nicht und kostet dich dann im nachinein viel mehr Geld als einmal die richtige größe zu kaufen, Beleuchtung, ...
Bin ich selber drauf reingefallen und habe viel Geld verloren als "Anfänger / Unwissender"
Also gut, dass Du hier fragst!

150x80x80 sollten es schon sein. Besser wäre 180x80x80.
Hast Du dir überlegt ein Terrarium selber zubauen? OSB Platte kostet nicht die Welt und die anderen Sachen die Du brauchst auch nicht. Google doch mal nach Terrarium selber bauen aus OSB etc. da wirst Du zig Seiten finden mit Anleitungen, Tips, wie Du am besten vorgehst usw. Oder schau hier bei den Terrarium "Stories" rein, da ist auch sehr viel ausführlich erklärt!

Bei einem eigenbau kannst Du das Terrarium halt so bauen und gestalten wie Du magst und bei deinen Platzproblemen könntest Du doch auch eins über Eck bauen. Würde sowas gehen?
Wenn nicht beiß in den sauren Apfel und stell deine Einrichtung um.. :roll:
Zuletzt geändert von Moo am 08.07.2014, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
HappyINC
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.2014, 22:25
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von HappyINC »

Leider bin ich nicht wirklich Handwerklich begabt und jeder der mich in dieser Hinsicht unterstützen könnte hat einen vollen Terminkalender, vor Januar 2015 wärs nichts mit dem Terrarium marke Eigenbau. :-/, mein kleiner fühlt sich sichtlich Unwohl in diesem kleinen Terrarium, was er zur Zeit zwangsdürftig bewohnt. Daher wollte ich so schnell wie Möglich einen Ersatz herbei schaffen. - Bar auf der Kralle hätte ich zur Zeit auch nur knappe 300 Euro, somit müsste ich das Terrarium leider pöh a pöh einrichten. [Daher auch die Frage mit den Lampen]. Finde nur leider kaum fertige OSB Terrarien mit größeren Maßen die etwas zu taugen scheinen, oder sogar durch dacht sind.

Vlt. könnt Ihr mir in diesem Punkt auch noch mal weiterhelfen, kennt ihr zufällig gute Internetseiten/Verkäufer zur Terrariumsbeschaffung. (Auf Ebay und Amazon werde ich nicht so recht fündig.)

Und ihr meint wirklich das 120x80x60 zu klein wäre? [Im Vergleich zum jetzigen wären das 40cm mehr in der breite, 40cm mehr in der Tiefe]

Ist einfach alles sehr sehr Problematisch mit der Zimmergröße und allem.

Fertige nacher mal eine Skize mit Längen angaben vom Zimmer an und werde es hier noch ein mal Hochladen, ein Bild von der Bartagame werde ich selbst verständlich auch hochladen.

MfG

HappyINC
Moo
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 84
Registriert: 12.07.2013, 13:34

Beitrag von Moo »

Hey,

das hört sich ja nicht sonderlich gut an. Aber ein Handwerksprofi musst Du dafür wahrlich nicht sein.

Wenn Du dir das Terrarium in 120x80x60 jetzt vorstellst, die Tiefe ist mit 80 schon inordnung, habe mich vorhin verlesen und 60x60 gehabt, bei einer Höhe von 80 hast Du natürlich mehr gestaltungsfreiraum für die Rück- und Seitenwände und kannst auch noch Vorsprünge machen auf die sich die Agame platzieren kann. Bartagamen sitzen gerne erhöht so können sie ihnr Revier besser überschauen und Du kannst z.B. eine UV Lampe auf einen dieser Plätze richten oder einen Wärmeplatz, auch für die Luftversorgung ist die Höhe besser, da Kamineffekt etc, p, p....
Ebenfalls laufen Bartagamen auch gerne und wenn Du jetzt 120cm länge hast, dass Tier 50cm lang ist, dann braucht es nicht all zu lange um von A nach B zukommen.


Das Terrarium muss auch nicht vollgestelt sein. Eine Wurzel zum klettern, ein größerer Stein wo das Tier drauf passt, Korkröhre und ein paar Kunstkateen reichen eigentlich schon aus, mit einer gestaltetten Rückwand ist das schon okay so. Eine Wurzel findest Du im Wald und einen Stein auch da musst Du kein heiden`Geld im Laden für ausgeben. Korkröhren kosten auch nicht die Welt und einen Kunstkaktus bekommst Du für 5€ + -

Schau mal hier:

http://www.holz-terrarium-spezialist.de ... 1c1v4lfro6

auf der Seite kannst Du die Größe auswählen und auch noch ein paar individuelle Sachen wie höhe Lichblende usw. einstellen und was es dich kosten tut.

! Ich hoffe ich darf das hier so einfach reinstellen, falls nicht bitte ändern Moderator !

Zum Thema Lampen für ein großes Terrarium brauchst Du schon min. zwei Röhren, eine UV Lampe und ein bis zwei Wärmelampen. Du musst ja auch eine gewisse Umgebungstemperatur schaffen mit verschiedenen Temperaturzonen am wärmsten Platz so circa 40 - 45C° und am kühlsten circa 28C°. Nachts reicht Zimmertemperatur.

Ich bin wahrlich kein Profi und es gibt hier bestimmt Leute die dir da zum Thema Lampen mehr sagen können als ich.
Eine Lucky Reptile UV Dessert 70w , zwei Röhren Navra Bio Vital, ein- oder zwei Wärmelampen ( je nachdem wie die Temperatur im Becken ist, wenn zu kalt dann eine zweite Lampe oder eine stärkere Birne) ich habe eine Lucky Reptile Halogen Sun 75W im Becken. Schafft circa 45C° am Wärmeplatz, in der mitte des Becken sind es circa 35C° und am kühlsten Platz sind es 28C° + - 1 .
Ob das jetzt so passt auf ein 150x80x80 Becken kann ich dir nicht sagen, da sollte sich jemand mit mehr Erfahrung zum Thema Lampen äußern. Ich will dir nichts falschen sagen oder empfehlen!
:roll:

Wenn dir das Geld fehlt, dann kannst Du ja auch eine Lampe weglassen bis zum nächst möglichen Zeitpunkt z.B. die UV Dessert, da sehr teuer, und legst dir diese später zu. Die Röhren bekommst Du für knapp 8,20€ auf Amazon und die Wärmelampen kosten auch nicht die Welt. Vorschaltgerät(e) bei den Röhren brauchst Du dann, bei einer normalen Wärmelampe nicht. Die UV Dessert hat ein spezielles Vorschaltgerät - da les dich mal ein.
Styropor im Baumarkt kostet ein Paket keine 5€, Fließenkleber weiß ich nicht genau, Versiegelung für das Becken z.B. Klarlack mit dem blauen Engel - Du kannst das Becken bei obigen Link aber auch vorab versiegeln lassen - bei uns im Baumarkt 5, 6€, Abtönfarbe für die Rückwand auch ein paar Euro usw.
Zuletzt geändert von Moo am 08.07.2014, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

Es ist schön dass du dich ihm angenommen hast.

Jedoch ist das Problem, dass von zu wenig Platz hin zu immer noch zu wenig Platz, dem Tier kaum geholen ist.

Das Bundesministerium errechnete 1997 eine pauschal vorgeschlagene Mindestgrundfläche von 1,2 Quadratmeter. Da dies veraltet ist, sollte sie überschritten werden.

Heißt 150x80x80 ist schon veraltet, besser wäre bedeutend großer.

Auch ist es wichtig dass das Terrarium richtig beleuchtet ist und nicht nur nach und nach.

Wie gesagt, ist es löblich ein Tier aufzunehmen. Jedoch kann man hier trotzdem in der weiteren Haltung keine Abstriche machen.

300 Euro für Terrarium Metalldampf-Hochdrucklampen, gute UV-Lampen wie Bright Sun Desert oder Solar Raptor, T5 Röhren zur Schattenaufhellung, Vorschaltgeräten für all dies ... wird sehr knapp.

So sollte zum Wohl des Tieres gehandelt werden und entweder mit Unterstützung alles arrangiert werden oder eben so hart es auch klingt dass Tier vermittelt werden.

Es ist leider ein teures Hobby und viele Tiere leiden.

Trotzdem natürlich viel Spaß und liebe Grüße
Xin
Zuletzt geändert von Xineobe am 09.07.2014, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
Moo
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 84
Registriert: 12.07.2013, 13:34

Beitrag von Moo »

Hey,

das mit dem Platz kann ich leider auch nicht ändern und das 150x80x80 nicht das Optimum sind, weiß ich auch.. :roll:
Aber es wäre zumindest besser als ein 120 Becken.

Mit der Lampe war auch nur ein Vorschlag, das dieser nicht Optimal ist, weiß ich auch. Aber ein paar Tage ohne diese Lampe mit sonst guter Beleuchtung wäre glaube ich noch möglich / gewesen.

Sonst hast Du natürlich Recht damit, das Tier besser abzugeben.
Zuletzt geändert von Moo am 10.07.2014, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten