Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


hab aus mitleid einen bartagam mitgenommen und brauche BITTE Hilfe!

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
sureya85
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2014, 19:40
Wohnort: berlin

hab aus mitleid einen bartagam mitgenommen und brauche BITTE Hilfe!

Beitrag von sureya85 »

hallo ihr lieben...

alsooo...gestern war ich mit einer freundin bei einer bekannten von ihr. als wir dort ankamen, stand auf dem boden im wohnzimmer ein umzugskarton mit einem reingeschnittenem loch unten, einer decke, einem tellerchen wasser und paar rucola blättern als "karton deko". als ich nachfragte für wen oder was das sei, holte sie aus einer ecke einen bartagam hervor und meinte, das sei ihrer den sie nach der trennung von ihrem mann behalten MUSSTE, da er nur die weibchen mitnehmen wollte. sie selber kann mit ihm nichts mehr anfangen und würde deswegen auch kein terrarium kaufen und sollte sich bis nächste woche niemand auf ihre anzeige im internet melden, würde sie ihn frei lassen.
der kleine (2.j alt) hing an ihrer hand wie ein schluck wasser herunter :( . ihre mama die auch dabei war, hatte sich dann auch ziemlich über sie aufgeregt und mir gleich mal erzählt, dass ihre tochter dran schuld sei, warum dem kleinen ein stück vom schwanz fehlt (sie hatte ihn auf dem balkon vergessen und ohne zu gucken die balkontür geschlossen). der kleine läuft den ganzen tag in der wohnung herum (auf kachelboden) ohne alles.
obwohl ich wirklich kein großer freund von reptilien bin (ich liebe kleine, kuchelige hunde :) ) konnte ich nicht anders und musste ihn mitnehmen. mein herz wäre gestern abend sonst noch dran zerbrochen.
so nun hat sie mir außer einer mini transportbox und einer schale rucola nichts mitgegeben und ich habe keine ahnung was ich nun tun soll!?
hab ihm bzw. mein freund hat ihm aus einem karton und der transportbox eine unterkunft für die nacht gebaut. wir gehen natürlich ein terrarium kaufen! aber ansonsten bin ich wirklich ahnungslos und brauche HILFE!
gestern ist er durch mein wohnzimmer gelaufen und hat sich dann unter den schrank gelegt. mein freund hat ihn dann aufs sofa gelegt, da ist er dann bisschen hin und her gelaufen oder er lag auf meiner brust. ich fand ihr sehr kalt und mach ihm seit dem wärmflaschen (hab ja keine lampe etc.). heute mittag hab ich ihn auf den balkon in die sonne gesetzt, war alles schick nur nach einer stunde ist er dann in den schatten und hat auch gleich einen schmetterling gegessen :). nun hat er sich unter die kissen in die ecke meines sofas gelegt. liegt nun da seit zwei stunden (+ wärmflasche) und gibt keinen laut von sich. er war eh sehr ruhig heute, ist bisschen über den balkon gelaufen, auf dem sofa von einer in die andere ecke gesprungen und hat den kopf bisschen bewegt ansonsten sah er aus wie eine figur. deswegen mach ich mir bisschen sorgen um ihn!
er war letzte woche beim tierarzt und der meinte es sei alles ok!

ich hoffe, jemand von euch hat sich wirklich die mühe gemacht und hat sich meinen ganzen text durchgelesen und hat bisschen was verstanden. ich hab soooviele fragen und weiss garnicht wo ich anfangen soll :)

liebe grüße
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Hy,

was willst du alles wissen?

Terrarium?
150x80x80 am besten aus OSB-Holz.

Bodengrund?
Eine mischung aus Sand und Lehm (5:1)

Beleuchtung?
- Tageslicht 2x T5 Röhren mit 54 Watt und einer kennzahl von 865 oder 958 (BIO Vital) ich empfehle zusätzlich ein Reflektor um die Lichtausbeute zu erhöhen
- Großer Sonnenplatz (mit UV) Lucky Reptile Bright Sun UV Desert mit 70 Watt
- Kleiner Sonnenplatz (ohne UV) mit ca. 60 Watt (Parr 38 Lampe) Must gucken wie die Temperaturen sind

Nahrung?

Täglich Salat, Gemüse und ab und zu Obst (in kleinen Mengen)
2 Mal die Woche Lebendfutter wie zB. Heuschrecken (Mit Vitamin Pulver bestäuben) Immer eine Schale Wasser ins Terra stellen.
ich bin wie ich bin
sureya85
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2014, 19:40
Wohnort: berlin

Beitrag von sureya85 »

guten morgen...

vielen dank für deine antwort.
als erstes würde ich gerne wissen wollen, ob das mit der wärmflasche so ok ist oder lieber nicht?
wie hänge ich die lampen auf? gibt es da eine bestimmte reihenfolge, oder ist das egal?
ich habe ein sehr breites und tiefes fensterbrett und würde gerne darauf ein noch größeres brett mit beinen befestigen um dort dann das terrarium hin zu stellen. gute oder schlechte idee? bis um ca 12-13 uhr scheint da die sonne rein.

lg
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hi

Die Frau würde ich ganz ehrlich noch Anzeigen. Das ist grob fahrlässige Tierquälerei die bestraft werden sollte.

Schön dass ihr ihn gerettet habt. Doch muss bewusst sein, Bartagamenhaltung ist teuer und Platzintensiv.

Das Tier brauch dringend UV. Ich würde dir raten, besorgt euch ein günstiges Glasterrarium oder auch eine große Ikeabox für die Quarantäne. Da wichtig UV-Lampen wie Lucky Reptile bright Sun oder Solar Raptor HID, keine Kompaktlampen oder Röhren.

Lasst 2-3 Kot absetzen, sammelt dies und lasst es auf Parasiten untersuchen.

150x80x80 ist nur die Mindestgrundfläche die vor 20 Jahren das Bundesministerium pauschal errechnet hat. Für eine gute Haltung sollte mehr eingeplant werden.

Am Fenster können die Terrarien gerade im Sommer schnell Überhitzen, daher ist dies eher nicht zu empfehlen. Auch ist die Tiefe von 80 cm und eine Höhe von 80-100cm wichtig, da ist das mit einem Brett an der Fensterbank nicht so einfach.

Grüße xin

Ich schick dir wegen Quarantäne mal einen Link per PN
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag