Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Brauche dringend Rat!

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Thondras
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz

Brauche dringend Rat!

Beitrag von Thondras »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart:
Alter: 6 Monate
Geschlecht: Mänlich
Größe:
Gewicht:
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 120*60*80
Beleuchtung: 1 mal Sylvania Hi-Spot 75W, 1 mal X-Reptile UV-MH 70Watt Spot, 2mal X-Reptile LED PowerStrip 90cm
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung:
letzter Tierarztbesuch:
Auffälligkeiten:
Ernährungszustand: Normal
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 2 Wochen


Hallo Liebe Bartagamen freunde

Ich und meine Frau haben uns vor zwei Wochen ein 6 Monate alte Zwergbartagame zugetan der kleine lebt in einem 120*60*80cm (L*B*H) grossen Terrarium und wird mit einer Sylvania Hi-Spot 75W und einer X-Reptile UV-MH 70Watt Spot beleuchtet zur allgemeiner ausleuchtung des Terris verwenden wir zwei X-Reptile LED PowerStrip 90cm. Unter der Wärme Spot sind 49°C, und bei de UV Lampe ca. 36°C er hat auch kühlere Stellen mit 25°C

Nun zu unserem Problem Er ist seit beginn sehr schreckhaft und versteckt sich sobald er uns sieht in seiner Höhle unter tags ist er aktiv da ich ihn oft beim nach hause kommen unter der UV Lampe gesehen habe und ich die lezten paar Tage immer wieder Hautfetzen im Terri zusammengelesen habe. Gefressen und Gekotet hat er bis vorgestern auch regelmässig aber seit da verweigert er jegliches Futter und ist nur noch in der Höhle.
Hab heute mal andere Insekten gekauft in der Hoffnung das er die andern, die auch neu waren einfach nicht mag. Und hab bei der Gelegenheit die Beratung in der Zoohandlung auch gleich auf meine Sorge angesprochen. Der nette Herr meinte vielleicht will er in die Winterruhe.
Klingt in meinen Ohren bisschen Komisch da ich dachte Das wird erst so mit einem Jahr gemacht und vor allem Winterruhe im Mai? Mir macht das ganze echt Sorgen da jetzt bisschen viel auf einmal ist. Sehr schreckhaft, Häuten, Frisst nicht mehr, Ignoriert seit anfang an die wärmelampe und das er jetzt nicht mal mehr unter die UV Lampe geht und nur noch in der Höhle liegt.
Bin für jeden Tipp sehr dankbar.
Benutzeravatar
Teufelchen88
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 421
Registriert: 09.09.2013, 23:45
Wohnort: Hannover

Beitrag von Teufelchen88 »

Lass mal ne kotprobe untersuchen. Hört sich nach Parasiten an.
Snoopy
Pogona Vitticeps
*08.2013
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Halllo

Ihr habt das Tierchen erst seit ein paar Tagen. Gebt ihm Zeit sich an alles zu gewöhnen. Das kann schon ein paar Wochen dauern. Einfach nicht all zu viel im Terrarium rumarbeiten und nicht zu lange anstieren ;) Auch wenn es a, Anfang schwer fällt.

Viele Tiere werden in der Häutungsphase ruhiger und fressen weniger. Da er aber noch sehr jung ist, würde ich wie schon geschrieben auch unbedingt eine Kotprobe unteruschen, falls noch nicht geschehen.

Am besten von 2-3 x Kotabsatz gesammelt, mit einem Tropfen Wasser, dass es nicht austrocknet. Direkt zu einem reptilienkundigen Tierarzt oder z.B. zu Exomed.

Die X-Reptile, ist es die HID variante mit externem vorschaltgerät?

Würde dem kleinen aber in den nächsten Monaten auch mehr Platz anbieten. Diese 120x60 sind sehr veraltete Mindestmaße. Man sollte auch den Zwergen den gleichen Platz wie Pogona vitticeps zuschreiben.

Liebe Grüße
Xin
Thondras
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Thondras »

Wir lassen Ihn so gut es geht in ruhe Grünzeug und frisches Wasser bekommt er ins Terrier gestellt bevor wir zur Arbeit gehen da schläft er noch. Wir waren mit ihm in der Zwischenzeit beim Tierarzt der konnte äußerlich nichts finden hat aber auch die Meinung das es Parasiten sind die ev. Durch Futter Tiere eingeschleppt wurden. Und wir sollen ihn täglich in warmen Wasser paar Minuten baden um den Stoffwechsel anzukurbeln und sobald er kotet das schnellstmöglich vorbei bringen. Und in der Zwischenzeit müssen wir ihn zwangsernähren.
Ja wir haben die uv-Lampe mit vorschaltgerät:

Lampe


Vorschaltgerät

Hoffe das ist eine gute die gesamte Beleuchtung wurde uns auf einer Reptilienmesse empfohlen.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hi

Ja also die Lampe ist schon ok. Hier nur unbedingt den Mindestabstand beachten, da sie teilweise wirklich sehr sehr hohe UV-Werte aufweist.

War der Tierarzt reptilienkundig? Zwangsbaden und füttern ist wirklich enormer Stress für das Tier.

Wieso wollt ihr denn Zwangsfüttern, ist er so unterernährt? Denn normal ist das für mal eine Woche nichts fressen schon sehr drastisch und bei normal gewährten Tieren auch nicht nötigt, eben wegen dem Stress.
Grüße
Xin
Zuletzt geändert von Xineobe am 15.05.2014, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Thondras
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Thondras »

Ob Der Tierarzt reptilienkundig ist kann ich nicht mit Sicherheit sagen ich hab mich nichts schriftliches zeigen lassen er hat uns einfach mündlich versichert dass er es ist. Und die Adresse hab ich auf einer anderen Echsen Homepage im Internet gefunden. Darum denk ich mal schon das er es ist.

Bei der Zwangs Fütterung kann nicht wirklich von „wollen“ die rede sein, ich denke dass er uns so immer mehr als Bedrohung wahrnimmt, aber wir müssen uns da wir erst knapp 3 Wochen Erfahrung haben auf den Rat einer Fachperson verlassen und er wiegt mit seinen 16cm länge gerade mal 48gramm. Beim baden heute hatte ich den Eindruck das es ihm gut tut nach ca. 5 Minuten im warmem Wasser wurde er aktiver hat angefangen sich im Badezimmer umzuschauen, hat mich beobachtet und so. Ich konnte keine ablehnende Geste wie Augen schliessen oder so feststellen, nur das er den Mund leicht öffnete und eine art züngelte. Anschliessend hab ich ihn zurück ins terri unter die Uv Lampe gesetzt und ist jetzt gut eine stunde dort und sonnt sich. Was er in letzter zeit eben leider nie tut.
Ist es besser mit der Fütterung und dem baden aufzuhören bis er von selber wieder frisst?

Gruss Thondras
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hi

Also wenn der Tierarzt nicht einmal ein Klaokenabstrich gemacht hat, nicht weiß ob er Parasiten hat und sofort zum Zwangsfüttern rät, würde ich vielleicht einmal schauen, ob noch ein reptilienkundigen TA erreichbar ist.

Der Umzug ist für das Tier so schon enormer Stress. Nun wird er aus der eh schon neuen Umgebung in ein Badezimmer gesetzt und dort einfach auch noch ins Wasser. Das kann einfach nur zur Erhöhung des Stressfaktor führen.

Wenn überhaupt im Terrarium in einer Schälen baden. ich sehe da aber kein Grund,, sofern der TA nicht eine Verstopfung festgestellt hat.

Auch das Zwangsfüttern halte ich nach so kurzer Zeit der Futterverweigerung als Kontraproduktiv. Er hat Stress und bekommt so immer noch nur mehr Stress.

Hat er mal gekotet?

Wie gesagt, ich würde das alles ohne wirklich dringenden Grund nicht tun und eher weiter Diagnostik betreiben, wieso er so schlapp ist.

Grüße
Xin
Thondras
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Thondras »

Guten Abend

Erstmal vielen dank für eure Geduld mit uns, und die Ratschläge.
Der Tierarzt hat keine Kloakenabstrich gemacht aber uns ein Röhrchen für eine Kot probe mitgegeben. Am Sonntag dann hat er nach 8 tagen erstmals wieder gekotet aber seit da auch nicht mehr. Wir haben es am Montag Morgen dem Tierarzt (welcher wirklich Reptilien Erfahrung haben sollte.) gebracht und die Diagnose ist heute gekommen. Der kleine hat Würmer und Kokzidien. Haben ihm auf anraten vom Arzt mal die höhle weggenommen und er ist jetzt, da er natürlich mehr in der wärme und im UV-Licht ist aktiver, versucht sich immer an der Glasscheibe raus zu buddeln und sucht wen er gerade nicht buddelt eher die kühleren Regionen im Terri, kann es sein das er jetzt mit den Würmern zu warm hat?

Zur bildlichen Veranschaulichung häng ich mal ein Bild an dass ich am Tag nach dem einrichten gemacht habe.

Wärmelampe ist Links die UV Lampe ist Rechts und der neue Lieblings Schattenplatz von Gismo ist unterhalb der Linken Terrasse wo es so 25°-26°C hat.

Wegen der Bekämpfung der Kokzidien: Ich hab heute in meinem Betrieb angefangen ein Quarantäne Terri zu bauen und werde natürlich den gesamten Sand, futter-, und Wasserschale und den Rest der Deko austauschen und die Äste im Backofen mal richtig einheizen. Aber wie kann ich die Rückwand desinfizieren? IM Haus haben dir Pinol das auf Biologischer Basis ist und uns vom Tierhandel wo wir das Terrarium gekauft haben zur Erstdesinfektion empfohlen wurde. Ausserdem haben wir Reinen Alkohol 98%-99% und alle anderen in einer Arztpraxis üblichen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Reicht das oder müssen wir mit einer grösseren Chemiekeule kommen?

Gruss Thondras

Bild
Zuletzt geändert von Thondras am 21.05.2014, 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

So etwas habe ich leider befürchtet. Schrecklich wie viele Jungtiere ohne Kontrollen abgeben werden :(

Leider reichen die herkömmlichen Mittel nicht aus. Die Dauerstadien der Kokzidien sind sehr resistent.

Die beste Variante ist es, die Rückwand neu zu Versiegeln oder eine erneute Schicht Fliesenleger anzubringen. Wirklich wirksame Mittel sind auf Chor und echte Chemiekeulen.

Grüße
Xin
Thondras
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Thondras »

Naja Fliesenkleber kann ich wahrscheinlich vergessen da die Rückwand eine art hartschale aus Glasfaser oder so ist die mit Sand bestreut ist und Fliesenkleber eine einheitliche Färbung hat… Denke ich wird es mal mit einer grosszügigen Schicht Epoxidharz versuchen.
Wo bekomm ich so ein reinigungs/desinfektions mittel her?
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag