Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Würde mich über Hife, Tipps, Ratschläge freuen

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Bella86
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2014, 13:36
Wohnort: Ludwigswinkel

Würde mich über Hife, Tipps, Ratschläge freuen

Beitrag von Bella86 »

Hallo
Ich bin neu hier und auch neu in der Welt der Terrarien.

Mein Freund und ich haben uns entschlossen Bartagamen zu halten. Jetzt les ich mich seit ca 2Wochen durch Bücher, Internet.... Vieles ist immer gleich und bei manchen Sachen sind große Unterschiede zu lesen.

Kommende Woche kommt endlich das erste Terra (oder besser der erste Teil)
Zur Veranschaulichung:
Die Terras (Holzterrarien) sollen Teil der Wohnzimmerschrankwand werden und daher werden 2 Stück der Größe 120/80/60 L/B/H miteinander verbunden.

Vorerst gibt's erst mal nur eins der Terras welches ich fertig mache. Ich habe vor die Rückwand mit Sonnenterassen selbst zu bauen und auch Pflanzen mit ein zu bringen. Meine Infos dafür hab ich aus dem Buch von Marlies Busch.
Als Beleuchtung hätte ich gerne die Daylight Sun T5 und natürlich noch dazu die Bright Sun Desert UV 70W.

Mal zwischendurch:
Geht das so? Besser andere Lampen?

Einziehen sollten in das Terra 3 Jungtiere (natürlich erst wenn alles passt und so)
Reicht das Terra dann?
Sobald sie etwas größer sind kommt dann direkt das 2. Terra dazu. Oder noch größer bauen?

Vorgestellt haben wir uns Farbbartagamen.
Habt ihr da Tipps wo ich die bekomme?
Wie die Gruppe?
Hab gelesen man sollte 1 Männchen und 2 Weibchen halten.
In einer Kleinanzeige von einem Züchter wo ich mich auch nochmal genau Informieren wollte hab ich gesagt bekommen das es nicht schlimm ist wenn 2 Männchen zusammen sind, solang sie aus dem gleichen Gelege sind.
Stimmt das?

So das mal zu anfang. Kommen sicher noch fragen aber erstmal die und dann weiter^^

Danke schonmal im Vorraus für Antworten
LG Bella
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Bei Bartagamen ist eine Einzelhaltung das beste. Eine Gruppenhaltung kann funktionieren, geht aber sehr oft schief.
Zwei Männchen kann man unter keinen Umständen zusammen halten, die sehen sich immer als Revierfeinde an. Sie leiden größten Stress, wenn sie doch gemeinsam gehalten werden. Oder sie greifen sich an und beissen sich kaputt ... ne, das muss man nicht machen. Also wenn es denn unbedingt eine Gruppe aus drei Tieren sein muss, dann 1.2 - wobei Euch bewusst sein muss, dass es im schlimmsten Fall heisst 3x 150x80x80 cm bereitstellen zu können ... Damit sind wir bei der Größe. Die Größe eines Terrariums für eine Pogona vitticeps (nur die gibt's farbig) liegt bei 150x80x80 cm, für jedes weitere Tier kommen 15 % dazu, also das passt nicht ganz, vor allem wegen der geringen Höhe, da macht auch die größere Länge nicht viel gut. Mit der Terrarienhöhe von nur 60 cm werdet Ihr Probleme bei der Einhaltung des Mindestabstandes zur BS mit 70 W haben, es sei denn, Ihr benutzt die Flood. Generell wären 80 cm Höhe wirklich besser.
Bella86
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2014, 13:36
Wohnort: Ludwigswinkel

Beitrag von Bella86 »

oh ok...
da die Terrarien aus Holz sind dürfte es kein Problem sein das ich die höhe ändere. Bissel handwerklich begabt bin ich ja zum Glück.
Weiteren Platz für Terras besteht auch. Zwar dann nicht mehr in die Wohnzimmerwand integriert aber im Esszimmer steht auch noch ein Sideboard wo ein Terra drauf könnte. Wir nutzen das Zimmer nur so gut wie nie darum wollten wir die Bartis im Wohnzimmer haben.
Das es zu streit kommen kann, weis ich. Darum auch die 2 Terras wo ich im Notfall dann eine Zwischenwand wieder reinschieben könnte bis ein Ersatzterra fertig ist.

Kann die komplette Konstruktions wenn beide zusammen sind auf max 4m länge ziehen. Allerdings wäre dann in der mitte eine Feste Scheibe von ca50cm länge die ich nicht öffnen kann. Zum reinigen dürfte es gehen. kann ja rechts und licks dank den Schiebetüren auf machen.
Falls das so dann besser wär. Dann bräucht ich zwar noch weitere Lampen aber es soll den Tieren ja gut gehen.

Es tut mir leid das ich das mit der Gruppe gerne hätte. Klar das ich dank der Antwort jetzt auf jeden Fall 1/2 mache.
Das war in der ganzen Literatur die ich gefunden hab ein unklares Thema. Einmal hieß es Einzelhaltung und auf der nächsten Seite plötzlich das mit der Gruppe. Als Anfänger blickt man da leider nicht durch.

Notfalls berat ich mich heut abend nochmal mit meinem Freund das wir vllt erst einmal nur eine Bartagame holen und wenn alles klappt kann man ja irgendwann mal darüber nachdenken ein weiteres größeres Terra zu bauen für eine Gruppe. (also die wird dann zusammengeholt und die Bartagame die schon da is darf weiterhin alleine in Ihrem Revier bleiben)
orca2912
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 330
Registriert: 03.10.2013, 13:47
Wohnort: Duisburg

Beitrag von orca2912 »

Also 1 Männchen 2 Weibchen sollte kein Problem sein, wenn sie sich verstehen vorrausgesetzt man muss immer damit rechnen das eine/r eher ein Einzelgänger ist.
Das problem bei Jungtieren ist das man meist nicht hundert prozentig sagen kann welches Geschlecht sie haben, ich durfte das auch erleben die beiden weibchen die evtl. mal wenn sie ausgewachsen sind zu unserem großen Männchen sollten entpuppten sich als zwei Männchen so das wir jetzt 3 Terrarien hier stehen haben. Das sollte euch auf jeden Fall klar sein. deshalb ist es evtl. echt eine gute Lösung erst einmalein Tier zu holen und zu gucken wie es euch liegt. Beleuchtumg bei 60cm höhe eher BS 50 haben wir auch drin bei uns ging es wegen der 3 Terras leider nicht höher. Dazu noch 1-2 Strahler und 2 T5 Tageslichtröhren, das passt dann auch von den Temperaturen. Bei vier Meter braucht ihr natürlich mehr UV Lampen und auch andere.
Antworten