Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


meine zwergbartagame frisst seit ich sie habe nicht mehr

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
kleene_Jule
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2014, 18:17
Wohnort: hamburg

meine zwergbartagame frisst seit ich sie habe nicht mehr

Beitrag von kleene_Jule »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart: Zwerg
Alter: Ca.4
Geschlecht: weiblich
Größe:
Gewicht: Sonntag noch 87g heute also Dienstag 85g
Anzahl der Tiere: habe noch eine auch weibchen
Terrariumgröße: 110*60*50 mit erhöhtem extra lauf bereich
Beleuchtung:
Vitamin und Calziumversorgung: Immoment noch nicht wäre schon froh wenn sie überhaupt mal was zu sich nimmt
letzte Kotuntersuchung: noch garnicht
letzter Tierarztbesuch: -
Auffälligkeiten: eigentlich ganz aufmerksam läuft auch ab und an mal rum wenn sie sich nicht grade sonnt
Ernährungszustand: laut verkäufer zu dick ist ausschließlich Heuschrecken und steppengrillen
Wie lange schon in Besitz des Tieres: seit letztem Mittwoch



Huhu ihr..
Bin echt am verzweifeln, hab seit letzten Mittwoch also seit fast einer Woche 2 bartagamen Weibchen mit der einen hab ich garkeine Probleme (außer Das sie garkeinen salat frisst) aber die andere bereitet mir Kummer als ich sie bekommen hatte hab sie noch eine heuschrecke gegessen aber seit dem frisst sie absolut nicht mehr ... Sie schleckt alles was man ihr hinhellt an aber fressen tut sie nicht.
Hab schon alles mögliche an Obst Gemüse und Salat probiert.
Ich hab ihr Heuschrecken und heimchen angeboten .
Trinken tut sie wenn ich ihr tropfen auf die Nase laufen lasse
( was ich aber auch wirklich nur einmal am Tag tue damit ich sie nicht zu sehr stresse.
Ich wiege sie seit Sonntag alle 2 Tage Das heißt erst 2 mal.
Ansonsten Holl ich sie auch nicht raus nur die andere da sie mir auch so auf die Hand lauft.
Der Verkäufer hatte mir gesagt Das sie vom vorbesitzer wohl nur Heuschrecken und steppen grillen gefuttert hat.
Dominanz verhalten von der anderen kann ich auch so nicht erkennen, ab und zu sitzt die eine auf der anderen beim sonnen und mal anders rum.

Was kann ich noch machen so langsam muss sie doch mal wieder fressen oder nicht :(

Lieben Gruß jule
Zuletzt geändert von kleene_Jule am 25.02.2014, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BartiP+P
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 480
Registriert: 31.10.2011, 15:49
Wohnort: Dresden

Beitrag von BartiP+P »

Hallo,

Du wirst sie wohl trennen müssen.

Wen sie nicht fressen tut kann das schon sein das sie unterdrückt wird.

Wen sie an grünes nicht gewöhnt ist dann wird es schwer es ihr an zu gewöhnen da must du Geduld haben und ihr es immer wider anbieten.
orca2912
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 330
Registriert: 03.10.2013, 13:47
Wohnort: Duisburg

Beitrag von orca2912 »

Hallo erst einma
Was heißt beim Alter 4 ? 4 Monate oder 4 Jahre 4 Wochen schließ ich aus wegen des Gewichtes.

Wo hast du sie gekauft? kann mir nichts darunter vorstellen wenn du sagst der Verkäufer und gleichzeitig auch das sie einen Vorbesitzer hatten. Ich frag deshalb wenn du sie aus einem geschäft hast, dann müssten sie dir eigendlich bescheinigen das das Tier ärtzlich untersucht wurde und das die Kotprobe negativ war. Nicht das sie Parasiten hat und die andere jetzt mit angesteckt hat.

Waren die beiden schon immer zusammen oder sind sie jetzt erst zusammen gesetzt worden?

Also erst einmal ich denke auch du solltest sie probeweise trennen, wenn die eine dann frist weißt du sie wurde unterdrückt.

Dann dringend eine Kotprobe abgeben, wenn sie parasiten haben fressen sie auch schlechter.

Ansonstenkann ich dir nur raten recht schnell einen reptilienkundigen TA auf zu suchen, denn für eine Eingewöhnungszeit ist es etwas zu lang.

Kotet sie denn? Ansonsten kannst du sie auch mal baden damit Kot abgesetzt wird.

So nun zu dem Problem mit dem Grün fressen, reduzier die Lebendfutter menge und mach auch mal einen Lebendfutter freien Tag. Auch stell ihnen morgens erst einmal nur das Grün hin und fütter die Insekten entweder gegen mittag oder erst abends, wenn sie hunger haben fressen sie auch schon das Grün auf kurz oder lang. Natürlich damit erst anfangen wenn das Problemkind anfängt zu fressen vorher wäre es nicht sehr sinnvoll und auf ein paar Tage mehr oder weniger kommt es nicht an. Den Grünfutterteller immer schön bunt gestalten, verschiedene Salate, geraspelte Möhre, Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Klee usw.

Auch immer gut zum angewöhnen an Grünfutter, nimm einen Strauß Möhrengrün und beweg es vor Bartagame hin und her wenn sie es mit dem Kopf verfolgt hat sie auch interesse, macht sie die Augen zu ist es ihr unangenehm. Sollte sie interesse zeigen immer weiter wedeln dann wird sie es als Beute ansehen und "angreifen" :D

So mehr weiß ich gerade auch nicht. Hoffe konnte etwas helfen. Ach ja auf jeden Fall die Insekten besteuben wenn sie schon vorher falsch ernährt wurden dann wäre es ein Fehler es jetzt gleich zu tun. Rachitis ist keine schöne Erkrankung und das könnte passieren wenn weiterhin kein Calcium in die Tiere kommt. Außerdem fressen sie die Insekten mit oder ohne pulver gleich.
Zuletzt geändert von orca2912 am 25.02.2014, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
kleene_Jule
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2014, 18:17
Wohnort: hamburg

Beitrag von kleene_Jule »

4 Jahre vom nachgeschäft
Sie hatten einen vorbesitzer der Halt vieles falsch gemacht hat
Ein Nachweis hab ich nicht bekommen
Ob nun ein kot häufen von ihr dabei ist kann ich schlecht beurteilen.
In dem Reptilien laden saßen die beiden schon zusammen und haben beide gerne die Heuschrecken verspeist.

Hab heute auch noch mal mit dem verkäufer getelt. Und er meinte ich soll sie jetzt noch paar Tage beobachten und sonst noch mal zu ihm bringen weil bei ihm war alles gut.
Mit dem einstäuben werd ich es nun probieren bzw machen
Auf Das Baden hatte ich wegen dem Stress noch verzichtet aber auch Das werde ich denn mal tun.

Und mit der Abnahme meinte der Verkäufer auch Das es nicht ganz so schlimm ist da sienhalt sehr dick ist und evt. Eier legen will
kleene_Jule
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2014, 18:17
Wohnort: hamburg

Beitrag von kleene_Jule »

4 Jahre vom nachgeschäft
Sie hatten einen vorbesitzer der Halt vieles falsch gemacht hat
Ein Nachweis hab ich nicht bekommen
Ob nun ein kot häufen von ihr dabei ist kann ich schlecht beurteilen.
In dem Reptilien laden saßen die beiden schon zusammen und haben beide gerne die Heuschrecken verspeist.

Hab heute auch noch mal mit dem verkäufer getelt. Und er meinte ich soll sie jetzt noch paar Tage beobachten und sonst noch mal zu ihm bringen weil bei ihm war alles gut.
Mit dem einstäuben werd ich es nun probieren bzw machen
Auf Das Baden hatte ich wegen dem Stress noch verzichtet aber auch Das werde ich denn mal tun.

Und mit der Abnahme meinte der Verkäufer auch Das es nicht ganz so schlimm ist da sienhalt sehr dick ist und evt. Eier legen will
Dundees Mama
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 354
Registriert: 16.10.2013, 12:17

Beitrag von Dundees Mama »

Kannst Du mal ein Bild von der Süßen posten bitte?
seber2911
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 158
Registriert: 28.02.2012, 19:26

Beitrag von seber2911 »

würde generell bei einem Halterwechsel mit der kleinen zu einem reptilienkundigen Tierarzt gehen und doch sicherstellen lassen, dass alles in bester Ordnung ist. Gehe selber mit meinem kleinen mindestens 2 mal in Jahre zum TA meist vor und nach der Winterruhe, damit ich selber ruhigengewissens ihn ruhen lassen kann und keine Prozedur wegen Parasiten machen lassen muss. Fressen hat nicht immer gleichzeitig mit Parasitenbefall zutun.
Meist hat ein Tier Parasiten frisst aber normal weiter.
meine Beleuchtung:
____________________
1 x BS Desert 70 Watt
1 x Osram Halopar 50 Watt
1 x T5 Doppelbalken
2 x LR Daylight Sun 54 Watt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag