Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Neuling braucht ein, zwei Ratschläge zur Haltung!

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
funnybunny
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2013, 16:36
Wohnort: Berlin

Neuling braucht ein, zwei Ratschläge zur Haltung!

Beitrag von funnybunny »

Hallo miteinander!

Vor genau einer Woche, am 12.2., habe ich mich von meinem großen Sohn breitschlagen lassen, ein Bartagame aufzunehmen. Seitdem habe ich versucht, über die Haltung so viele Infos wie möglich zu bekommen und bin absolut entsetzt darüber, wie das 5-jährige (?) Tier leben muss(te)!

Hier mal eine kurze Beschreibung: Das Glas-Terrarium hat eine Grösse von 120x60x50 (L/H/T), der Bodengrund aus Rindenmulch, die Rückwand ist mit einer Korkplatte versehen, aber auch nur zur Hälfte und die wurde einfach nur angelehnt, die Seiten sind nicht verdeckt, es gibt eine Birne von ExoTerra "Sun Glo" mit 100 Watt und ein Heizkabel mit 50 Watt!

Es ist unglaublich! Nachdem, was ich in den letzten Tagen gelesen habe, grenzt diese Haltung an Tierquälerei! Jedenfall bin ich bemüht, seine Wohn-, und Lebenssituation so schnell wie möglich zu verbessern.
Ein neues Terrarium wird angeschafft bzw. gebaut, aber das dauert und bis es soweit ist, will ich das Vorhandene optimieren. Dazu habe ich nun ein paar Fragen:

1. Würde die Beleuchtung passen: 2x T5 Röhren je 39 Watt, 1x Reflektorstrahler 40 Watt und 1x Bright Sun 35 oder 70 Watt?
2. Oder würde statt der Bright Sun, für die temporäre UV-Bestrahlung, erstmal eine Osram Vitalux reichen? Was müsste in diesem Fall noch rein, zwecks Helligkeit und Wärme?
3. Soll ich den Bodengrund jetzt schon erneuern (mit Sand-Lehm Gemisch) oder Kotproben abwarten. Was mache ich bis dahin, nur mit Zewa, o.ä. auslegen? Den Rindenmulch will ich unbedingt weghaben!
4. Sollte ich mit der Rückwand und den Seiten was machen oder sie so lassen, bis ein neues Terrarium da ist?

Für Antworten und Anregungen bin ich sehr, sehr dankbar!

Lieben Gruß, Daniela
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Re: Neuling braucht ein, zwei Ratschläge zur Haltung!

Beitrag von IXIMoeweIXI »

funnybunny hat geschrieben:Hallo miteinander!
1. Würde die Beleuchtung passen: 2x T5 Röhren je 39 Watt, 1x Reflektorstrahler 40 Watt und 1x Bright Sun 35 oder 70 Watt?
Ich würde die Beleuchtung so Wählen das du sie ins neue Terrarium übernehmen kannst. Für ein Terrarium von 150*80*80 empfehle ich:
Als Tageslicht: 2x T5 Röhren mit 54Watt und einer Kennzahl von min. 865.
Großer Sonnenplatz mit UV: Bright Sun mit 70Watt.
Kleiner Sonnenplatz ohne UV: Reflktorstrahler mit ?Watt, must du schauen ob du mit 40 Watt hinkommst um die erforderlichen Temperaturen erreichst sonst must du eine hörere Wattzahl nehmen.
funnybunny hat geschrieben:
2. Oder würde statt der Bright Sun, für die temporäre UV-Bestrahlung, erstmal eine Osram Vitalux reichen? Was müsste in diesem Fall noch rein, zwecks Helligkeit und Wärme?
Die Vitalux Kannst du aufgrund der Höhe nicht fest einbauen da der erforderliche Abstand nicht erreichen kannst.
Alternativ könntest du das Tier aus dem Terrarium nehmen und in eine Box tun und da mit der Vitalux Bestrahlen[/quote]
funnybunny hat geschrieben:3. Soll ich den Bodengrund jetzt schon erneuern (mit Sand-Lehm Gemisch) oder Kotproben abwarten. Was mache ich bis dahin, nur mit Zewa, o.ä. auslegen? Den Rindenmulch will ich unbedingt weghaben!
Ich würde die Kotprobe abwarten und das Terrarium mit Zeitungspapier auslegen bis du das ergebnis hast. Jenachdem wie lange es mit dem neuen Terrarium dauert würde ich ihn bis zum Umzug ins neue Terrarium mit Zeitungspapier im alten Sitzen lassen.
funnybunny hat geschrieben:4. Sollte ich mit der Rückwand und den Seiten was machen oder sie so lassen, bis ein neues Terrarium da ist?
Ich würde es "nackt" lassen bis du das Ergebnis hast von der Kotprobe. Denn wenn das Tier z.b. Würmer hat must du das Terrarium komplett von innen Desinfizieren alles was drin ist rausnhemen und Desinfizieren/Ausbacken und/oder Entsorgen.
ich bin wie ich bin
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo

ich schrieb ja schon an anderer Stelle ;)

Würde aber wie geplant gleich größer bauen. Die 170x100 klangen gut.

Grüße
Xineobe
Zuletzt geändert von Xineobe am 19.02.2013, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 57
Registriert: 01.09.2012, 21:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Zoe »

Hallo!

Moewe´s Idee, die Beleuchtung so zu wählen, dass sie auch mit ins große Terra zu übernehmen ist, wird wohl nicht ganz funktionieren, da die T5-Röhren mit 54 Watt zu lang sind für ein 120 er Terra.

Deine Idee mit den 39 Watt ist besser, die passen.
Ich habe auch ein Tier in so einem kleinen Terra übernommen und bis das Große fertig war, die Beleuchtung verbessert. Die Tiere danken es einem merklich!

Ich denke mal, mit 2 T5 Röhren a 39 Watt und einer Bright sun mit 70 Watt wirst Du gut hinkommen, was Helligkeit und Temperaturen angeht. Die Bright sun kannst Du in der Tat für`s größere Terra übernehmen.
Falls es wider Erwarten doch am Boden zu kühl wird, kannst Du ja noch einen Strahler mit weniger Watt dazu nehmen. Ich bin aber bei gleicher Terra-Größe mit den oben genannten Lampen gut hingekommen.

Viel Spaß und Glück mit dem Neuzugang! Hoffentlich fällt die Kotprobe gut aus, aber bei den vorherigen Haltungsbedingungen ist das wohl eher unwahrscheinlich.

Gruß, Zoe
Benutzeravatar
odiscordia
Pogona Minima Adult
Pogona Minima Adult
Beiträge: 483
Registriert: 29.07.2008, 17:47
Wohnort: Bottrop

Beitrag von odiscordia »

Vielleicht kannst du die T5-Röhren ja auf das Terra legen? Es handelt sich doch um ein Glas-Terrarium. 54 Watt sind nämlich später schon nötig - und doppelt kaufen wäre blöd.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo und willkommen im Forum, :wink:
Frage 3 und 4 wurden ja schon beantwortet, von daher möchte ich nur noch mal auf die Beleuchtung eingehen.
T5 Röhren mit 54W kannst du auch schräg in ein Terrarium mit 120cm Länge einbauen, funktioniert bestens.
Falls du eine Vitalux einsetzen willst kannst du, wie Moewe schon schrieb nur extern bestrahlen.
Allerdings ist das nicht allen Bartagamen angenehm.
Besser wäre hier eine Bright Sun, Solar Raptor o.ä.
Allerdings könnte es bei deinem Windlicht was du gerade als Terrarium hast Probleme mit Mindestabstand und Temperatur geben.
Du könntest es mit der 70W Variante probieren, die müsstest du allerdings schräg einbauen.

Was ganz wichtig wäre neben der Kotprobe ist ein Besuch bei einem reptilienkundigen Tierarzt.
Dein Tier hat seit dem es in diesem Ding sein Dasein fristet noch kein UVB bekommen.
Es dürften daher schwere Schädigungen entstanden sein.
Von daher ist es ganz wichtig das du dein Tier ersteinmal gründlich untersuchen lässt.

Ein größeres Terrarium in schnellstmöglicher Zeit ist natürlich dann auch dringend erforderlich wenn du etwas verbessern willst.
Zuletzt geändert von Gunman am 19.02.2013, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Zoe hat geschrieben:Hallo!

Moewe´s Idee, die Beleuchtung so zu wählen, dass sie auch mit ins große Terra zu übernehmen ist, wird wohl nicht ganz funktionieren, da die T5-Röhren mit 54 Watt zu lang sind für ein 120 er Terra.
Es gibt T5 Lichtleisten die 1,18 sind und die passen in ein 120 Terra rein.
Ich hatte so eine in dem Terra in dem ich mein Sanchez übernommen habe.
ich bin wie ich bin
Zoe
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 57
Registriert: 01.09.2012, 21:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Zoe »

Stimmt, das sind die mit 39 Watt.
Aber Gunman schrieb ja, man könne die 54er auch schräg einbauen, das wäre dann wohl die optimalste Lösung um die Röhren im großen Terra weiter zu benutzen. 8)
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Zoe hat geschrieben:Stimmt, das sind die mit 39 Watt.
Aber Gunman schrieb ja, man könne die 54er auch schräg einbauen, das wäre dann wohl die optimalste Lösung um die Röhren im großen Terra weiter zu benutzen. 8)
>>>HIER<<< mal ein beispiel das es die auch als 54 Watt gibt mit 1,18 länge
ich bin wie ich bin
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag