Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


hab ein schickes terra und noch fragen dazu:D

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

hab ein schickes terra und noch fragen dazu:D

Beitrag von stefan10021984 »

hy,
habe mir vor knapp 16 wochen eine terra gebaut, und somit recht neu.
abmessungen 180 laqng, 40 tief und 45 hoch. habe darin 3 barties in der grösse( grösste ist ca 15, mittlere ca 10 und kleinste um die 8 cm) sind alle drei aus einem wurf und vertragen sich bestens. meine frage ist, langt die grösse zum optimalen halten, oder muss ich anbauen und die zweite ist reicht meine beleuchtung( ein 100 watt heizstrahler, zwei 100 neonröhren vobei eine direckt für terrarien ist und zwei 60cm unterbauleucheten t5 grösse) sie ist von links an von links an( röhren) mitte heizstrahler und rechts unterbaulampen.
die barties sind allerdings recht gut geschossen, so dass ich davon ausgehen kann, dass es ihnen gut geht, oder?


bin für jede hilfe und rat dankbar.
Zuletzt geändert von stefan10021984 am 22.08.2012, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gilla
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 01.11.2011, 22:12

Beitrag von Gilla »

Hallo Stefan,

ich muss jetzt noch mal genau nachfragen:
Ist dein Terrarium wirklich 40 cm tief und 45 cm hoch oder hast du dich da verschrieben?

Wenn's keine Tippfehler sind, muss ich dich enttäuschen. Dein Terra ist auf Dauer viel zu klein.
Für ein (bis max. zwei Bartagamen (Pogona vitticeps) benötigt man eine Mindestgröße von 150*80*80. Da entspricht einer Grundfläche von 1,25 qm.
Bei deiner Größe kommt man auf eine Grundfläche von 0,72 m. Ergo: über einen halben Quadratmeter zu klein (bereits für eine Bartagame.

Schau mal, Bartagamen werden i.d.R. über 45 cm lang. Deine Tiere können sich noch nicht einmal umdrehen, wenn sie adult sind, ohne anzustoßen.

Bei einer (zu empfehlenden) Kletterrückwand müssen noch mal einige cm abgezogen werden.

Hinzu kommt, dass bei einem so niedirgen Terra die Beleuchtung sehr schwer wird - es wird schnell zu heiß.

Oder ist das nur ein Übergangsterrarium?


Beleuchtung;
Bitte gib doch einmal die genaue Marken- und Typenbezeichnung an.
Dass eine Lampe für Terrarien ist, heißt noch nicht, dass sie auch den Ansprüchen einer Bartagame gerecht werden.

Hast du auch eine UVB-Lampe in Betrieb?


Dann möchte ich dich auch noch vorsichtig vorwarnen, dass es keine Rolle spielt, ob die Bartagamen aus einem Gelege stammen. Es kann dir passieren, dass du drei Männchen erwischt hast und jede Bartagame in einem separaten Terrarium der Mindestmaße 150*80*80 halten musst.
Das kann dir aber auch bei jeder anderen Geschlechterkombination passieren. Es gibt keine Garantie, dass sich deine Tiere auf Dauer verstehen.
Es muss nicht zwangsläufig zu Beißereien oder Kämpfen kommen. Auch eine Unterdrückung ist denkbar und verpflichtet zur Trennung.
Aber erstmal wünsche ich dir viel Glück und dass es dazu nicht kommt.

EDIT: Obwohl ich schon sagen muss, ich finde den Größenunterschied der großten und der kleinsten Bartagame schon bedenklich bei einer Gemeisnchaftshaltung. Die größte ist ja fast doppelt so groß.
Wachsen alle drei gleich gut?
Zuletzt geändert von Gilla am 22.08.2012, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Hallo,

zum Terra ect, wurde ja fast alles geschrieben. Aber du solltest dir schnell ein zweites Terra besorgen. Denn der Größenunterschied deiner Bartagamen ist enorm. Die Kleinste könnte sogar in das Nahrungsspektrum des größten Tiere geraten.

Zumindest wird sie aber unterdrückt werden, was dazu führen wird, daß sie sich schlechter entwickelt.

Die oder den Größte/n solltest du alleine setzen - in ein eigenes Terrarium.

Ich frage mich auch wie alt die Tiere sind ?

8 cm ? Meine haben ja schon bei Schlupf 9-11cm !
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

Beitrag von stefan10021984 »

hy,

als erstes danke für die detalierten angaben von euch.
also mein heizstrahler, so wurde mir zoo geschäfft gesagt( ist einintense basking spot 100w) sollte auch uv strahlung enthalten, ansonsten habe ich noch eine trixi reptiland 12.0 uv lampe drin.

wachsen tun alle relativ gleich gut. also mein grösster wächst zur zeit sehr langsam, wobei der kleinste sich jetzt recht gut endwickelt.

zu den grössen ist erstmal so geplant gewesen( grösse und höhe) aber ein grösseres eckterra ist schon in planung. mit schenckelmasse von ca 150x150x100.
was ja dann sicher ausreichen würde.
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Hallo

lso du widersprichst dich doch selber. Du schreibst alle aus einem "Wurf" (heisst Gelege). Wenn sie doch alle gleich gut wachsen,müssten sie ja auch gleich groß sein.

Du weißt hoffentlich,daß du dann NIEMALS Eier inkubieren darfst !?!
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

Beitrag von stefan10021984 »

wieso wiedersprechen?
und wegen des wachstums habe ich mit meinem züchter gesprochen, der sagt es ist "normal".
er hat seine letzten jetzt aus diesem wurf in die zoohandlung geschafft und sie haben alle jetzt eine grösse von circa 9 cm(kopf bis schwanzansatz).
so wie auch ich meine tiere vermessen hab, was ja ein bisschen schwer ist, da sie nicht still sitzenbleiben.


meinst du mit inkubieren aus einem gelege weiter züchten?
Zuletzt geändert von stefan10021984 am 23.08.2012, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
was Beauty-Dragons meinte ist in der Tat das du von deinen drei Tieren (falls sich ein oder zwei Weibchen darunter befinden sollten) keine Eier zu Weiterzucht verwendest.
Was ich dir auf jeden Fall empfehle (das ist wirklich nur gut gemeint :wink: ) höre nicht mehr all zu sehr auf deinen "Züchter". :roll:
Als Züchter kann sich leider jeder bezeichnen des es schafft Bartagamen zu vermehren und das ist nicht sonderlich schwer.
Über Fachwissen zur Haltung und Pflege der Tiere sagt das leider gar nichts aus. :|

Warum ich dir diesen Ratschlag gebe ist folgendes.
Ein Verantwortungsvoller und erfahrener Züchter hätte dir gar kein Tier gegeben, das nur 8cm groß ist.
Zudem ist es unverantwortlich dir gleich 3 Tiere zu verkaufen, wenn er dir noch nicht einmal das Geschlecht dazu nennen kann.
Das zeugt eindeutig davon das er mit den Jungtieren nur auf Profit aus ist und sich keine Gedanken darüber macht, was auf dich hinterher noch an Problemen zukommen kann.

Auf jeden Fall wäre das größere Terrarium jetzt ersteinmal sehr wichtig.
Bei der derzeitigen Höhe von 45cm kann ich mir auch gar nicht recht vorstellen das die einzelnen Temperaturen so gehalten werden können.
Wie sieht es den mit deinen Temperaturen aus, also Sonnen- und Schattenplatz und die allgemeine Umgebungstemperatur?

Was die unterschiedlichen Größen der 3 angeht, wirst du den kleinsten sicherlich dann doch eine Weile ersteinmal alleine halten müssen, sonst holt er sicherlich zu dan anderen beiden nicht mehr auf.
Dafür könntest du dann ein geeignetes Terrarium bauen (eventl. kann man das derzeitige in Tiefe und Höhe ja auch umbauen) dass du gleichzeitig als Quarantäne-Terrarium nutzen kannst.
Denn das ist auf jeden Fall nötig bei 3 Tieren. :wink:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

Beitrag von stefan10021984 »

also im mittleren bereich habe ich dirckt unter dem heizstrahler so zwischen 40 und 45 grad was von der aussentemperatur natürlich auch ein wenig abhängig ist.
links ist eine höhle zum abkühlen welche so im schnitt gesehen knapp über 20 grad hat und auf der rechten hab ich ein paar äste und wurzeln zu einem leicht schattigem unterschlupf gebaut.



leider ist dass mit dem umbau etwas schwer, da eine hälfte aus meinem alten aquarim besteht, welches ich mit schiebetüren ausgestattet habe und die andere seite ist ein terra aus holz.= könnte ich zusammenlassen als extra terra und unter das neue bauen, oder?
und somit müsste ich schleunigst anfangen ein eckterra(masse weiter zu finden) zu bauen, oder komm ich mit einem normal mit den massen 200x100x100 besser?
mit der selben beleuchtung wie ich jetzt schon drin habe?


danke für eure hilfe.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Ein größeres Terrarium hat jetzt auf jeden Fall absoluten Vorrang. :wink:
Wenn du Platz für 200x100x100 hast, dann solltest du auf jeden Fall diese Maße nehmen.
Mit einem Eck-Terrarium 150x150x100 hättest du ja nur eine Grundfläche von 1,125m² und wärst damit noch unter dem Mindestmaß für 2 Tiere.
So hättest du eine Grundfläche von 2m² und außerdem wäre die Laufstrecke für die 3 größer.

Was deine derzeitige Beleuchtung angeht, wird die dir in dem neuen Terrarium nicht viel nutzen.
Man kann sich zwar von deinen Angaben her nicht viel daraus entnehmen aber die 100cm Röhren werden nicht viel mehr als 39W haben und die beiden T5 mit 60cm sicherlich nur 26W, eher weniger.
Das ist bei der geplanten Höhe einfach zu wenig.
Was den Basking-Spot angeht müsstest du noch mal genauer sagen was das für ein Produkt ist, aber ich müsste mich schon sehr täuschen wenn da wirklich UVB rauskommt. :roll:

Was du jetzt als Terrarium hast kannst du für die Zukunft leider nicht mal als Quarantäne-Terrarium nehmen, da deine Tiere ja auch mal wachsen und dann bekommst du die Probleme die Gilla oben schon beschrieben hatte.
Wenn wir jetzt mal vom besten Fall ausgehen und du durch Zufall wirklich nur ein männliches Tier und zwei Weibchen hast, müsste dein Quarantäne-Terrarium mindestens 150x80x80 sein.
Du musst ja immer davon ausgehen das sie mal einen schwereren Parasitenbefall haben - auch wenn sie dann größer sind - und das kann dann schon einige Wochen dauern bis sie aus dem Ding wieder raus können.

150x80x80 gibt es im Internet mittlerweile von vielen Anbietern als Bausatz für kleines Geld.
Das wird dann auch relativ zeitnah geliefert und dann hättest du ersteinmal etwas wo du die 3 unterbringen kannst.
Denn eine Quarantäne müsstest du sowieso als erstes mal machen, denn du hast ja sicherlich noch keine Kotprobe der 3 untersuchen lassen oder.
Da das Quarantäne-Terrarium auch fast keine Einrichtung haben sollte, wärst du in der Hinsicht auch schnell fertig.
Einmal im Innenraum mit lösungsmittelarmem Lack versiegeln etwas Zewa als Untergrund hinein und noch ein paar Papprollen und Schuhkartons als Verstecke und fertig ist die Laube. 8)

Von der Beleuchtung her könntest du dann Zeug einbauen was du auch als Umbau in dem großen Terrarium nutzen könntest.
Also bspw. Bright Sun Desert als UVB-Spender und T5 Vollspektrum-Röhren für das Tageslicht.
Entweder wechselst du dann die Leuchmittel zusammen mit den Vorschaltgeräten in das andere Terrarium, oder (wenn du wie ich faul bist :mrgreen: ) baust an beiden Terrarien die Vorschaltgeräte ein und wechselst dann nur noch die Leuchtmittel.
Wird zwar erstmal ein ordentlicher Tiefschlag für den Geldbeutel, aber das ist eben das Problem wenn man 3 Bartagamen halten will.
Das sagen dir aber eben leider meistens erst die Leute, die selbst die Tiere halten und damit kein Geld verdienen wollen. :roll:

Also wäre dein nächster Fahrplan:
1: Quarantäne-Terrarium 150x80x80 besorgen und einrichten.
2: Kotuntersuchung von den dreien, entweder bei Exomed oder einem reptilienkundigen Tierarzt.
Wenn du einen Tierarzt findest am besten auch gleich noch deine drei Racker mal untersuchen lassen.
3: Bau eines Terrariums 200x100x100/80.
Wenn du die Höhe nur 80cm machst hast du den Vorteil, dass du nicht so kostenintensive Leuchtmittel einbauen musst.
Du kannst oben dann einen Lichtkasten aufsetzen (dann bist du auch wieder auf 100cm) in dem du die Beleuchtung und Vorschaltgeräte verdeckst.

So sähe die Sache jetzt erstmal aus. :wink:
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

Beitrag von stefan10021984 »

also ich hab jetzt mal bei zwei terra anbietern ne anfrage gestellt zwecks dem terra 200x100x100
und würde mir ein kleineres darunter setzt zwecks zwichschenstop/ quarantäne:D
will ja ni, dass es den zarten schlecht geht und platz hab ich genug noch hier, ansonsten muss die couch raus und kleiner werden:D wenn du weist was ich meine.

genaue angaben zu meiner lampe also heizstrahler( nur von verpackung her):
-MARKE: intese basking spot
- tageslicht wärme lampe
- reptil lamp rating system: uvb 0 von 5
reptil vision 2 von 5
human vision 3 von 5
und infared(denke ist infarot) 4 von 5 punkten.


neonröhren 2x36 watt, unterbau lampen 2x15 watt und heizstrahlen 1x100watt.
was müsste ich da im neuen terra nachkaufen an beleuchtung und was
könnte ich übernehemen?
Zuletzt geändert von stefan10021984 am 23.08.2012, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Na dann hatte ich ganz richtig vermutet.
Dieser Baskingspot ist nichts weiter als eine reine Wärmequelle.
Dir das Ding als UVB-Lampe anzudrehen ist schon ziemlich frech. :?
Wie sieht denn die Farbe von dem Strahler aus?
Ist das so ein gelblicher Ton (wie eben die normalen Haushaltlampen haben) oder ist er rötlich?
Wenn er rot ist kannst du das Ding gleich entsorgen, dann ist es eine Infrarot-Lampe und die hat im Terrarium nichts zu suchen, da sich die Tiere bei der langwelligen Strahlung verbrennen können.

Auf jeden Fall ist es sehr schön das du deinen Tieren eine bessere Unterkunft geben willst.
Das mit der Couch kenne ich, bei mir steht im Wohnzimmer als einziges Sitzmöbel ein Doppelsitzer. :mrgreen:

Von der Beleuchtung her wirst du außer dem Spot (aber auch nur wenn es kein IR-Strahler ist) nichts weiterverwenden können, da die Leistung einfach zu schwach ist.
Bartagamen sind Sonnenanbeter und da musst du schon ordentlich was bieten, damit sie sich wohlfühlen.
Vom Beleuchtungsplan her solltest du in etwa so planen wie es in diesem Thema steht, da ist die Größe ja genau so.
http://www.bartagame-info.de/Forum/welc ... 12766.html

Das wäre dann zumindest der minimale Standard, eine T5 oder eine Metalldampflampe mehr würden sicherlich aber nicht schaden und deine 3 würden es dir auch nicht übel nehmen. :wink:
Mit der Beleuchtungsvariante hättest du dann die Möglichkeit auch das Quarantäneterrarium damit auszustatten.
Da könntest du die T5 Röhren umsetzen und auch eine (möglicherweise auch 2) Bright Sun.
Falls du die Vitalux als UVB-Spender nehmen willst, müsstest du dann allerdings noch mindestens eine T5 oder einen HQI/HCI/CDM-Strahler zusätzlich einbauen, da die Vitalux am Tag ja nur ca.30 Minuten in Betrieb ist durch ihre hohe Leistung.

Das wäre in etwa das, was beleuchtungstechnisch auf dich zukommen würde. 8)
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

Beitrag von stefan10021984 »

danke dir erstmal für den tip. hab jetzt mal so ein bissl einen einkaufszettel gemacht wegen der beleuchtung.

es gibt doch auch neoenröhren mit uv strahlung, kann mann diese auch verwenden, anstatt der bright sun?

mein strahler hat eine normale färbung wie eine gewöhnliche lampe, also gen rotenschimmer darin.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Scheint also kein IR-Strahler zu sein.
Dann könntest du ihn auch in den anderen Terrarien einsetzen, falls du ihn überhaupt dort brauchst.

Was die Leuchtstoffröhren mit UV-Anteil betrifft, da ist der UV-Anteil schon mal weitaus geringer als bei der Bright Sun.
Außerdem ist bei den Röhren ab spätestens 50cm Abstand Schluss mit UVB, meistens schon ab 30cm.
Die sind dann wirklich nur als Ergänzung für kleinste Terrarien zur Aufzucht gedacht und selbst da sollte man richtige UVB-Quellen wie Bright Sun (mit geringerer Leistung) oder eine Vitalux (im Außeneinsatz) verwenden.
Für ein Terrarium wie du es planst ist es absolute Geldverschwendung, weil nutzlos. 8)
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
stefan10021984
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2012, 20:28
Wohnort: Freital

Beitrag von stefan10021984 »

ok. also ni wieder doppelt geld ausgeben, sondern glei mal hören und erstmal ein bissl geld in die hand nehmen.
danke dir
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag