Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Und wieder einer

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Und wieder einer

Beitrag von Scoppia »

Informationen zur Haltung:
Pogonaart:
Alter: ca. 4 Jahre alt
Geschlecht: männlich
Größe: ca. 35cm
Gewicht: ?
Anzahl der Tiere: 1
Terrariumgröße: 100*50*50
Beleuchtung: Exo Terra Sun Glo 100W (links),Zoo MED LABS 100W (Rotlicht), letzte verdammt heiß :( <- Edit
Vitamin und Calziumversorgung:
letzte Kotuntersuchung: :roll:
letzter Tierarztbesuch: :roll:
Auffälligkeiten: Sehr sehr zutraulich :)
Ernährungszustand:
Wie lange schon in Besitz des Tieres: 1 Tag

Hallo Gemeinde :)
Bin seit gestern Abend stolzer Besitzer von 'Scop jr.' meiner Bartagame...

Vorgeschichte: Ich geister schon seit einigen Wochen durch euer Forum und andere einschlägige Webseiten im Internet und habe mich etwas belesen.Daher halten sich meine Fragen auch im Rahmen ;)

Ich habe den kleinen inkl. Terrarium so übernommen, also liegt es leider erst jetzt in meiner Hand es besser zu machen.

Terrarium: Über die "Größe" brauchen wir nicht diskutieren ... Es ist zu klein :( Meine Frage ist auch eher soll ich ihn in der neuen Wohnung erst einmal in seinem lassen damit es nicht ein direkter Kulturschock ist oder schnellst möglich ein neues bauen?

Beleuchtung: Der Vorbesitzer sagte mir ich soll 30 Minuten bevor ich ins Bett gehe die verbaute rotlichtlampe anmachen damit er sich langsam abschaltet und dann ganz ausschalten. Konnte leider nichts zu dem Thema finden ... Jemand damit Erfahrungen gemacht?

Allgemein: Man konnte mir leider keinerlei Auskünfte geben wann er das letzte mal beim TA war oder eine Kotprobe untersucht wurde. Oder wie alt er genau ist (Eigentlich konnte man mir realtiv wenig sagen ) :?

Kennt jemand einen guten Tierarzt der im Raum Aachen/Düsseldorf/Köln den er empfehlen kann? Ja ist ein großer Bereich, aber ich fahre lieber weiter und weiß wo ich dran bin ... bzw will ich wissen das Scop jr. in guten Händen ist.

Ich danke schon mal für eure Geduld und packe noch 2 Fotos mit rein, damit ihr euch ein Bild machen könnt.

LG Scoppia

Noch ein kleines Schmankerl zum Abschluss: Man gab mir noch mit auf den Weg das der Kleine auch super an der Leine im Garten geht. Hatte dann doch nochmal in die Box geschaut ob es eine Bartagame ist :roll:

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Scoppia am 16.08.2012, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hallo und willkommen in der Bartagamenhaltung.

Zu beginn, bitte bitte, entferne ganz schnell die 100 Watt Rotlichlampe aus diesem kleinem Terrarium. Die Gefahr des Überhitzens udn der Verbrennungen ist bei einer Höhe von 50cm ja gigantisch.

Generell sollte man solche Lampen nicht für Bartagamen nutzen, einmal machen sie keinen Unterschied zwischen Wärme und Licht, d.h. die Tiere können langsam unter der dunklen Lampe überhitzen. Zum anderen hat man in den Terrarien eher ein Hitzeproblem wenn man die richtige Beleuchtung hat, da sind Wärmequellen ohne Licht völliger Nonsens.

Das Terrarium ist leider wirklich viel viel zu klein. Aber auch das Tier ist mit 4 jahren und 35cm wirklich sehr klein.

Ich würde wirklich nächste Woche eine Kotprobe abgeben und ihn so lange in dem Terrarium lassen und dieses als Quarantäne nutzen.

Länger sollte er darain aber nicht mehr bleiben. Wenn möglich würde ich wirklich schnellst möglich ein 150x80x80 Terrarium (gerne auch größer) besorgen.

Das nächste Thema wäre die Beleuchtung, diese ist wirklich katastrophal. Die UV-Lampe ist leider nicht grade geeinet für die Bartagamenhaltung. Bei 50 cm Höhe ist es aber sehr schwierig eine brauchbare Lampe (z.B. die Lucky Reptile Bright Sun desert oder die Solar Raptor) zu verbauen.

Die Beleuchtung sollte eine Mischung aus T5 Röhren (diese könntest du auch schon in dem kleinen Teil verbauen), am besten UV-Lampe auf HCI Basis (bright sun, solar raptor), und als wärmespot reicht ein normaler kleiner Strahler.

Google sonst mal nach DGHT-Tierärzte, da gibt es event. einen in deiner Nähe.

Gut dass das Tierchen nun in deine Hände gekommen ist :/

Ich hoffe trotzdem viel Spaß mit dem Tierchen

Grüße
Xineobe
Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Beitrag von Scoppia »

Hallo Xineobe,

danke ersteinmal für deine schnelle Rückmeldung :)

Hab den kleinen jetzt mal gemessen und er ist doch 41cm lang... (hoffentlich gibt er mir den Zollstock nochmal wieder :roll:)
Jup Terrarium wird in Angriff genommen ... Und Tierarzt suche ich morgen auch.

Zum glück hab eich der rotlichtlampe misstraut und sie nicht angemacht... :)

Aber gerade fiel mir noch eine Frage ein: Es sind 2 Heizsteine verbaut die auch dauerhaft an sind. Habe aber gelesen das Wärme von unten denen garnicht so gefällt weil sie sich im Sand gerne mal kühlen.
Soll ich diese nur Phasenweise aanmachen oder lieber ganz auslassen?

LG
Zuletzt geändert von Scoppia am 16.08.2012, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Ach herje, da hat der Vorbesitzer ja wohl weder mal in ein Buch noch in ein Forum geschaut :/

Nee Heizsteine haben ebenso wie Rotlichtlampen nicht in einem Bartagamenterrarium zu suchen. Die Gründe sind die gleichen wie oben. Welche Temperaturen hatte denn die Besitzerin bei 200 Watt Lampen die kein Licht geben und 2 Heizsteinen bei der Terrariumgröße? o.O

Ich würde ihm eine T5 Röhre kaufen (von Narva Biovital zB) die kann mana uch später in das Hauptterrarium verbauen. Mit der UV-Lampe müsste man schauen, ob man z.B. mit einer Lucky Reptile 35 Watt den benötigten Abstand hinbekommt, oder sie sonst erst einmal irgendwie Außen anbringt.

Tierarzt würde ich auch einmal anraten, vielleicht das Tier direkt mal zeigen, ob es zu starke Mangelerscheinungen hat, ich möchte bei der Haltung auch nicht wissen wie alt die eh schon nicht grade geeignete UV-Lampe ist.

Grüße
Xineobe
Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Beitrag von Scoppia »

Die Temepraturen habe ich mir extra gespart weil ich gestern abend bevor der keine reinkam schon gegen gestuert habe ... Bei voller Beleuchtung wie sie bei ihm an war .. waren es unter seinem Bananenblatt etwa 45° ...

Habe es mit einer Leuchte und 2 weiteren Schattenplätzen auf knappe 35 Luft und 47 Sonne gebracht ... und habe nur eine lampe an ...
So war zumindest mein Stand der Richtwerte
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Auch von mir erst einmal Hallo und willkommen hier bei uns im Forum. :wink:

Wenn man die bisherigen Haltungsbedingungen so liest kann man sich immer wieder nur fragen was Menschen aus Dummheit oder Ignoranz den Tieren antun. :evil:
Auf jeden Fall musst du jetzt auf mehreren Gebieten schnell handeln.

Zunächst musst du (wie du es ja schon geplant hast) mit Vmax ein in der Größe ausreichendes Terrarium organisieren.
Das musst du nicht unbedingt von Grund auf selbst bauen wenn du Zeit sparen willst, sondern kannst es auch als Bausatz im Internet kaufen.
Viele Anbieter liefern geeignete Modelle zu einem Preis der manchmal sogar unter den Kosten für einen Selbstbau liegt und qualitativ nicht schlecht ist.

Nebenher musst du auch noch im derzeitigen Terrarium komplett die Beleuchtung verändern.
Dein Problem ist nämlich folgendes:
Dein Scop jr. hatte bisher nicht nur falsche Beleuchtung in Form von einer IR-Lampe sondern es ist auch sonst nichts da, was man als Tageslicht und/oder UVB-Quelle bezeichnen kann.
Die Sun Glo ist nichts weiter als eine Glühfaden-Reflektorlampe und "macht nur warm".
Sie gibt kein Tageslicht ab und erst recht kein UV.
Du brauchst also ersteinmal weitere Leuchtmittel.

Zunächst wäre Tageslicht wichtig.
Die oben angesprochene T5-Röhre wäre mit einer Leistung von 54W etwa 120cm lang.
Da müsstest du das Terrarium mal messen ob du diese Länge über die Diagonale hin gesehen rein bekommst.
Falls das nicht funktioniert, müsstest du alternativ zwei T5-Röhren mit 39W nehmen.
Die sind dann unter 100cm lang und würden in das derzeitige Terrarium passen.
Dazu brauchst du dann auch noch passende Reflektoren, damit dir nicht zu viel Licht nach oben und den Seiten ungenutzt verloren geht.

Des weiteren brauchst du dringend eine UV-Quelle.
Die Bright Sun Desert wäre zwar möglich, allerdings hast du mit der 35W Version dann nicht all zu viel um in einem größeren Terrarium mehr als einen kleinen Sonnenplatz einzurichten.
In deinem Fall wäre hier sicherlich eine Osram Vitalux sinnvoll, da du mit ihr auch von außen bestrahlen kannst.
Da dein Scop jr. bisher ja noch gar kein UVB bekommen hat (wenn man von den Spaziergängen an der Leine mal absieht :roll: , solltest du die tägliche Bestrahlung sowieso ersteinmal in kleinen Einheiten erhöhen.
Also bspw. beginnend mit täglich fünf Minuten bis hin zur Maximaldauer von 20-30 Minuten.

Was die Kotprobe angeht, wurde das ja schon geklärt.
Allerdings würde ich dir empfehlen parallel dazu dein Tier auch noch dem Tierarzt vorzustellen.
Nach dieser besch...eidenen Haltung wäre es sicherlich nicht schlecht wenn er zumindest einmal auf Mangelerscheinungen hin untersucht wird.
Einen reptileinkundigen TA findest du hier in dieser Liste.
Das sind alles Empfehlungen von Usern hier im Forum, die mit diesen Arzten gute Erfahrungen gemacht haben. :wink:

http://www.bartagame-info.de/bartagamen-tieraerzte.html
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Beitrag von Scoppia »

Hallo Gunman und auch dir herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort.

Neues Terrarium mit den Maßen 150*100*80 ist bereits in der Anschaffung ... werde es selber bauen und hoffentlich ende nächster Woche bereits damit anfangen können.

Neue Röhren für das Tageslicht sind bestellt sowie eine Schaltuhr.

Tierarzt habe ich leider heute nicht erreicht, da momentan etwas stressig ist auf der Arbeit.

LG Scoppia
Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Beitrag von Scoppia »

Hi, packe es mal noch hier mit rein.

1. Hab die Kotprobe eingepackt und verschickt.

2. Fragen zum Terrarium : Also neues Terrarium ist bereits in der Planung bzw bin am bestellen (werde selber bauen).
Da das ganze doch sehr kostspielig ist (Hab mir den kleinen geholt also muss ich auch für ihn Sorgen wird schon klappen :book: ) PPlane ich doch lieber etwas genauer und terrorisiere euch mit Fragen...

Also zum Thema Beleuchtung :
Wollte mir folgendes holen : http://www.amazon.de/gp/product/B001B5E ... d_i=301128

Meine 2 Fragen erstens reichen die 40 + 15 Watt für ein Terrarium der Größe 150*100*80 an Tageslicht?
Als wärme Quelle wollte ich die verbaute Exo Terra Sun Glo 100W weiternutzen und zusätzlich eine der genannten UV-Lampen verbauen. Ich weiß ohne genaues Wissen über das Terrarium könnt ihr auch nur schätzen aber muss ja irgendwie planen.

Dann die beiden Röhren müssen die von Exo Terra sein oder kennt ihr da bessere alternativen? Preis ist mir erstmal egal ... wenn sie etwas teurer sind muss das wohl sein ... Nützt ja nichts wenn ich 2€ an einer Leuchte spare die ihr mir dann um die Ohren hauen wollt ;)

So Far LG Scoppia

PS.: Dem kleinen scheint es prächtig zu gehen er jagd und ist aufgeweckt neugierig und sehr entspannt.
jaclyn15
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 382
Registriert: 30.07.2010, 01:34
Wohnort: Bei Kassel

Beitrag von jaclyn15 »

Hii,
Tut mir Leid das zu sagen aber deine geplante Beleuchtungsidee kannst du in die Tonne kloppen :D
Für das Tageslicht solltest du 2xT5 BioVital Röhren 54Watt nehmen,wenn du 100cm in der Breite hast sogar 3.
Für die UV Beleuchtung eine Bright Sun UV Desert 70Watt,die kannst du auch als Wärmeplatz benutzen.
Und dann kommt es auf die Temperatur an noch 1-2 Wärmespots.

lg
Benutzeravatar
Beauty-Dragons
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 605
Registriert: 29.02.2012, 21:43
Wohnort: Tholey
Kontaktdaten:

Beitrag von Beauty-Dragons »

Ja, da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Und laß bitte die Finger von dem Cycle Unit. Ich finde die net so gut, obwohl ich jetzt net genau weiß,ob da in der Zwischenzeit etwas verbessert wurde.

Aber ne zeitlang (hab die Teile ja mal verkauft) war es halt so, daß wenn eine Röhre defekt war,dann ging die andere auch nicht. Wenn das jetzt immer noch so wäre-würde dir die gesamten Röhren ausfallen.

Ich hab einige Hagen t5 Geräte (Hagen GLO T5 Vorschaltgerät- 2 x 54 W ),mit denen ich auch eigentlich zufrieden bin. Bei einem großen Auktionshaus bekommst du sie so um 45-50 Euro.
Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Beitrag von Scoppia »

Hi, und danke für die Antworten.
GLO Vorschaltgerät und Leuchten leigen im Warenkorb
jaclyn15 hat geschrieben:Für das Tageslicht solltest du 2xT5 BioVital Röhren 54Watt nehmen,wenn du 100cm in der Breite hast sogar 3.
lg
Dazu noch eine Frage ... Bei einer Breite von 150cm im Terrarium und einer Röhren Länge von 114,9cm Soll ich die 3 Dann einfach nebeneinander hängen? Das entzieht sich meiner Vorstellung gerade. Können diese Lampen bei einer Höhe von 100cm (inkl Boden und entsprechender Lampe eher 80cm) fest unter den Deckel montiert werden und müssen diese weiter runter gehangen werden?

LG
Hilzerak
Pogona Minima Juvenile
Pogona Minima Juvenile
Beiträge: 274
Registriert: 08.04.2012, 19:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Hilzerak »

Nebeneinander:

"http://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/ ... ~48_20.JPG"

Nicht in der Länge sondern in der Breite
Zuletzt geändert von Hilzerak am 21.08.2012, 09:14, insgesamt 3-mal geändert.
Erster Terrarienbau:
Hier gehts zu dem Thread / Bildern
Digitale Überwachung & Regelung der Terrarientechnik
http://www.bartagame-info.de/Forum/voll ... 13689.html
Scoppia
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2012, 15:08
Wohnort: Wegberg

Beitrag von Scoppia »

Hallo mal ne dringende Zwischenfrage:

Habe gerade folgendes Angebot erschnüffelt:
140x80x80 Terrarium Hallo, Verkaufe mein 140x83x80 Terrarium komplett. Mit Lichtkasten ist er 10cm höher. Beleuchtung 2 T5 Tagesröhren 54watt mit Vorschaltgerät. 1 Bright Sun 70 watt mit Vorschaltegerät Wärme Ein 50watt Halogenspot mit An und aus schalter rechts am Terrarium( Wie ein Zimmerschalter) Lucky Reptile 40watt Wärmematte pro Deko und Futter- Wassernäpfe sind dabei +Sandlehmgemisch als Bodengrund und einem Exoterra Thermo- Hygrometer Sie griegen noch ein Schaben zuchtpaket mit ca 70 Argentinische Waldschaben dazu.
Preislich wären es 150€ ... mal abgesehen davon das ich alleine durch die neuen Lampen ja schon bei dem Preis wäre ... Würde das gehen?

Frage lieber nach weil es mal eben 250km zufharen wären

LG :shock:
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Wenn du jetzt noch 250Km als Fahrstrecke dazurechnen musst ist es kein Schnäppchen mehr.
Da kommst du mit jedem Bausatz aus dem Internet billiger, selbst mit Versandkosten.
Zudem wäre es schon wieder etwas klein in der Grundfläche.
Was du an Zubehör wirklich gut machen würdest wären die Vorschaltgeräte für die T5 und die Bright Sun.
Bei den Lampen kannst du ja nicht sicher sein wie alt sie sind und von daher wären dann wohl neue angebracht.
Das Bodensubstrat müsstest du dann wohl auch noch im Ofen ausbacken (man weiß ja nicht was drin steckt) und für die Energiekosten kannst du dann auch Spielsand und Lehm neu kaufen.
Der 50W Halo-Spot, die Näpfe und die Schaben sind auch nur Kleinkram und die Wärme-Matte ist sinnlos in einem Bartagamenterrarium.

Am Ende bleiben also ein etwas zu kleines Terrarium und zwei Vorschaltgeräte für 150+Fahrtkosten.
Wäre mir zu viel Geld. 8)
Zuletzt geändert von Gunman am 24.08.2012, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Hilzerak
Pogona Minima Juvenile
Pogona Minima Juvenile
Beiträge: 274
Registriert: 08.04.2012, 19:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Hilzerak »

Die Wärmematte kannste schonmal direkt in die Tonne kloppen und sollte dir (sofern sie nicht für die Schabenzucht benutzt wurde) schon einmal zu bedenken geben.

Weiterhin weißt du nicht wie alt die Lampen sind. D.h. du könntest die Bright Sun auch schon einmal vergessen genauso wie den Boden.

Bleiben also ein Vorschaltgerät, Halogenspot, Thermo- Hygrometer, T5 mit Vorschaltgerät (da ist die Frage nach dem Reflektor) und ein Terrarium.

Könnte schon interessant sein wenn alles passen sollte. Haste Bilder dazu?



PS: Mist zu langsam :D
Zuletzt geändert von Hilzerak am 24.08.2012, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Erster Terrarienbau:
Hier gehts zu dem Thread / Bildern
Digitale Überwachung & Regelung der Terrarientechnik
http://www.bartagame-info.de/Forum/voll ... 13689.html
Antworten