Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Barti-Neulinge brauchen mal dringend Rat.

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

Vielen Dank ihr drei! ABER unglaublich aber wahr, sie ist nicht tot *megfreu* Plötzlich öffnete sie die Augen, bewegte sich aber kein Stück. Hatte vorher den Arm hochgehoben, dieser viel einfach schlaff wieder runter, man hat keine Atmung gesehen und keinerlei Reaktion. Da dachte ich, sie sei tot. Also eingepackt und ab zum Tierarzt. Einem anderen als am Montag da die krank war. Zum Glück kann ich da nur sagen. Er hat direkt die komische Körperform erkannt und das sie so aufgedunsen aussieht. Nach Blutabnahme und Röntgenbild stand die Diagnose fest: Ne fette Lungenentzündung. Diese muss sie, auf Grund der Größe der Lunge schon etwa 3-4 Monate mit sich rumschleppen. Unglaublich das Halter ihr Tier so wenig kennen und so etwas nicht merken... Sie saß ja immer mit hoch gestrecktem Kopf auf ihrem Ast und bewegte sich nicht viel, das konnten wir als Neulinge nicht als komisches Verhalten deuten, dabei hat sie so wenig Luft bekommen. Doc meinte, noch 2 Wochen ohne Behandlung und sie wäre qualvoll erstickt. UNGLAUBLICH! Der Vorbesitzer hat jetzt mal ne nicht ganz so nette E-Mail bekommen, mal sehen wie sie reagieren... Ich bin jedenfalls heilfroh und hoffe, dass sie sich jetzt nicht aufgibt. Derzeit sieht sie jedenfalls nicht so aus als wollte sie sterben meinte auch der TA. Und wenn sich die Lunge mal zurück gebildet hat wäre sie auch nicht mehr "zu dick". Positive an dem ganzen: Wir wissen das ihre sonstigen Blutwerte alle in Ordnung sind :-)

LG und danke fürs zuhören :-)
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Na dann drücke ich euch mal die Daumen dass alles wieder gut wird. :)
Da hat sie ja Glück gehabt dass sie bei euch gelandet ist.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

DANKE! :nurse:
Benutzeravatar
Fianna
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2012, 14:32
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Fianna »

Hallo,

ich hab Eure Geschichte gerade gelesen. Wie geht es der Madame denn jetzt? :)

Liebe Grüße
Sandy010712
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2012, 09:26
Wohnort: Gummersbach

Beitrag von Sandy010712 »

Hallo,

lieb das du fragst. Wollte auch schon längst mal ein Update schreiben. Ihr gehts (denk ich) wieder gut. Sie war natürlich ziemlich genervt von der langen Antibiotikagabe aber sonst. Nächste bzw. übernächste Woche können wir ne Kotprobe abliefern, ob die Würmer weg sind und da werde ich sie vorsichtshalber noch mal mit zum TA nehmen und dann kann sie hoffentlich endlich in ihr neu gebautes Terrarium ziehen und so richtig aufblühen. Jetzt im Quarantäneterra liegt sie echt überwiegend nur faul rum, aber gut, was will man da auch machen 8)

LG Melli
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag