Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Ein paar Fragen eines Anfängers

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

jaclyn15
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 382
Registriert: 30.07.2010, 01:34
Wohnort: Bei Kassel

Beitrag von jaclyn15 »

Das mit dem Zittern ist natürlich nicht Toll und könnte an Calcium/Vitaminmangel liegen.
Das wichtigste ist aber das du mit dem Kleinem sofort zum RTA fährst.Wenn er den Mangel hat kann der TA ihm erstmal etwas dagegeben geben.
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Kann man Vitaminmangel auch am Kot erkennen? Wahrscheinlich nicht oder?
In Hamm gibt es leider keinen Tierarzt der sich mit Reptilien auskennt...
Ich habe die Nächsten Tage wirklich ÜBERHAUPT keine Zeit mit ihm irgendwo anders hin zu fahren. =/...
Ich verzweifel noch...
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Ich habe jetzt den ganzen Thread nicht verfolgt.
Aber ich glaube nicht das am Kot ein nicht Fachmann das erkennen kann.

Hast du schon in de Tierarztliste geschaut was es in der Nähe gibt?
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Ja ich habe schon geschaut.
Also bei mir in er Stadt gibt es keinen. Da muss ich schon mit dem Auto n Stück fahren... =/
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Recht viel mehr kann man dir leider nicht raten...:(
Bevor du in irgendeiner Weise behandelst, muss auf jeden Fall der Fachmann ran!
Du kannst die Eierschale (am Besten besorgst du Sepisachale, die gibts in jedem FRessnapf, Tutterhaus oder anderem Tiergeschäft, meistens bei den Vögeln) ganz ganz klein zerstoßen/zermösern und auf die Heuschrecken streuen bzw. Heuschrecke und Pulver in einen Behälter und vorsichtig schütteln, dass das LF bestäubt ist. Dann nimmt er das auf jeden Fall auf.
Ist ja immerhin gut, dass er frisst, wenn auch wenig. Das mit dem Grünfutter ist doof, kannst man aber erst angehen, wenn es ihm besser gibt. Hast du dich denn schon nach anderen Futtertieren umgekuckt? Hast du keinen Zooladen in der Nähe, wo du schnell mal hinkannst und Vitaminpulver, Sepiaschale und was zum Futtern kaufen kannst? Muss man ja nicht unbedingt bestellen.
Und TA: Kuck dir die Liste auf der Mutterseite durch, such in den gelben Seiten alle TAs in deiner Nähe und ruf die durch, ob nicht doch jemand Reptilien macht. Ich wohn auch in ner kleinen Stadt und bei mir sind sogar 3 TA in der Nähe, die sich mit Reptilien auskennen. Muss ja fürs erste kein reiner ReptilienTA sein.
Vielleicht kriegst du irgendwo für morgen oder übermorgen einen Termin. Manche haben ja sogar Samstag auf! Ruf da an und frage, ob du deinen Kleinen mitbringen sollst, erkläre die genauen Umstände usw. Vielleicht reicjht erst die Kotprobe, dann ersparrst du ihm Stress!
Und nicht verzweifeln, ihr kriegt das schon hin!
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Also neuster stand:
Er ist jetzt seit über einer woche in quarantäne. Ich wechsel jeden tag futter (was er nicht frisst), wasser und die zeitung...
er bekommt die wurmkur jetzt noch 2 mal.
Lebendfutter will er momentan auch nicht, ich glaub das ist aber normal wärend einer wurmkur oder?
ich weiss nicht obs ihm wirklich besser geht.
er ist immernoch inaktiv und schläft tagsüber oft. ein auge ist meist zu...
kann ich da was machen? und wann macht es sich bemerkbar dass es ihm besser geht? ich mein die kur ist fast vorbei...
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Was hat er denn jetzt? Hast du das in einem anderen Thread geschrieben oder hab ichs überlesen? Und was für eine Wurmkur gibst du ihm? Je nachdem dauert das schon etwas. Wenn du Glück hast, geht es ihm nach der Wurmkur besser und er fängt das futtern an. Dann geht es sicherlich schnell bergauf.
Das er nicht frisst, ist schon normal...mehr oder weniger. Die Würmer stressen ihn halt. Hat der TA was wegen der Ernährung gesagt? Ist es in Ordnung, wenn er erstmal nichts frisst?
So ein Befall ist wahnsinnig anstrengend. Da braucht er viel Ruhe, deswegen schläft er auch viel. Wenn es ihm besser geht, merkst du es bestimmt :)
Durchhalten!
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

oh sorry, hab ich verpennt.
Was genau für würmer er hat weiss ich nicht.
er kriegt jetzt panacur. habe es ihm 3 tage hintereinander in den mund mit einer spritze verabreicht und eine woche pause gemacht. heute halt wieder angefangen, jetzt nur noch 2 mal. der tierarzt hat nicht wirklich ahnung von reptilien, also hat er auch nichts gesagt zum fressen. ich habe ihm letztens noch bisschen mörenbrei aus der spritze gegeben, damit er nicht komplett abmagert. und ich geb ihm so auch jeden tag bisschen wasser.
Aber ist es denn auch normal dass es keine sonderliche besserung gibt?
ich hab eigentlich damit gerechnet dass sofort eine besserung auftritt.oder ist es so dass die würmer erst tage oder wochen nach der behandlung absterben?
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Mhm, meiner hat Panacur gegen Oxyuren gekriegt. Die sind nicht so hartnäckig glaube ich. Das dein TA nicht wirklich reptilienkundig ist, ist natürlich schlecht...du hattest ja geschrieben, dass keiner bei dir in der Nähe ist. Mhm, hast du noch ein paar andere angerufen?
Ein fachkundiger Arzt ist durch das Forum auch nicht zu ersetzten...
Ich kann dir ja nur meine Erfahrungen schreiben. Mein kleiner hatte noch einiges mehr als nur Oxyuren und hat fast einen Monat nicht richtig bis gar nicht gefressen. Ich habe von meiner TA Herbicare gekriegt, das ist ein Pulver mit allen wichtigen pflanzlichen Stoffen, das man mit etwas Wasser zu einem Brei rührt. Dazu Bioserin, das sind Tropfen, die das nötige Eiweiß und die tierischen Stoffe ersetzen, dass es zu keinen Mangelerscheinungen kommt.
Es wär also schon gut, wenn du ersten rauskriegst, was genau er hat und zweitens dann vielleicht mal mit der korrekten Diagnose einen reptilienkundigen TA anrufst, dass er dich beraten kann. Wann z.B. eine Zwangsernährung notwendig wird.
Wie gesagt, bei uns war noch einiges mehr los im kleinen Kerl und drum musste ich etwas drastischer werden. Hat jetzt ein halbes Jahr gedauert und jetzt hoffe ich, dass er nach der Eingewöhnungsphase in seinem neuen Terra glücklich wird...
Ich will dir jetzt keine Angst machen, nur sagen, dass es dauern kann. Wenn er ein paar Tage nach der Behandlung immer noch nichts frisst, musst du wirklich dringend einen reptilienkundigen TA suchen. Irgendwo muss es bvei dir einen in der Nähe geben, telefonier doch mal ein bisschen rum oder frag alle Leute die du kennst :)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag