Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Ein paar Fragen eines Anfängers

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Ein paar Fragen eines Anfängers

Beitrag von Ilona »

Hallo Leute.
Ich bin nun endlich im Besitz meiner lang ersehnten Bartagame, heute morgen angekommen.
Es handelt sich um ein Hypo Citrus Tiger, männlich und ca. 2 Jahre alt.
Ich bin bisschen verunsichert, habe ja nicht viel Erfahrung mit den Tieren.
Also ein paar Fragen:
1) Ist diese dunkle Verfärbung "normal" oder ein Anzeichen für Stress?
2) Als ich ihn heut rausgeholt habe ist er mir erst gegen die Wand gelaufen, muss ich mir Gedanken um sein Sehvermögen machen oder passiert das ab und zu?
3) Futter und Wasser hat er noch nicht angerührt und wollt er auch nicht annehmen (erst mal kein Lebendfutter, sondern Löwenzahn)
4) er reagiert nicht wirklich auf seine Außenwelt. Es ist ihm also ziemlich egal ob ich mit meiner Hand im Terrarium vor ihm rumfuchtel oder so. Normal?




Bild

Bild

Bild
jaclyn15
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 382
Registriert: 30.07.2010, 01:34
Wohnort: Bei Kassel

Beitrag von jaclyn15 »

Hallo,
1)Es kann durch den Stress bedingt sein oder manche Bartis werden Dunkler um die Wärme und das UV besser aufnehmen zu können.
2)Wie ist er den gegen die Wand gelaufen?Hattest du ihn davor oder auf dem Boden?
3)Wenn er Hunger hat wird er drangehen,es ist schließlich alles Neu für ihn.
4)Das ist bei meinem Bock auch manchmal das er nicht Reagiert.

Dein Kleiner ist erst heute Morgen angekommen.Lass ihn Zeit sich Einzugewöhnen den der Umzug und die neue Umgebung sind Stress und Neu für ihn.Tu nur das nötigste im Terrarium (Kot entfernen,Füttern,Wasser wechseln) für 2-3 Wochen,obwohl die Eingewöhnung bei jeder Bartagame anderst dauert.

LG
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

zu 1) das mit der Wärme schließ ich einfach mal aus, weil es wirklich warm genug im Terrarium ist.
zu 2) Er war eingepackt in einem Beutel. Ich hab die Schnurr gelöst, den Beutel ins Terrarium gelegt und hinten bisschen angehoben. Dann ist er halt nach vorne gelaufen und gegen die Wand.

Er ist auch nicht wirklich aktiv. Sitzt da und hält sich an der Wand fest. Bewegt sich fast garnicht. Ich hoffe dass ist auch normal.
Kapio2011
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 28
Registriert: 14.11.2011, 18:38

Beitrag von Kapio2011 »

Hi..

sorry aber das was ich jetzt schreibe ist nix gegen dich...aber verstehe ich das richtig das er verschickt wurde? oder hat man ihn dir gebracht? also der Züchter selber? Ich bin irgendwie geschockt bezüglich des Beutels mit der Schnur ich kenne das bei Schlangen das man die so transportier oder händelt....aber Bartagamen in einem Beutel der noch zugeschnürt ist? Sagt mir ruhig wenn ich da jetzt überreagiere aber mir kommt das krass vor :)
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Halli Hallo :)

Hast du ihn dir schicken lassen? Musst ja bedenken, dass dein Kleiner ein ganz schönes Abenteuer erlebt hat und jetzt erstmal Ruhe braucht. Wi jaclyn sagt erstmal nur zum füttern, Wasser wechseln und Kot raustun das Terra aufmachen, auch nicht davor sitzen und ihn anstarren.
Das er sich nicht bewegt, kann sein, dass er sich tarnen will. Er tut so, als ob er nicht da ist, damit du oder andere Raubtiere ihn nicht sehen. Bartagame sind ja meist in Wüstenfarben...
also lass ihn erstmal einfach in Ruhe. Wichtig ist, dass du eine Kotprobe abgibst, nicht das er bei dem ganzen Stress Parasiten bekommen hat. Hast du ihn in einem Quarantänebecken?
Ansonsten wäre interessant was heißt: Es ist warm genug. Gib mal deine Beleuchtung und Temperaturen an (oder seh ich das nur nich und du hast das schon gemacht?!)
Das er gegen die Wand gelaufen ist...naja, stell dir vor du bist in einem dunklen Sack gefangen und das ne ganze Weile und dann wackelt dieser Sack und plötzlich siehst du ein Licht und rennst drauf zu....das dann dahinter gleich ne Wand kommt, konnte er ja nicht ahnen :)
Ich würd dir nun raten:
Lass ihm Zeit, mach ne Kotprobe und sag deine Haltungsbedingungen,
dann kann man sicherstellen, dass alles in Ordnung ist :)
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Alsooo...
ich war auch etwas schockiert als ich das mit dem Beutel gesehen hab. Ich dachte mir aber dass es wohl normal sein wird da der Züchter eigentlich einen guten Ruf hat (habe auch ein Zertifikat von germany dragons).

Mittlerweile ist er sehr aktiv! Läuft die ganze Zeit rum und guckt, dass ist doch schon mal n gutes Zeichen^^.

Also Temperatur ist gerade beim Sonnenplatz 47 Grad, und durchschnittlich 32 Grad. Habe Eine Bright Sun, einen PAR 38 Strahler und eine Röhre extra für Reptilien.
in der Höhle habe ich noch nicht gemessen, aber das wird sicher kühl genug sein.

Aber meine nächste Sorge ist der Kot.
Er war etwas flüssig und hat echt schrecklich gestunken. Mein Zimmer stinkt immernoch...
Müssen das wirklich Parasiten sein oder kann das einfach nur vom falschen Futter oder Stress kommen?

Ich werde auf jeden Fall eine Kotprobe abgeben...
Danke für die Antworten!
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

hat denn keiner eine Antwort, ich mach mir gerade wirklich sorgen.
Er ist wieder total träge geworden und sitzt seit Stunden da, an die Wand gepresst...
Benutzeravatar
IXIMoeweIXI
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 369
Registriert: 25.03.2012, 21:37
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von IXIMoeweIXI »

Hy

mach dir keine sorgen...
das ist normal das er etwas träge ist, lass ihn erstmal in ruhe sich an sein Terrarium gewöhnen.
Ausserdem kommt jetzt die Uhrzeit in dem sie sich langsam zu ruhe begeben.
Den Kot würde ich untersuchen lassen am besten mit einer Probe von morgen zusammen.
An deiner stelle würde ich ihn nun erstmal ruhe geben damit er sich an die vielen neuen dinge und gerüche gewöhnen kann, und vorallem von seiner reise.
ich bin wie ich bin
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Danke für die beruhigende Antwort.
Er hat heute übrigens auch eine Heuschrecke abgelehnt und nichts gefressen.

Ich muss aber dann bis zum nächsten mal warten, da ich den Kot heute entfernt habe...
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

Muss nicht unbedingt hneißen, dass er Parasiten hat. Kann auch wie du sagst vom Futter und Stress kommen. Grade wenn er viel Grünfutter frisst, kann der Kot mal etwas flüssiger sein. Wenn er allerdings so stinkt, sind Parasiten schon wahrscheinlich. Also ganz schnell 2-3 Haufen sammeln und abgeben beim Tierarzt oder exomed schicken. Kannst die sammeln, einen Tropfen wasser drauf und in Kühlschrank bis zu genug zusammen hast. Ich bekomme von meiner Tierärztin immer Röhrchen zum sammeln, snst tun es aber auch diese gelben Eier aus dem Überraschungsei.
Muss auch nicht schlimm sein mit den Parasiten. Leichter Befall lässt sich auch leicht behandeln, es gibt hartnäckige und nicht so fiese Viecher. Biete ihm trotzdem immer weiter Futter an ohne es aufzudrängen, achte sehr auf Hygiene! Und lass ihn sonst wirklich in Ruhe!

Was fütterst du denn sonst so? Mein Kleiner hatte gleich von Anfang an sehr schweren Parasitenbefall und ist schon seit 5 Monaten in Quarantäne. Heuschrecken frisst er immer noch nicht gerne, aber auf Schaben steht er total, die hat er dann auch als erstes wieder genommen, als er lange nichts gefressen hat. Lass ihm auch beim Fressen Zeit. Gibst du ihm das Futter von der Pinzette und lässt du ihn jagen?
Zuletzt geändert von Sunshinee am 24.05.2012, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Heute habe ich Löwenzahn und Brokkoli in den Teller getan, hat er aber nicht angerührt.
Bei der Heuschrecke hab ich beides probiert, aber wollte sie bei beiden malen nicht.
Ist es denn ok wenn er länger nichts frisst?
Wie viel Kot muss ich den abgeben? :shock:
Ich dachte bisschen reicht...
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

ein paar tage kommt er schon ohne futter aus! der Kot von mehreren Tagen ist nötig, weil nicht bei jedem Mal die Parasiten mit ausgechieden werden. Wenn du nur einen Haufen abgibst, kann es sein, das nichts drin ist, er aber trotzdem befall hat (hatten wir auch schon, obwohl es soger 2 Häufchen waren). Und ein bisschen masse braucht der TA auch um entwas nachweisen zu können.
Er hat also noch gar nichts gefressen, seit du ihn hast? Versuch unbedingt noch was anderes als Heuschrecken. Besorg dir Schaben, Heimchen oder Grillen, auf jeden Fall darf nichts größer sein als die Breite von seinem Maul Und dann schau mal, ob er vielleicht was anderes nimmt. Variiere auch im Grünfutter.
Mein Kleiner steht zum Beispiel voll auf Kresse und Karottenkraut. Auch Basilikum und Feldsalat liebt er, wenn das auch nicht so gut ist für Bartis, drum kriegt er das nur sehr sehr selten.
Probier durch, lass dir zeit beim füttern, probier es mehrmal am Tag wenn das zeitlich geht bei dir und hab viel Geduld! DU meintest ja, er war heut schon etwas aktiver :)
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Ich hab ihn ja erst seit heut morgen... hat heute nichts gefressen.
Oh, das mit dem Kot wusste ich nicht.
Dann kann ich ja frühstens in einer Woche zum TA gehen?!
Benutzeravatar
Sunshinee
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 242
Registriert: 01.01.2012, 17:21

Beitrag von Sunshinee »

stimmt...war ja erst von heut morgen deine Nachricht ;) Also Geduld Geduld ;)
Ja je nachdem wie oft deiner kotet kann das schon eine Woche dauern. Also sammel einfach und warte mal die nächsten Tage ab. Entspann dich und kuck mal wie er sich macht.

Telefonieren kannst du ja schonmal mit deinem TA, wie er das macht mit der Kotprobe :)
Also auf jeden Fall Kot sammeln und sonst abwarten :)
Benutzeravatar
Ilona
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 21:10
Wohnort: Hamm

Beitrag von Ilona »

Ok ich ruf morgen mal an.
Danke^^

Wie soll ich den Kot am besten aufbewahren?
Zuletzt geändert von Ilona am 24.05.2012, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag