Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Fragen zur Bartagamenhaltung und den enstehenden Kosten

Für Anfänger im Bereich Bartagamen - Eure Einsteigerfragen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
michrah0903
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2011, 06:32

Fragen zur Bartagamenhaltung und den enstehenden Kosten

Beitrag von michrah0903 »

Hallo

Ich wende mich an euch als Mutter und bitte um ein wenig Hilfe bei einer Sache die meine Tochter betrifft.
Sie ist auf der Suche nach Informationen zum Thema"Bartagame und Zubehör".
Sie bräuchte Angaben darüber,was man braucht um solch ein Tier zu halten und was so etwas kosten wird.
Es geht dabei um eine Arbeit in der Schule.Sie sucht jede Information.Leider wurden wir als Laie im Internet nicht so richtig fündig.

Was wir suchen:Kosten für eine Bartagame+alle anfallenden Gegenstände(Terrarium,Lampen,Futter usw.)incl.der ungefähren Preise.

Ich hoffe sehr ihr könnt uns bzw.ihr dabei helfen.Für jeden Info gibt es im voraus schonmal ein dickes Dankeschön.
lilith

Beitrag von lilith »

Hallo,
für eine Bartagame braucht man ein Terrarium mit dem Mindestmaß von 1,50*0,80*0,80 m. Dazu kommt eine Rückwand (die meistens aus Styropor selber gebaut wird),ein Sand/Lehmgemisch (10-20 cmhoch) als Bodengrund, Futternapf, Wasserschale, Äste, Deko, Sepiaschale, Vitaminpulver und natürlich die Beleuchtung. Dazu gehört Tageslichtersatz mit 6500K, Wärmelampen (Halogenlampen aus dem Baumarkt) und eine ausreichende UVB-Versorgung (hier wird gerne die Bright Sun Desert plus EVG genommen).
Futtertiere (Heuschrecken, Heimchen, Grillen, Schaben) und täglich frischer Salat und Gemüse (Obst selten bis gar nicht).
Man sollte auch regelmäßig eine Kotuntersuchung (hier bitte den Kot von 2-3 Tagen sammeln) machen lassen, um Krankheiten auszuschließen.
Die Gesamtkosten kann ich nicht wirklich sagen, aber es kommt schon einiges zusammen und man darf die laufenden Kosten (TA, Kotuntersuchung, Futter und Strom) nicht unterschätzen.
Die Preise für eine Bartagame sind sehr unterschiedlich. Es kommt darauf an, was für ein Tier man möchte und wo man es kauft. Die Preise fangen z.T bei 5 Euro an (meiner Meinung nach ein verramschen der Tiere) bis......
Wichtig ist zu beachten, dass es Terrarientiere und keine Kuscheltiere sind. Sie wollen nicht schmusen und kuscheln. Das sollte man sich vor einer Anschaffung überlegen. Es sind aber tolle Tiere zum beobachten.
Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und konnte etwas weiterhelfen.
Gruß
lilith
Benutzeravatar
Porstel
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 585
Registriert: 20.11.2010, 17:10
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Porstel »

Die Preisspanne zur anschaffung und haltung von Bartis gehen recht weit auseinander. Das hängt zb.damit zusammen, ob man das Terra selber baut; "Fachhändler"-empfohlene Technik nutzt oder Alternativen findet; Futtertiere kauft oder selber züchtet usw.
Die einzigen Kosten, die man nicht beeinflussen kann, sind Strom und Tierarzt (außer man vergleicht stromtarife und TA preise)

Die laufenden kosten pro jahr würde ich mal vorsichtig auf ca 350-400 € schätzen (Strom,Tierarzt,Lebendfutter+Mineralien, ggf.neue Lampen)

....Ist nur ne schätzung!

lg Kay
Je öfter man eine Meinung hört, desto schneller nimmt man sie als die "Eigene" an. Auch wenn sie falsch ist!
[img]http:///img.webme.com/pic/t/terra-art/terraart5.jpg[/img]
michrah0903
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2011, 06:32

Beitrag von michrah0903 »

Erstmal vielen Dank für die rasche Antwort.
Das hört sich ja wirklich alles sehr umfangreich an.
Was toll wäre,wenn jemand vielleicht einen Online-Händler aufschreiben könnte,wo ich all diese Sachen(ausser der Bartagame)kaufen könnte,zwecks Preisliste.
Meine Tochter muss all diese Kosten für ein Jahr errechnen.
Wäre super,wenn mir jemand noch schreiben könnte,wieviel und wie oft das Futter gegeben wird.

Meine Tochter hat sich dieses Tier für ihre Arbeit ausgesucht,da sie einfach der Meinung war,das Katzen und Hunde ja jeder nehmen würde.
Das aber soviel auf sie zukommt,war ihr wohl nicht bewusst.

Aber gerade deshalb wäre es sicherlich wichtig,so ausführlich wie möglich die Angaben zu schreiben und zu berechnen.

Danke euch für eure tolle Hilfe und hoffe weiterhin auf Tips.
lilith

Beitrag von lilith »

Grünfutter (Salat und Gemüse) gibt es täglich. Adulte Tiere bekommen einmal höchstens zweimal die Woche Lebendfutter. Jungtiere bekommen anfangs täglich Lebendfutter, was im Laufe der Zeit reduziert wird. Wann man mit der reduzierung beginnt ist Gewichtsabhängig.
Meine tiere z.B bekommen:
Die beiden Großen (2 und 2,5 Jahre) einmal die Woche Lebendutter für jedes Tier 2-3 Heuschrecken und 2-3 Steppengrillen. Ab und an auch Schaben.
Die beiden Kleinen ( 8 Monate und 7 Monate) alle 2-3 Tage Lebendfutter. Pro Tier 3 Heuschrecken und 2-3 Steppengrillen.
Gruß
lilith
Benutzeravatar
dasDoreenche
Neuling
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.10.2010, 17:03
Wohnort: Hannover

Beitrag von dasDoreenche »

Hallo michrah0903,

da wir gerade unser Terrarium neu gebaut haben kann ich dir einen Preis für die Behausung nennen ~ 700€ - dabei ist aber für 200€ eine Rückwand gekauft wurden, da wir uns nicht an den Selbstbau gewagt haben. Auch haben wir für die Außenplatten des Terrariums teureres Holz genommen. - also mit 400€ dürfte man auskommen. Den größte Anteil daran haben natürlich die Lampen - eine Bright Sun mit Vorschaltgerät kostet schon 100€. Zu laufendne Kosten kann ich nur sagen, dass eien Dose Lebendfutter so 4 € kostet und bei uns 3 Wochen reicht. Grünfutter pflanze ich selber an. Strom - die Abrechnung kommt noch :wink:
Zuletzt geändert von dasDoreenche am 05.05.2011, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
michrah0903
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2011, 06:32

Beitrag von michrah0903 »

Danke für eure Hilfe.

Dennoch hätte meine Tochter noch fragen und ich hoffe ihr könnte auch da helfen.

Wie sieht es aus mit diesem Sand/Lehm Gemisch?Wieviel wird da benötigt für ein 1.50x0.80x0.80m Terrarium und wie sieht es mit dem Mischverhältnis aus?
Dann geht es um die einzelnen Lampen.Wieviele von jeder Art wird für die oben genannte Grösse benötigt?
Und wie sieht es mit dem Vitaminpulver aus.Wie oft wird dies gereicht und in welchen Mengen?

Und zu guter Letzt.Wie alt sollte ein Jungtier sein,wenn man es bei sich aufnimmt und sind 30 Eurp ein normaler Preis?

Meine Tochter ist schon fleissig an ihrer Liste dran.Aber es fehlen halt noch wichtige Angaben,damit sie es errechnen kann.Bisher kam schon ein guter Batzen Geld zusammen für die Erstanschaffung.


Danke schonmal.
lilith

Beitrag von lilith »

Als Tageslicht kann man bei der Größe 4-5 Phillip Tornados 23 Watt 6500K nehmen.
Für die UVB Versorgung entweder die Bright Sun Desert 70 Watt plus evg oder die Solar Glo 125 Watt. Dann noch ein Wärmespot ( 50-70 Watt) dazu und die Temperaturen müssten stimmen. Genau kann man das nicht sagen, man muss es ausprobieren, ob die Temperaturen hinkommen. Deshalb sollte man das Terrarium auch einige Zeit laufen lassen, bevor das Tier einzieht.
Was die Kosten für das Tier selber angehen, kommt es darauf an, wo man es kauft und um welche Farbvariante es sich handelt. Bei einem wildfarbenden Tier aus der Tierhandlung kommt man mit 30 Euro hin. Bei einer Farbbartagame von Hobbyzüchtern muss man zwischen 50 und 150 Euro investieren (kann auch um einiges teurer sein). Es kommt auch darauf an, ob das Tier männlich oder weiblich ist.
Ich denke man sollte die Tiere frühestens mit 10 Wochen abgeben, zumindest sollten sie futterfest sein.
Gruß
lilith
Crovaxx
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 45
Registriert: 31.03.2011, 20:49

Beitrag von Crovaxx »

michrah0903 hat geschrieben:Danke für eure Hilfe.

Dennoch hätte meine Tochter noch fragen und ich hoffe ihr könnte auch da helfen.

Wie sieht es aus mit diesem Sand/Lehm Gemisch?Wieviel wird da benötigt für ein 1.50x0.80x0.80m Terrarium und wie sieht es mit dem Mischverhältnis aus?
Dann geht es um die einzelnen Lampen.Wieviele von jeder Art wird für die oben genannte Grösse benötigt?
Und wie sieht es mit dem Vitaminpulver aus.Wie oft wird dies gereicht und in welchen Mengen?

Und zu guter Letzt.Wie alt sollte ein Jungtier sein,wenn man es bei sich aufnimmt und sind 30 Eurp ein normaler Preis?

Meine Tochter ist schon fleissig an ihrer Liste dran.Aber es fehlen halt noch wichtige Angaben,damit sie es errechnen kann.Bisher kam schon ein guter Batzen Geld zusammen für die Erstanschaffung.


Danke schonmal.
für ein Terrarium mit den maßen 150x80x80 und einer füllhöhe von 15 cm benötigt man ca 240 kg sand-lehmgemisch! Ca 200 kg Spielsand und 40 kg lehmpulver!

der sand wird 1:5 gemischt! also 1 teil lehm kommt auf 5 teile sand.

Als lampen benötigt man 2 x t5 54 watt leuchtstoffröhren + reflektoren + vorschaltgerät, 1 x bright sund 70 watt + evg + fassung, 1 x 50-75 watt spot ausm baumarkt.

Die Preise bei gehen bei einer Neuanschaffung weit auseinander, es kann anfangen bei 15 € und nach oben hin gibt es fast kein ende! Es kommt drauf an woher man sie kauft, welche farbe/gentik die tiere besitzen. Die Tiere sollte man glaube ich ab 12 monate kaufen, müssen auf jedenfall futterfest sein!
Zuletzt geändert von Crovaxx am 06.05.2011, 17:52, insgesamt 3-mal geändert.
lilith

Beitrag von lilith »

Ab 12 Monaten kaufen? Ich denke mal, Du meinst 12 Wochen.
Gruß
lilith
Benutzeravatar
marleyundbob
Pogona Minima Subadult
Pogona Minima Subadult
Beiträge: 349
Registriert: 13.11.2009, 23:17
Wohnort: hösbach

Beitrag von marleyundbob »

ich verkaufe meine im alter von 2-3 monaten und wenn sie futterfest ( grün und lebendfutterfest) sind. unsere stromkosten beliefen sich auf rund 500€ pro jahr, ich muss aber dazu sagen dass wir 3 terrarien haben.
lg
sandra
Zuletzt geändert von marleyundbob am 07.05.2011, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
2.4.0 Pogona Vitticeps
1.0.0 Chamaeleo calyptratus
terra: 200x140x130
terra 2: 150x160x130
terra 3:90x60x130
UV: 2x repti glo 26W
Wärme:2x sun glo 150W
Tageslicht: 2 t8 röhren mit 58watt
Luftfeuchte: tag 40-45% nachts 65-70%
Wärme: tag 30-55Grad nachts 20-25grad
die wärmelampen schalten wir im sommer entweder einzeln oder ganz aus (dachwohnung)
Crovaxx
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 45
Registriert: 31.03.2011, 20:49

Beitrag von Crovaxx »

ups ich meinte 12 wochen! nicht 12 monate!
Benutzeravatar
Outback
Pogona Henrylawsoni Adult
Pogona Henrylawsoni Adult
Beiträge: 85
Registriert: 08.02.2010, 21:10
Wohnort: Bielefeld und Köln

Beitrag von Outback »

Hallo zusammen!

Ich habe hier einmal meinen Terrariumbaubericht verlinkt, dort ist alles beschrieben was ich gebraucht habe etc.

Die Preise fasse ich mal grob zusammen, vielleicht hilft euch das als Fallbeispiel:

Holz (Birke, etwas teurer als OSB oder Spanplatte): 120€
Styropor für Innenausbau: 10€
Farbe: 15€
Leim: 8€
Fliesenkleber: 20€
Bauschaum: 14€
Sand: normaler Sand läge bei ca. 20€, habe farbigen, daher fällt der Preis eher aus der Reihe (ca. 100€)
Lehmpulver: rot, daher auch was teurer: 30€
Wurzeln: 2x 10€
Wassernapf aus Ton: 16€
Futternapf: 2€
Sepiaschalennapf: 5€
Termometer/Hygrometer: 12€

Lampen:
Bright Sun Desert 70W plus Vorschaltgerät und Keramikfassung: 115€
2x Leuchtbalken T5 von Lucky Reptile: ca. 100€
1 Wärmespot (Philips PAR-Strahler aus dem Baumarkt) plus Fassung: 30€

Deko:
Zahlreiche Tillandsien 15€
Golliwoog Futterpflanze 3€


Plus Bartagame (Züchter, 50€) und Werkzeug, Hilfsmaterial (zahlreiche Cuttermesser, Zollstock, Pinsel, Rührstäbe, Gummibecher etc.) komme ich auf gute 700€. Geht sicher auch billiger, aber soll mir ja auch gefallen.

Falls du noch Fragen hast, gerne her damit!

LG Katharina
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag