Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bartagame krank? Jetzt selbst auf Parasiten untersuchen. Auch praktisch vor der nächsten Winterruhe!


Bartagame im Garten gefunden

Neue User sollten sich hier vorstellen

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Donna
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2014, 10:30

Bartagame im Garten gefunden

Beitrag von Donna »

Hallo zusammen, mein Vater hat gestern eine Bartagame beim Brennesseln mähen entdeckt. Sie saß vor 3! Wochen schon mal in der Nähe einer Hecke und wurde aber nicht eingefangen. Ein Vater von Nachbarn hat sie bei sich gefunden und mitgebracht um sie den Enkeln zu zeigen und dann wieder laufen lassen, unmöglich!

Jedenfalls hat mein Vater sie dann gestern relativ einfach eingefangen und einer Tierschützerin übergeben. In Wiehl wartet sie nun auf ein neues Heim. Das sie sich fangen ließ und immer wieder in der Nähe von Menschen auftauchte, würde mir sagen, dass sie schon relativ zahm sein muss?!

Mein Freund und ich überlegen uns nun ernsthaft, ob das noch ein Familienmitglied für uns wäre. Mit meinen Katzen sollte es keine Interessenkonflikte geben. Hat jemand Erfahrungen mit ausgesetzten Tieren? Dieses ist ca. 30cm groß, wie kann man das Alter bestimmen? Ich habe mich auf diversen Seiten nach Terrarien umgesehen, die Preise variieren ja von 60-600€. Was sollte auf jeden Fall rein gehören?

Lieben Dank!
Xineobe
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 746
Registriert: 21.06.2012, 16:36

Beitrag von Xineobe »

Hi

Das Alter kann man so leider nicht sagen. Es kann ein noch recht junges Tier sein, oder ein sehr schlecht entwickeltes altes Tier.

Leider kann man sich viele Kosten so ins Haus holen. Entlaufen klingt nach einem Vorbesitzer, der sich nicht viele Gedanken gemacht hat.

Heißt hier könnten Parasiten eine Rolle spielen usw.

Das Terrarium sollte Minimum 150x80x80 haben, besser wäre aber weg von einem Minimum Richtung 200x80x80/100 . Denn ein Minimum ist kein Optimum ;)

Wichtig wäre auch ein Quarantäneterrarium, wo er zu beginn, aber auch event. den den restlichen Jahren sitzen könnte.

Hinzu kommen Metalldampf-Hochdrucklampen (HQI,HCI,HID) mit UV Solar Raptor HID oder Bright sun Desert, ohne z.B. Philips CDM-R 942 oder HIT-DE Einbaustrahler.

T5 Röhren zur Schattenaufhellung z.B. Narva Biovital mit der Kennung 958 HO

Halogenlampen für Sonnenplätze.

Nur Kompaktlampen oder Lampen ohne Vorschaltgerät sind für Bartagamen nicht ausreichen.

Dann eine kletterfährige Rückwand (einfach aus Styropor und Fliesenklebr gemacht)

10-20 cm grabfähiger Bodengrund (z.B. Spielsand ohne Zusatzstoffe mit Lehmpulver gemischt).

Ihr sehr, es sind super Tiere, aber platzintesiv und teuer in der Anschaffung, wenn man ihnen ein schönes Leben gönnen möchte.

Aber er würde sich sicher freuen ;)

Liebe Grüße
Xin
Zuletzt geändert von Xineobe am 16.07.2014, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Tomptz
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2014, 19:08
Wohnort: Lemgo

Beitrag von Tomptz »

Hi, wenn du die Agame zufällig in Lemgo gefunden hast, dann könnte es meine sein! Sie ist seit ziemlich genau dieser Zeit aus dem Garten abgehauen.

Bitte melde dich

liebe Grüße

Tom
Tomptz
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2014, 19:08
Wohnort: Lemgo

Beitrag von Tomptz »

Da bin ich nochmal...
Ich glaube, ich hab gestern in meiner Eile etwas oberflächlich gelesen :? . Ich schätze mal, dass es sich gar nicht um meine Bartagame handeln kann. Habe gesehen, dass das wohl gar nicht in unserer Gegend ist. Hatte nur das Datum und das Stichwort Garten und "gefunden" gesehen, hatte eigentlich gar keine Zeit, hab mich noch "schnell" registriert (3 Anläufe) und dann die Antwort gepostet. Sorry, sollte ich umsonst irgenwelche Pferde scheu gemacht haben.

Euch allen wünsche ich noch einen geruhsamen Abend!

Tom
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag