Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Welches Lebendfutter für eure Bartis?

Board für Umfragen jeglicher Art

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Was gebt ihr euren Bartis zu fressen ( Lebendfutter)

Schaben
3
4%
Heimchen
18
23%
Grillen
13
17%
Heuschrecken
16
21%
Zophobas/Mehlwürmer
2
3%
Unterschiedlich
26
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 78

manroc
Neuling
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 17.05.2009, 13:42

Beitrag von manroc »

meine bekommen in erster linie heimschen und grillen. wobei ich nicht weiß ob steppengrillen oder mittelmeer grillen (die schwarzen) besser sind.

hab auch noch ein paar wachsmottenlarven, aber nach dem was man hier so liest sind die nicht so toll. kann ich die fertig entwickelten motten auch verfüttern?

warum verfüttern so viele keine heimschen?
Parasitentest

Zum Tierarzt gehen war gestern - mach deinen Parasitentest doch einfach selber zu Hause!

Jetzt günstig bei Amazon kaufen:






Benutzeravatar
Pimpi & Ling
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 506
Registriert: 02.05.2009, 06:44
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Beitrag von Pimpi & Ling »

Hallo ich verfütter bisher nur Heimchen.
Ich denke viele wollen das nicht weil sie gute Ausbrech-Künstler sind,
die kommen halt überall durch und hin!
Tiere sind auch nur Menschen, im Tierkostüm! :lol:
Christoph88
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 25
Registriert: 16.02.2009, 13:26

Beitrag von Christoph88 »

ich füttere alles quer beet in erster linie aber Wander- und Wüstenheuschrecken, mehlwürmer gibt es selten und wenn nur 2-3 als leckerlie!
Benutzeravatar
bartisworld
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 196
Registriert: 25.12.2008, 10:43
Wohnort: 01683 Nossen
Kontaktdaten:

Beitrag von bartisworld »

Also wenns danach geht würden meine auch alles fressen aber leider habe ich nur ne Grillen- und Schabenzucht. Mehlwürmer habe ich auch aber bekommen davon nur die Mehlkäfer als Leckerli.
Bild
...

Pogona Vitticeps 1.2.0

Terrarien: 180*80*80 , 150*80*80 , 150*60*100 , sowie 5 Aufzuchtterrarien 70*40*40
ginger1879
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.06.2009, 12:17
Wohnort: Troisdorf

Beitrag von ginger1879 »

Hallo,

Einstein bekommt Heuschrecken, selten (wenn keine Heuschrecken da sind) auch mal Heimchen, allerdings hab ich da immer Sorge, dass die stiftengehen und dann zu weiteren Haustieren werden!


Schönen Tag,
Bettina
Macho1986
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2009, 19:06

Beitrag von Macho1986 »

Also unsere 2 bekommen Heimchen und Heuschrecken.Ich persöhnlich find die Heuschrecken besser,aber davon dürfen sie ja nicht so viel.Ansonsten bekommen sie Obst Pflanzen und so weiter.Übrigens diese Mehlwürmer würde ich auf keinen Fall geben.Die sind nicht so gut für Bartis :wink:
Benutzeravatar
Ruby
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 08.06.2009, 14:35
Kontaktdaten:

Beitrag von Ruby »

hi,
unser Otto bekommt Heimchen und Scharben :wink: und Mehlwürmer als Leckerlies :lol: er wird gleich ganz nervös wenn wir die Dose aus dem Schrank holen. Dann steht er gleich vorn an der Scheibe und guckt.
:lol: ist echt cool wie er sich dann verhält :lol:

viele liebe grüße :D
Benutzeravatar
Talimae
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 64
Registriert: 22.07.2009, 17:42
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Talimae »

Hallo !
Meine Zwergbartis bekommen Heimchen,Grillen,Heuschrecken und ab und an mal einen Mehlwurm. Sie fressen auch gerne Fliegen,die sie selbst fangen,wenn sie bei uns frei rumlaufen. :-)

Nebenbei fange ich Heuschrecken auch bei uns auf der Wiese.
Zuletzt geändert von Talimae am 25.07.2009, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.
WhiteBehrchen
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 22:32
Wohnort: Staßfurt

Beitrag von WhiteBehrchen »

Also ich habe mir sagen lassen, das Mehlwürmer, zumindest bei Jungtieren, eher nicht angebracht sind, da sie für die kleinen einfach zuviel Eiweiß enthalten, was zu kurzzeitigen Lähmungserscheinungen führen kann.


MFG Behrchen
Benutzeravatar
Pnick1986
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2009, 14:08
Wohnort: Wickede (Ruhr)

Beitrag von Pnick1986 »

Meine bekommen auch nur Heimchen , Grillen ab und zu und sonst meistens Heuschrecken.
Meine bekommen und essen auch ganz gerne mal ne Fliege auser der reihe, also wenn mal wieder eine durch die wohnung fliegt :wink:
Mehlwürmer füttere ich garnicht.
- 2.0.0 Pogona Vitticeps
- 1.0.0 Nymphicus hollandicus
Benutzeravatar
Plakita
Pogona Microlepidota Subadult
Pogona Microlepidota Subadult
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2009, 10:34
Wohnort: Bremen

Beitrag von Plakita »

WhiteBehrchen hat geschrieben:Also ich habe mir sagen lassen, das Mehlwürmer, zumindest bei Jungtieren, eher nicht angebracht sind, da sie für die kleinen einfach zuviel Eiweiß enthalten, was zu kurzzeitigen Lähmungserscheinungen führen kann.
Lähmungserscheinungen werden wohl durch Mehlwürmer nicht hervorgerufen, dass passiert eher wenn die Futtertiere zu groß sind.
Allerdings kann der Verzehr von zu vielen Mehlwürmern die Tiere verfetten und zu einer Fettleber führen. Daher nur sehr selten und nur als Ausnahme verfüttern (oder eben garnicht :wink: ).
Benutzeravatar
Claudi
Pogona Nullarbor Adult
Pogona Nullarbor Adult
Beiträge: 201
Registriert: 07.03.2009, 19:38
Wohnort: Au/Hallertau

Beitrag von Claudi »

Hey

Also ich verfüttere hauptsächlich Heimchen. Da ich bei diesen die Erfahrung gemacht habe das die sich am längsten Halten. Bei großen Grillen hatte ich dann öfter tote Tiere bei gleicher Haltung. Halte sie in einer grösseren Plastikbox mit Futter. Da kommen die Heimchen nicht raus und beim Füttern geb ich Tier für Tier ins Terrarium, so entkommt meim kleinen keine :):):)
Und Schaben verfüttere ich als Abwechslung.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken.
Terrarium

Beitrag von Terrarium »

Meine bekommen nur Grünzeug , Obst und Kräuter selten Lebendfutter.
Benutzeravatar
Aristocat
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 186
Registriert: 08.09.2009, 07:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Aristocat »

Hallöchen!
Emma bekommt täglich Grünfutter (Löwenzahn, Weinblätter Haselnussblätter, verschiedene Blüten, Küchenkräuter) Golliwoog hat sie fast ständig im Terrarium stehen, ausser sie hat die Töpfe dermassen ramponiert, dass die ne Pause brauchen.

Als Lebendfutter bekommt Emma 2 - 3 mal die Woche 2 Schaben und 4 - 5 Zweifleckgrillen. Ich kombiniere die Tiere deswegen:
Die Schaben werden mit Kovimin und Calcium "Panniert" und sind sooo doof und langsam, dass Emma dann die nötige Versorgung mit den Zusätzen sicher erhält. Die Grillen muss sie sich erjagen, das sorgt für Beschäftigung und Bewegung.

Die Blüten füttere ich ihr aus der Hand und auch ab und an das andere Grünzeug, wenns neu für Emma ist.
Liebe Grüsse
Andrea & Zoo
Riddich
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 04.10.2009, 11:58

Beitrag von Riddich »

also überwiegend füttern wir grillen ab und an mal heuschrecken,schaben heimchen.
an grünzeug füttern wir immer wechseldn mal dies und das.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag