Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Beleuchtung für 150x80x80

Welche Beleuchtungseinrichtungen werden benötigt? Wie gewährleiste ich die UV-Versorgung?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
BenTho
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2009, 15:04
Wohnort: Radolfzell

Re:

Beitrag von BenTho »

Also ich bin zwar genauso wie du auch ein Neuling wie du, aber zwei Fragen hätte ich:

1. Warum übernimmst du nicht einen Teil der Beleuchtung des "alten" Terrariums
2. Warum behältst du dein "altes" Terrarium nicht einfach für die Aufzucht oder falls mal einer krank sein sollte?

Dazu muss ich dir noch sagen, ich wollte schon Bartagamen haben seit ich 15 bin (jetzt bin ich 22) damal haben mich die Kosten auch sehr erschrocken. darum habe ich mich auch erst jetzt entschlossen mir dieses Hobby zu "leisten"! Was ich sagen will es ist definitiv nicht billig!

PS: Eine Lampe reicht sicher nicht!
Benutzeravatar
MiezeKatze
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 32
Registriert: 06.07.2009, 15:44
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von MiezeKatze »

Na das es nicht gerade billig ist, ist mir klar :D
Ich wollte mich nur erkundigen ob die Lampe denn überhaupt an sich geeignet wäre, nicht das ich nun das Geld für die Lampe ausgebe und sie nachher nichts taugt und ich sie umsonst gekauft habe.

Das die Lampe alleine nicht reicht ist mir auch klar, habe ich in meinem vorherigen Beitrag ja auch erwähnt!
Ich will ja lediglich nur von Leuten wissen die da auch Ahnung haben, was diese Lampe nun wirklich kann, denn ich finde auch nirgends den UVB Wert was die Lampe abgeben soll.

Als Aufzuchtsbecken habe ich schon eins, warum dann 2 haben ^^
Benutzeravatar
anja-anna
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 50
Registriert: 06.09.2008, 15:54

Beitrag von anja-anna »

Hallo,
ich habe ein Holzterra (150x80x80) und folgende Beleuchtung drin:
2 T5 Röhren 54 WattHO 5800 kelvin mit Reflektoren
Bright sun UV Desert 70 Watt mit VSG
2 Spots
Das Licht der BS ist super hell und ich habe sie 35 cm über dem Aufwärmplatz meines Bartis, zusammen mit einem 60W Spot isind dort ca. 53 Grad.
Wenn er sich da öfter aufhält braucht man m.M.nach keine Osram vitalux.
Die Uv-Bestrahlung ist ausreichend.
Also, ich nin total überzeugt von dieser tollen Lichtquelle.
Sie ist natürlich teuer, aber das ist es mir wert.
Zuletzt geändert von anja-anna am 11.07.2009, 15:42, insgesamt 2-mal geändert.
Pogona Vitticeps
Benutzeravatar
MiezeKatze
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 32
Registriert: 06.07.2009, 15:44
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von MiezeKatze »

Also reicht die Bright Sun allein nicht aus und der Händler hatte mir da einfach irgendwas daher gesagt ? Will das nur wissen denn ich will nachher nicht die falsche Beleuchtung kaufen :(
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
wie die Anderen schon geschrieben haben, reicht die Desert allein nicht aus. :roll:
Warum der Verkäufer dir das gesagt hat weiß ich nicht.Normalerweise ist es eher umgekehrt, da wollen sie dir so viel wie möglich andrehen, um den Umsatz zu steigern. :wink:
Die Beleuchtungsangaben von anja-anna sind schon mal recht gut.Allerdings solltest du die T5 mit 6500 Kelvin nehmen, da sie eher dem Tageslichtspektrum im Outback entsprechen.Auf jeden Fall brauchst du mindestens zwei Sonnenplätze (sprich zwei Wärmespots) bei zwei Tieren, damit es keinen Streit darum gibt, wer sich dort aufwärmen darf. :wink:
Ansonsten kann ich mich in Bezug auf die BS Desert nur anja-anna anschließen.Die BS hat wirklich eine gute Lichtausbeute und auch die UVB Werte sind sehr ordentlich. :roll:
Zuletzt geändert von Gunman am 13.07.2009, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Benutzeravatar
sanderbeier
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 100
Registriert: 20.09.2009, 20:03

Beitrag von sanderbeier »

Für alle die ihre Beleuchtung mal richtig Durchplanen wollen habe ich eine Freeware gefunden.

http://www.dial.de/CMS/German/Articles/ ... .html?ID=1

Damit kann man einige Fehler in der Beleuchtung vermeiden.

Habe es nur zur Berechnung der Raumbeleuchtung genutzt, sollte aber auch für Terrarien nutzbar sein !
jens16051969
Neuling
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.02.2011, 12:59
Wohnort: 17309 Jatznick

Ausreichende Beleuchtung ?

Beitrag von jens16051969 »

Hallo Ihr alle,
ich habe da mal eine Frage zur Beleuchtung und zur Beleuchtungsdauer.
Mein neues Terrarium wird eine Größe von 180x80x80 haben. Es wird dann bewohnt von einem Bartagamenpärchen. Ich überlege ob dann noch ein Weibchen dazu kommt . Aber nur vielleicht. Als Beleuchtung habe ich einen Doppelbalken T5 mit 54 W. Welche Röhren sind die Besten für die Agamen? Weiter habe ich für Wärme eine Exo Terra Sun-Glo 75 W. Dann habe ich eine Exo Terra Repti Glo 5.0 UVB 13 W und eine Exo Terra Repti Glo 2.0 UVB 13 W. Was benötige ich noch für Licht für Wärme und Tageslicht , oder ist das ausreichend ? Wie lange sollte ich beleuchten und kann ich die Lampen zu unterschiedlichen Zeiten schalten bzw kann eine für zB. nur 3-4 Stunden brennen ?
Danke schon mal!
lilith

Beitrag von lilith »

hallo,
also die UVB Versorgung ist unzureichend. Bei der Größe nimm lieber eine Bright Sun Desert 70 watt oder eine Solar Klo 1250 Watt.
Die Lampen müssen den ganzen Tag brennen und nicht nur 3 oder 4 Stunden.
Bei der wärme musst du dann schauen, ob Du mit den Spots die Temperaturen hinbekommst.
Zu den Röhren kann ich nicht viel sagen, da ich mich damit nicht so wirklich auskenne. Ich benutze die Phillips Tornados.
Gruß
lilith
Crystal

Kosten Beleuchtung Terra 150 x 80 x 80

Beitrag von Crystal »

Hallo zusammen,

ich streife schon seit Jahren durch dieses Forum und finde es einfach klasse - vielen Dank an die Betreiber! So viele Fragen wurden mir dadurch schon beantwortet und endlich habe ich mich nun auch mal registriert :D

Nun zu meinem Beitrag, der vielleicht einigen Usern die oft gestellte Frage nach den Kosten für die Beleuchtung beantworten kann.
Ich habe ein 150 x 80 x 80 Terra mit einem adulten Männchen und Weibchen und im Grunde die Beleuchtungspositionen und -arten von Phoenix kopiert.

Tageslicht (Gesamtausgaben ca. 150,00 EUR)
1x T5 Doppelbalken (auch Einbauleuchte/Lichtleiste genannt), ausgelegt für 2x54 Watt Röhren mit integriertem elektrischen Vorschaltgerät; Länge ca. 120 cm
Kostenpunkt = 89,00 EUR
Hier zu finden = http://www.aqua2004.de/index.php?cat=c5 ... -Watt.html

Dazu habe ich mir gleich zwei Reflektoren (inkl. Halterung) mitbestellt.
Kostenpunkt = 30,80 EUR für beide (also 15,40 EUR pro Stück)
Ebenfalls hier zu finden = http://www.aqua2004.de/index.php?cat=c1 ... toren.html

Dazu kommen noch die Röhren, damit das Set komplett ist.
2 x OSRAM LUMILUX DE LUXE T5 HIGH OUTPUT 54 Watt / Farbkennung 965
Kostenpunkt = 28,90 EUR (inkl. Versand; 10,50 EUR pro Stück)
Hier zu finden = http://www.avayo.de/Leuchtstofflampen/O ... ::181.html

UV-Versorgung (Gesamtausgaben ca. 50,00 EUR)
1 x OSRAM ULTRA-VITALUX 300 Watt
Kostenpunkt = normalerweise um die 50,00 EUR, doch da ich hier und hier geschaut habe, habe ich eine OVP für nur 30,00 EUR bekommen - also ihr seht: stöbern lohnt sich :D

Wärme (Gesamtausgaben ca. 5,00 EUR)
Hierfür benutze ich normale Wärme-Spots.
2 x OSRAM Concentra Reflektor SPOT R63 CONC SP60 E27 60W
Kostenpunkt = ca. 1,50 EUR pro Stück
Unter anderem hier zu finden = http://cgi.ebay.de/Osram-Concentra-Refl ... 93ff102f0e
Jedoch lohnt sich der Einkauf nur bei einer größeren Abnahmemenge, da die Versandkosten den Stückpreis übersteigen.

Sonstiges (Gesamtausgaben max. 30,00 EUR)
Kleinigkeiten sollte man natürlich auch einplanen. So brauche ich z. B. für meine Variante:
1 x E27-Keramikfassung mit Winkelgelenk für die OSRAM Vitalux
2 x E27-Keramikfassungen (normal hängend) für die Wärmespots
4 x Zeitschaltuhren
1 x große Steckdosenleiste
1 x Verlängerungskabel ca. 3 m
All das findet ihr ohne Probleme in jedem Baumarkt und dort sind die Sachen meist günstiger als in irgendwelchen Onlineshops; es lohnt sich also der Gang dort hin.


Alles in allem sollten Neulinge für die Beleuchtung eines ausreichend großen Terrariums also zirka 250,00 EUR einplanen, wenn man alles neu beschaffen muss. Ich möchte hierbei echt betonen, dass das natürlich kein Pappenstiel ist, doch jedem sollte das Wohl seiner Tiere am Herzen liegen: Also bitte plant diese Kosten allein für die Beleuchtung ein!!! Dabei sind noch keine Behausung, keine Deko, kein Sand und erst recht keine Tiere inbegriffen! Ganz zu schweigen von den laufenden Kosten wie Strom und Futter. Also wer sich das nicht leisten kann, der sollte bitte von der Haltung von Bartagamen absehen!!!

Ihr seht also: Wer suchet, der findet! 8)
Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderem ein bisschen weiterhelfen :D
Zuletzt geändert von Crystal am 06.03.2011, 14:00, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Fuchsteufel
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 45
Registriert: 25.09.2011, 10:48
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Fuchsteufel »

Also ich hab mir jeden Beitrag hier durchgelesen, weil mich das Thema auch brennend interessiert, da ich mich dazu entschlossen habe, einem bartagame ein schönes und angenehmes zuhause zu schaffen. Beim lesen stoss ich immer wieder auf die 300watt vitalux, die eigenschaften lesen sich gut, doch wollte ich zur vitux nur greifen, um dem kleinen Kerl alle 2-3 Tage mal nen zusätzlichen "energieschub" zu geben, als dauerhafte UV Lösung, wollte ich mit 2 Bright Sun 70watt und nem doppelbalken T5 je 54Watt arbeiten.
Aber reicht es wirklich für den kompletten Tag aus, den kleinen für ne halbe Stunde Vollpower mit UV zu beschießen? Bzw. Kann man dann wirklich auf UV bei den sonnenplatzspots dadurch vezichten? Ich kann's mir irgendwie nicht vorstellen, weil in freier Natur ja auch nicht gerade nur für ne halbe Std die Sonne Vollpower knallt...
Das Thema ist natürlich interessant und ebenso wichtig, deswegen würd ich das mal gerne wissen :)
Benutzeravatar
Fuchsteufel
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 45
Registriert: 25.09.2011, 10:48
Wohnort: Bielefeld

Vitalux = Nonplusultra?

Beitrag von Fuchsteufel »

Also ich hab mir jeden Beitrag hier durchgelesen, weil mich das Thema auch brennend interessiert, da ich mich dazu entschlossen habe, einem bartagame ein schönes und angenehmes zuhause zu schaffen. Beim lesen stoss ich immer wieder auf die 300watt vitalux, die eigenschaften lesen sich gut, doch wollte ich zur vitux nur greifen, um dem kleinen Kerl alle 2-3 Tage mal nen zusätzlichen "energieschub" zu geben, als dauerhafte UV Lösung, wollte ich mit 2 Bright Sun 70watt und nem doppelbalken T5 je 54Watt arbeiten.
Aber reicht es wirklich für den kompletten Tag aus, den kleinen für ne halbe Stunde Vollpower mit UV zu beschießen? Bzw. Kann man dann wirklich auf UV bei den sonnenplatzspots dadurch vezichten? Ich kann's mir irgendwie nicht vorstellen, weil in freier Natur ja auch nicht gerade nur für ne halbe Std die Sonne Vollpower knallt...
Das Thema ist natürlich interessant und ebenso wichtig, deswegen würd ich das mal gerne wissen :)
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Der Vergleich mit dem natürlichen Habitat hinkt in der Beziehung immer. :wink:
In einem Terrarium kannst du die Bedingungen nur nachstellen, aber auf Grund der Größe ist das natürlich nicht wirklich möglich.

Die Vitalux gibt in der Hinsicht eine sehr hohe UVB-Strahlung ab, die ja von den Tieren benötigt wird.
Allerdings hängt die Sonne im Outback ja nicht 80cm tief über dem Erdboden.
Von daher die Kürze der Beleuchtungsdauer.
Es bleibt also immer nur eine Simmulation.

Verwendest du eine Vitalux als UVB-Spender musst du natürlich die restliche Zeit, in der sie nicht in Betrieb ist, das vorhandene Tageslicht ersetzen.
Da haben sich eben HQI-Strahler bewährt.
Wenn diese noch zusätzlich UVB abgeben, ist das natürlich umso besser.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
STylus
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2012, 00:34
Wohnort: Österreich

Beitrag von STylus »

Hallo, ich möchte mir jetzt eine Beleuchtung zusammenstellen habe aber sehr große Probleme damit was ich verwenden soll und kann.
Es sind zwar genügend Auflistungen hier nur die sind alle schon etwas älter und dswegen dachte ich frage ich mal zudem möchte ich auch so energiesparend wie möglich bauen (selbstverständlich artgerecht) und hatte an soetwas hier oder hier gedacht.
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo,
STylus hat geschrieben: ... zudem möchte ich auch so energiesparend wie möglich bauen (selbstverständlich artgerecht) ...
Energiesparend und für Bartagamen artgerecht ist doch schon ein Widerspruch in sich. :wink:
Die Mindestbeleuchtung für 150x80x80

2 x T5 54W Narva BIOvital
1 x Bright Sun Desert 70W (besser 2 Stück)
Optional PAR 38 Halogenspot

sollte dir hier doch schon mal über den Weg gelaufen sein, bist doch schon lange genug dabei. 8)
Die beiden Energiesparfunzeln die du da rausgesucht hast, sind vollkommen nutzlos für die artgerechte Versorgung. :roll:
Zuletzt geändert von Gunman am 03.12.2012, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
STylus
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2012, 00:34
Wohnort: Österreich

Beitrag von STylus »

Gunman hat geschrieben:Hallo,
STylus hat geschrieben: ... zudem möchte ich auch so energiesparend wie möglich bauen (selbstverständlich artgerecht) ...
Energiesparend und für Bartagamen artgerecht ist doch schon ein Widerspruch in sich. :wink:
Die Mindestbeleuchtung für 150x80x80

2 x T5 54W Narva BIOvital
1 x Bright Sun Desert 70W (besser 2 Stück)
Optional PAR 38 Halogenspot

sollte dir hier doch schon mal über den Weg gelaufen sein, bist doch schon lange genug dabei. 8)
Die beiden Energiesparfunzeln die du da rausgesucht hast, sind vollkommen nutzlos für die artgerechte Versorgung. :roll:
Bisschen viel zu tun gehabt... spät aber doch jetzt :D

Also ich finde nicht das es Widerspruch ist, mir ist schon klar das ich keine Wärme herbeizaubern kann aber das war auch nie so gedacht sondern als Tageslicht.

Ja, das ist mir schon bewusst das dass nicht die Optimalen Lampen sind die ich gepostet habe das sollte auch nur ein Beispiel sein.

Was das Thema ESL angeht so muss es da ja schon was passendes geben in fast jeder Sparte so wie auch bei Pflanzen ist überall schon gewechselt von T5/8 auf ESL wenn nicht sogar schon auf LED also muss das im Reptilienbereich auch schon möglich sein oder?!
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag