Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Bright Sun Desert 150W geht aus

Welche Beleuchtungseinrichtungen werden benötigt? Wie gewährleiste ich die UV-Versorgung?

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Skjaldar
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2014, 21:23
Wohnort: Deutschland

Bright Sun Desert 150W geht aus

Beitrag von Skjaldar »

Schönen guten Morgen,

Ich habe ein Problem mit meiner Bright Sun Desert 150W.

Ich habe in der Zeit in der meine Bartagame Winterruhe macht, mein Terrarium von (BHT) 2x0,6x1m auf 2x1,1x1m ausgebaut, Rückwand neu gestaltet usw!

Ich habe 4 T5 Röhren a 39 W, (also 2 Vorschhaltgeräte), 2x20W energiesparlampen mit Reflektor, 1x75W halogen Spot, 1x60W halogen Spot, und eben die BSD welche mir Probleme macht.

Ich habe bislang alles über eine Steckerleiste laufen gelassen, da diese bis zu 3600W abkönnen soll. auf der Stecerkleiste 3 Zeitschaltuhren.

Ich hatte noch eine ale JBL UVB Lampe, die sicher ein jahr alt war, und eine neuere BSD 150W, die in Reserve lag, da mir damals das VSG defekt ging, die Lampe aber noch recht neu war.

Nun habe ich mir ein neues VSG gekauft, das original für ca 70 Euro.

DIe BSD springt an, das dauert oft ein bis 2 Minuten wenn sie kalt ist, dann leuchtet sie auch sehr sehr hell, tolles Lich, schöne Wärme, und geht dann nach ca 20 Minuten aus.

Wenn ich eine Zeit lang warte, springt sie auch wieder an, vllt nach 30 Minuten.

Was ich getestet habe:

BSD NICHT in Steckerleiste sondern einzeln an die Steckdose: Hilft nicht.

BSD richtig in Fassung? Ja

VSG Neu? Ja

Steckverbindung von Lampe zu VSG: Leider habe ich diese Klammer nicht mehr mit der man die beiden Kabel stramm verbinden kann, aber, wenn ich die Kabel von Hand manuel feste zusammendrücke tut sich da auch nichts.


Hat jemand Erfahrungen damit? Ist meine BSD vllt doch defekt und ich brauche ein neues Leuchtmittel?

Kontakte selber in der KEramikfassung habe ich noch nicht überprüft!

LG

Sebastian
Parasitentest

Zum Tierarzt gehen war gestern - mach deinen Parasitentest doch einfach selber zu Hause!

Jetzt günstig bei Amazon kaufen:






Skjaldar
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2014, 21:23
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Skjaldar »

Gestern spät Abends habe ich die Fassung auseinander gebaut, die Adern etwas tiefer rein geschoben, fest verschraubt, die Kontakte etwas zur Mitte gebogen.

Die BSD dann mal flach auf das Terrarium auf eine Metallplatte gelegt, und eine halbe Stunde leuchten lassen!

Jetzt hängt sie im Terrarium, geht für 10 Minuten an, dann wieder aus, dund bleibt auch aus.

Wenn die BSD starten will/im Betrieb ist hört man ein "fiepen", soll ja je nach Bauart normal sein. Wenn sie sich ausgeschaltet hat, nichts in die Richtung, auch wenn ich den Stecker ziehe, und wieder einstecke, nichts. Erst nach einer langen (ca 2 Stunden + )Zeit wieder.

LG
Skjaldar
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2014, 21:23
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Skjaldar »

Schade das niemand Rat wusste.

Die Lösung habe ich nun gefunden; Es war die Bright Sun selber welche Defekt war.

Zwar habe ich sie kaum brennen gehabt im alten Terrarium, aber da die Lampe selber schon älter war, war sie scheinbar defekt.

Die Neue ist heute gekommen, und lief 2 Stunden ohne Probleme, mit kaum hörbarem fiepen.

Ich hätte es mir auch mit einer Osram Vitalux "einfacher" machen können, aber da ich in dem Terrarium nun viele Versteckmöglichkeiten verbaut habe, möchte ich nicht Gefahr laufen, dass meine Agame sich genau dann verkriecht, wenn die Vitalux angeht.

Zudem finde ich eine ganztägige Versorgung mit UVA und UVB wesentlich natürlicher.


Ich habe mir noch eine neue Fassung gekauft, die "abknickbar" ist, sprich die Bright Sun leuchtet nun wesentlich schräger in das Terrarium, leuchtet mehr aus.

LG

Sebastian
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag