Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Temperatur ok ?

Wie erreiche ich die richtige Temperatur?

Moderatoren: Co-Administratoren, Moderatoren

Antworten
RogalDorn
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2023, 01:08

Temperatur ok ?

Beitrag von RogalDorn »

Einen wunderschönen Guten Morgen,

Ich bin seit dem 31.3 stolzer Besitzer einer Bartagame-Dame (4 Jahre alt).

Ich habe sie inkl Terrarium etc übernommen und bin teilweise noch etwas vorsichtig.

Aktuell machen mir die Temperatur etwas sorgen.

Über den Tag habe ich meist zwischen 25-30 Grad (was mir das Thermometer anzeigt).
Abends fällt die Temperatur auf bis 19 Grad herunter.

Meine Frage : Ist das noch ok oder sollte ich da handeln ?
Und wenn ja - was kann man da empfehlen.

Als Wärmequelle dient neben der Raumtemperatur eine Exoterra "Solar Glo 125W"


Ich bedanke mich schonmal für Kritik / Tipps und ähnliches :-)
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 599
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Re: Temperatur ok ?

Beitrag von ThoRaySta »

Hallo RogalDorn,
Über den Tag habe ich meist zwischen 25-30 Grad (was mir das Thermometer anzeigt).
Abends fällt die Temperatur auf bis 19 Grad herunter.
Die Nachtabsenkung ist okay.
Bei den 25-30 Grad kommt es darauf an, wo dein Thermometer gemessen hat.
Ist das die Grundtemperatur in Bodennähe, dann wäre sie soweit in Ordnung.
Ist mit den 25-30 Grad die Obere Umgebungstemperatur gemeint, ist das ein wenig zu wenig.
Sollten die 25-30 Grad die Oberflächentemperatur sein, ist das zu niedrig.
Da ich nicht weiß, wie dein Terrarium aussieht und auch sonst die Infos sehr spärlich sind, hänge ich dir die
Daten von unseren Terrarien an.
PS: zu verbessern gibt es immer was. ..mach ich heute noch. :mrgreen:
.
.
167 x 63 x 90
167 x 63 x 90
aquasuite_2022-07-03_15-38-58.png (2.02 MiB) 2074 mal betrachtet
_Technische Daten 167.png
_Technische Daten 167.png (631.6 KiB) 2074 mal betrachtet
.
.
218 x 104 x 135 (210)
218 x 104 x 135 (210)
aquasuite_2022-07-03_15-38-52.png (1.57 MiB) 2074 mal betrachtet
_Technische Daten 218.png
_Technische Daten 218.png (400.96 KiB) 2074 mal betrachtet

.
.
Grüßle Thomas
RogalDorn
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2023, 01:08

Re: Temperatur ok ?

Beitrag von RogalDorn »

Guten Morgen @ThoRaySta

Erstmal danke für die Antwort :-)


Ich habe in den Räumen (sind mehr oder minder 3 Räume die Zusammen hängen) die Heizung die letzten Tage auf 3 gehabt und jetzt wo es die letzten Tage schön schein auf 2 runter gedreht.
Dadurch habe ich Nachts so um die 17-18 Grad.

Ein Bild des Terrariums hänge ich mal an (ist vermutlich absolut das Grauen, wenn ich mir deine Top-Terrarien ansehe und vermutlich ist meins voller Anfängerfehler :( :( :( )

Habe den Aufbau des Terrariums so nachgebaut, wie es die letzten Jahre bei der Vorbesitzerin stand (mit der ich auch weiterhin Kontakt habe).
Habe jetzt noch (für die Winterruhe schonmal) eine Höhle (Stein) geholt, war grade im Angebot.....

Wärmelampe hatte ich ja geschrieben, die rechte Lampe ist rein nur zur Beleuchtung.
Über Zeitschaltuhr geht das ganze an & wieder raus (fahre aktuell alle 2-3 Tage eine Halbe Stunde hoch, ist erst Ende Februar Anfang März aus der Winterruhe raus, aktuell lasse ich die Lampe von 7:45 Uhr bis 15:15 Uhr an + dann eben das Tageslicht)

Platzmäßig konnte ich das Terrarium nur Rechts des Wohnzimmerfensters stellen, durch einen "Vorhang" und die Positionierung verhindere ich soweit, das sich das Terrarium in einen Backofen verwandelt (ggf. wird der Rolladen geschlossen).
Bin aber am Überlegen das Terrarium doch anders zu positionieren, wäre aber dann nahe an der Tür (wohinter der Flur mit dem 10 kw Holzofen ist...)
Dateianhänge
Terrarium Stand 06.04.2023
Terrarium Stand 06.04.2023
Terrarium Stand 06.04.2023.jpeg (342.2 KiB) 2042 mal betrachtet
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 599
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Re: Temperatur ok ?

Beitrag von ThoRaySta »

Hi Grüß Dich!
RogalDorn hat geschrieben: 06.04.2023, 08:10 Guten Morgen @ThoRaySta

Erstmal danke für die Antwort :-)
Ich habe in den Räumen (sind mehr oder minder 3 Räume die Zusammen hängen) die Heizung die letzten Tage auf 3 gehabt und jetzt wo es die letzten Tage schön schein auf 2 runter gedreht.
Dadurch habe ich Nachts so um die 17-18 Grad.
Ja, das ist vollkommen in Ordnung.
Ein Bild des Terrariums hänge ich mal an (ist vermutlich absolut das Grauen, wenn ich mir deine Top-Terrarien ansehe und vermutlich ist meins voller Anfängerfehler :( :( :( )

Habe den Aufbau des Terrariums so nachgebaut, wie es die letzten Jahre bei der Vorbesitzerin stand (mit der ich auch weiterhin Kontakt habe).
Habe jetzt noch (für die Winterruhe schonmal) eine Höhle (Stein) geholt, war grade im Angebot.....

Wärmelampe hatte ich ja geschrieben, die rechte Lampe ist rein nur zur Beleuchtung.
Über Zeitschaltuhr geht das ganze an & wieder raus (fahre aktuell alle 2-3 Tage eine Halbe Stunde hoch, ist erst Ende Februar Anfang März aus der Winterruhe raus, aktuell lasse ich die Lampe von 7:45 Uhr bis 15:15 Uhr an + dann eben das Tageslicht)

Platzmäßig konnte ich das Terrarium nur Rechts des Wohnzimmerfensters stellen, durch einen "Vorhang" und die Positionierung verhindere ich soweit, das sich das Terrarium in einen Backofen verwandelt (ggf. wird der Rolladen geschlossen).
Bin aber am Überlegen das Terrarium doch anders zu positionieren, wäre aber dann nahe an der Tür (wohinter der Flur mit dem 10 kw Holzofen ist...)
Ich bin nicht da, um über Dein Terrarium zu urteilen, sondern möchte Dir helfen für Deine Agame das maximum an Lebensqualität zu erreichen.
Wir haben alle mal so angefangen und ja, der Lebensraum muss sehr viel optimiert werden.
Da wäre mal zum einen das Raumangebot, dann die Lichtausbeute muss erheblich verbessert werden und die Gestaltung des Lebensraumes verdient auch noch mehr Aufmerksamkeit.
Ist es Dir platzmäßig möglich eine Zunahme des Lebensraumes für Deine Bartagame zu ermöglichen, dann könnten wir die Nachbesserungen ausarbeiten. Das würde dann so aussehen.

Eine Lohnenswerte Anschaffung wäre, ein neues größeres Terrarium ab 180x80x80 cm aus OSB.
Mehr Grundbeleuchtung damit es allgemein heller wird.
2-3x Solar Raptor oder Lucky Reptile Desert 70W Flood.
Einen Thermostat, an dem eine Flood zur Unterstützung hängt (zum Temperaturausgleich).
Mit dem bestehenden Glasterrarium ist der Ausbau des Lebensraumes nicht möglich, weil es an der Größe hapert, die eine gesunde Bartagame aber dringend braucht um zu leben und nicht zu vegetieren.
Gerne kannst du auch auf meinem YT-Kanal reinschauen (ist in meiner Signatur) falls du jetzt erstmal durchatmen musst. :mrgreen:
Du bist nicht allein, ich kann dir schon helfen, um die finanziellen Lehrgelder so gering wie möglich zu halten.
Ich zeig dir mal wie wir angefangen haben und für die Agamen weitergemacht haben.

Viel Spaß bei der Reise in unsere Vergangenheit
https://youtu.be/_jNQ7M3TSjY




Grüßle Thomas
RogalDorn
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2023, 01:08

Re: Temperatur ok ?

Beitrag von RogalDorn »

Hallo

Sorry für die Späte Antwort.


Erstmal danke für die vielen Tipps, Ratschläge und konstruktive Kritik.

Ein neues bzw Größeres Terrarium soll nach dem Sommer kommen und spätestens 2024 in Betrieb genommen werden.
Die Dame hat die letzten 4 Jahre in dem Aktuellen gelebt - und bisher immer gesund.

Ergo nehme ich mir lieber Zeit & mache es ordentlich (was ich leider erst im August angehen kann)


Deine Videos schaue ich aktuell abends mal oder auch beim kochen - sehr Interessant & hat mir schon die ein oder andere Inspiration gebracht :-)






Ich hätte mal aber noch eine kleine Frage :

Wie macht ihr das mit Futter / Wasser wenn ihr mal ein paar Tage / 1 Woche weg seit.
Habt ihr da immer eine Urlaubsvertretung ?
Oder kommt die Agame mit 1 Woche ohne gut aus ?

Wasser & Etwas Futter kann man ja am Abreisetag ohne weiteres noch geben (Vielleicht auch ein bissjen mehr als sonst)

Aber das Wasser wird irgendwann leer sein, und wenn es ein paar Tage steht wird es auch nicht wirklich appetitlicher....
Benutzeravatar
ThoRaySta
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 599
Registriert: 03.02.2017, 01:28
Wohnort: Senden (BY)
Kontaktdaten:

Re: Temperatur ok ?

Beitrag von ThoRaySta »

Hallo RogalDorn,
Hallo

Sorry für die Späte Antwort.


Erstmal danke für die vielen Tipps, Ratschläge und konstruktive Kritik.

Ein neues bzw Größeres Terrarium soll nach dem Sommer kommen und spätestens 2024 in Betrieb genommen werden.
Die Dame hat die letzten 4 Jahre in dem Aktuellen gelebt - und bisher immer gesund.

Ergo nehme ich mir lieber Zeit & mache es ordentlich (was ich leider erst im August angehen kann)


Deine Videos schaue ich aktuell abends mal oder auch beim kochen - sehr Interessant & hat mir schon die ein oder andere Inspiration gebracht :-)
Lieber spät wie nie :mrgreen:
Ich freu mich immer über Rückmeldungen, und über Bauvorbereitungen eines größeren Terrariums.
Natürlich sollte man sich beim planendes neuen Lebensraumes Zeit lassen und alles gut überlegen.
Es freut mich sehr, dass deine Agame, wenn auch erst nächstes Jahr einen größeren Lebensraum bekommt.
Auch wenn sie bisher immer gesund war, mehr Platz und ein wenig erhöhte Standards ggf. Extras würden Ihr dennoch sehr gut tun.
Ich hoffe das Dir meine Videos weiterhelfen und dich nicht auf Dauer langweilen, denn ich bin halt kein geschulter Redner, so dass jedes Video sich um Meilen vom Rest unterscheidet :roll: :mrgreen:
Ich hätte mal aber noch eine kleine Frage :

Wie macht ihr das mit Futter / Wasser wenn ihr mal ein paar Tage / 1 Woche weg seit.
Habt ihr da immer eine Urlaubsvertretung ?
Oder kommt die Agame mit 1 Woche ohne gut aus ?

Wasser & Etwas Futter kann man ja am Abreisetag ohne weiteres noch geben (Vielleicht auch ein bissjen mehr als sonst)

Aber das Wasser wird irgendwann leer sein, und wenn es ein paar Tage steht wird es auch nicht wirklich appetitlicher....
Gut funktioniert hat bei uns, den Tieren 2 Tage vor Abreise, ein paar Insekten zu geben und am Abreisetag dann 3ml Wasser zu verabreichen.
Es sollte zwischen Essen und Trinken ein Tag dazwischen sein, wenn man es von Hand verabreicht, dass der Kreislauf es leichter verarbeiten kann.
Dann wird die Wasserstelle mit 3-4 Golliwoogs ausgestattet. Das Wasser kommt komplett raus, damit nichts verkeimtes aufgenommen werden kann.
Die Pflanzen werden nochmal gegossen, getrocknete Wiesenkräuter und frische kommen in die Futterschalen.
Das wars. Länger wie 7 Tage sollte man aber dennoch nicht weg bleiben.
Sofern die Agamen sich entleert haben, muss man auch nicht mit größeren Katastrophen und Sauerrein rechnen. :mrgreen:
Ich bin eh meistens zu Hause oder wenn ich mal mit in Urlaub fahre, dann guckt ein Nachbar hin und wieder rüber.
Bei den Agamen war es bisher kein Problem, aber seit wir unsere Miezi haben, eine zugelaufene Freigängerin, gestaltet sich der Urlaub eher schwierig, da die Katze bis zu ihrem dreiviertelten Lebensjahr wohl sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen machen musste.
Sie hat uns beim Spazieren gehen um Hilfe angeschrien, war halb verhungert und hätte nicht mehr arg viel länger durchgehalten.

Auf jeden Fall bin ich auf dein neues Terrarium gespannt.

Grüßle Thomas
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag