Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Darf ich meinen 2 Bartis Heurschrecken von der Wiese füttern ?

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Doreéni
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 39
Registriert: 12.04.2010, 18:29
Wohnort: Zuzenhausen

Darf ich meinen 2 Bartis Heurschrecken von der Wiese füttern ?

Beitrag von Doreéni »

Ich hab da mal eine Frage, vielleicht wurde dazu schon ein Thread eröffnet, ich habe jedoch keinen gefunden.

Also, darf ich denn meinen 2 Bartis Heuschrecken verfüttern, die ich selbst auf einer Wiese in der Nähe von Feld und Wald ( also keine Straße in der Nähe) verfüttern ?
Ich hatte erst einen Wurmbefall und da ich nicht weiß, wie es dazu kam wollt ich mal versuchen wie es mit anderen Heurschrecken ist, da aber bei mir in der Nähe kein anderer Zoohandel ist, hab ich mir gedacht ich geh auf die Wiese welche fangen.
Jetzt ist meine Frage:

1. Kann ich das tun oder spricht irgendetwas dagegen ?
2. Können diese Tiere schlimme Krankheiten übertragen ?
3. Hat das schon mal jemand bei seinen eigenen Tieren verfüttert ?

Danke schon im vorraus für die Antworten =)
Benutzeravatar
andyra25
Pogona Microlepidota Juvenile
Pogona Microlepidota Juvenile
Beiträge: 512
Registriert: 08.04.2010, 01:23
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von andyra25 »

Grundsätzlich spricht nichts dagegen. Im Gegenteil, die in der Natur gefangenen Futtertiere bieten einiges Mehr an Nährwertgehalt.
Im Allgemeinen gilt jedoch höchste Vorsicht. Futtertiere aus der Natur sollten wirklich nur an völlig unbehandelten Wiesen fern ab von jeglichen befahrenen Strassen gesammelt werden.

Krankheiten lassen sich sich leider nie völlig ausschließen, da man ja nicht wissen kann wo die jeweiligen Futtertiere vorher unterwegs waren oder bereits Wurm-/Parasitenbefall haben.

Durch Einhalten obiger Vorsichtsmaßnahmen kann man das Risiko zwar minimieren, jedoch nie völlig ausschließen.

Ich füttere jeden Sommer mit frei gefangenen Futtertieren, bisher ist noch nie etwas passiert.
Die Frau bemüht sich, den Mann zu ändern, und jammert dann, dass er nicht mehr der alte ist.
Benutzeravatar
Lui007
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 57
Registriert: 08.01.2012, 12:12
Wohnort: Ehst. Bra

Beitrag von Lui007 »

Ich schließe der meinung mal mit an , genau sagen/ausschliessen kann man dies bestimmt nicht . Aber von freunden oder auch hier im forum hat man ja schon oft gehört das man grashüpfer und der gleichen füttert oder füttern kann .
tuning-freak-77
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 105
Registriert: 04.09.2011, 19:06
Wohnort: obernbreit

Beitrag von tuning-freak-77 »

lui007 kleiner tipp schau bitte erst auf das datum bevor du was schreibst dieser beitrag ist 1.5 jahre alt nicht böse gemeint
Benutzeravatar
Lui007
Pogona Henrylawsoni Subadult
Pogona Henrylawsoni Subadult
Beiträge: 57
Registriert: 08.01.2012, 12:12
Wohnort: Ehst. Bra

Beitrag von Lui007 »

Ja und , ne antwort gab´s trotzdem oder ? :P
Benutzeravatar
Gunman
Moderator
Moderator
Beiträge: 4559
Registriert: 27.12.2007, 19:37
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gunman »

Hallo Lui007,
sicherlich gab es eine Antwort von dir.
Allerdings enthält die keine neuen Aussagen die nicht schon von andyra25 gemacht worden wären.
Außerdem dürfte das Problem ja mittlerweile gelöst sein, denn es liegen ja nun schon zwei Sommer zurück.
Wenn also eine Frage schon seit einer Ewigkeit geklärt ist, muss man das dann nicht wieder künstlich aus der Versenkung hervor holen. 8)
Gruß Gunman
______________________________________________________________________________

WIR haben uns die Tiere nach Hause geholt, also sollten WIR sie auch bestmöglichst versorgen!
Don't be confused by the lies of the fools and deceivers, hope and believe in the things, that we need to survive... Don´t lock me in a cage !
Lyrics from "Gift Of Faith" by Toto
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag