Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

Können die Bartis zu viel Grünfutter haben?

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Triceratops
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.03.2010, 03:01
Wohnort: Weiden

Können die Bartis zu viel Grünfutter haben?

Beitrag von Triceratops »

Hallo,

also meine kleine Fensterbrett-Gewächszucht läuft etz langsam, wenn alles klappt dann brauch ich mir im Winter keine Sorgen um Löwenzahn und allem möglichen anderen machen :-)

Jetzt wollte ich fragen, kann es auch zu viel Grünfutter sein, also ich mein dass sie sich den Bauch zu voll schlagen damit?

Als sie nämlich den Feldsalat u.ä. bekamen die ich ausm Supermarkt geholt hab blieb immer etwas in der Schale zurück obwohl der Napf jetzt nicht ganz voll war. Seitdem ich von meinem Fensterbrett die sachen nehm mach ich den Napf fast gehäuft voll inzwischen und er ist immer leer wenn ich am nächsten morgen reinschau. Also fressen die jetzt zu viel oder hab ich nur zwei Gourmets im Terrarium sitzen die auf die höchstmögliche Qualität achten? :-)

Danke schonmal für die Antworten

Grüße
Triceratops
Benutzeravatar
Jewel
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 150
Registriert: 31.01.2010, 23:12
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Jewel »

also soweit ich weiss, kennen bartis bei grünfutter ihre grenzen, was bei lebendfutter ja nich unbedingt so is, da wird ja platt gemacht, was sich bewegt :guns:
vllt. ein paar gourmets, die du da hast. . . :wink: wenns schmeckt, warum nich?! :roll:
Benutzeravatar
Michael Kitzing
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 151
Registriert: 01.11.2009, 13:00
Wohnort: Petersberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Kitzing »

Da liegt Jewel vollkommen richtig! Bartagamen fressen nur soviel Grünzeug wie sie brauchen. Du brauchst dir also keine Sorgen machen, dass sie sich daran überfressen.

Meine Bartis fressen mitlerweile soviel Grünzeug das ich das max. im Garten alles anpflanzen könnte. Darum hole ich komplette Salatköpfe, Karotten, Paprika usw. (da es ja nicht alzu teuer ist) im BIO-laden.
Und den Rest: Löwenzahn, Gänseblümchen wächst ja alles auf unserer Wiese!
Im Winter gibt es ja zum Glück auch fast alles zu kaufen, denn ich glaube nicht das Löwenzahn im Winter , auch wenn er drinnen gezogen wird, wächst. Aber da lasse ich mich natürlich eines besseren belehren. :wink:
Triceratops
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Pogona Henrylawsoni Juvenile
Beiträge: 38
Registriert: 16.03.2010, 03:01
Wohnort: Weiden

Beitrag von Triceratops »

Hallo,

habt dank für die Antowrten.
Also was die Paprika und Zucchini und alles andere angeht was nicht in Blattform dargereicht wird, habe ich aufgegeben, des wird immer separiert von den beiden und übrig gelassen. Was die Zucht von Löwenzahn angeht habe ich leider noch keine <erfahrungswerte die ich hier zum Besten geben könnte, aber nachdem er bis jetzt auf meiner Fensterbank prächtig gedeiht hoffe ich dass sich das auch im Winter nicht ändern wird. Und die Mengen die die beiden vertilgen weiss ich noch nicht genau ob das was ich heranziehen kann genug sein wird. Aber ich habe sehr viele und auch lange Fenserbänke in meiner Wohnung, und einen kompletten leeren Raum, wo ich quasi nen Tisch vors Fenster stellen könnte, da kann es also schon sein dass ich genug Platz hab. Wenn nicht muss ich im Laden noch etwas zukaufen.

Grüße

Triceratops
Antworten