Hier geht es zu den allgemeinen Informationsseiten

nahrhaft oder nicht ?

Fragen zur Fütterung: was, wann & wieviel

Moderatoren: Moderatoren, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Hofi 0815
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 06:36
Wohnort: Ennepetal

nahrhaft oder nicht ?

Beitrag von Hofi 0815 »

Hallo,

als Lebendfutter habe ich ja schon von viele Tierarten gehört, aber wie schaut es bei Fliegen, Spinnen, Ameisen, Motten/Falter und Käfer aus der freien Natur aus?


L.g. Hofi
Tobi_92
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 173
Registriert: 19.10.2009, 14:36
Wohnort: 96465 Neustadt b. Coburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobi_92 »

Wenn du Insekten aus der freien Natur verfütterst, musst du immer bedenken, dass die Tierchen Keime oder Ähnliches mit sich bringen könnten.
Benutzeravatar
Pogonator
Pogona Nullarbor Subadult
Pogona Nullarbor Subadult
Beiträge: 182
Registriert: 16.10.2009, 11:46

Beitrag von Pogonator »

Hi,

Fliegen und Spinnen haben eher weniger Nährwert.
Fliegen sind als "Beschäftigungstherapie" sehr wertvoll.

Ameisen würde ich nicht gezielt verfüttern, hier hätte ich bedenken wegen der Säure.

Käfer u.ä., naja, ich würds einfach lassen wenn ich mir nicht sicher bin.
Bild

Das Internet vergisst nichts!
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Ich persönlich rate davon ab Tiere zu verfüttern die man so in seiner Umwelt findet.
Man weiß nie wo die Tiere mal dran waren.

Eine Menge an Tieren wird man nie finden können um sich die Kosten für das Lebendfutter aus dem Fachmarkt sparen zu können.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Benutzeravatar
Hofi 0815
Pogona Nullarbor Juvenile
Pogona Nullarbor Juvenile
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 06:36
Wohnort: Ennepetal

Beitrag von Hofi 0815 »

euch schon mal meinen Dank,

ich meinte nur, ob es okay wär, wenn jetzt mal das ein oder andere Insekt aus der Natur verspeist wird. Als Hauptlebendfutter gebe ich natürlich Lebendfutter aus dem Zoohandel. Wollte nur zur Sicherheit dies wissen. Denke mal, wenn mein Barti Gerry dann nächsten Sommer im Freigehege ist, da haben wir hier auf der Wiese auch das ein oder andere Insekt rumkrabbeln und fliegen.
Möchte nicht, daß dies ihm dann eher schadet als alles andere.
Sollte ich denn dann auch nach der Freigehegesaison eine Kotprobe beim TA abgeben? Zur Sicherheit !?


L.g. Hofi
Benutzeravatar
Phoenix
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 23.06.2006, 10:39
Wohnort: 66996 Erfweiler
Kontaktdaten:

Beitrag von Phoenix »

Klar ist das in Ordnung, aber dann keine Spinnen oder irgendwelche anderen "unbekannten Arten".
Wenn ich im garten bin und mir fliegt ne Heuschrecke entgegen dann wird die auch verfüttert.
Viel zu selten benutzt: Bild SUCHE
Fachliche Fragen per PN werden nicht beantwortet!
Erledigte Threads bitte markieren! Unerwünschte Themen bitte melden! Forenregeln beachten!
Antworten